Bundestagswahl September 2013

Er läuft immer noch .
per Definition führen wir in Afghanistan keinen Krieg. Die Taliban sind immernoch kein souveräner Staat. Unsere Soldaten unterstützen die afghanische Regierung in ihren Kampf gegen die Taliban.
Welch schreckliches Verbrechen der Regierung >.<

Wahlfreiheit ;) Ich liebe die Konservativen in ihrem Tikituka-Land, wo alleinerziehende Mütter mit ihrem Chef die Arbeitszeiten aushandeln und der dann "ach je, komm wann Du magst" sagt...
Du verstehst nur nicht was Wahlfreiheit in diesen Kontext bedeutet. Weißt du es gibt Frauen und Männer die nach der Geburt ihres Kindes, dieses nicht in die nächstbeste Kita abschieben. Natürlich kann dann ein Elternteil nicht arbeiten gehen bzw. nur Teilzeit oder eingeschränkten Schichtdienst. Dieses Lebensmodell ist massiv schlechter gestellt zu Kind in die Kita bringen.
Das Betreungsgeld ist da nur ein kleiner Ausgleich.

Abseits vom Adoptions-, Erb- und Steuerrecht?
Weitesgehend ja.

Eher nicht. Aber warum soll ich mit jemanden, der noch nie gearbeitet hat, über Lohngerechtigkeit reden? Alles unter 8,50€ die Stunde ist ein Schweinelohn, Produktivität hin oder her.
Und wo kommen die 8,5€ her? Auf das Niveau der Existenzsicherung komme ich auch mit ~5,40€ Brutto bei einen Vollzeitjob. Die 8,50€ sind doch vollkommend willkürlich. Das Modell mit den Kombilöhnen ist ein gutes bewährtes System um Leuten mit kleinen Gehalt zu helfen. Man sollte eher überlegen, da mehr Mittel rein zu stecken, als sich zusätzliche Kosten durch einen Mindestlohn zu schaffen.

Sag ich doch: Vergessen.
Nicht vorhanden in letzter Zeit?

Möchtest Du Deine Anteile an der Commerzbank noch ausgezahlt bekommen? Aber was sind schon 50 Milliarden? http://www.faz.net/aktuell/wirtscha...er-milliardengrab-bankenrettung-12535343.html
Auf 30 bis zu 50 Milliarden Euro schätzt Christoph Kaserer, Professor für Finanzen an der TU München, die Kosten der Bankenrettung, die am Ende der Steuerzahler tragen muss.
Ich schätze sie auf 1,11€. Und nun? Keine Studie dahinter. Keine Erklärung. Nichts.
Im selben Artikel wird ihm noch wiedersprochen oO

Die Kapitalhilfen belaufen sich noch auf 17,1 Milliarden Euro.
So hoch sind unsere Kapitalhilfen noch...

Der Soffin hatte in der Spitze für 174 Milliarden Euro gebürgt, davon ein Großteil für die HRE. Inzwischen sind es 1,1 Milliarden Euro für die Düsseldorfer Hypothekenbank.
Stand jetzt hat uns die Bankenrettung nicht nur nichts gekostet. Sie hat sogar Einnahmen generiert.
wofür zum Beispiel der Soffin Provisionen erhalten hat. Diese Einnahmen für den Bund dürften mehr als 2 Milliarden Euro betragen haben.

Ich schraube es auf 90% hoch.
Arroganz hmmm.?

Wir kennen ja Deine Einstellung und die Ausblendung der Realitäten.
Ich glaube gerade blendest du die Realität aus bzw. liest keine Zeitungen
Vor 3 Tagen ganz ganz groß in der Welt "Forscher entziehen Klimaregulierern die Grundlage"

Die globale Erwärmung schreitet derzeit erheblich langsamer voran als noch vor wenigen Jahren angenommen. Im neuesten, fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates IPCC, der in einer knappen Woche offiziell vorgestellt werden soll, heißt es dazu: "Die Erwärmungsrate lag in den vergangenen 15 Jahren (1998 bis 2012) bei 0,05 Grad pro Dekade und damit unter dem Trend von 1951 bis 2012 mit einem Anstieg von 0,12 Grad."
In seinem vierten Bericht (AR4), den der IPCC im Jahr 2007 mit großem Aufsehen veröffentlicht und der ihm den Friedensnobelpreis eingebracht hatte, war er noch generell von einer durchschnittlichen Erwärmung von 0,2 Grad pro Dekade ausgegangen.
Die Autoren der Zusammenfassung des neuen Berichtes (AR5) für Politiker, die der "Welt" vorliegt, räumen darüber hinaus ein, dass die Computermodelle, die dem Papier zugrunde liegen, die verringerte Erwärmung nicht erklären können: Die Differenz zwischen Modell und Messung sei "zu einem Gutteil von unvorherzusehender Klimavariabilität verursacht". [...]
Ein Grund dafür sei auch, so heißt es im Bericht, dass in einigen Computermodellen der Kohlendioxidausstoß bei der Berechnung der Erderwärmung zu stark gewichtet wurde. [...]
Damit wird die Wirkung einer angenommenen, wegen Industrialisierung und wachsendem Wohlstand von Schwellenländern nicht unrealistischen Verdoppelung des weltweiten CO2-Ausstoßes auf die globalen Temperaturen beziffert.
Hatte man im Bericht AR4 noch angenommen, dass eine solche Verdoppelung die Temperaturen um mindestens zwei Grad nach oben schrauben würde, am wahrscheinlichsten aber um drei Grad, so soll jetzt die Untergrenze bei lediglich einem Grad liegen
 

Schwertfisch

Gast
per Definition führen wir in Afghanistan keinen Krieg. Die Taliban sind immernoch kein souveräner Staat. Unsere Soldaten unterstützen die afghanische Regierung in ihren Kampf gegen die Taliban.
Welch schreckliches Verbrechen der Regierung >.<
Schön, wie Du diesen Geschichten aufsitzt...

Weißt du es gibt Frauen und Männer die nach der Geburt ihres Kindes, dieses nicht in die nächstbeste Kita abschieben. Natürlich kann dann ein Elternteil nicht arbeiten gehen bzw. nur Teilzeit oder eingeschränkten Schichtdienst. Dieses Lebensmodell ist massiv schlechter gestellt zu Kind in die Kita bringen.
Vielleicht solltest Du bei Gelegenheit mal herausfinden, wer es sich eher leisten kann, sein Kind nicht in die Kita zu schicken, da man auf ein zweites Einkommen nicht angewiesen ist? Und diese Leute werden dann mit der Herdprämie belohnt?

Naja, sind ja nur 3 Kernbereiche o_O

Das Modell mit den Kombilöhnen ist ein gutes bewährtes System um Leuten mit kleinen Gehalt zu helfen. Man sollte eher überlegen, da mehr Mittel rein zu stecken, als sich zusätzliche Kosten durch einen Mindestlohn zu schaffen.
Das Modell mit den Kombilöhnen hilft vor allem bei all jenen Geschäftsmodellen, die nur funktionieren, WEIL der Staat einen Teil der Gehälter der Angestellten übernimmt, während sich die Firmenleitung die Gewinne einstreicht. Wir zahlen mit den Steuergeldern die Bezüge der Vorstände der PIN AG...super sinnvoll.

Wie möchtest Du die Produktivität von Krankenschwestern, Feuerwehrleuten, Lokführern, Krankenpflegern, Polizisten, etc. genau berechnen? Was erwirtschaftet eine Krankenschwester?

Stand jetzt hat uns die Bankenrettung nicht nur nichts gekostet. Sie hat sogar Einnahmen generiert.
Belege?

Definitiv.

Ich glaube gerade blendest du die Realität aus bzw. liest keine Zeitungen
Der Anstieg ist immer noch vorhanden? Klimaforschung ist ziemlich kompliziert. Lagen die letzten 10 Jahre im Temperaturdurchschnitt immer in den heißesten je gemessenen oder nicht?
 
Schön, wie Du diesen Geschichten aufsitzt...
Was machen wir denn deiner Meinung nach in Afghanistan ....
Will die afghanische Regierung nicht sogar deutsche Soldaten da haben?

Vielleicht solltest Du bei Gelegenheit mal herausfinden, wer es sich eher leisten kann, sein Kind nicht in die Kita zu schicken, da man auf ein zweites Einkommen nicht angewiesen ist? Und diese Leute werden dann mit der Herdprämie belohnt?
Leisten kann es sich erstmal jeder, wobei es natürlich abhängig vom Lebensstandart ist. Und natürlich können die Menschen es sicher eher leisten, wenn ihre Leistung auch bezahlt wird :p
Wobei ich dir zustimme. Eigentlich müsste man das Betreungsgeld nach Einkommen staffeln genau wie das Kindergeld. Aber das ist verfassungsrechtlich nicht möglich, soweit ich weiß.

Naja, sind ja nur 3 Kernbereiche o_O
Wo siehst du Homosexuelle den benachteiligt zu anderen Lebensgemeinschaften. Tatsache ist das die Lebenspartnerschaft besser gestellt ist als die meisten anderen Lebensgemeinschaften (Ja es gibt noch andere als Ehe). Und Fakt ist auch das die Lebenspartnerschaft rechtlich schon weitesgehend gleichgestellt sind.

Das Modell mit den Kombilöhnen hilft vor allem bei all jenen Geschäftsmodellen, die nur funktionieren, WEIL der Staat einen Teil der Gehälter der Angestellten übernimmt, während sich die Firmenleitung die Gewinne einstreicht. Wir zahlen mit den Steuergeldern die Bezüge der Vorstände der PIN AG...super sinnvoll.
Nope. Wir stellen das sozio-ökonomische Existenzminimum und das Lohnabstandsgebot mit unseren Geld sicher.
Nach Studie der IW würde uns ein Mindestlohn bis zu 6,6 Milliarden € kosten. Da ist unser Geld natürlich besser investiert oO
Ich sage dir aber einmal was passiert wenn man einen Mindestlohn von 8,5€ einführt.
- Die Kaufkraft steigt nicht, sie wird lediglich umverteilt.
- Den Menschen die dann einen Mindestlohn bekommen, haben nicht viel mehr Geld als vorher.
- Es müssen immernoch Menschen aufstocken.
- Einige Jobs werden weg fallen.
wow super Aussichten.

Wie möchtest Du die Produktivität von Krankenschwestern, Feuerwehrleuten, Lokführern, Krankenpflegern, Polizisten, etc. genau berechnen? Was erwirtschaftet eine Krankenschwester?
Die Krankenschwester erbringt eine Dienstleistung. Die Produktivität genau zu berechnen ist sehr aufwendig und ich halte es für wenig sinnvoll.

DEIN Link! Liest du eig. nicht vorher was du hier postest?
Der mögliche Soffin-Verlust taucht noch nicht im Bundeshaushalt auf.
wofür zum Beispiel der Soffin Provisionen erhalten hat. Diese Einnahmen für den Bund dürften mehr als 2 Milliarden Euro betragen haben.
Der Anstieg ist immer noch vorhanden? Klimaforschung ist ziemlich kompliziert. Lagen die letzten 10 Jahre im Temperaturdurchschnitt immer in den heißesten je gemessenen oder nicht?
Wir haben momentan die heißeste je gemessene Temperatur. Wir wissen aber das es früher genauso heiß war.
Der Weltklimarat IPCC relativiert seine frühere These, dass es nie so warmes Wetter gegeben habe wie heute: Im neuen, mit Spannung erwarteten Bericht des Beratungsgremiums der Vereinten Nationen heißt es: "Mit hoher Wahrscheinlichkeit" sei es im Mittelalter, in den Jahren 950 bis 1250, "in einigen Regionen genauso warm gewesen wie heute."
Eine ausführliche Zusammenfassung des Berichts, der in knapp einer Woche offiziell vorgestellt werden soll, liegt der "Welt" vorab vor.
Trotz der regionalen Einschränkung liegt in dem Satz eine Distanzierung zur unter Klimaforschern umstrittenen sogenannten Hockeyschlägerkurve – einer Grafik, laut der die Temperaturen im vergangenen Jahrtausend zunächst vergleichsweise unverändert auf niedrigem Niveau lagen, dann aber, mit Beginn der Industrialisierung in den USA und Europa, drastisch anstiegen
Es wird sehr interessant sein, wie sich dieser Bericht auf die Klimapolitik auswirkt. Ich denke dieser Bericht wird selber noch nichts bewirken. Aber der nächste
 

Schwertfisch

Gast
Was machen wir denn deiner Meinung nach in Afghanistan ....
Will die afghanische Regierung nicht sogar deutsche Soldaten da haben?
Ne, eigentlich nicht mehr. Und Deutsche Soldaten nehmen im Rahmen von Einsätzen auch an Kampfeinsätzen teil. Aber sind sie halt in Deinen Augen weiterhin "bewaffnete Brunnenbauer" :rolleyes:

Leisten kann es sich erstmal jeder, wobei es natürlich abhängig vom Lebensstandart ist. Und natürlich können die Menschen es sicher eher leisten, wenn ihre Leistung auch bezahlt wird :p
Erzähl das mal den alleinerziehenden Müttern die in 20-Stunden-Jobs für 5 € die Stunde beim Penny an der Kasse sitzen...willkommen in Deinem Paralleluniversum.

Wo siehst du Homosexuelle den benachteiligt zu anderen Lebensgemeinschaften.
Beim Erbrecht, beim Adoptionsrecht, im Steuerrecht. Muss ich mich da echt wiederholen?

Ich sage dir aber einmal was passiert wenn man einen Mindestlohn von 8,5€ einführt.
- Die Kaufkraft steigt nicht, sie wird lediglich umverteilt.
- Den Menschen die dann einen Mindestlohn bekommen, haben nicht viel mehr Geld als vorher.
- Es müssen immernoch Menschen aufstocken.
- Einige Jobs werden weg fallen.
wow super Aussichten.
Erzähl das mal den Skandinaviern, Luxemburgern, Belgiern, Holländern, etc. Alles Länder, die massiv am Hungertuch nagen.

Die Krankenschwester erbringt eine Dienstleistung. Die Produktivität genau zu berechnen ist sehr aufwendig und ich halte es für wenig sinnvoll.
Die meisten Niedriglohnjobs liegen im Dientleistungsgewerbe. Also können wir Deine Aussage über die Produktivität als Maßstab in die Tonne treten. Danke.

Wir haben momentan die heißeste je gemessene Temperatur. Wir wissen aber das es früher genauso heiß war.
Wann früher? Und wie kann etwas das "heißeste" sein, wenn es früher genau so warm war? Das ist schon ein logischer Widerspruch. Es gab "einige Regionen" in denen es im Mittelalter vermutlich genau so warm war? Hui.

Machen wir es doch einfach weiterhin wie bisher: Der eine Teil der Menschheit kümmert sich darum, die bereits erkennbaren Folgen des Klimawandels weiter einzudämmen - der Rest, wie Du, debattiert weiter darüber, ob die Temperatur nun um 0,5 oder 0,75° ansteigt und verharrt in Untätigkeit.
 
Erzähl das mal den Skandinaviern, Luxemburgern, Belgiern, Holländern, etc. Alles Länder, die massiv am Hungertuch nagen.
Diese Länder haben einen Mindestlohn der komplett anders gestaltet ist als der in Deutschland geplante oO
Es gibt nur ein Land der Welt wo mehr als 3% der Bevölkerung den Mindestlohn verdienen. Das ist Frankreich beziehen ihn 15,6% und es ist von der Mehrheit der Studien festgestellt das der Mindestlohn Frankreich schadet, während die meisten Studien zu den Ländern die du nennst ihn eher positiv bis neutral sehen.
Der Mindestlohn in Frankreich hat die Jugendarbeitslosigkeit in für Deutschland unbekannte Höhen steigen lassen.

Und der Mindestlohn von 8.5€ würde ca. 15% der Bevölkerung betreffen in Deutschland.

Wie müsste man also einen Mindestlohn gestalten, damit es Effekte wie ihn den von dir genannten Ländern gibt? Dafür Sorgen das kaum einer Anspruch auf einen Mindestlohn haben.
Indem man Azubis, Praktikanten, Junge, alte, 450 € Kräfte und berufseinsteiger vom Mindestlohn ausschließt. Und genau das macht man in den Ländern die du nennst.

Wann früher? Und wie kann etwas das "heißeste" sein, wenn es früher genau so warm war? Das ist schon ein logischer Widerspruch. Es gab "einige Regionen" in denen es im Mittelalter vermutlich genau so warm war? Hui.

Machen wir es doch einfach weiterhin wie bisher: Der eine Teil der Menschheit kümmert sich darum, die bereits erkennbaren Folgen des Klimawandels weiter einzudämmen - der Rest, wie Du, debattiert weiter darüber, ob die Temperatur nun um 0,5 oder 0,75° ansteigt und verharrt in Untätigkeit.
Im Alter ist es mit den lesen nicht mehr so oder?
Seit welchen Jahr wird die Temperatur gemessen, Lord Fisch? 1901 oder? Das heißt alles was vor 1901 passiert ist können wir nicht gemessen haben. Und das Mittelalter ist zumindest nach meinen Geschichtsbuch vor 1901 anzusiedeln.

Fakt ist wir haben einen Klimawandel. Wir wissen aber nicht ob er vom Menschen verursacht wird. Alle diese neuen Zahlen legen den Verdacht nahe, dass CO² eine nur minimale Rolle spielt. Insofern ist alles was Deutschland tut um CO² einzusparen. All die Kosten die dadurch entstehen. Alles vollkommend sinnlose Geldverschwendung!
Das der Klimawandel natürlich ist legen die neuen Zahlen nahe. Das Klima hat sich schon seit tausenden von Jahren verändert
 

Schwertfisch

Gast
Man misst mit Bohrkernen keine Temperatur
Nein, man misst den Gemischgehalt der Luft, worüber sich auch Rückschlüsse auf die Temperaturen ziehen lassen - aber lassen wir das. Wird langweilig.

Aber fragen wir doch mal nach: Welches Wirtschaftsprogramm der letzten Regierung hat Deutschland denn aus Deiner Sicht so "erfolgreich" durch die "Krise" geführt? Und wer hat die von Dir so gelobten Kombilöhne eigentlich eingeführt?
 

DeletedUser29666

Gast
NSA-Skandal? Vergessen
Sinnlose Kriege im Ausland? Vergessen
Herdprämie? Vergessen
Gleichstellung aller Lebensgemeinschaften? Vergessen
Aussitzen der Frauenquote? Vergessen
Lohngerechtigkeit? Vergessen
Steuergeschenke an Wohlhabende? Vergessen
Milliarden zur Bankenrettung, Nix für Schleckerfrauen? Vergessen
Ein Fiasko nach dem Anderen in der Außenpolitik? Egal.
Totale Fehlentwicklungen bei der "Energiewende" inklusive Wendehals-Politik? Vergessen
Ignorieren der größten ökologischen Herausforderung der letzten 30 Jahre? Vergessen

Die Deutschen sind ein dämliches Volk - Erinnerungsvermögen von Fruchtfliegen.
Ich glaube kaum, dass Schwarz-Rot oder gar Rot-Grün in den letzten 12 Jahren besser weggekommen sind...


EDIT:
Schmelzen die Polarkappen wirklich?
Wird die Erde echt immer wärmer?
Steigt der Meeresspiegel unaufhaltbar an?
Werden wir alle sterben?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Nein, man misst den Gemischgehalt der Luft, worüber sich auch Rückschlüsse auf die Temperaturen ziehen lassen - aber lassen wir das. Wird langweilig.

Aber fragen wir doch mal nach: Welches Wirtschaftsprogramm der letzten Regierung hat Deutschland denn aus Deiner Sicht so "erfolgreich" durch die "Krise" geführt? Und wer hat die von Dir so gelobten Kombilöhne eigentlich eingeführt?
Im heutigen Sinne hat Schröder das eingeführt, wobei Teilaspekte schon sehr lange bestehen. Die Debatte um wirkliche Kombilöhne (ergänzendes ALG II ist im Wirtschaftswissenschaftlichen Sinne eig. kein Kombilohn) wurde aber von der CDU vorangetrieben.
 

Schwertfisch

Gast
Im heutigen Sinne hat Schröder das eingeführt, wobei Teilaspekte schon sehr lange bestehen.
Welche "Teilaspekte" wären das?

Die Debatte um wirkliche Kombilöhne (ergänzendes ALG II ist im Wirtschaftswissenschaftlichen Sinne eig. kein Kombilohn) wurde aber von der CDU vorangetrieben.
Also im Endeffekt "lobst" Du die CDU genau für das, für das die SPD von ihrer eigenen Wählerschaft abgestraft wird...an sich müsstest Du SPD wählen.
 
Welche "Teilaspekte" wären das?
Ich zitiere dazu aus einen Gutachten der Friedrich Ebert Stiftung "Kombilöhne in Deutschland – neue Wege, alte Pfade, Irrweg?"
Wenngleich aktuell oft die „Einführung“ von Kombilöhnen in Deutschland gefordert oder diskutiert wird, existieren bereits heute eine Reihe von Regelungen, die eine Kombination von Transferleistungen und Arbeitseinkommen ermöglichen und damit als Varianten von Kombilöhnen anzusehen sind. Dies betrifft zum einen arbeitgeberseitige Zuschüsse, die bereits seit langem für Einstellungen aus dem Kreis benachteiligter Arbeitsloser gewährt werden – meist allerdings ohne explizite Ausrichtung auf die Förderung von Arbeitsplätzen mit eher niedriger Entlohnung. Zum anderen sind in den vergangenen Jahren diverse arbeitnehmerbezogene Zuschüsse hinzugekommen, von denen einige explizit zeitlich befristet sind (z. B. die Entgeltsicherung
für Ältere und das Einstiegsgeld im SGB II), während andere im Prinzip unbefristet in Anspruch genommen werden können. Dies betrifft zum einen die Grundsicherung für Arbeitssuchende, mit der niedrige Erwerbseinkommen im Haushaltskontext bedarfsgeprüft auf ein Mindestniveau aufstockt werden. Im September 2005 erhielten nach Angaben der Bundesagentur für
Arbeit gut 900.000 Personen Arbeitslosengeld II ergänzend zu Erwerbseinkommen. Zum anderen sind auch Minijobs aufgrund der besonderen steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Behandlung als eine Variante von unbefristeten Kombilöhnen anzusehen. Die 6,5 Millionen MinijobberInnen stellen somit die weitaus größte Gruppe von Kombilohn-Beziehenden, wobei hier keinerlei Bezug auf eine individuelle oder haushaltsbezogene Bedürftigkeit genommen wird.
Minijobs gibt es schon seit 1911 ;)

Also im Endeffekt "lobst" Du die CDU genau für das, für das die SPD von ihrer eigenen Wählerschaft abgestraft wird...an sich müsstest Du SPD wählen.
Die SPD spricht sich aber gegen Kombilohn Modelle aus und will diese massiv eingrenzen...
Wieso sollte ich die die dann wählen?
Ich sage es aber mal so. Stand 2001/2005 hätte ich mir vorstellen können SPD zu wählen. Es wäre da eine Entscheidung gewesen, die von Faktoren abgehangen hätte, die ich jetzt soviele Jahre später zu einen Wahlkampf den ich nicht verfolgt habe, nicht abschätzen kann.
 

DeletedUser28131

Gast
Was meint ihr?
Schwarz-grün oder Schwarz-rot?
Nichts davon ist ausgeschlossen. Schwarz-Rot würde nur erneut dazu führen, dass die SPD wieder ins Übelste Stimmen verliert.

Und warum ist die FDP so abgestürzt?
Das hat nur einen entscheidenden Grund. Die FDP hat sich ganz klar als Partei der Reichen hingestellt und somit ihre gesamte Wählerschaft in der bürgerlichen Mitte verloren.
Aber freut mich, dass dieser Lobby-Verein draußen ist...
 

jesja

Gast
Die SPD hat nur Angst vor der großen Koalition, weil 2005-2009, als es die schon mal gab, alle Erfolge der CDU/CSU und alle Misserfolge der SPD in die Schuhe geschoben wurden.
 

DeletedUser29666

Gast
Grün und konservativ schließt sich aus. ;)
Na, eben nicht.
Ich spreche hier nicht von "konservativ", ich spreche hierdavon, das die Grünen "konservativer" werden. Mehr aus ihrer ultra linken Ecke, wenn ich mich da falsch ausgedrückt habe. Das würde ihnen auch guttuen, ganz nebenbei.
 

Schwertfisch

Gast
Die Grünen und "ultralinks"? Wo das denn? Und was sagt Qualle wohl zu dem heute vorgelegten Weltklima-Bericht der UNO?