Der Große Feedback Thread 2012! Eure Meinung ist gefragt

Diogenes.

Gast
Bitte kehrt zurück zum Thema-

ich habe hier mehrere Beiträge gelöscht, weil sie nichts mehr mit dem allgemeinen Feedbackthread zu tun hatten und viel mehr einen Einzelfall behandelten, der zudem auch nicht im Forum diskutiert werden sollte. Bitte vermeidet in Zukunft derlei Offtopic hier, ich würde diesen Thread nämlich gerne offen halten.
Klärt es bitte via PM.

Wenn ihr Fragen bzgl. dieses Hinweises habt, schreibt mir eine PM.
 

DeletedUser28861

Gast
Bitte kehrt zurück zum Thema-

ich habe hier mehrere Beiträge gelöscht, weil sie nichts mehr mit dem allgemeinen Feedbackthread zu tun hatten und viel mehr einen Einzelfall behandelten, der zudem auch nicht im Forum diskutiert werden sollte. Bitte vermeidet in Zukunft derlei Offtopic hier, ich würde diesen Thread nämlich gerne offen halten.
Klärt es bitte via PM.

Wenn ihr Fragen bzgl. dieses Hinweises habt, schreibt mir eine PM.
Auch wenn du damit natürlich sehr wohl Recht hast, kann man anhand solcher Beispiele vielfach die Problematik des "Supportproblems" veranschaulichen. Als Feedback dieses Posts ist zu nennen: Ein wirkliches Feedback zu Problemen mit dem Support kann man hier zumindest nicht erwarten, da solche Probleme nicht öffentlich diskutiert werden... sie treten aber immer wieder auf ;)
 

Diogenes.

Gast
Auch wenn du damit natürlich sehr wohl Recht hast, kann man anhand solcher Beispiele vielfach die Problematik des "Supportproblems" veranschaulichen. Als Feedback dieses Posts ist zu nennen: Ein wirkliches Feedback zu Problemen mit dem Support kann man hier zumindest nicht erwarten, da solche Probleme nicht öffentlich diskutiert werden... sie treten aber immer wieder auf ;)
Kein Spieler und auch nur wenige Supporter haben entsprechende Einsicht in die Unterlagen dieses Einzelfalls. Das hat schon seine Gründe- siehe Datenschutz- und deshalb kann sowas auch nicht so einfach diskutiert werden.
Dafür gibt es die CMs, die dann entsprechende Beschwerden ernst nehmen und bearbeiten.
 

DeletedUser28861

Gast
Dass nicht jeder Supporter in die Nachrichten der Spieler gucken "soll" die er überprüft kann ich durchaus nachvollziehen. Die Antworten des Supports dahinter zu verstecken finde ich aber unnötig, ich sehe hier eher ein deutliches Verbesserungspotential, indem man den Support dazu verpflichtet alle Antworten veröffentlichbar zu machen. Dies würde den Druck zwar deutlich erhöhen ;) jedoch meiner Meinung nach langfristig für eine höhere Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung der Antworten führen. Nicht umsonst ändern viele Firmen ihr Beschwerdemanagement erst wenn eine entsprechende TV- Reportage darüber berichtet!
 
0mal und nun hau ab
Wieso er, du wolltest doch gehen. Was ist denn los, die Kette die dich am Herd festhält zu kurz?

@ dionysosGER

Lieber nicht, das kann nur peinlich für dich und andere Spieler werden *G*

Außerden wurde schon gefordert das die Supporter vollen Zugriff auf das Allianzforum haben sollen, auch das wünschen sich,hoffentlich, nur wenige.
 

DeletedUser16727

Gast
Das ist nicht ganz richtig. Den Feedback-Thread beobachte ich seitdem er von dir erstellt wurde. Ich hatte gehofft, dass der Thread mehr in eine Diskussion zwischen Pro und Contra als Resumé für das letzte Jahr mutiert. Da sich aber mittlerweile alle aktiv beteiligten gemeldet haben, werde ich mir heute im Laufe des Tages noch Zeit nehmen selber meinen Senf dazuzugeben. Also nur nochmal zur Aufklärung: es war weder meine Absicht euch zu ignorieren, noch wollte ich euch ewig auf eine Stellungnahme warten lassen, ich wollte lediglich abwarten, wohin die Diskussion führt.
Somit steht fest das wir entgegen der Meinung einiger anderer doch gehör gefunden haben.
Ich habe mir selber auch etwas mehr Teilnahme der Spieler in diesem Thread gewünscht, aber ich denke das einige z.B. erst garnichts geschrieben haben weil sie keine Aussicht auf Erfolg gesehen haben.
Ich selber habe mir später zum Teil überlegt ob es noch Sinn macht weitere Kritik zu äussern, da lange Zeit garkeine Reaktion gekommen ist!
Vieleicht möchte nach dieser Ankündigung von Bruthor ja doch nochmal der eine oder andere was zu dem Thema sagen.
Wer weiss wann es wieder so eine Gelegenheit gibt ;)
 

Bruthor

Gast
Als erstes möchte ich mich bei allen Teilnehmern für ihr Proaktivität bedanken, dass ihr diesen Feedback-Thread gestartet habt. Es mag wie ein Standard-Satz klingen, aber euer Feedback ist eines unserer wichtigsten Werkzeuge, um Grepolis zu verbessern. Ich stimme euch zu, Taten sind realistische Fakten, während Worte auch einfach nichts als heiße Luft sein können.

Ich möchte gerne mit eurer teilweise harten, aber auch mitunter gerechtfertigten Kritik beginnen. Mit 2.30 haben wir uns in der tat nicht von unserer besten Seite gezeigt. Ein vorerst schönes Spiel-Update mutierte schnell zum Erwecker von Bug-Leichen, die niemals wieder das Tageslicht hätten erblicken dürfen. Dafür möchte ich mich nochmals entschuldigen und wir arbeiten hart daran soetwas in Zukunft nicht erneut zu wiederholen. An dieser Stelle möchte ich auch gerne einen Appell an euch richten, denn eure Mithilfe auf dem Beta-Server ist gefragt.

Ein stark kritisiertes Thema war auch die Kommunikation zwischen euch und InnoGames. Da Community Manager die Bindeglieder zwischen der Spielefirma und der Spielergemeinschaft sind, brennt mir dieser Punkt natürlich besonders auf den Lippen. Als erstes möchte ich die Bemühungen von Maerlex und SturmDrang sehr loben, denn ich finde sie haben einen beachtlichen Teil dazu beigetragen sowohl die Interessen der Firma als auch eure Stimmen unter einen Hut zu bringen und erfolgreich zu vertreten. Ich möchte unbedingt an den jüngsten Erfolg anknüpfen und euch ebenfalls in diesem Umfang vertreten, was bedeuten soll, dass ich nicht nur die Meinung der Masse zu Wort bringen möchte, sondern auch den Wunsch jedes einzelnen von euch respektieren werde und sei er noch so klein. Solange Feedback konstruktiver Natur produziert wird, sorge ich dafür, dass es auch an die Stelle gelangt, für die es bestimmt ist. Ich habe mich anfangs nicht besonders geschickt angestellt, habe allerdings eine schnelle Auffassungsgabe und werde mich so anpassen, um dies möglichst effizient umsetzen zu können. Also seid euch sicher, die Community wird ernst genommen!

Das wir auf eure Wünsche eingehen, zeigt auch ein jüngeres Beispiel: die CAPTCHAs. Ich kann verstehen, dass die anfängliche Methode viele irritiert hat und es auch nicht perfekt kommuniziert wurde, jedoch war auch genau diese Methode ein großer Erfolg für die Spielergemeinschaft, denn dadurch konnten viele lästige Bot-Nutzer aus dem Verkehr gezogen werden, bevor sie ihre Werkzeuge optimieren konnten. Ich gebe zu, dass es auch teilweise zu Lasten der ehrlichen Spieler fiel und wir nach etwa einer Woche die CAPTCHA-Abfragen optimiert haben, um euer Spielvergnügen nicht mehr zu beeinträchtigen. Auch in Zukunft werden wir daran arbeiten, das Anti-Bot-Programm anzupassen, dass es für euch weniger präsent erscheinen wird, aber dennoch effektiv gegen unehrlicher Spieler vorgehen kann.

Legalisierung von Scripten ist ein weiterer Punkt, der euch unter den Nägeln brennt. Scripte sorgen dafür euer Leben in Grepolis zu erleichtern, und das ist auch gut so. Allerdings werden von uns generell nur Scripte erlaubt, die weder für uns noch für euch eine Bedrohung jeglicher Art darstellen. Um dies zu gewährleisten, müssen diese allerdings ausgiebig geprüft werden. Dieser Prozess dauert leider lange, ist aber notwendig. Allerdings wird uns damit auch ein Gefallen getan, denn wenn Scripte dem Spieler einige Prozesse im Spiel erleichtern können, heißt das, dass wir unsere Benutzeroberfläche mittel- oder längerfristig auch euren Wünschen gerecht werden können, und auch das ist ein Punkt, den wir anvisieren wollen. Die beste Plattform Verbesserungsvorschläge vorzustellen, ist unser Ideen-Forum. Wir werden mit sicherheit nicht jede Idee umsetzen können, es werden bestimmt auch keine Vorschläge im Handumdrehen umgesetzt werden, aber den Ideen-Pool, den ihr aufbaut (und teilweise schon aufgebaut habt), ist für uns eine Anlaufstelle Spielverbesserungen zu realisieren.

Auch wenn viele Kritik geübt wurde (was in einem solchen Dialog natürlich auch hilfreich ist), bin ich trotzdem der Meinung, dass sich in 2012 einiges getan hat. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Heldenwelten, Oster-Event, Grepolympia und das Oktoberfest... und wir sind noch lange nicht am Ende von 2012 angekommen ;)

Ich würde mir dennoch wünschen, diesen Thread am Leben zu erhalten und ihn am besten auch noch in eine andere Dimension zu lenken, d.h. ich würde es begrüßen, wenn wir hier weiter Feedback, Vorschläge und Kritik sammeln (ähnlich wie im letzten Jahr), und gemeinsam zu einem Fazit für Grepolis 2012 zu gelangen. Also bitte nutzt diesen Thread, um Beiträge zu diesem Thema zu erstellen.

_____

EDIT: Fehler korrigiert, danke Nashornalarm.
 

DeletedUser16727

Gast
Erstmal ein grosses Danke das wir überhaupt erhört werden mit unserer zu Teil harten Kritik.
Ich habe die halbe Nacht über das Statement gegrübelt und beginne mal einfach mit dem Kommentieren
Ein vorerst schönes Spiel-Update mutierte schnell zum Erwecker von Bug-Leichen, die niemals wieder das Tageslicht hätten erblicken dürfen. Dafür möchte ich mich nochmals entschuldigen und wir arbeiten hart daran soetwas in Zukunft erneut zu wiederholen.
Ich hoffe mal das hier das Wort "nicht" vergessen wurde, oder ist damit wirklich gemeint das ihr hart daran arbeitet die Fehler und Bug´s zu wiederholen ;)
Zur mithilfe auf den Betaservern bin ich der Meinung das hier der Anreiz für die Spieler fehlt auch daran mitzuwirken. Wenn ich das richtig verstanden habe bekommt ein Tester 300Gold im Monat als Lohn gutgeschrieben, dafür das dieser an den Test´s teilnimmt. Dieses Gold ist für uns dann aber nur auf dem Betaserver einzusetzen, da es sich ja um eine neue Benutzerdatenbankt handelt.
Das hält mich persönlich schon ab daran überhaupt teilzunehmen. Dazu würde ich zusätzlich ein Leistungsorientiertes Belohnungssystem vorschlagen. Sprich man bekommt für jeden gemeldeten Fehler nochmal einen Betrag X.
Dazu kommt die Tatsache das ich hier im Forum schon gelesen habe das Fehler die in der Betaversion gemeldet wurden, bis zur Einführung hier in die Produktivumgebung nicht gefixt wurden (wenn ich mich richtig erinnere war es ein Anzeigefehler in den Ranglisten der V2.30). Somit stellt sich unabhänig von der Entlohnung die Frage ob es überhaupt Sinn macht an der Beta teilzunehmen, da man ja anscheinend eh nicht auf die Bugmeldungen reagiert.
Ein stark kritisiertes Thema war auch die Kommunikation zwischen euch und InnoGames. Da Community Manager die Bindeglieder zwischen der Spielefirma und der Spielergemeinschaft sind, brennt mir dieser Punkt natürlich besonders auf den Lippen ...
Ich habe das letzte Jahr aufgrund meiner Ausbildung zwar nicht wirklich mitbekommen, aber ich weiss das du (Bruthor) den Job als CM gerade erst bekommen hast und dich natürlich erst einarbeiten musst. Anfängliche Probleme sind da normal möche ich mal behaupten.
Allerdings basiert der Grösste Teil meiner Kritik auf den versprechungen die Innogames (damals vertreten durch Maerlex) im letzten Jahr gemacht und nicht eingehalten hat.
Ein Jahr ist eine lange Zeit und in dieser Zeit hätte es möglich sein sollen die von mir angesprochenen Punkte zu verbessern oder umzusetzen.
Das wir auf eure Wünsche eingehen, zeigt auch ein jüngeres Beispiel: die CAPTCHAs. Ich kann verstehen, dass die anfängliche Methode viele irritiert hat und es auch nicht perfekt kommuniziert wurde, jedoch war auch genau diese Methode ein großer Erfolg für die Spielergemeinschaft, denn dadurch konnten viele lästige Bot-Nutzer aus dem Verkehr gezogen werden, bevor sie ihre Werkzeuge optimieren konnten ...
Ich kann mich zu diesem Thema nur nochmal wiederholen. Ein guter Programmierer sollte in der Lage sein bessere Methoden zu entwickeln um Bots auszusperren. Ich behaupte mal das der Grösste Teil TCP Bots sind welche nunmal wirklich einfach und treffsicher aufzuspüren sind. Und das sogar ohne das der ehrliche Benutzer das überhaupt mitbekommt.
Und wenn ihr doch auf die Wünsche der Spieler eingeht warum habt ihr es dann innerhalb einem Jahr nicht geschafft eine Login Übersicht im Account für fehlerhafte Logins einzubauen. Im Beitrag steht das es den Entwicklern vorgelegt wurde. Umgesetzt wurde es bis jetzt allerdings nicht. Was ist der Grund das diese Sicherheitsrellevante Funktion nicht Implementiert wurde. Haben die Entwickler etwa die freie Wahl wann und ob sie was umsetzen wollen. Wenn Innogames etwas bei den Entwicklern einreicht sollte das doch wohl möglich sein, das diese den Job auch schnellstmöglich machen und nicht erst ein Jahr später aufgrund aufflammender Kritik.
Die beste Plattform Verbesserungsvorschläge vorzustellen, ist unser Ideen-Forum. Wir werden mit sicherheit nicht jede Idee umsetzen können, es werden bestimmt auch keine Vorschläge im Handumdrehen umgesetzt werden, aber den Ideen-Pool, den ihr aufbaut (und teilweise schon aufgebaut habt), ist für uns eine Anlaufstelle Spielverbesserungen zu realisieren ...
Ich habe mir den Ideenpool in letzter Zeit nicht angesehen, aber ich weiss z.B. das da unteranderem die Mobile Version sehr langsam (bis garnicht) weiterentwickelt wird.
Seit 6 Monaten wird darum gebeten Premiumfunktionen (alle Bauerndörfer farmen, Verwalterfunktionen) sowie eine Karte zu in die Mobile Version zu implementieren.
Von daher sehe ich in dem Ideenforum so wie es gerade ist nicht viel Sinn, wesshalb ich mich da auch noch nie beteidigt habe.
Auch wenn viele Kritik geübt wurde (was in einem solchen Dialog natürlich auch hilfreich ist), bin ich trotzdem der Meinung, dass sich in 2012 einiges getan hat. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Heldenwelten, Oster-Event, Grepolympia und das Oktoberfest... und wir sind noch lange nicht am Ende von 2012 angekommen
Es mag sein das weitere Event´s entwickelt wurden und die Heldenwelten das Licht der Grepoliswelt erblickt haben, allerdings liefen alle diese Sachen nicht wirklich Fehlerfrei. Das aktuelle Halloween Event reiht sich hier ein.
Ein teil der Event´s sind sogar immernoch im ausgelieferten HTML Quelltext vorhanden, obwohl diese Event´s schon seit Monaten abgelaufen sind.
Ich möchte auch nochmal kurz anmerken, das wir dieses Jahr nicht die erste Zeitumstellung bei Grepolis hatten. Warum ist es z.B. immernoch möglich gewesen den Tagesbonus 2 mal abzustauben um nur ein Beispiel zur Zeitumstellung zu nennen.

Aber damit erstmal genug schlechtes von mir und ich möchte dieses Posting mit etwas Positiven beenden.
Ich würde mir dennoch wünschen, diesen Thread am Leben zu erhalten und ihn am besten auch noch in eine andere Dimension zu lenken, d.h. ich würde es begrüßen, wenn wir hier weiter Feedback, Vorschläge und Kritik sammeln (ähnlich wie im letzten Jahr), und gemeinsam zu einem Fazit für Grepolis 2012 zu gelangen. Also bitte nutzt diesen Thread, um Beiträge zu diesem Thema zu erstellen.
Ich finde es Top das du den Beitrag als Wichtig angepinnt hast damit er nicht untergeht und diesen auch offen lässt für weitere Kritik um ein Fazit für 2012 zu ziehen. Ich würde mich freuen wenn bei dem Fazit unter dem strich doch noch rauskommt das sich einiges zum besseren gewandt hat.
 

DeletedUser34393

Gast
So, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu ab (der aber auch grösstenteils schon von anderen Spielern aufgelistet worden ist, eine mehrfache Auflistung kann aber auch nicht schaden;))

1. l Balance: Premium <-> Nicht Premium

Ein Punkt, der wahrscheinlich vielen, auch mir, am Herzen liegt: Goldspieler haben viel zu grosse Vorteile im Spiel gegenüber den Nicht-Premium-Usern, spezifisch meine ich damit die RZH/BZH, die vor allem zu Beginn einer Welt zum Einsatz kommt.
Durch die Erhöhung des Preises der Rekrutierung -und Bauzeithalbierung erreichte man nichts - den ''PowerGoldUsern'' ist es egal, ob sie nun 150 oder 180 € pro Monat für Gold ausgeben.
Hier muss eine Balance, evtl. in Form einer Art ''Cooldown'' hin.
Was sind eure Vorschläge dazu?

Die 5 Berater finde ich in Ordnung, sie bringen keine zu extremen Vorteile mit.

2. l Endgame, Langzeitiger Spielspass und Motivation auf Welten

Aufstehen, Grepolis starten, schauen wo man was Nachbauen muss, Stadtfeste starten ... Spieler, die schon seit einer etwas längerer Zeit auf einer Welt spielen, kennen das. Nach einer gewissen Zeit fehlt bei vielen Spielern die Motivation. Mit der Einführung der Weltwunder, die einem ein gemeinsames Spielziel geben sollten, wurde das Endgame nur noch langweiliger. Wochen, Monate lang Ressourcen hin und hertransportieren, ist für viele Spieler unbefriedigend und wird nicht als eigentliches Spielziel anerkannt.

_

Das Zitat von Lord Cracker trifft hier genau meine Meinung:
Es gibt im Ideeenforum diverse Verbesserungsvorschläge zu diesen Themen.




Hier möchte ich meinen Dank vor allem an alle ehrenamtlich engagierte Grepolis-Spieler richten.
In letzter Zeit wurde oft nur auf Euch rumgehackt und vergessen, wie wichtig Euer Beitrag für dieses Spiel ist!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
1 Stadt 3 Kulturpunkte je Stadt
2 Städte 3 Kulturpunkte je Stadt
100 Städte 3 Kulturpunkte je Stadt um die nächste Stadt holen zu können.
Wieso ist das ein unverhältnissmäßiges Anwachsen?
Mittlerweile gibts den alles auf einmal Feiern Button, das spart viel Klickerei.

Und die BZH hat vorher nicht wirklich gestört, jetzt ist sie teurer. Außerdem kann man die Gebäude nur 1x nutzen, da muss meiner Meinung nach nicht viel gemacht werden.

Nur die RZH ist zu extrem, aber da sollte eher ein Begrenzung der Anzahl her. Bei einer Produktionszeit von 21h bringt ein Cooldown von 1h auch nicht viel.

Zu den WW, naja als man wegen Siegbedingungen fragte was das der einzige Vorschlag der nicht auseinander genommen wurde.
Sinnvoller wäre es gewesen diese erst nach 9 Monaten zuzulassen und die Welten dann aber auch zuzumachen, so wurde es leider ein Kampf um die goldene Ananas, die Vorteil sind auch nicht grade groß.
 

DeletedUser764

Gast
Zur mithilfe auf den Betaservern bin ich der Meinung das hier der Anreiz für die Spieler fehlt auch daran mitzuwirken. Wenn ich das richtig verstanden habe bekommt ein Tester 300Gold im Monat als Lohn gutgeschrieben, dafür das dieser an den Test´s teilnimmt. Dieses Gold ist für uns dann aber nur auf dem Betaserver einzusetzen, da es sich ja um eine neue Benutzerdatenbankt handelt.
Das hält mich persönlich schon ab daran überhaupt teilzunehmen. Dazu würde ich zusätzlich ein Leistungsorientiertes Belohnungssystem vorschlagen. Sprich man bekommt für jeden gemeldeten Fehler nochmal einen Betrag X.
Es hieß 300 Gold pro Monat u. 50 Gold für jeden der einen Bug als Erste/r meldete, allerdings gab es schon seit längerem keine 300 Gold pro Monat mehr.(Ob es noch Goldbeträge pro gemeldeten Bug gibt, weiß ich nicht)

Von daher sehe ich in dem Ideenforum so wie es gerade ist nicht viel Sinn, wesshalb ich mich da auch noch nie beteidigt habe.
Die Ideen sollten Nebensache sein, wenn man nicht mal das Spiel wirklich fehlerfrei hinbekommt. Was nützten einem die neu implementierten Ideen, wenn sie nicht wirklich funktionieren oder wenn sie durch Fehler im Spiel eingeschränkt sind?
Außerdem kann ich mir nicht vorstellen das es leichter wird, einen Fehler zu finden, wenn wieder was neues entwickelt wurde u. bereits per Update reinkam, im Gegenteil ich denke dadurch wirds schwerer u. es dauert länger die Fehler zu finden.

Hier muss eine Balance, evtl. in Form einer Art ''Cooldown'' hin.
Ganz deiner Meinung

Mit der Einführung der Weltwunder, die einem ein gemeinsames Spielziel geben sollten, wurde das Endgame nur noch langweiliger. Wochen, Monate lang Ressourcen hin und hertransportieren, ist für viele Spieler unbefriedigend und wird nicht als eigentliches Spielziel anerkannt.
Weißt du wie die WW-Idee überhaupt eingeführt wurde?
Man sammelte die Ideen von Spielern in einem Thread namens "Siegesbedingungen", nachdem ein paar Ideen vorhanden waren, hat sich "Inno" entschieden, was eingeführt werden soll u. dies bereits entwickelt.
"Nachdem es bereits teilweiße entwickelt wurde", hat man es erst angekündigt u. anschließend den Thread für die Vorschläge geschlossen.

Dann erst hat man immer eine Diskussion über bereits entwickeltes angestellt u. gleichzeitig auch vorgestellt (falls dem nicht so ist, hätte man das anderes rüberbringen müssen)

Die Wahrscheinlichkeit das etwas bereits entwickeltes einfach so verworfen wird ist minimal (den wozu entwickelt man es dann???), bzw ist das schon so gut wie fix implementiert, selbst einen Testanlauf (u. bei negativen Beurteilungen wirds verworfen) hat es bei Inno so gut wie nie gegeben...
Je weiter ein gr. Projekt entwickelt wurde, desto unwahrscheinlicher gibt eine Firma sowas auf...

In meinen Augen hätte Inno die für Sie in Betracht kommende Siegesbedingung einmal vorstellen können, damit die Kritiker ihre Meinungen darüber schreiben können.
Da nicht alle Spieler sich sämtliche Ideen der Siegesbedingung durchlesen u. kommentieren, soviel Zeit hat nicht jeder.

Ich würde es sogar begrüßen, wenn man erfährt was genau kommen würde bzw was man vorhat zu entwickeln (ich rede hier nicht von Fehlerbehebungen), bevor es entwickelt wird. Den in gewisser Weiße wissen die Spieler besser, was das Spiel notwendig hat u. was nicht (Prioritäten setzten), abgesehen mal davon das sämtliche Fehler zuerst beseitigt gehören u. das Spiel sauber rennen soll, bevor man ein neues Projekt in angriff nimmt.


Es gibt im Ideeenforum diverse Verbesserungsvorschläge zu diesen Themen.
Nur das man vielleicht dieses Mal im vorraus sagen sollte, was man vorhat zu entwickeln, um sowas wie die WW zu verhindern, bevor bereits etwas teilweiße entwickelt wurde. Nicht jede Idee ist auch wirklich förderlich für das Spiel u. manches ist auch nicht wichtig genug, als das man es früher als gewisse andere Dinge einführen sollte...
Eine Prioritätsliste (welche für alle einsehbar ist), welche man dann abarbeiten/programmieren kann wäre da ganz gut.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Fehler und Fehlerbehebung:

Bugtracker:
Nun, Faark und Adler, die sich das größtenteils teilen, sind ein tolles Team. Alle Achtung! Leider reicht es einfach nicht, die Cms und Supporter an der Front im Regen stehen zu lassen, und gemeldete Bugs teilweise gar nicht und/oder sehr viel später zu beheben. Es ist mir schon klar, das eine Fehlerbehebung Zeit benötigt, allerdings habe ich da nicht das Gefühl, dass Bugs wirklich zeitnah abgearbeitet werden. Es dauert einfach viel zu lange, bei mittleren Problemen >6 Monate ist nicht ungewöhnlich.

Neuer Versionen:
Neue Versionen haben gefühlt meistens mehr Bugs als sie korrigieren. Diese treten ganz oft schon bei normalen Alltagsspielertätigkeiten auf – und das kann einfach nicht sein. Es zeigt, dass das Testsystem überarbeitungsbedürftig ist.

Zitat aus
Maerlex schrieb:
Bugsfix nicht schnell genug
„Ein absolut gerechtfertigter Kritikpunkt“. Wir sind bereits damit beschäftigt interne Abläufe zu ändern um sowohl die Qualität der Updates zu verbessern, wie auch die Reaktionszeit für Bugfixes zu erhöhen. Schon aus reinem Eigeninteresse werden wir verstärkt an diesem Thema arbeiten, da auch für uns ein verbuggter Patch ärgerlich ist.
Weltwunder:
Bräuchte es meinetwegen nicht geben oder müssten überarbeitet werden. Zu Anfang einer WW Zeit zerbrechen häufig ganze Allys durch das stupide entsenden von Ressis. Dies führt häufig dazu, dass die Kommunikation einschläft – denn strategische Feldzüge sind zumindest in der Anfangsbauzeit eher unwahrscheinlich.
Vielleicht reicht es sogar schon, eine Allyrankingliste einzuführen, in der steht, welcher Spieler im Verhältnis zu seinen Minen und/ober eroberten Bauerndörfern am meisten Res eingezahlt hat. Dadurch wird die Konkurrenz angeregt.

Neues in 2012:
Ostern, Grepolympia, Oktoberfest, Halloween.
Im Grunde super Ideen, die auch nur teilweise auf Goldeinsatz zielten und deswegen für alle Spieler gleichermaßen genutzt werden konnten. Halt mal ein paar gelungene Quests die ein wenig vom Spiel ablenken und Spaß versprechen. Nichts hoch komplexes – leider nicht vollständig fehlerfrei implementiert und konnten dadurch nicht so flüssig gespielt werden, wie sie es verdient hätten. Ergebnis: Frust auf allen Seiten, die Spieler durch die Bugs und vermutlich Inno- und Supportmitarbeiter durch die Burgbeseitigung.
Auch hier sieht man wieder, dass das vorhandene Testkonzept verbesserungswürdig ist.

Beta-Server
Mag mal eine gute Idee gewesen sein. Leider funktioniert sie nicht. Ich habe dort mittlerweile das dritte Mal neu gestartet, weil es mir das erste Mal zu lange gedauert hat, das zweite mal wurde ich erobert. Ein Test ist dort nicht wirklich oder nur nach erhöhten Zeitaufwand für den Aufbau von mehreren Städten möglich. Das sollten Tests aber nie.

Positives:

Speedserver:
Da bin ich bekanntermaßen ein Fan von, sollte möglicherweise regelmäßig angeboten werden, ein oder zweimal im Jahr. Der Speedserver lief super – und soweit mir bekannt auch fast fehlerfrei.

Nochmals, herzlichen Dank für dieses Event und Erlebnis. Viel Spiel und Spaß in kurzer Zeit!

Das wirkliche Geheimnis von Grepolis liegt aber glaube ich in der Vielfalt der Menschen, die dieses Spiel gemeinsam spielen. Hier trifft man Menschen, die man im wahren Leben niemals kennengelernt hätte. Vom Tellerwäscher zum Millionär, vom Charakterkopf zum ständigen Jasager ist, glaub ich, alles dabei. Doch niemand ist sich zu schade Ingame die Anderen zu unterstützen; sei es mit Rat und Tat und Truppen. Es gibt immer Gesprächsthemen und alle haben ein gemeinsames Ziel. Intrigen führen meistens dazu, dass sich andere neue Leute zusammenfinden; allerdings helfen dabei sicher auch die vielen Bugs, die immer wieder Anlass für Gespräche bieten.

Dafür hat InnoGames ein besonderes Danke verdient, so eine Plattform hier in Deutschland geschaffen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser26878

Gast
Ich schreibe dass ohne damit jemanden persönlich angreifen zu wollen, aber eben ungeschminkt und direkt.

Dazu Fallen mir sehr grundlegende Dinge ein die ich jetzt einmal so schildern möchte, wie sie bei mir und vielen der betroffenen mit denen ich im laufe der Jahre geschrieben habe, ankommen.
Heist welchen Eindruck die Firma Innogames mit ihren bissherigen Geschäftsgebaren hinterlässt und welche Folgen sich daraus ergeben haben -Sprich den "Ist-Stand" den wir hier eben heute sehen.:grepolis:


Zuerst möchte ich sagen, dass ich das Konzept von Grepolis im gesammten als ein wirklich gutes Spiel sehe.8-)

Aber:
Bei allem dem was inzwischen alles passiert ist und was daraus alles geworden ist, bleibt dass dann schon das einzige was ich zu Innogames noch gutes sagen kann.
Und um das zu präzisieren, mit Innogames meine ich ganz alleine die Geschäftsleitung die für diese hier zu Tage tretenden Misstände die alleinigen Verantwortlichen sind.
Einzelne Mitarbeiter mögen sich ja durchaus redlich bemühen, aber in der Summe der sich über die Zeit entwickelnden Fehler die das Management bis heute nicht behoben hat, gehen diese Bemühungen unter.

Warum:
Die vielen Fehler und da dann ganz im speziellen Fehler die durch die schlechte Fehlerbehebung noch zusätzlich entstehen.
Solange Innogames auf Dauer nicht im Stande ist, die bestehenden Fehler grundlegend zu beheben und ihre Qualitätssicherung endlich einmal dahin bringt, dass durch Updates nicht sofort wieder neue Fehler ins Spiel gebracht werden, so lange wird alles was hier geschrieben wird mehr oder weniger als "grosses blabla" wahrgenommen.


Inogames hat sich hier, durch teilweise Unfähigkeit und durch teilweise reine Schlamperei, ein Image der Unglaubwürdigkeit erworben. :supermad:
An diesem Image haben aber schon längst nicht mehr die Programmierer Schuld. Pannen in dieser Häufigkeit, die nach einem so langen Zeitraum praktisch schon verlässlich auftreten, sind Schuld des Managements/Geschäftsführung.
Dort wurden (und was es noch viel schlimmer macht) werden Fehler gemacht, die einfach über einen so langen Zeitraum Profis nicht in dieser Anhäufung passieren dürfen.

Die Folgen daraus sind eben genau die die man hier sieht.

Angestellte, die die Firma gegenüber der Comunity vertreten sollen, müssen sich als aller erstes mit einem Glaubwürdigkeitsproblem herumschlagen.
Das wird den betroffenen Mitarbeitern aber kaum einmal so direkt gesagt, -sie stellen nur fest, das sie es unglaublich schwer haben, überhaupt anspruch in der Community zu finden. Das kostet dann noch Zusätzlich wertvolle Arbeitszeit und verzögert/verhindert dass sinnvolle/brauchbare Ergebnisse erarbeitet werden können.
Es verhindert auch, dass vile Spieler die das könnten, konstruktiv mitarbeiten.

Weiters betrifft das dann auch das "Image" das die freiwilligen Mitarbeiter(also die die kostenlos hier im Forum/Support/Wiki usw. für Innopgames arbeiten)
Nicht erst einer hat sich da die Frage gestellt:
wieso bin ich auf einmal der "Buhmann" kaum dass ich das Wort "Team" bei meinem Forumsnick dabeistehen habe?.:eek:

Und dann beginnte schon der erste Kreislauf:
Nicht viele tun sich das dan an und machen trotzdem mit Begeisterung und Einsatz hier kostenlose Arbeit.(meinen Respekt dafür an die wenigen die das wirklich gut machen. Allen voran möchte ich da als Beispiel Adler nennen)
Aber man braucht Mitarbeiter aus dem Spiel heraus, Mitarbeiter die das Spiel selber kennen.
Also nimmt man auch Spieler die ganz ehrlich gesagt, keine "Begabung" dafür haben um Probleme abzuhandeln.
Speziell vom Support über das Ticketsystem sind teilweise schon Sachen/Antworten vorgekommen wo man sich fragen muss, wo hat der Verfasser/Supporter da seinen Kopf gehabt wie er den Text geschrieben und als offizielle Antwort verschickt hat.:confused:

Der Grund das solche Dinge immer mehr werden ist, dass bei dem Einduck den Innogames hier hinterlässt, sich einfach viel zu wenige für die freiwillige Arbeit zur Verfügung stellen.
Als Folge draus, hat Innogames auch nicht genügend Auswahl um die Qualität des Teams selber zu steigern.
Schuld ist da meiner Meinung nach das Schlechte Immage der Firma Inogames selber. Innogames hat seine Glaubwürdigkeit verloren.
Da kann jetzt und heute egal wer auch immer schreiben was er will.
Dieses Problem und diese Immage wird erst nach Monaten harter, fleissiger und guter Spielverbesserungen zu korrigieren sein.:grepolis:

Dessen muss sich Innogames und alle die Innogames gegenüber den Spielern vertreten bewusst werden.
Solange das den Verantwortlichen nicht in seiner ganzen Konsequenz klar ist, werden sie auch weiter immer die falschen(keine?) Entscheidungen treffen um etwas für ein positives Fedback durch die Kommunity tun zu können.
Der Schaden ist eben schon angerichtet und nichts ist schwieriger als ein schlechtes Immage wieder "gradezurücken"

Was könnte man dagegen tun?
Erstmal auf Weiterentwicklungen( wie zum Beispiel neue Events und ähnliches) zu verzichten und bestehenden Fehler mit allem Einsatz grundlegend zu beheben.
Die Testwelt in ein brauchbares "Werkzeug" zu verwandeln um endlich auch wirkliche Testszenarien durchspielen zu können
-dazu gehört dass auch Testszenarien ausgearbeitet werden, dafür sollten Testwelten ja da sein
Vorschläge wie die Testwelten besser belebt/funktioniren könnten -oder was Spier alles davon abhält-gäbe es ja auch schon aus der Kommunity.

Ein anderer Ansatz der ganz sicher zur Zufriedenheit der Spieler beitragen würde:
Das Premiumsystem weniger auf zusätzliche Spielvorteile ausrichten, sondern auf ganz deutlich mehr Spielkomfort
Grepolis ist ein Langzeitgame und er MEnsch ist "bequem"
Also sollte Inogames sich doch endlich auch mal Gedanken machen, wie große Accounts mit 100+ Städten noch mit Spaß zu spielen sind. Auch dazu gibt es schon zahllose Vorschläge in den verschiedensten Foren.
Momentan sieht es bei Grepolis so aus, dass je größer ein Account wird, es im Verhältnis immer weniger Spielaktionen sind die man machen kann.
Der Anteil reiner "Accountverwaltung" steigt bis zu einem Ausmaß hin, das einfach der dadurch erlebte Spielspaß nicht mehr im Verhältnis steht. :(
Man hört entweder auf, oder man bleibt nur noch wegen der vielen wirklich klasse Mitspieler, die man inzwischen Kennengelernt hat.
Der Account selber aber -oder dann sogar ganze Welten "tuckern nur so vor sich hin".
Dieses Spiel lebt zu einem sehr sehr großen Teil von dem Zusammenwirken der Spieler untereinander.
-Das hat aber Innogames meiner Meinung nach auch nichtmal im Ansatz wirklich verstanden. Wie anders ist es denn sonst zu erklären, dass der Ingame-Chat immer noch so ein völlig untaugliches Spielelement ist?:O

Weiteres möchte ich hier jetzt garnicht ausführen, das würde den Umfang eines Forums sprengen.
Ich will mit diesem Beitrag nur einmal die wirklich grundlegenden Probleme "ankratzen".
Wenn man das nur ein bisschen durchdenkt kommen eine Fülle von Mängeln zu Tage, die eben genau dahin geführt haben wohin Innogames das Spiel Grepolis hat kommen lassen.
Aber wenn man das einmal wirklich durchdenkt, würden auch eine Fülle von Lösungsmöglichkeiten zu Tage treten. Viele davon gibt es schon hier im Forum nachzulesen. Innogames müsste sich dem nur einmal wirklich mit Ernst widmen.

Aber Vorausetzung das sich hier etwas bessert, das Inogames hier wieder wirklich glaubwürdig wird, ist dass das Grundspiel nach all den Jahren (Release des Spiels war am 8. Dezember 2009) endlich ordentlich zum laufen gebracht wird.

Fredy
 

DeletedUser764

Gast
@ Fredy, schön geschrieben u. gut getroffen ;)
Aber wenn man das einmal wirklich durchdenkt, würden auch eine Fülle von Lösungsmöglichkeiten zu Tage treten. Viele davon gibt es schon hier im Forum nachzulesen.
Es würde gewiss noch mehr Lösungen geben, wenn man erkennt das es dadurch schneller geht/erledigt wird, aber wenn die Lösung da ist u. nicht darauf eingegangen wird, warum soll man dann eine Lösung überhaupt schreiben? (Selbige gilt bei der Fehlerbehebung) ;)
Aber gut, man muss mal erkennen das was weitergeht....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: