Die "!§#$%&?" unserer Welt

Schwertfisch

Gast
Hach!

Zur Burka: Du hast es nicht Verstanden, was ethisch und philosophisch richtig ist und was nicht! Deine Begründung is Müll!!!
Mensch, da ist aber schnell das Feuer verschossen...

Zu den Geboten: Ich sehe du bist so ein armer Mensch der sich weder mit Philosophie noch mit Glauben auseinandersetzt!
Das ist sehr schade! Denn du sollst nicht töten! Du sollst nicht stehlen, noch morden, noch sollst du deines nächsten Haus und Weib begehren (nicht Eifersüchtig auf den Besitz anderer sein)! Alle diese Gebote sind durch die Philosophie bereits hinlänglich abgesegnet.
Das ist aber eine spannende Aussage..."durch die Philosophie abgesegnet" - drollig. Durch welche "Instanz" in der Philosophie wird denn etwas "abgesegnet"? Welche philosophische Schule hat denn da die Deutungshoheit?

Ob sie eingehalten werden oder nicht, ist hier nicht der Punkt. Jeder fromme Christ, oder Jude, oder Muslim der sich an diese Gebote hält ( die gibt es nämlich jeweils in abgewandelter Form auch im Koran!) ist aus Philosphisch Ethischen Grundsätzen ein guter Mensch und nur darauf kommt es an.
Nihilisten würden das ganz anders sehen, Stoiker wohl auch, von den "Anhängern" Kants' ganz zu schweigen. Ich behaupte eher mal, dass es nicht einmal einen "guten Menschen" aus "philosophisch ethischer Sicht" gibt.

Es geht hier um dich! Nicht um Hans Meier Müller von nebenan! Du sollst das einhalten und nicht auf Fehler anderer Verweisen nur um einen Vorwand zu haben dies nicht einhalten zu müssen.
Was möchte mir diese Zeile Gesülze eigentlich sagen?

Insgesamt ein ziemliches Armutzeugnis.
 

Schwertfisch

Gast
Ok, nun sind wir also bei Kalenderweisheiten angekommen. Dramatischer Erstauftritt, anschließende argumentative Leere.
 

L-L-3

Gast
Ok, nun sind wir also bei Kalenderweisheiten angekommen. Dramatischer Erstauftritt, anschließende argumentative Leere.
Nein! er will nur dir zeigen, dass du nicht einsiehst das deine Arugmente Kontra produktiv sind du immer weniger guten Ruf erntest.

Also würde ich sagen, denke was du sagst, denn der nächste Schritt kann ein bodenloses Loch öffnen.

@Honglong es war mir eine Freude ein so tiefgründige Weisheit zu hören. Und wenn (Schwertfisch) Sir Patrick noch einmal rassistische Propaganda jetzt irgendwo verbreitet werde ich ihn bremsen und vollkommen ausschalten. Es ist schön einen 'weisen Mann' anzutreffen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Schwertfisch

Gast
Nein! er will nur dir zeigen, dass du nicht einsiehst das deine Arugmente Kontra produktiv sind du immer weniger guten Ruf erntest.
Ah ja--

Also würde ich sagen, denke was du sagst, denn der nächste Schritt kann ein bodenloses Loch öffnen.
So so

@Honglong es war mir eine Freude ein so tiefgründige Weisheit zu hören. Und wenn Schwertfisch noch einmal rassistische Propaganda jetzt irgendwo verbreitet werde ich ihn bremsen und vollkommen ausschalten. Es ist schön einen 'weisen Mann' anzutreffen.
Dürfte ich erfahren, welche Ausführungen von mir "rassistische Propaganda" waren?
 

L-L-3

Gast
Gefühlt zumindest, wenn ich bei uns durch die Stadt lauf könnte ich auch sagen es sind 99% ;)
Was würdest du denn denken, wenn du abends um 10 mit deinem Hund durch die Stadt läufst, dir werden Flaschen nachgeschmissen, du wirst angepöbelt, beleidigt und bedroht? Die armen Migranten, haben keine Zukunft in Deutschland und sind deswegen so aggressiv?

Würdest du dein Kind in eine Schule schicken, wo es als Deutscher in der Minderheit ist? Wohl eher nicht...
Du bist weißt nicht wie viel deinen Kinder entgeht, wenn sie nie Kontakt mit anderen Menschen mit anderen Kultur aufbauen. Es wäre traurig, dass so welche Menschen unsere Gesellschaft vergiften würden und der Fremdenhass immer noch an hält. Es sind Mensch, wir sind Mensch. Warum kannst du es nicht akzeptieren das wir eine offene Gesellschaft werden wollen?

Wir haben 30 Asylbewerber aus Sri Lanka in unserem Ort, die erkennt man einfach, auch ohne gelben Stern ;)
Kann ich dir nicht sagen an was das liegt, ich habe weder ein provokantes Outfit noch grüße ich mit ausgestrecktem Arm ;) In Deutschland gibt es genug Schulen mit tollem Niveau, dann schicke ich mein Kind nicht auf eine japanische.

Integrieren heiß0t für mich die Sprache lernen, die Kultur zu achten und sich an die länderspezifischen Gepflogenheiten mehr oder weniger anzupassen.
Nein, den Döner kaufe ich beim Türken, auch wenn es da schon Verständigungsprobleme gibt, aber "mit alles, Soße, nix scharf" verstehen alle, selbst nach 10 Jahren in Deutschland.^^

Nein, mein Spanisch ist nicht auf Muttersprachelevel, aber nach 3 Monaten konnte ich besser Spanisch als andere deutsch nach 10 Jahren.

Klar beleidigen sich Deutsche untereinander, aber wohl nicht auf die typisch deutschen Ess-Lebens und Kultureigenschaften. Warum sollte ich dich als Kartoffelfresser bezeichnen? :D

Nein, es sind nicht doe 30 Tamilen bei uns, die arbeiten wenigstens auch ein bissel, man sah sie im Winter Schnee schippen, jetzt arbeiten sie für die Stadt, schneiden Sträucher, sammeln Müll usw.. Mein Ort hat 12k Einwohner, davon 800 Ausländer, davon eine Menge, die "das Stadtbild ruinieren". Ob die 17€ jetzt für Vodka, Whiskey oder sonst was waren, völlig Latte, ich finds nur zum kotzen, dass man 1,50€ für ein Öl nicht aufbringen will, dafür sich aber auf unsere Kosten einen hinter die Binde kippt. Ein spanischer Programmierer hat wohl soviel Hirn und Anstand, dass er in den 18 Monaten sich anpasst, deutsche Freunde findet usw. Er muss sich gezwungenermaßen anpassen, die Arbeitszeiten und die Freizeit ist in D ganz anders als in Spanien, da beginnt der Abend um 10 und endet um 2 Uhr. ;) Dann bin ich für dich halt ein "dabei steher" und "beifall klatscher", mir völlig wurscht für was du mich hältst, ich finde es nur traurig, dass man in D aufgrund der Nazivergangenheit nichts mehr gegen Ausländer sagen darf. Ein bisschen gegen den Strom schwimmen ist für viele inakzeptabel, das hab ich schon öfter gemerkt. Bist du Linker?
Entschuldigung, Schwertfisch ich bin auch nur ein Mensch, kann auch nicht 100% richtig vorhersagen wer hier mit Wort diesen Thema verseucht.

Ich setze Sir Patrick die Daumenschrauben an. Nur ein Wort und er fliegt!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Moribund

Gast
Ok, nun sind wir also bei Kalenderweisheiten angekommen. Dramatischer Erstauftritt, anschließende argumentative Leere.
Na, na, na, ein großer Gelehrter, Weisheiten aus Daoismus (s. Religion) und Konfuzianismus -wie hier- überzeugen doch wohl den letzten Zweibeiner. Es sollte Dir eine Leere sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

-SirPatrick-

Gast
Du bist weißt nicht wie viel deinen Kinder entgeht, wenn sie nie Kontakt mit anderen Menschen mit anderen Kultur aufbauen. Es wäre traurig, dass so welche Menschen unsere Gesellschaft vergiften würden und der Fremdenhass immer noch an hält. Es sind Mensch, wir sind Mensch. Warum kannst du es nicht akzeptieren das wir eine offene Gesellschaft werden wollen?
1) Ich hab keine Kinder, habe auch nicht vor welche zu zeugen.
2) Fremdenhass ist falsch, aber was soll ich mich hier permanent wiederholen?
3) Was bedeutet denn eine offene Gesellschaft? Dass Türken Deutsche anpöbeln dürfen, wenn sich Deutsche dann wehren als Nazis bezeichnet werden?


Entschuldigung, Schwertfisch ich bin auch nur ein Mensch, kann auch nicht 100% richtig vorhersagen wer hier mit Wort diesen Thema verseucht.
Ich hab keine Ahnung was du mir ( oder auch nicht ) sagen willst.


Ich setze Sir Patrick die Daumenschrauben an. Nur ein Wort und er fliegt!!!
:D Ich fliege? Wohin denn? Und wer bestimmt das? DU etwa? Meinungsfreiheit, Amigo.
 

L-L-3

Gast
Ich will nicht sagen, dass du du hier nichts zu sagen hast, aber Menschen die darauf rum reiten das es so wenige Deutsche in Deutschland leben und der größte Teil der Arbeiter Ausländer sind oder auf der Straße mehr Ausländer an zu treffen sind als Deutsche, die mag ich nicht.
Und wenn sie diese Gruppe von Menschen auch noch die Ausländer runter machen, finde ich es furchtbar.

Wir sind doch Menschen, warum...warum können wir uns nicht gegenseitig akzeptieren?

Ich denke niemand soll so mies behandelt werden, jeder Mensch soll so gut behandelt werden wie man sich selbst behandelt.
 

-SirPatrick-

Gast
Was soll ich mich hier noch mehrmals erklären, Schwertfisch?

Ich hab schon öfter gesagt, dass ich nichts gegen Ausländer habe, die arbeiten, sich verständigen können, sich integrieren. Ich betonte auch, dsass ich im Ausland gelebt und eine türkische Freundin hatte. Ich sagte nur, dass sehr viele von den in Deutschland lebenden Migranten kein Interesse haben, sich auch nur ansatzweise anzupassen, damit meine ich nicht die Religion, Essensgewohnheiten oder sonst was, sondern einfach das ganz normale, alltägliche Verhalten.

Ich habe auch hier bei Grepolis einige Ausländer kennen und schätzen gelernt, mit denen ich gerne meine Zeit verbringe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

L-L-3

Gast
(...) Ich sagte nur, dass sehr viele von den in Deutschland lebenden Migranten kein Interesse haben, sich auch nur ansatzweise anzupassen, damit meine ich nicht die Religion, Essensgewohnheiten oder sonst was, sondern einfach das ganz normale, alltägliche Verhalten.
Lass es ihr Problem sein, kümmere ich nicht um solche Probleme sie werden schon daraus finden. Ich will nicht, dass hier jemand auf so etwas kleines unwichtiges 3 Seiten füllt, wenn es Anfang schon betont wird das man Rassisten toleriert. Ich finde es schlimm wenn solche Schnüre entstehen wo man nicht verstehen kann was hier besprochen wird, ich schlage vor eine Überschrift für jeden einzelne Beitrag zu wählen.


Warum können wir nicht einfach zusammen leben?
 

-SirPatrick-

Gast
Warum können wir nicht einfach zusammen leben?
Wird das von den Migranten gewollt? Reagieren sie nicht öfters zurückhaltend und ablehnend gegenüber aufgeschlossenen Deutschen? Selbst in unserem kleinen Kaff gibt es ein kleines Viertel, das fast nur von Russen, Koraten und Serben bewohnt wird. Und das ist keine schlechte Wohngegend, man kann also nicht sagen, dass die Ausländer dorthin "verfrachtet" wurden. Bei türkischen Feiern sehe ich beispielsweise so gut wie nie deutsche Gäste geht man in einen türkischen Spezialitätenladen kann es durchaus mal sein, dass 5 Türken, die nach dir kamen zuerst bedient werden und du selbst nach einer halben STunde dann die mickrigsten Oliven und ranzigen Schafskäse angedreht bekommst.

Mit "einfachen Zusammenleben" hat das in meinen Augen nichts zu tun.
 

L-L-3

Gast
Akzeptanz ist der erste Schritt in eine bessere Welt.
Wenn du sie akzeptierst wie sie handeln dann akzeptieren sie irgendwann dich.

Warum ist es so schwer zu verstehen, dass auf beiden Seiten so hohe immernoch herrschen ?
 

-SirPatrick-

Gast
Akzeptanz ist der erste Schritt in eine bessere Welt.
Wenn du sie akzeptierst wie sie handeln dann akzeptieren sie irgendwann dich.

Warum ist es so schwer zu verstehen, dass auf beiden Seiten so hohe immernoch herrschen ?
Tja, da gehen unsere Meinungen auseinander. Wenn sie nach Deutschland kommen müssen SIE akzeptieren wie WIR handeln nicht umgekehrt! Wo kämen wir denn da hin?!
 

Schwertfisch

Gast
Tja, da gehen unsere Meinungen auseinander. Wenn sie nach Deutschland kommen müssen SIE akzeptieren wie WIR handeln nicht umgekehrt! Wo kämen wir denn da hin?!
Nochmal: Solange sie sich an "unsere" Gesetze halten, wo ist da Dein Problem? Wir "wir handeln" - wie "handeln" wir denn? Ich denke nicht, dass Deine Einstellungen, Ansichten und Vorstellungen sich in einem größeren Abstand von einem Albaner als von mir zeigen. Ich kann nicht einmal erkennen, was "typisch Deutsch" sein soll. Irgendeinen Hinweis?
 

-SirPatrick-

Gast
Nö, was typisch deutsches Verhalten ist kann man so nicht sagen. Vielleicht Pünktlichkeit, arbeitsam aber das sind wohl eher die typischen Klischees. Aber es ist statistisch erwiesen, dass Migranten eine höhere Kriminalitätsrate haben, öfter arbeitslos sind, öfter von Armut bedroht sind, die Kinder öfter die Schule abbrechen.

Und zu meinem selbst erlebten Beispiel im türk. Feinkostgeschäft. Türken werden dort besser bedient, bekommen die bessere Ware usw. Nach 8 Monaten war das Geschäft zu, es gab nicht genug Kunden denn, so sagte der Besitzer wörtlich " die Deutschen kaufen bei uns nicht ein". Ist das verwunderlich wenn man benachteiligt wird? Geht ein Türke zum Tante Emma Geschäft um die Ecke bekommt er die selben Wecken wie alle anderen. ;)