9/11

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von -klaffi3-, 04.01.12.

  1. -klaffi3-

    -klaffi3-

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Glaubt ihr, dass die Al-Qaida für die Anschläge auf das WTC und das Pentagon verantwortlich sind, oder dass es von George W. Bush, CIA, etc. geplant gewesen ist.

    Also ich persönlich bin mir da wirklich nicht sicher. Ich habe viele Dokus und Filme über 9/11 gesehen (zB. Zeitgeist) und bin mir aber immer noch nicht sicher. Es gibt zwar viele Indizien die darauf hindeuten, dass der Anschlag aufs WTC ein Fake war, aber auch dass er es nicht war. Was denkt ihr?
     
  2. Pavlik

    Pavlik Gast

    Denk mal nach. Was werden wohl dir wohl die hinterblieben von den Opfern aus dem Flugzeug sagen. Was wirst du von den New Yorkern hören die es live gesehn haben? So was faked man nicht...
    Nicht soviel Dan Brown und co lesen. Den The Da Vinci Code gibts auch nicht. Hoffe ich konnte damit dein Frage beantworten.
     
  3. Cancelot

    Cancelot

    Beigetreten:
    20.09.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Jo ein fake, und damit wir alle schön glauben dass es der böse Osama war, wurden wir auch mit Chemtrails besprüht und von CIA-hörigen Außerirdischen anal umprogrammiert...
     
  4. Mit meiner Aluminium-Kopfbedeckung bin ich vor Chemtrails sicher!
     
  5. marcomo

    marcomo

    Beigetreten:
    15.08.10
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    eher nicht^^

    denke auch dass das ein Inside Job war.
     
  6. David IV

    David IV

    Beigetreten:
    01.05.10
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin mir auch nicht sicher ob es ein Fake war, mir kommt es nur komisch vor dass man Osama getötet und direkt in einem Meer bestattet hat. Eindeutige Beweise gibt es für mich nicht, dass er tot ist. Es kann genauso gut sein, dass er eines natürlichen Todes gestorben ist.

    --
    Die Amis sollen auch damals von dem geplanten Angriff auf Pearl Harbor gewusst haben, ohne etwas dagegen zu unternehmen.
     
  7. Und bekanntlich waren sie ja auch nicht auf dem Mond...

    "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen."

    Immanuel Kant - Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? [1784]
     
  8. David IV

    David IV

    Beigetreten:
    01.05.10
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    5
    Es gibt eindeutige Beweise dafür, dass sie auf dem Mond waren, es gibt keine eindeutigen Beweise dass sie es nicht waren.
    Es gibt auch eindeutige Beweise dafür, dass sie von dem Angriff wussten, es gibt wiederrum keine eindeutigen Beweise dafür, dass sie nicht von dem Angriff wussten ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.12
  9. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Ich persönlich kenne die Wahrheit: Nichts als ein paar Unfälle. Dafür spricht der mehr als schlampige Einschlag in den Nordturm und die Tatsache, dass Flug 93 abstürzte. Ein Terrorist oder Regierungsfuzzie hätte das Ding irgendwo rein gelenkt.
     
  10. Kombatt

    Kombatt

    Beigetreten:
    14.10.10
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Gehts euch noch gut ??

    euch ist echt Langweilig...wie den meisten Reportern die TV sendungen so daher drehen das mann echt nicht mehr weis was war ist und was falsch ist.

    den TERRORISMUS giebt es...

    die schlagen auch zu....

    und gegen die Amerikaner wird es noch mehr anschläge geben, und gegen die Staten die mit die Amerikaner auf diese Welt gegen Tirannai und unterdrückung sich angagieren auch....


    wartet es nur ab....
     
  11. marcomo

    marcomo

    Beigetreten:
    15.08.10
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    ja, danke der nachfrage, also mir gehts gut, und selbst?
    Es ist nicht die Frage ob es Terrosrismus gibt oder nicht, sondern ob an 9/11 die verantwortlich gemachten Personen beteiligt waren bzw. man "intern" bescheid wusste.
     
  12. Marek-Arena

    Marek-Arena

    Beigetreten:
    17.06.11
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Wenn du das Zitierte hier verstanden hättest, hättest du es nicht als Unterstützung für deine Meinung rangezogen.

    Da die Zweifler der arabischen Schuld/Verantwortung genau das tun, was sie tun, denken sie selbst nach.
    Die Leute, die hingegen alles glauben was ihnen die mediale Propagandamaschinerie täglich vorsetzt, sind diejenigen die unmündig sind.

    Wo ist das Problem ein Verbrechen zu begehen, es anderen in die Schuhe zu schieben, um dann Gründe zu haben ein Land zu überfallen, damit man ein anderes Land, was einem nicht in den Kram passt, weiter einzukreisen ?
    Wo ist das Problem, sich als Opfer zu präsentieren, damit meine Verbrechen abgeschwächt werden und ich nicht als der Angreifer da stehe ?

    Ich denke eher, dass die Leute, die den "offiziellen" Meinungen folgen, hier die Romantiker und die Gehirngewaschenen sind.

    Komisch, dass immer die die Bösen sind, die auf dieser Welt nicht auf Amerikakurs sind ....mh....merkwürdig :rolleyes:
     
  13. Oh, Schwachsinn. Die ganzen "09/11-Truther" bauen ihre Aussagen lediglich auf irgendwelchen Blödsinnsaussagen über "WTC 7", "Nanothermit", etc. auf. Was ist da wohl eher die Propagandamaschine? Tonnenweise unabhängige Presseaussagen und verschiedene wissenschaftliche Untersuchungsberichte - oder irgendwelche Internetfilmchen und "Zeitgeist"-Videos, hm?
     
  14. Cancelot

    Cancelot

    Beigetreten:
    20.09.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    jaja, genau. Sie denken doch nicht selbst, sie hocken vor youtube, erwischen zufällig ein verlinktes Video und weil sie nicht in der Lage sind Zeitung zu lesen oder auch nur um 20.00h den ARD-Nachrichten zu folgen, ist auf einmal youtube ihre Bibel. Einfach, billig und doch Schwachsinn...
     
  15. Was wirklich gewesen ist werden wir wohl nie erfahren... Zweifler und Theoretiker werden oft belächelt obwohl es doch schon deutliche Beweise gibt das es so wie es gewesen sein soll nicht gewesen sein kann... im Grunde ist das Thema auf Weltpolitischer Ebene selbst schon durch.
    Womit wir jetzt zu tun haben sind die Folgen.
    Die Angriffe am 9/11 waren mehr oder weniger die Legitimation für einige sehr bizarrer Gesetze und Verordnungen die nicht nur in den USA erlassen wurden.
    Jede kennt den Spruch … Sicherheit oder Freiheit.... und wenn auch vielleicht leicht übertrieben werden hier Erinnerungen an den Reichstagsbrand wach.
    Ich glaube nicht das diese Änderungen oder die anschließende Kriegsführung ohne die Angriffe am 9/11 eine Zustimmung gefunden hätten und alleine deshalb bin ich davon überzeugt das man ein zweites Perl Habor schaffen wollte um die daraus resultierenden Entscheidungen besser verkaufen zu können.
     
  16. Cancelot

    Cancelot

    Beigetreten:
    20.09.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    VT -Du liest nicht mal die threads in denen du postest. Was war die Legitimation für den Irakkrieg? "Fehlinterpretierte" Satellitenfotos.

    Was genau sind deine weltweiten "bizarren Gesetze"? Muss man sich das so vorstellen, dass die Weltspitze heimlich beschlossen hat, ein Zeichen zu setzen und das WTC zu sprengen um weltweit irgendwelche Gesetze durchzubringen. Die USA also in Geberlaune? Jo, nehmen wir unser WTC, Freunde der Nacht, jederzeit gerne...
    So muss es gewesen sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.01.12
  17. Bevor du hier zum großen Reden schwingenden Schlagabtausch ausholen willst solltest du erst mal genau lesen wie die ursprüngliche Frage war und was dann jemand darauf geantwortet hat. Wenn du dann der Meinung bist deine Meinung deckt sich nicht mit der einer anderen...gibt es bestimmt auch eine Möglichkeit Argumente auszutauschen. Ich glaube aber mal deine Haltung ist da relativ steif und eingeschenkt das da kein Interesse besteht.
    Ich selbst habe hier meine Meinung offen gelegt höre mir aber auch gerne andere Meinungen an ohne die verbale Keule raus zu holen.

    Die Frage ob es geplant worden ist oder nicht habe ich in meinen Beitrag doch eindeutig mit JA beantwortet... wie gesagt meine Meinung.

    Das in den USA Gesetze erlassen wurden welche die persönliche Freiheit einschenken ist kein Geheimnis und das es nicht nur in den USA so ist weiß doch eigentlich auch jeder. Alles was nach 9/11 mit Überwachung im Bundestag verabschiedet wurde baut auf 9/11 auf.
    Freiheit oder Sicherheit.... ob das eine oder andere jetzt besser ist lassen wir hier mal außen vor... ist ein anderes Thema.

    Irakkrieg...davon habe ich hier nichts gesagt... möchte aber sagen das es die Legitimation für Afghanistan war. Mit dem Irak hast du hier was durcheinander gebracht.
    Was die sogenannte Geberlaune angeht... wir wissen doch inzwischen das Perl Habor ein Fake war... ein teuer erkaufter Fake der von der US Regierung sogar zugegeben wurde.
    Das Trauma und die Verluste an Material und Menschenleben war das was gebraucht wurde im die Amerikanische Bevölkerung auf den Krieg einstimmen.
    Warum also nicht auch ein zweites mal?
    Und hat der Angriff Nachteile für die Amerikanische Regierung gebracht oder Vorteile?

