Der Sinn und Unsinn von Welten mit Moral

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von Mim le Fay, 18.09.17.

  1. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.758
    Zustimmungen:
    741
    Nope. Alleine könnte ich die Stadt nicht erobern. Dafür würde ich selbst ausgehend von gutem Glück Schätzungsweise ~12 Landoffs.

    Aber ich habe zum Glück eine Allianz mit Spielern die da ne gute Moral haben. Finde das auch okay, dass ich die nicht erobern kann. Helfe halt kleineren Spielern mit Rohstoffen, dass die da schnell Off hochziehen und dann holen die sich die Stadt ;)
     
  2. Dynamite Joe

    Dynamite Joe

    Beigetreten:
    12.01.17
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    539
    Ich spiele oder habe 7 Jahre Grepolis gespielt und alles erlebt was es in dem Spiel zu erleben gibt, vor allen Dingen ausgefuchste Spieler die sich die Moralwelten zu nutze machen um einem übel mizuspielen, da werden Aktive extra klein gehalten, auf der Karte entsprechend platziert und zugedefft, da kommt keine Sau mehr rein und so was macht das Spiel kaputt. Früher hat man auch gerne Spieler auf WWs gesetzt nur zum Zweck sie für lange Zeit in den U-Modus zu schicken ect ect.... ich könnte Bücher schreiben
     
    Melancholie und Olympia- Caotis gefällt das.
  3. Kitiara 24

    Kitiara 24

    Beigetreten:
    26.12.15
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    160
    Boah,
    Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte!
    "Alle finden Moral blöde?"
    "Keiner will Revo spielen, weil ist ja sowieso doof?"

    Witzig wie hier Leute ihre Meinung verbreiten möchten und meinen das dann derartige zu verallgemeinern.

    Ich finde Moral gut, weil:
    1. kleinere und später gestartete Spieler vor den ganzen Egozentrikern geschützt werden oder zumindest angemessen durch eine Vielzahl von KP entlohnt werden.
    2. Neueinsteiger zumindest eine minimale Chance bekommen ihre erste Stadt zu behalten (vorausgesetzt sie sind in einer hilfsbereiten Allianz gelandet).
    3. Der Zusammenhalt in einer Allianz ungemein gepusht werden kann (damit meine ich Revo-Welten, weil ich Belagerung nicht spiele). Egal ob man auf der Seite der Angreifer oder Verteidiger steht... wenn man sich seine kleinen Mitspieler zur Hilfe holt und diese mit Fachwissen und Resis unterstützt, dann ist nahezu jede Stadt übernehmbar. Man müsste nur aufhören sich selbst immer so wichtig zu nehmen (damit meine ich die Spieler die ihren persönlichen Wachstum an erste Stelle stellen und die Schulung und Unterstützung der kleinen Spieler dem unterordnen). Noch viel asozilaer finde ich die Spieler die meinen ihren eigenen kleinen Spielern ihre Städte abzunehmen und das dann auch noch in ihrer Allis durch fadenscheinige Argumentationsgrundlagen durchgedrückt bekommen.

    Viele beschweren sich hier wie schlecht das Spiel geworden ist!
    Aber ich befürchte das kaum einer von denen darüber nachdenkt ob der Mangel an neuen Spielern evtl am eigenen Spielverhalten liegt.
    Wenn nahezu jeder neue Spieler immer sofort von irgendeiner Seite unter Feuer genommen wird bevor der überhaupt eine reelle Chance hat sich einen ausreichenden Überblick zu verschaffen, dann müssen wir uns alle überhaupt nicht wundern das der keinen zweiten Versuch startet, oder?
    Na klar, das Spiel ist mit den Jahren sehr komplex geworden! Aber gerade dann muß man doch die neuen Spieler motivieren und den Erklärbären machen um den Nachwuchs zu fördern und sich nicht geifernd die Hände reibend wenn jemand kleines aus dem Noobschutz fällt.
     
    spock, Tr0ja., ferity und 6 anderen gefällt das.
  4. redshadow

    redshadow

    Beigetreten:
    04.10.11
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    28
    Vielleicht wäre eine Kompromisslösung dahingehend denkbar, bei der die Moral die Anfangsphase über aktiv ist (z.B. erste 3 Monate nach Start auf der Welt) und dann danach wegfällt. So wären die normalen oder kleinen Spieler bei Weltenstart vor den Goldern etwas geschützter und Neuankömmlinge könnten so leichter reinfinden. Da die Moral nach einer bestimmten Zeit wegfällt, wird aber Inaktivität und "klein bleiben" auf Dauer nicht gefördert.
     
    Diodemus gefällt das.
  5. Dynamite Joe

    Dynamite Joe

    Beigetreten:
    12.01.17
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    539
    Was erzählst du hier eigentlich ??????????????????????????????, Selbst im Anfängerschutz ohne Goldeinsatz kommst du mit den aktuellen Gegebenheiten auf 4 Städte.

    Aber in 2 Sachen hast du Recht: Keiner will Moral und Revo ist blöd, eigentlich sogar saublöd und war nur durch einen dummen Zufall entstanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.17
  6. Kitiara 24

    Kitiara 24

    Beigetreten:
    26.12.15
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    160
    Was ich rede?
    Ganz einfach:
    Ich bin extrem genervt von kindischem rumgenörgel.
    Wenn das Spiel wirklich so schlecht geworden ist wie einige es immer meinen, warum hören diese Spieler dann nicht einfach auf zu spielen?
    Es steht doch jedem einzelnen frei ein Spiel zu spielen oder zu entscheiden das es einem nicht mehr gefällt.

    Hast recht, man kann auf 4 Städte kommen!
    Aber wohl eher Leute die das Spiel schon länger spielen.
    Aber laß gut bleiben, mir fehlt die Lust hier zu diskutieren.
     
  7. Christorius

    Christorius

    Beigetreten:
    07.09.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Finde Moral eig ganz gut. Es sollten vllt Abänderungen gemacht werden. Z.b inaktive davon auszuschließen oder bei wenn die weltwunderzeit begonnen hat sie zu deaktivieren.
     
  8. John Blackthorne

    John Blackthorne

    Beigetreten:
    28.04.11
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    211
    ... vllt ist die generelle Einführung der Moral auf neuen Welten ein erster Schritt dahin das Spiel wieder für Neuankömmlinge attraktiver zu machen.... hmmm... [​IMG]

    @Faey .... War der Urlaub schön.... aber wo ist unsere Postkarte??? :D
     
  9. Faey

    Faey Ex-CM

    Beigetreten:
    30.08.16
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    281
    Unser Game Designer plant heute noch einen Beitrag im Devblog zum Thema Moral. Er wird euch dann noch etwas ausführlicher über seine Ideen zur Verbesserung des Systems informieren.

    Ja war super, danke der Nachfrage. Aber ich schreibe generell keine Postkarten :p Dafür ein Foto und ihr dürft raten wo ich war:
    coo.jpg
     
  10. weiler.p

    weiler.p

    Beigetreten:
    13.08.13
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    278
    Island? kp [​IMG]
     
  11. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    Schottland
     
  12. Christorius

    Christorius

    Beigetreten:
    07.09.17
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Irland :D
     
  13. John Blackthorne

    John Blackthorne

    Beigetreten:
    28.04.11
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    211
    Schottland ist auch mein Favorit
     
  14. knofi

    knofi

    Beigetreten:
    22.09.13
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    30
    wo liegt das problem? einfach nicht mehr spielen, soll inno doch zusehn wo das geld herkommt wenn alle sich verweigern bei dem ganzen müll an neuerungen. banditenlager, bauerndörfer für bash und moral kann spielen wer will, ich nicht.
     
    Melancholie gefällt das.
  15. timemnemic

    timemnemic

    Beigetreten:
    08.12.12
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    43
    Und man könnte dann dazu noch eine einzige Dauerwelt erschaffen wo dann die Moral abgeschaltet ist . Dort können sich dann die Möchtegerngrepohelden,die Ich Ich Ich und aber die grösste Stadt muss es sein , ich bin der schönste , ich habe die meisten Punkte ergaunert ,alle anderen außer ich sind blöde usw. Austoben ......
     
  16. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.841
    Zustimmungen:
    2.344
    Siehe hierzu einstweilen auch den heutigen Kommentar des Game Designers.

    https://devblog.grepolis.com/?p=2093#comment-12419

    Im angekündigten DevBlog-Beitrag wird wohl recht Ähnliches stehen, aber hoffentlicher etwas konkreter.

    Der eigentliche Irrwitz an der Sache ist, dass ich über die Jahre eigentlich ausschließlich Maßnahmen gesehen habe, die die Startbedingungen für neue Spieler massiv verschlechterten - und das betrifft leider auch die Maßnahmen, die vorab mit den Befindlichkeiten jener Neueinsteiger begründet worden waren. Wir haben mittlerweile eine gegenüber 2011 geradezu absurd beschleunigte Startphase, von der erfahrene Spieler zweifellos profitieren, noch mehr aber die berühmten PGUs (zu denen sich in den letzten Jahren auch noch PGUs gesellt haben, die sich ihr "Vermögen" über den Goldhandeltourismus erarbeitet haben (was naturgemäß Neuanfängern nicht möglich ist).
    Wir haben zudem eine wahre Inflation von Boni, Boostern, Effekten erlebt über die Jahre; man kann kaum glauben, dass es immer noch schlimmer (äh, epischer) geht; wir haben ein furchtbares und immer weiter ausuferndes Zwangstutorium, und dann noch als "Sahnehäubchen obenauf die unsäglichen Bundles & Packages.

    Ich behaupte nicht, dass das Spiel unspielbar geworden ist, ich behaupte auch nicht, dass es nicht an und ab noch Spielspaß bringen kann. Aber ich möchte in diesem Spiel, das über die Jahre immer komplexer, immer schneller und immer goldlastiger geworden ist, auf gar keinen Fall mehr ein Anfänger sein müssen.

    Nun sieht sich Inno also angesichts der selbst geschaffenen Situation gezwungen, die einzige Option zu ziehen, die derzeit zum Schutz/zur Entlastung neuer Spieler und Späteinsteiger überhaupt noch möglich ist. Ich denke, wir sollten uns in Ruhe ansehen, was der Game Designer in seinem DevBlog-Artikel an konkreten Vorschlägen aufführen wird, denn schließlich schreibt er ja, dass er die diversen Missbrauchsmöglichkeiten der Moral möglichst umfassend ausschließen und dazu auch noch Spieler-Feedback möchte. Ich bin mir auch nicht sicher, ob alle Spieler die strategischen Möglichkeiten der Moral tatsächlich als "Missbrauch" empfinden und diese Möglichkeiten eliminiert sehen möchten. Hat man das auch bedacht?

    ---

    Ich halte nach wie vor aber "Zwangsmoral" bei allen zukünftigen Welten für eine sehr unglückliche Entscheidung. Als wesentlich sinnvoller würde ich in gewissen Abständen die Eröffnung entsprechend ausgewiesener "anfängerfreundlicher" Welten empfinden, eventuell mit entschleunigter Startphase, auf jeden Fall aber mit niedrigem (Einheiten-)Speed und mit Moral - und idealerweise mit geringerer Goldlastigkeit. Das würde dann natürlich bedeuten, dass Spieler nicht mehr in die aktuell "empfohlene" Welt gezwungen werden, sondern bei der Weltenauswahl tatsächlich wieder die Wahl haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.17
  17. Melancholie

    Melancholie

    Beigetreten:
    13.11.10
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    15
    Ein KRIEGSspiel mit Moral kann man schon anbieten.
    Es gibt ja auch alkoholfreies Bier, koffeinfreien Kaffee und vegetarische Würstchen.
    Es ist ja keiner gezwungen sein Geld dafür auszugeben.
    Ich bin mir ganz sicher, dass Spieler, die kein Gold einsetzen um zu wachsen, bestimmt sehr viel Geld in Moralwelten investieren.
    Ganz bestimmt sogar ^^
     
  18. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.758
    Zustimmungen:
    741
    Was hat es eigentlich genau mit Krieg zu tun, wenn Spieler mit 100 Städten Spieler mit weniger als 10 angreifen. Würdest du auch bei Deutschland gegen Lichtenstein von einen Krieg sprechen? Oder Frankreich gegen Monaco?

    Führe doch mit 100 Städten auch Krieg gegen andere Spieler mit 100 Städten. Dann kannst du zwar auch auf die Schnauze fliegen und hast keine Auto-Win Option eingeschaltet, aber das wäre dann auch ein tatsächlicher Krieg.
     
  19. Buffysara

    Buffysara

    Beigetreten:
    03.09.12
    Beiträge:
    6.733
    Zustimmungen:
    1.617
    Das Hauptproblem bei Grepolis ist neue Spieler zu halten.

    Momentan fangen etwa 1.600 Spieler pro Woche neu bei Grepolis an. Wenn ich mir die beiden jeweils neuesten Welten anschaue bleiben von denen nur verschwindend wenige. Die genaue Zahl herauszufinden war mir zu kompliziert und Innogames wird diese Zahl niemals preisgeben. Ich schätze das auf unter 10 %. (Ich würde mich über jede offizielle Aussage dazu freuen. Auch über: "das ist zu wenig" wenn es denn stimmt, oder "leider sind es noch weniger")

    Es muss also eigentlich alles unternommen werden um das zu verbessern.
    Aber alles was das fördern würde steht aber im Gegensatz zu Innogames Hauptziel. Geld zu verdienen.
    Und so werde ich wohl weiter dem langsamen Sterben von Grepolis zuschauen.
     
    Lancer96 gefällt das.
  20. Melancholie

    Melancholie

    Beigetreten:
    13.11.10
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    15
    Och Qualle, warum wohl haben Spieler erst 10 Städte, wenn andere bereits 100 haben?
    Da fallen mir auf Anhieb nur 3 Gründe ein.
    1)Sie sind nicht aktiv, und loggen sich in einem ONLINEspiel nur 1-2 mal die Woche ein
    2) Sie sind später gestartet, befinden sich dann aber im Normalfall in einem "Noobgebiet", wo all ihre Nachbarn ebenfalls frisch gestartet sind
    3)Sie werden von Allykollegen genau aus dem Grund auf die Welt eingeladen, weil man sie dann gerne an die Front stellen und mit geringen Mitteln zudeffen kann.

    Moral hat in einem Kriegsspiel nichts verloren. Wer nur gerne Städte baut und sich unterhält, dem bieten sich genügend Spiele ohne Krieg an.
     

Seitenanfang