das BGE

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Quallenwolf, 06.06.12.

  1. Man muss bedenken, dass die Inflation auch mehr oder weniger exponentiell verläuft. Das kann dann das Wachstum der Geldmenge ausgleichen. Im Grunde müsste das Wachstum der Geldmenge sogar Inflation verursachen. Dann gleichen sich die Effekte aus und alles ist mehr oder weniger in Butter.

    So hat zum Beispiel die Weimarer Republik die enormen Kriegsschulden im Inland während der Inflation 1923 ohne Probleme beglichen.
     
  2. Ohne Wachstum der Geldmenge bekommst Du aber keine Inflation - eher eine Deflation. Aber egal, akademische Diskussion.
     
  3. Das hängt ganz vom Wachstum der Gütermenge ab.

    Ja, eigentlich unnötig
     
  4. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass unbegrenztes Wirtschaftswachstum unmöglich ist. Wo sollen denn die Ressourcen herkommen?
     
  5. AbbyHexe

    AbbyHexe Gast

    Darum beten, das ist die einzige Möglichkeit.
     
  6. Ereb0s

    Ereb0s

    Beigetreten:
    10.01.12
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Ironie ...

    Natürlich stimmt jegliche Berechnung jeglicher Finanzklauns, sofern das nicht wieder die Reinigungsfachkraft war, die beim Schrubben die Magnetzahlen verdreht hat. Scheint bei jeglichen "Finanz'instituten'" all zu häufig vor zu kommen ...
     

Seitenanfang