Akademie abreißen

outyax

Gast
Ich hab mal eine Frage... im Forum findet man immer Antworten, dass man die Aka zurücksetzen kann, in dem man wertvolle Kulturpunkte opfert. Was ist aber, wenn ich die Aka abreiße und neu aufbaue?? Fang ich dann neu an zu erforschen mit den Forschungspunkten, die ich mir durch den Aufbau verdiene???? Oder geht das nicht??
Hab nämlich eine Stadt erobert und der Vorbesitzer (nennen wir ihn Pfuffe) hat nur Müll erforscht, dafür kein Reiter, kein Feuerschiff, keine Triremen.... :mad: was soll das?? Will halt keine Kulturpkt sinnlos schrotten, nur damit die Aka einigermaßen passt.

Danke schon mal für eure Antworten.
 

Sanjara

Gast
bitte lass bloss die Akademie stehen!!! :D

ich glaub du meinst Technologien / Forschungen zurücksetzen:

http://wiki.de.grepolis.com/wiki/Forschung#Eine_Technologie_zur.C3.BCcksetzen

das bedeutet: wenn du eine Forschung deines Vorgängers nicht magst - oder du sie nicht willst dann machst du die rückgängig. Kostet dich dann nen Kulturpunkt. Du hast dann wieder freie Forschungspunkte und kannst dafür was nach deinem Bedürfnis erforschen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

outyax

Gast
Will ja kein Kulturpunkt opfern.... will neu anfangen mit der Aka!! Das ist die Frage, geht das?? Ressis oder so sind kein Problem.... hab in 5 anderen Städten ne einigermaßen gut erforschte Akademie, da kann ich die eine auch abreißen, wenn das klappt, wie ich es mir vorstelle.
 

settler

Gast
Forschung rückgängig

Ich habe ein ähnliches Problem. Nachdem ich eine zweite Stadt erobert hatte, wollte ich in der ersten nur Angriffsforschungen haben und in der zweiten nur Defforschung. Ich habe in der ersten also die Forschung "Bogenschütze" rückgängig gemacht. Der Kulturpunkt ist abgezogen und ich kann keine Bogenschützen in der ersten Stadt mehr machen. Nur Forschungspunkte habe ich nicht bekommen, um jetzt etwas anderes erforschen zu können.
 

Socronoss

Gast
Ich habe ein ähnliches Problem. Nachdem ich eine zweite Stadt erobert hatte, wollte ich in der ersten nur Angriffsforschungen haben und in der zweiten nur Defforschung. Ich habe in der ersten also die Forschung "Bogenschütze" rückgängig gemacht. Der Kulturpunkt ist abgezogen und ich kann keine Bogenschützen in der ersten Stadt mehr machen. Nur Forschungspunkte habe ich nicht bekommen, um jetzt etwas anderes erforschen zu können.
Du bekommst die Forschungspunkte natürlich nur in der Stadt zurück in der Du die Forschung auch zurücksetzt.

Und die Forschungspunkte werden IMMER sofort wieder freigegeben. D.h. in der blauen Phiole unten rechts steht jetzt eine höhere Zahl als vorher.

Was natürlich sein kann ist, dass Du immernoch nicht genug Forschungspunkte frei hast, um etwas anderes zu erforschen. Oder nicht genug Rohstoffe.
 

settler

Gast
Forschung rückgängig

Es ist so, wie ich es geschrieben habe. In meiner ersten Stadt hatte ich alle FoPu's bis auf einen für Forschungen ausgegeben (Aka auf Stufe 30). Dann eroberte ich eine zweite Stadt und wollte die Forschung umstellen. Die erste Stadt sollte mehr Off und die zweite mehr Deff sein. Deshalb setzte ich die Forschung "Bogenschütze" zurück, der Kulturpunkt wurde abgezogen, ich kann in der ersten Stadt keine Bogenschützen mehr bauen und ich habe nach wie vor einen FoPu. Den braucht man nicht mal zählen, damit hätte ich auch kein Problem, den kann ich einfach ablesen. Meine Vermutung geht eher dahin, das ich die bis jetzt dort gebauten Bogenschützen irgendwie loswerden (opfern) muß, damit ich die FoPu's wieder bekomme. Kann das sein?
 
nein, kann nicht sein. man kann auch durch "truppen fordern" oder athenes "schutzgöttin" an bogenschützen kommen ohne dies erforscht zu haben.

schreib mal ein supportticket... die können dir da auskunft geben. entweder du hast irgendetwas nicht bemerkt, oder das ist ein fehler. so oder so, wir können dir hier nicht helfen, ergo support.

eine sache könntest du allerdings selbst schonmal testen: zähle alle punkte für die akademie (sowie eventuell vorhandene bibliothek) zusammen: 4 punkte je akademiestufe. bei akademie auf stufe 30 währen das also 120 forschungspunkte (30 * 4). mit der biblio wären es dann maximal 132 (12 punkte für die biblio). nun addiere die forschungspunkte aller erforschten forschungen. die summe aller forschungen solltest du dann von der vorhandenen "bruttoforschungspunktmenge" abziehen und somit dein netto erhalten. wenn das nicht mit den verfügbaren punkten übereinstimmt hast du tatsächlich einen fehler. wenn es jedoch stimmt, dann hast du wohl etwas übersehen.
 
Zuletzt bearbeitet: