Übersetzung und Feedback zum neuen Endspiel "Temple Hunt"/"Olympus"

Vielleicht übersetzt Draba ja wieder
Hier gelangst du zum Beitrag.
Ja, Draba hat übersetzt, dabei aber keinen Spaß gehabt. Ich habe selten so viele Füllfloskeln in einem einzigen DevBlog-Artikel gesehen, und so wenig Inhalt. Aber letztlich muss man ja schon dankbar sein, wenn sich überhaupt jemand hinsetzt und sich bemüht, aus wenig irgendetwas zu machen und sich ein Community Update aus den Rippen zu schnitzen. In diesem Fall stammt der Artikel aus der Feder von Richard Stephenson, der als "Richard" langjähriger EN-CM für Grepolis und Forge of Empires war, und in seinem LinkedIn-Profil davon überzeugt ist, dabei "extraordinary customer service" geboten zu haben. Seit November 2018 unterstützt er zusätzlich als "Community Management Specialist" die LCM in Hamburg, und seit November 2019 ist das sein zentrales Aufgabengebiet - die CM-Jobs hat er aufgegeben.

Hier nun also noch einmal der Link zum DevBlog-Artikel: https://devblog.grepolis.com/?p=2634

Und hier die leicht gestraffte Übersetzung (kursive Anmerkungen in Klammern haben erklärenden Charakter und wurden von mir eingefügt):

Wir möchten Euch allen sowohl ein Update geben, als auch einen Vorgeschmack auf die großartigen Grafiken und Spieloberflächen, die in unserem Endgame Verwendung finden werden. Zu allererst: Das neue Endgame wurde zunächst als „Temple Hunt“ bekannt gemacht. Das war aber immer (nur) ein Arbeitstitel, und wir haben uns dazu entschieden, es einfach in „Olympos“ umzubenennen. Wir haben das Gefühl, dass diese Bezeichnung besser ausdrückt, wodurch die Welt gewonnen wird, so wie das auch beim Weltwunder- und Dominanz-Endspiel der Fall ist.



Olympos Hauptfenster

Unser zweites Anliegen ist es, uns die Zeit zu nehmen, Euch für Eure Geduld zu danken. Wir wissen, dass es sich nun für eine ganze Weile so angefühlt haben muss, als ob nichts Aufregendes oder Neues ins Spiel gebracht worden ist. Das liegt daran, dass unser Team konzentriert und hart daran gearbeitet hat, Olympos zu Euch zu bringen. Während wir uns tiefer in dieses fantastische neue Konzept eingearbeitet haben, haben wir den Eindruck gewonnen, dass wir hier wirklich mehr tun (können), als Grepolis nur ein neues Endgame zu geben; daher möchten wir Olympos nun als das bezeichnen, was es ist: Eine neue Version des Spiels. Was bedeutet das? Nun, es bedeutet tatsächlich, dass Olympos Eure Spielweise verändern wird, und dabei jeden Aspekt des Spiels berührt. Olympos verlangt wirklich Neuentwürfe der spielrelevanten Strategie(n), und verändert insbesondere auch das Layout der Karte von Anfang an. Wir erwarten, dass Olympos die Tür zu gänzlich neuen und innovativen Strategien und Spielweisen öffnet, und das finden wir wirklich aufregend!

Lasst uns jedoch eine Frage beantworten, die manche von Euch vielleicht schon haben, und feststellen: Nein, Olympos wird nicht Grepolis´ eigentliches (bisheriges) Gameplay ersetzen. Bereits laufende Welten werden Weltwunder- oder Dominanzwelten bleiben, und wir werden Olymposwelten auf allen Märkten eröffnen, sobald das Live Release erfolgt. Wir verwerfen die Endspiele “Weltwunder” oder “Dominanz” nicht. Wir werden in Zukunft Welten mit Weltwundern, Dominanz und Olympos eröffnen.



Kleine Tempel auf der strategischen Karte

Nachdem das gesagt ist, möchten wir Euch noch wissen lassen, dass aufgrund des Umfangs des Projekts Olympos noch in der Entwicklungsphase stecken wird, wenn es innerhalb der nächsten Wochen auf die Betas kommt. Wir werden parallel dazu noch an den späteren Spielphasen arbeiten, an den großen Tempeln und dem Olymp, und dabei nicht nur Community Feedback berücksichtigen, sondern auch die Daten aus den ersten Wochen der neuen Testwelt analysieren. Natürlich werden wir anhand von Community Feedback auch (noch) Anpassungen an den frühen Spielphasen (Phase vor den Tempeln/Phase kleine Tempel) vornehmen. Das bedeutet, dass Euer Beta-Feedback wichtiger denn je sein wird während Olympos Gestalt annimmt.

Olympos Grafik

Und nun zu den hübschen Sachen. Wir dachten, dass es nett wäre, einen Teil (der Ergebnisse) unserer Arbeit mit Euch zu teilen und einige zukünftige Inhalte detaillierter zu beschreiben. Zunächst ein paar Grafiken:



Illustrationen zu den großen Tempeln

Wie Ihr sehen könnt, haben unsere Grafiker Olympos wirklich von einer (bloßen) Idee in ansprechende Darstellungen des antiken Griechenland verwandelt. Könnt Ihr erraten, welcher Tempel zu welchem Gott gehört?

Um Euch so viel Info über jeden Tempel zu geben wie möglich, haben wir ein neues Fenster entworfen, das Euch eine Übersicht über die Truppen bietet, die den Tempel verteidigen, und ihre Buffs. Hat Eure Allianz den Tempel erst einmal erobert, werden Eure Allianzmitglieder auch die Befehle (Truppenbewegungen) sehen können, die auf den Tempel unterwegs sind.



Infofenster der kleinen Tempel

Wie wird sich die Karte verändern?

Zu guter Letzt möchten wir einen Screenshot teilen, der aus einem unserer Tools stammt und die Verteilung der Tempel in unserer internen Testwelt zeigt. Wie Ihr sehen könnt, vermittelt Euch der Screenshot einen Eindruck, wie eine Welt während der Olympos-Phase des Spiels aussehen könnte.

Die gelben Punkte repräsentieren die kleinen Tempel, die auf ihre Eroberung warten, die weißen Kreise die großen Startinseln (= Inseln mit Bauerndörfern innerhalb des freigeschalteten Bereichs). Diese Inseln sind alle von Anfang an (zur Besiedlung) offen, was vom ersten Tag an zu einer ganz anderen Verteilung (der Spieler) führen wird. Bitte beachtet, dass das gezeigte Beispiel nicht repräsentativ ist für die Verteilung auf einer Livewelt, und die einzelnen Raster nicht jeweils ein Meer repräsentieren. Wir hoffen aber, dass Euch dabei hilft, Euch vorzustellen, wie eine zukünftige Olympos-Welt aussehen könnte.



Beispiel zur Tempelverteilung auf einer Welt

Wir hoffen, dass diese kleine Vorschau Euch mehr Einblick in den Prozess verschafft, den wir durchlaufen, um Euch dieses fantastische neue Feature liefern zu können. Nochmals danke für Eure Geduld, und stellt sicher, dass Ihr Euch für Beta registriert, sodass Ihr unsere Beta-Testwelt für Olympos spielen könnt, wenn wir sie in den nächsten Wochen eröffnen.

Danke!

Richard Stephenson
Community Management
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, Draba hat übersetzt, dabei aber keinen Spaß gehabt. Ich habe selten so viele Füllfloskeln in einem einzigen DevBlog-Artikel gesehen, und so wenig Inhalt. Aber letztlich muss man ja schon dankbar sein, wenn sich überhaupt jemand hinsetzt und sich bemüht, aus wenig irgendetwas zu machen und sich ein Community Update aus den Rippen zu schnitzen. In diesem Fall stammt der Artikel aus der Feder von Richard Stephenson, der als "Richard" langjähriger EN-CM für Grepolis und Forge of Empires war, und in seinem LinkedIn-Profil davon überzeugt ist, dabei "extraordinary customer service" geboten zu haben. Seit November 2018 unterstützt er zusätzlich als "Community Management Specialist" die LCM in Hamburg, und seit November 2019 ist das sein zentrales Aufgabengebiet - die CM-Jobs hat er aufgegeben.

Hier nun nun also noch einmal der Link zum DevBlog-Artikel: https://devblog.grepolis.com/?p=2634

Und hier die leicht gestraffte Übersezung (kursive Anmerkungen in Klammern haben erklärenden Charakter und wurden von mir eingefügt):
vllt sollten die, die wirklich noch um das game bemüht sind, geld dafür bekommen und nicht i-welche leute, von denen man nix liest, hört oder sonstiges
 
Was mich ein wenig frustriert an der Sache:

Wir haben seit dem 16. Oktober letzten Jahres keinerlei Update mehr zur Spielmechanik und -logik gesehen, und auch keine Reaktion zu Rückfragen, zum Beispiel bezüglich der Spielbarkeit des neuen Endspiel-Konzepts auf Revoltewelten (und eigentlich nicht nur dort) - und dazu darf es nach wie vor deutliche Bedenken geben. Im Oktober war auch der Begriff "Portaltempel" erstmals gefallen, es wurden sonstige Änderungen (mehr Buffs bei den großen Tempeln, Truppenstand in den Tempeln immer öffentlich einsehbar, kleine Tempel von Anfang an auf der Karte vorhanden, etc) flüchtig gestreift, aber nicht weiter ausgeführt. Stattdessen werden wir zum zweiten Mal in Folge mit Kostproben zum Thema "Artwork" vertröstet. Natürlich ist Grafik und Fensterdesign in einem Spiel wichtig, aber manchmal hat man einfach das Gefühl, dass sich das Hamburger Team an (optischen) Nebensächlichkeiten verzettelt, während das grundlegende Durchdenken des Spielkonzepts für beide Eroberungssysteme mal wieder nicht so recht stattzufinden scheint.

Die Karte zur Verteilung der kleinen Tempel auf einer Welt ist ebenfalls nur auf den ersten Blick aussagekräftig. Zum einen sagt Richard, dass die Karte aus einem internen Tool stammt - es sollte also niemand davon ausgehen, eine solche Verteilungskarte später ingame vorzufinden. Zum anderen sagt er, dass die gezeigten Raster nicht die Meere repräsentieren (und die gezeigte Verteilung nicht die auf einer Livewelt). Wie soll man sich dann bitte ein Bild von der Verteilung der Tempel auf den Welten machen, wenn es keinen Bezug zu einem spielinternen Maßstab gibt (es sei denn, man wolle anfangen, einen solchen durch Auszählen der Inseln mit Bauerndörfern im Verhältnis zu den kleinen Tempeln herzustellen)?

Und besonders dünnhäutig bin ich mittlerweile - nach Monaten mit leeren Beta-Changelogs und null Info über Änderungen gegenüber der Beta-Community - wenn dann wieder mal beschworen wird, wie wichtig unser Beta-Feedback doch sei. Da läuft mir einfach die Galle über, und insbesondere dann, wenn der sogenannte "Community Management Specialist" diesen nun schon gefühlte dutzende Male erwähnten beschämenden Missstand nicht einmal "auf dem Schirm" zu haben scheint.
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn dann wieder mal beschworen wird, wie wichtig unser Beta-Feedback doch sei.
Naja, das Feedback auf der Beta ist tatsächlich überschaubar denn es wird lieber hier auf DE gepostet anstatt dort. Ich bin immer ein wenig skeptisch, ob das Feedback von hier überhaupt weitergegeben wird, und wenn es auf Beta kein Feedback gibt, dann interpretiert man das wohl eher als gute Nachrichten und alles i.O.
 
Ich kann beim besten Willen kein Feedback auf Beta geben zu Dingen, die es dort nicht einmal in die Ankündigungen schaffen, und auch sonst kann das niemand. Ich habe das noch getan, als die Misere anfing - da habe ich in den Feedbackthreads im Beta-Forum noch erwähnt, was eigentlich im Update gewesen wäre, und was es dazu zu sagen gäbe, siehe zum Beispiel hier: https://beta.forum.grepolis.com/index.php?threads/feedback-browser-changelog-2-203.4724/

Als jedoch klar wurde, dass es neuer Standard ist, die Beta Community nicht mehr über Änderungen zu informieren, habe ich beschlossen, dass es nicht mein Job ist, die Dinge, zu denen wir Feedback geben sollen, zuvor auch noch selbst ins Betaforum zu tragen, um Feedback dazu abgeben zu können, nur weil die Leute, die dafür eigentlich bezahlt werden, es ganz einfach nicht tun.
 
Ganz nebenbei bemerkt: Die Hintergrundarbeiten am neuen Endspiel (meiner Vermutung nach) verursachen seit gestern auf den Betas einen extrem lästigen Fehler. Externe Truppen können auf den Betas zur Zeit nicht teilweise aus anderen Städten zurückgerufen werden, sondern nur komplett.

Das heißt, dass man zum Beispiel leere Transporter aus einer Stadt, die man unterstützt, nicht zurückrufen kann (um sie dann wohlgefüllt wieder hinzuschicken). Das heißt aber auch, dass man Truppen einer Stadt, die gerade einen Koloangriff abkriegt, nicht mehr teilweise aus der Stadt, in der man sie zwischenzeitlich geparkt hatte, zurückrufen kann, um das Kolo zu kicken. Stellt Euch vor, Ihr habt Landtruppen samt Transportern einer permanent unter Beschuss stehenden Stadt in der Nachbarstadt auf derselben Insel geparkt, und wollt nach Kololandung nur die Landoff für den Kolokick zurückrufen. Pech gehabt! Ihr könnt die Landoff auf Beta auch auf derselben Insel derzeit nur inklusive Transen zurückholen, was natürlich bedeutet, dass die kompletten Truppen sinnlos an der Seedeff des Kolos zerschellen (selbst wenn diese nur aus einem Feuerschiff bestehen sollte).

Falls irgendeinem Schreibtischtäter in Hamburg wieder einfallen sollte, dass die Behebung dieses Fehlers geringe Priorität hat, und man ihn getrost auch mit dem nächsten Update auf die Livewelten bringen kann (so etwas soll es ja schon gegeben haben^^), gebe ich dieser Person gerne ein paar Grepolis-Nachhilfestunden.

(Edit: Wurde mit dem heutigen Daily Update behoben)

Ich bin ja gespannt, was uns die Spielmechanik-Verbiegungen, die für Olympos eingeführt werden, noch für lustige Nebeneffekte bescheren werden in den nächsten Wochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe den Beta-Ankündigungsthread, der nun etwas detailliertere (aber leider teilweise thematisch ungeordnete) Informationen bietet, in den Beta-Diskussionen übersetzt und poste hier daher nur die Links für diejenigen, die normalerweise nicht in den Betabereich schauen:

Grundlagen: https://de.forum.grepolis.com/index...dbox-16-belagerung-olympos.36835/#post-607879
Spätere Spielphasen: https://de.forum.grepolis.com/index...dbox-16-belagerung-olympos.36835/#post-607882
Zusatzinformationen: https://de.forum.grepolis.com/index...dbox-16-belagerung-olympos.36835/#post-607884
 
war nicht bös gemeint, warst nur der einzige bekannte Name, den ich gefunden habe^^
Draba ist auch da, aber die zockt bei den Griechen und Buffy denke ich auch - aber die zockt glaub ich gar nicht, sondern zählt nur. Und ich spiele da eigentlich auch nicht, sondern bewundere nur die Tempel und ärgere die Griechen, indem ich ihnen schon zwei Kolos rausgeschossen habe :tongue:
Portaltempel.JPG