Details unterstützer Städte einsehen

Thucydides

Gast
Sehr geehrte Damen und Herren!

Mir ist aufgefallen, dass wenn man Truppen zur Unterstützung schickt, man weder die befreundeten Truppen noch die Details der Stadt einsehen kann. Das ist meines Erachtens nach sowohl sinnfremd, als auch historisch falsch. So gut wie immer behielt sich die unterstützende Seite das Kommando über ihre eigenen Truppen, und entschied anhand der Umstände wie sie mit den Truppen umgeht. Kennt man die Umstände nicht, so sind die eignen Truppen auf Gedeih und Verderb dem Geschick des (angeblichen) Verbündeten ausgeliefert. Ich schlage deshalb folgendes vor:

1.) Einen Button in der Agora neben den Auswärtigen Truppen der eine Art Spionagebericht über die unterstütze Stadt ausgibt.
2.) Bei einem Angriff auf die Stadt ebenso informiert zu werden wie ihr Besitzer.

Mit freundlichen Grüßen,
Thucydides
 

Daywalker Hawk

Gast
dagegen so könnte ich einfach einem feind eine einheit in die stadt als support schicken und ihn so auspionieren.
 

Thucydides

Gast
Deswegen sollte ja jeder die Wahl haben ob er Unterstützung annimmt oder nicht. Wird die Unterstüzung abgelehnt, so sollte die Truppen zurückkehren. Es wäre ja absurd einfach jeden in die Stadt/mitkämpfen zu lassen nur weil er sich als "Unterstützer" ausgibt.
 

BigRockwell

Gast
So ein Schwachsinn...
Entschuldigung, aber das musste ich jetzt mal los werden ;)
Wenn schon Realistisch, dann schon Richtig!

So gut wie immer behielt sich die unterstützende Seite das Kommando über ihre eigenen Truppen, und entschied anhand der Umstände wie sie mit den Truppen umgeht.
Unsinn, denn dieses Komando hat schon immer der dort ansässige General oder Gouverneur, da die Truppen ja schließlich nur Unterstützend in diese Stadt kommen ;)

2.) Bei einem Angriff auf die Stadt ebenso informiert zu werden wie ihr Besitzer.
Man merkt hier gut daran, dass Du wahrscheinlich noch nie irgendjemand Unterstützt hast oder wenn wurde dieser nicht angegriffen ;)
Man bekommt sehr wohl eine Meldung über einen Angriff.
Viele stellen aus diesen grund ja auch sogenannte "Melder" in des Nachbars Polis!

Dagegen, da hat einer Langeweile...
 

Thucydides

Gast
Unsinn, denn dieses Komando hat schon immer der dort ansässige General oder Gouverneur, da die Truppen ja schließlich nur Unterstützend in diese Stadt kommen ;)
Siehe Athenische Flotte bei der Seeschlacht bei den Sybota-Inseln.
"Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die... "

";)"
 

BigRockwell

Gast
Wenn man selbst keine Ahnung hat...

Siehe Athenische Flotte bei der Seeschlacht bei den Sybota-Inseln.
"Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die... "

";)"
Wie heißt Deine Idee?

Details unterstützer Städte einsehen

Was bringst Du hier als Beispiel an?

Schlacht bei den Sybota-Inseln

Um was geht es da?

Kerkyra (das heutige Korfu) war ursprünglich eine Kolonie Korinths, doch im 5. Jh. v. Chr. hatte es seine eigene Position im Ionischen Meer soweit ausgebaut, dass es daran denken konnte, eine eigenständige, von Korinth unabhängige Politik zu betreiben. Daher nahm es Fühlung mit Athen auf, das wiederum traditionell ein Rivale Korinths war, zumal Korinth wiederum Bündnispartner Spartas war. Kerkyra hatte mittlerweile die zweitgrößte Flotte aller Griechenstädte aufgebaut, zugleich sandte Athen Kerkyra eigene Schiffe zur Unterstützung gegen Korinth, verband dies aber mit der Bedingung, dass nur dann gegen die Korinther vorgegangen werden sollte, wenn diese sich auch tatsächlich anschickten, Kerkyra zu besetzen. Korinth sandte unterdessen einen mächtigen Flottenverband von 150 Schiffen unter dem Kommando von Xenokleides in Richtung Kerkyra.

Konfliktparteien:

Kerkyra & Athen vs. Korinth, Ambrakia, Megara, Leukas, Elis, Anaktorion

Befehlshaber:

- auf Seitens der Angreifer (Kerkyra)
Mikiades (Kerkyra)
Aisimides (Kerkyra)
Eurybatus (Kerkyra)
Lakedaimonius (Athen)
Diotimus (Athen)
Proteas (Athen)

- auf Seitens der Verteidiger (Korinth)

Xenoklides (Korinth)

Truppenstärken:

Kerkyra & Athen
110 Schiffe,
12.000 Mann Besatzung

Korinth
150 Schiffe,
10.000 Mann Besatzung

Wie hieß Deine Idee gleich nochmal?

Details unterstützer Städte einsehen

Wie war Deine Begründung auf was sich diese Idee stützt?

So gut wie immer behielt sich die unterstützende Seite das Kommando über ihre eigenen Truppen, und entschied anhand der Umstände wie sie mit den Truppen umgeht.
Wer hat das Kommando bei der sich schützenden Seite bestehend aus
Korinth, Ambrakia, Megara, Leukas, Elis, Anaktorion?

Xenoklides (Korinth)

Was schrieb ich?

...denn dieses Kommando hat schon immer der dort ansässige General oder Gouverneur, da die Truppen ja schließlich nur Unterstützend in diese Stadt kommen...
In diesem Fall der Befehlshaber Xenoklides von den Korinth...

In diesem Sinne

 

Thucydides

Gast
@Lord Cracker:

Die Lösung dafür ist ganz einfach. Einfach eine Art "Freundeliste" einbauen, und insofern man sich auf dieser befindet wird Unterstützung automatisch bewilligt.

Die Schlüsselfrage bleibt: Soll Grepolis die Verhältnisse und Kriegsführung des antiken Griechenlandes in Form eines Browsergames bestmöglich darstellen, ODER aber ist es fernab jeder Realität und Sinnmäßigkeit und benutzt das antike Griechenland lediglich als Vorlage für Design und Einheiten-/Gebäudenamen?

Wenn das erstere der Fall ist, so bedarf das angesprochene Thema auf alle Fälle einer Überarbeitung.

@BigRockwell:

Athen unterstütze Kerkyra mit 10 Schiffen, griff aber erst in die Schlacht (nach eigenem Ermessen) ein als der rechte Flügel unter starker Bedrängnis war.

Athen war erst seit Kurzem mit Kerkyra "verbündet", während die Korinthische Unterstüzung aus langjährigen Verbündeten bestand.

Um das zu wissen genügt ein Wikipedia-Aritkel nicht, da muss man sich schon mit der Primärliteratur auseinandergesetzt haben, und sich tatsächlich für das antike Griechenland interessieren.
 
Die Frage ist will der TE alle Polis verlieren weil er mal eine Schlacht verloren hat oder soll dann lieber doch für jede Polis eine einzelne Schlacht stattfinden?

Achja und man brauchte damals mehr als 2,5h für ein Feuerschiff, die Götter waren auch nicht so berechenbar was ihre Gunst angeht. Genausowenig was die Geburt und Ausbildung neuer Soldaten angeht.

Wenn wir schon beim Realismus sind.
 

Adler94

Ehemaliger Entwickler
@Lord Cracker:

Die Lösung dafür ist ganz einfach. Einfach eine Art "Freundeliste" einbauen, und insofern man sich auf dieser befindet wird Unterstützung automatisch bewilligt.

Die Schlüsselfrage bleibt: Soll Grepolis die Verhältnisse und Kriegsführung des antiken Griechenlandes in Form eines Browsergames bestmöglich darstellen, ODER aber ist es fernab jeder Realität und Sinnmäßigkeit und benutzt das antike Griechenland lediglich als Vorlage für Design und Einheiten-/Gebäudenamen?

Wenn das erstere der Fall ist, so bedarf das angesprochene Thema auf alle Fälle einer Überarbeitung.
Ich kann hier mal sagen, dass (eher) letzteres der Fall ist.
Ich habe es (glaube ich) schonmal gesagt:
Greplis ist ein Spiel. Hier werden nicht irgendwelche historischen Realitäten dargestellt und es soll auch nicht versucht werden.
Es freut mich ja, dass du dir so viele Gedanken zur Spielverbesserung machst, doch bitte verlier das nicht auch dem Auge ;)
Ich finde die Idee zwar wieder nicht schlecht, doch ist sie sehr unpraktisch.
Die Schwächen wurden schon angesprochen.
Die Idee mit der Freundesliste ist, ich sag mal, kompliziert.
Nicht vom Programmieren her, sondern eher vom Verwalten her.
Man will doch nicht jeden einzeln eintragen, von dem man mal Unterstützung will.
Ein Spieler sollte schon einfach so, frei unterstützt werden können - und zwar von wem und wann der Unterstützer will.
Möchte nicht, dass an dem System was geändert wird.
Und das mit dem Bericht:
Wozu? Außerdem erübrigt sich die Idee, wenn/da das Supportsystem nicht geändert wird.
 

BigRockwell

Gast
Die Idee mit der Freundesliste ist, ich sag mal, kompliziert.
Nicht vom Programmieren her, sondern eher vom Verwalten her.
Man will doch nicht jeden einzeln eintragen, von dem man mal Unterstützung will.
Ein Spieler sollte schon einfach so, frei unterstützt werden können - und zwar von wem und wann der Unterstützer will.
Möchte nicht, dass an dem System was geändert wird.
Und das mit dem Bericht:
Wozu? Außerdem erübrigt sich die Idee, wenn/da das Supportsystem nicht geändert wird.
So ist es, denn wir wollen nicht noch weitere Klicks machen müssen, nur um zu Bestätigen das mich einer Unterstützen darf ;)
Was ist das für eine Idee????

Athen unterstütze Kerkyra mit 10 Schiffen, griff aber erst in die Schlacht (nach eigenem Ermessen) ein als der rechte Flügel unter starker Bedrängnis war.
Athen war erst seit Kurzem mit Kerkyra "verbündet", während die Korinthische Unterstüzung aus langjährigen Verbündeten bestand.
Du hast es nicht Verstanden was ich Dir damit eigentlich sagen wollte ;)
Die Verteidiger, in diesem Fall die Korinth haben die Befehlsgewalt über alle Einheiten (Korinth, Ambrakia, Megara, Leukas, Elis, Anaktorion) gehabt, was meiner Ausage bestätigt, dass die unterstützenden Truppen dem Kommando der zu Schützenden unterstehen.

Um das zu wissen genügt ein Wikipedia-Aritkel nicht, da muss man sich schon mit der Primärliteratur auseinandergesetzt haben, und sich tatsächlich für das antike Griechenland interessieren.
Dummerchen, auch das steht dort und Bedarf keiner Literatur in Form von Büchern ;)

Wikipedia

Wiki.sah

Griechische Kultur
 
Dagegen, würde jede Art zu spionieren überflüssig machen. :grepolis:

Kannst doch gleich ein Aushängeschild machen mit: Da sind meine Schwertis drinnen. Komm u. hole sie dir ab
 
Den Bericht kann man schon ausweiten, sodass die Angreifenden Truppen, Glück und Moral sichtbar werden. Das sollte aber nur sein wenn Truppen überleben. Und die anderen verteidigenden Truppen sollten schon verborgen bleiben, genauso wie weitere Details zur Stadt (höchstens zur Mauer)
 
1. Defft man dann kann der gedefft die KBs bereitstellen, das reicht völlig aus

2. Defft man sieht man wer angreift, teils womit er angreift und die eigenen Verluste.

3. Wenn ich Deff brauche will ich das die schnell und genau ankommt und nicht das ich erstmal schauen muss ob ich die will, das will ich sonst würde ich keine wollen. Und ich will das mich jeder aus der Ally und den BNDs defft egal wie lange die schon in den Allys sind. Und ich will auch Deff von meinen Feinden.
 

Adler94

Ehemaliger Entwickler
Da hier die Contragründe überwiegen und als einziger Progrund bisher Realismus bzw. Historik angeführt wurde, verschieb ich das mal in die Ablage.