    Es sind natürlich alles Spekulationen und Vermutungen... so wie JFK von einem Schützen aus 3 verschieden Richtungen erschossen worden sein soll so hat hier ein Angriff auf Amerika stattgefunden dem einige sehr seltsame Zufälle zugrunde liegen.
    Was jetzt wahr oder falsch ist werden wir wohl nie erfahren... meine Meinung ist und bleibt bis auf weiteres aber das es so geplant war...von den eigenen Leuten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.01.12
  18. Cancelot

    Cancelot

    Beigetreten:
    20.09.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab hier garnichts durcheinandergebracht!
    ich habe dir nur gezeigt, wie völlig absurd es ist, die USA hätten als Legitimation für den Krieg in Afghanistan ihr WTC in die Luft sprengen müssen.

    Für den Irakkrieg genügte als Legitimation ein unscharfes Satellitenfoto!

    Auch die Annahme, die Selbstsprengung des WTC durch die USA geschah in Verabredung mit Ihren Verbündeten, um auch in deren Ländern härtere Gesetze durchsetzen zu können ist genauso abwegig wie die Annahme, die RAF wäre vom deutschen Geheimdienst unterstützt worden, man hätte Nordhausen, Schleyer und Co. deswegen umbringen lassen, um in Deutschland die Notstandsgesetze verabschiedenund die Rasterfahndung einführen zu können.

    Und schließlich Pearl Harbour: Wir wissen keineswegs "alle", dass der Angriff auf Pearl Harbour ein "Fake" war. Erstmal war er das offensichtlich nicht, denn er hat tatsächlich stattgefunden. Falls du darauf abhebst, die Japaner hätten diesen Überfall mit wohlwollender Billigung der Amerikaner durchgeführt, dann vertrittst du damit nicht die Meinung "aller", sondern im Gegenteil die Meinung der doch recht kleinen Truthergruppe, die nicht nur mit solchen abenteuerlichen Annahmen ihre perversen Lüste stimuliert, sondern auch von analen Experimenten der Aliens träumt, während wohlige Schauer ihre Körper durchrieselt.
    Ich befürchte, du warst einfach zu lange den Chemtrails ausgesetzt, die die amerikanische Regierung versprüht, um aus ihren Bürgern Zombies zu machen. Möglicherweise haben aber auch Agenten der jüdischen Weltverschwörung dein Hirn mit Elektroschocks zerbraten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.12
  19. Wesentlich wahrscheinlicher ist es wohl, dass er einfach nur zu viel Klebstoff geschnüffelt hat. ^^

    Joa, deine Meinung ist nur in Bezug zu einer Sachfrage einen Dreck wert, wenn sie nicht durch Fakten gestützt wird. Dir steht es natürlich frei, zu glauben was du möchtest, nur solltest du andere Leute mit deinem haltlosen Gewäsch in Ruhe lassen.

    Psst, ich verrat dir was. Das ist aber geheim, das wissen nur wenige Insider. Osama lebt noch und hat Adolf Hitler angeheuert(der übrigens immernoch zusammen mit Elvis am Nordpol wohnt) der 9/11 zusammen mit der US Regierung planen sollte. Erzähl das aber bloß nicht weiter.

    Der Afghanistankrieg begann tatsächlich schon vor 9/11, genau wie die Jagd auf Osama. Hättest du dich mal ein wenig mit dem Thema beschäftigt, wüsstest du das.

    Wissen wir das? Es gibt da zugegebenermaßen einige Unstimmigkeiten. Allerdings gibt es keine Beweise. Man kann hier nur spekulieren, vor allem solange etliche Akten noch unter Verschluss sind. Mit JFK sieht es genauso aus. Ich sehe es als durchaus legitim an, wenn sich die Leute Gedanken dazu machen und auch nicht alles glauben bzw skeptisch sind. Mit diversen Anschuldigungen wäre ich allerdings vorsichtig, solange ich sie nicht belegen kann.

    Ich weiss nicht. Unzählige Menschen sterben zu lassen und verdammt hohe Schulden anzuhäufen, sehe ich nicht unbedingt als vorteilhaft an. Wie stehst du dazu?

    Meine Meinung zu deiner Meinung kennst du ja bereits. Mich würde an dieser Stelle allerdings interessieren durch was du deine Meinung begründest. Ein paar Quellenangaben etc wären hier schon recht hilfreich.

    @Kaiser

    Hör bitte auf, dämlich rumzupfuschen. Mach deine Arbeit vernünftig oder lass es sein. Einen Post zu bearbeiten und das darauf folgende Zitat unbearbeitet zu lassen, ist fataler Schwachsinn. Noch schwachsinniger ist es aber, jeden Beitrag zu bearbeiten der nur einen Anflug von "Guck mal, der hat Kaka gesagt" hat. Bitte, bitte, geh Tickets bearbeiten und lass uns in Ruhe.
     
  20. Cancelot

    Cancelot

    Beigetreten:
    20.09.11
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    oops - kaiser hat meinen post editiert. Ja, stimmt, da war wohl wieder ein unschöner Ausdruck. Aber bitte, was soll man denn wirklich zu diesem elenden Gewäsch anderes sagen? Mit diesem Vt - Zeug wurden doch auch schon Millionen erwirtschaftet, Fernsehkanäle vollgepropft, youtube zugemüllt, das ist einfach unerträglich, irgendwann muss doch auch mal ein Ende sein mit dem Quark.
     

Seitenanfang