AMANDA KNOX "Engel mit den Eisaugen"

Habe heute überrascht festgestellt, dass ein Geschäftspartner einen Zweitaccount in seinem Leben eröffnet hat und als Ermittler für die Münchner Polizei arbeitet. Interessanter Mann, der sich ähnlich äußert (ähnlich zurückhaltend...) wie der Mann von der Lofoten, welche auch interessant ist. 8-)
 

Lofotenmann

Gast
Ergo ist die Kette von Indizien der Beweis. Es macht also keinen Unterschied, ob jemand in einem IndizIENprozess verurteilt wird, denn diese Kette kommt einem Beweis gleich.

Die Sache ist: Wann ist diese Kette so sicher, dass sie als Beweis gilt? Vielleicht findet man den Pass eines Verdächtigen am Tatort. Vielleicht hat der Verdächtige ihn aber auch nur dort verloren.
Vielleicht lässt sich nachweisen, dass der Pass nach der Tat noch benutzt wurde Vielleicht war der Verdächtige aber auch nach der Tat am Tatort und hat (zumindest bei einer gut versteckten Leiche, zum Beispiel im Wald unter Laub begraben) nichts von der Tat gemerkt.
Vielleicht findet man Haare des Verdächtigen an der Kleidung des Opfers. Vielleicht hat der wahre Täter aber auch einfach eine falsche Fährte legen wollen.

Hallo Simpsons3,
ja da gibt es eine Menge vielleichts, aber es gibt auch eine recht einfache Lösung, studiere Rechtswissenschaften und/oder Kriminalistik, dann lösen sich einige der Zweifel durchaus schnell in Luft auf.