Die Helden - Feedback-Thread

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von Bruthor, 24.01.14.

  1. Frolik

    Frolik Gast

    Kann man nicht eine Idee erstellen, dass der Angriffswarner abgeschafft wird?
    Aber dann würden wahrscheinlich die ganzen halbaktiven-nur-durch-App-bei-jedem-Angriff-on-Spieler dagegen stimmen..
     
  2. Diodemus

    Diodemus Gast

    gab es mal, mit Beängstigender Mehrheit abgelehnt :(
     
  3. Frolik

    Frolik Gast

    Na toll.. Ich hoffe, Inno kommt irgendwann selbst zur Vernunft und schafft den ab.
     
  4. MDGeist74

    MDGeist74 Gast

    [​IMG]
    Hatte den hier auch mal drauf..bis mir einfach zublöde wurde..kaum warste hier eingeloogt..hat das Scheißteil..mir die Ohren voll gepiept..[​IMG]

    LG
    Geisti
     
  5. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.692
    Zustimmungen:
    824
    Mir ist zu Ohren gekommen, dass Eurer neuer exclusiver Held mit dem Namen Odysseus - auch als der Schwertkämpfertrainer bekannt - nur in ganz besonderen Fällen zur Verfügung gestellt wird. Nun denkt Ihr sicher, ist doch klar - ist doch exclusiv!

    Soweit so gut!
    Ich habe also gehört, dass man Odysseus nur erhält, wenn man über ganz bestimmte Links neu in das Spiel kommt. Außerdem, so verrät meine Quelle, erhält man Odysseus nur einmal; nämlich in der allerersten Welt, in der man dann mit Hilfe dieser Links landet.

    Konträr dazu verhält sich allerdings die Wiki-Angabe, die da sagt:
    Also, zum einen hab ich Bauchschmerzen, wenn ich lese, dass die Welten unterschiedlich bedient werden sollen - und das sogar pro Spieler, denn einer fängt auf dieser Welt an, ein anderer auf der nächsten. Aber das ist nur meine Intuition; da solltet Ihr keine Rücksicht drauf nehmen....zum anderen:
    • Warum wird der Held dann bei allen Spielern im Konzil angezeigt?
    • Hat jeder die Chance, ihn nachträglich zu erwerben?
    • Falls ja, wann?
    • Kann ich die Zuteilung ablehnen?
    • Wird auch dieser Held danach in der ersten Welt frei erwerbbar sein, falls ja, wann?
    • Kann ich ihn auch auf einer meiner anderen Welten erwerben, wenn ich ihn auf der ersten Welt nicht wollte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.14
  6. StefKram

    StefKram Gast

    Dieses "ist unfair" Argument könnte man in vielen Bereichen bringen. Ist es fair, dass die PGU mal locker dreimal so viel Punkte und dreimal so viel Einheiten schaffen wie ein genauso aktiver Normalo (nur Berater). Später sind es dann drei- bis fünfmal soviel Städte, so der Normalo überhaupt überlebt und zu weiteren Städten kommt.

    Bei den Helden ist es genauso. Ist es fair, wenn jemand alle Möglichkeiten die diese bieten ausnützt. Sprich: Massives Bash- und Kulturcheating über "Trio-Infernale" (Cheiron-Herakles-Orpheus).

    Ich warte jetzt erstmal eine offizielle Bestätigung ab, bevor ich mehr dazu schreibe. Pre-Order und sonstiges "kauf hier und jetzt für exklusive Boni"-Gedöns ging mir schon bei PC Spielen in der Vergangenheit so sehr gegen den Strich dass ich maximal solche Spiele nur noch in einer vollständigen "Game of the Year"-Edition gekauft habe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.14
  7. Adler94

    Adler94 Entwickler

    Beigetreten:
    22.12.09
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    30
    Einige der Fragen kannst du mithilfe des zitierten Wiki-Artikel-Abschnitts selbst beantworten ;)
    Wenn man als Spieler diesen exklusiven Helden bei der Registrierung erhält, kann man ihn nicht ablehnen - aber er schadet ja in keinem Fall: Er nimmt keinen Heldenslot weg und wer ihn nicht nutzen möchte, tut es nicht :)
    Und auch dieser Held ist (wie alle anderen Helden) nicht zwischen den Welten übertragbar.
     
  8. eileen.wolke

    eileen.wolke

    Beigetreten:
    17.06.13
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    1
    das ist jetzt nicht Euer Ernst...
     
  9. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.639
    Zustimmungen:
    2.166
    Der Lead Community Manager Jordan Coutout hat seine Community dazu wie folgt informiert:

    http://forum.fr.grepolis.com/showth...ommentaires)&p=1393602&viewfull=1#post1393602

    Relevant ist dabei der letzte Satz des Beitrags, der gleichzeitig auch erklärt, weshalb man sich über diesen Helden ansonsten so verschämt ausschweigt und - wie Adler soeben auch wieder - auch auf Nachfragen keine klaren Antworten liefert. Auch Jordan Coutout lässt ja offen, von welchen "certaines pages" überhaupt die Rede ist.

    Für mich passt dieses Kasperltheater nahtlos ins Gesamtbild der "weiteren Entwicklung" des Spiels. Mehr muss man dazu nicht sagen.
     
  10. Ich hoffe ich werde jetzt nicht als "Fanboy" an die Wand gestellt ;)

    Aber jetzt einmal ganz ehrlich und Hand auf euer Herz. Die Entwickelung die dieses Spiel genommen hat und auch von euch als aktive Forenschreiber nicht aufzuhalten war, geht doch eindeutig in eine Richtung. Man möchte auf einem völlig überschwemmten Markt überleben und das wird mit "angestaubten" Konzepten etwas schwierig. Klar wären Classic Welten schön, da würde ich auch mitmachen... Aber ich bin auch so fair, das ich nicht vergesse, das hinter meinem Game ein Unternehmen sitzt, welches Geld verdienen will.
    Der einzige Vorteil im Augenblick ist der, das die China Grinder noch nicht so massiv auf unseren Markt schwemmen und der Strategiebereich von denen nicht so hoch angesetzt ist.

    Ich glaube wirklich nicht, das die Urfassung heute noch jemanden anlockt.

    Für Interessierte Spieler kann ich euch diesen Link anbieten:
    http://www.gdcvault.com/play/1016417/-100-000-Whales-An

    Geht sich darum, wie China Grinder funktionieren und wie die ihre Kohle machen ;) Am Rande hört man auch schön heraus, wie "egal" da eigentlich die Spieler sind ;) Hauptsache die Kreditkarte funktioniert ;)
     
  11. StefKram

    StefKram Gast

    "bestimmte Seiten" -> Dorfleben & Co. :D Hab aber Zweifel dass die trotz geschenkten exklusiven Helden weiter wie 500 Punkte spielen werden. Zumindest steigt aber die Spielerzahl temporär an.

    Da kopiert man lieber Konzepte, die schon bei der Konkurrenz nicht funktioniert haben bzw. funktionieren. Dieses weder "Fisch noch Fleisch" kann auch nicht funktionieren. Wollte ich z. B. ein RPG-Spiel mit Helden spielen, würde ich sicher ein Dutzend bessere Spiele finden. Würde ich ein Spiel mit sehr guter Grafik und liebevollen Animationen wollen ebenso. Man kann die letzte Umfrage von Innogames zu Free-to-Play-Spielen, in dieser Hinsicht sogar als Alternativen-Ausprobier-Liste sehen. Ich weiß nicht ob sie sich dessen überhaupt bewusst waren. Was es nicht (mehr) gibt sind reinrassige MMO-Strategiespiele mit klaren Kampf- und Regelsystem. Anscheinend ist das mittlerweile aber so ein Nischenmarkt, die berühmten 0,2%, vielleicht noch mit einigem Nicht-Forenteilnehmer-Anhang (-> 2% ?!?), so dass es sich schlicht nicht mehr lohnt. Nicht mal ne Classic-Welt. Dann muss man halt vollends den Casual-Weg ins Verderbens, begleitet von zweifelhaften bis verzweifelten Marketingmethoden, gehen.
     
  12. Buffysara

    Buffysara

    Beigetreten:
    03.09.12
    Beiträge:
    6.477
    Zustimmungen:
    1.475
    Die Frage die sich mir dabei stellt ist ob sich Grepolis in die richtige Richtung entwickelt.
    Die Wünsche der 0,2 % sind ja ziemlich irrelevant wie es scheint.

    Aber alle bisherigen Änderungen haben das Spiel immer weiter verkompliziert.
    Ein neuer Spieler, die will Innogames ja gewinnen, wird da niemals durchsteigen.

    Mit den Änderungen wird der Charakter des Spiels so weit verzerrt dass die Spieler die schon länger dabei sind ( vor 2013 ) verprellt werden.

    Oberstes Ziel von Innogames ist natürlich das Geldverdienen. Alles andere ist zweitrangig. Das muss man immer im Auge behalten.

    Ob dieses Ziel mit den Änderungen und dem damit einhergehenden Wandel der Spielerzusammensetzung erreicht wird, wage ich zu bezweifeln.

    Es wird meiner Ansicht nach ganz klar auf Laufkundschaft gesetzt, die höchstens mal ein halbes Jahr spielt.
    Dazu passt ja auch das frühere Endgame.

    In dieser Zeit muss das Maximum an Geld aus den Spielern herausgeholt werden.
    Deshalb die Helden und andere goldlastige Sachen.

    An den Zahlen bei Grepostats lässt sich ablesen, dass bei Grepolis etwas falsch läuft.
    Ich glaube nicht, dass diese Entwicklung noch zu korrigieren ist.

    Irgendwann verselbstständigt sich schlechter Leumund.
    Diesen Punkt hat Grepolis meiner Ansicht nach längst überschritten.

    In einem anderen Thread habe ich mal gefragt ob man Grepolis empfehlen könne.

    Ich persönlich beantworte diese Frage heute mit einem klaren Nein.

    Ich werde Psi zu Ende spielen und dann noch Hyperborea behalten um zu sehen was mit Grepolis noch weiter geschieht und wie lange es dieses Spiel überhaupt noch gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.14
  13. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.639
    Zustimmungen:
    2.166
    Hand aufs Herz: Gibt es etwas Angestaubteres als "Helden"? Noch dazu, wenn sich das Konzept nicht aus dem Spielgeschehen heraus entwickelt, sondern ohne Bezug zu diesem aufs bestehende und funktionierende Spiel aufgepfropft wird?

    Ich gönne jedem Spieleanbieter sein Geldverdienen und ich geize dabei normalerweise auch nicht mit meinen Kreuzerchen, aber ich erwarte als Gegenwert Spielspaß, ein vernünftiges Qualitätsmanagement, ordentliches Kommunikationsverhalten und ein wenig Nachdenken vor dem Implementieren von Änderungen und dem Veröffentlichen neuer Konzepte.

    Man überlebt einen überschwemmten Markt nicht, indem man einem guten Spiel den ureigenen Charakter nimmt und es in ein beliebiges - und leider auch nicht besonders gutes - Mainstreamprodukt verwandelt; man überlebt einen überschwemmten Markt nicht, indem man durch verzichtbare optische Aufwertungen das Handling des Spiels für einen nicht unerheblichen Teil der Spielerschaft erschwert, fast ein volles Jahr über diesen Zustand beibehält, und im Folgejahr den Fehler wiederholt. Man überlebt einen überschwemmten Markt nicht, indem man durch undurchdachte Werbeaktionen (Schnupperaccounts App u.v.m.) über Monate neue Welten gleich beim Start jeder Attraktivität beraubt, zur Langeweile verurteilt und neue Spieler damit gleich wieder in die Flucht schlägt. Man überlebt einen überschwemmten Markt nicht, indem man treue Stammspieler systematisch vergrätzt und zur Abwanderung treibt und innerhalb eines einzigen Jahres die zuvor sehr positive Mundpropaganda, Spieler-zu-Spieler-Empfehlungen und den damit verbundenen Platz in diversen Spielebewertungen verspielt und in ihr Gegenteil verkehrt.

    Hier wurde und wird Spielerbestand verdaddelt ohne bleibenden Neubestand generieren zu können, und so ganz nebenbei wurde und wird eines der wirklich guten Spiele auf dem Markt schwer geschädigt. Es ist nicht so, dass ich jeder Weiterentwicklung eine Absage erteile - aber die Entwicklung, die wir hier beobachten müssen, verschlechtert nicht nur das Spiel an sich, sondern ist auch vom unternehmerischen Standpunkt nicht nachzuvollziehen - es sei denn, man ist sich des Erfolgs neuer Spiele so sicher, dass man glaubt, dieses hier nur noch melken zu können anstatt es nachhaltig und mit Feingefühl für kommende Jahre fit zu machen. Ich ereifere mich nicht darüber, dass an dem Spiel etwas geändert wird, ich ärgere mich darüber, dass die Änderungen so schlecht durchdacht sind und den eigentlichen Spielgedanken nicht stützen und auffrischen, sondern ersticken. Und ich ärgere mich über alle Maßen darüber, dass die Aussagen aus dem Inno-TV-Beitrag zum Monat Mai klarer als alles andere belegen, dass dieser Trend unreflektiert und in noch absurderer Weise fortgesetzt wird bis von dem ursprünglichen Spiel nichts mehr übrig sein wird als der Name.

    Sowohl IQ als auch Helden hätten als Komponenten in dem Spiel ihren Platz gefunden, hätte man das Ganze als Gesamtkonzept aus dem Spielgeschehen heraus entwickelt und in logischem Zusammenhang zu der Neuentwicklung eines neuen Endgame-Features gesetzt. Aber das Pferd wurde vom Schwanz her aufgezäumt, das Spiel vom Weltenstart weg unter Belohnungen erstickt, von denen sich der Spieler keine einzige tatsächlich verdienen muss, und kein Raum mehr gelassen für die sinnvolle Entwicklung eines erstrebenswertes neuen Spielziels.
     
  14. siehe "Tagebuch eines Neulings" auf Welt Theben,
    der hat sich wenigstens mal die Mühe gemacht zu schreiben und hat sich geoutet und berichtet.

    und so wie dem?- geht es jeden Tag den armen kleinen Würmchen / sprich Neukunden, - die sich voller Begeisterung neu in dieses Spiel stürzen......und dann sind sie schneller wieder weg, als sie da waren.
    Weil sie nämlich gar keine Chance haben, den ganzen umfangreichen "mist" zu blicken der hier reingebastelt wurde

    aber darum geht es doch gar nicht:
    es ist ja alles öffentlich bekannt, und jeder kann es nachlesen:
    Umsatzplus inno 2013 - knapp plus 50 % - noch Fragen? warum sollten sie also irgendetwas ändern?

    Anzahl Mitarbeiter? - ebenfalls bekannt.
    Und nun zieht mal von der genannten Mitarbeiterzahl ab: Verwaltung, Buchhaltung, Putzfrau^^, Pförtner, Chefs und Abteilungleiter, Personalbüro, Kantine, diverse Sekretariats für sämtliche Abteilungen und co und co

    Wieviel Entwickler/GameDesigner/Programmierer bleiben dann übrig? viel Spass beim nachrechnen^^

    und dann teilt ihr diese Zahl noch durch die Anzahl der derzeit von inno angebotenen Spiele^^
    und dann?:
    so ein Programier-er.-chen ist gezwungen, laufend was neues zu "produzieren", sonst kann er nämlich gehen und sich neuen Job suchen. Also produziert er auf Teufel komm rauss, Helden, IQs, Events, neue Flüsse und weiße Pixel, was soll er sonst machen?
    Tschüss sagen? Auf dem Fischmarkt anfangen?......1 Jahr lang sich mit den Bugs hier beschäftigen?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.14
  15. Ich glaube die Neukunden sind eher weg, weil viele sich mehr "Entertainment" von einem Browsergame versprechen. Mal ganz blöd gesagt... Ich habe nach weit über einem Jahr wieder mit Grepo angefangen, auf einer Speed 1 Welt. Das Meer ist tot, ich warte jetzt fast 4 Wochen darauf, das ich endlich erobern kann. Sorry, aber das hätte mich verprellt, wenn ich Neueinsteiger wäre... Da passiert einfach mal gar nichts^^ Und wenn man nicht Inselquests machen könnte, würde sich da überhaupt nichts tun.
    Ich habe vorher ein ganz simples MMORPG Browsergame (mit angeblich Strategieeinfluss^^) gezockt und da konntest du im Prinzip 8 Stunden daddeln. Die haben Wert darauf gelegt, dich an den Rechner und das Spiel zu binden. Hier ist einloggen, zwei Klicks und wieder Offline. Das begeistert kaum noch jemanden...
     
  16. StefKram

    StefKram Gast

    Wer zu faul zum Rechnen ist:

    http://devblog.grepolis.com/?page_id=25
     
  17. Tywin

    Tywin Ex-CoCM

    Beigetreten:
    22.09.11
    Beiträge:
    2.251
    Zustimmungen:
    3
  18. wir können ja mal versuchen diesen gordischen Knoten aufzudröseln,
    damit alle mal aufwachen:
    Hier bringen sich viele ein bis Oberkante und machen sich Gedanken und Vorschläge, ich auch.

    Dann gelingt es uns vllt einen der CM`s zu überzeugen, dass Events, Helden, IQs, Fehler im Spiel, und alles was hier an Bugs auftaucht, Mist ist.
    Dann marschiert also unser CM zum GameDesigner Fritzchen - und siehe da, - dass Fritzchen ist auch der gleichen Meinung..

    Dann geht Fritz zum Gruppenleiter, der Gruppenleiter zum Abteilungsleiter, und der dann zur nächsten übergeordneten Stelle.
    Und all die inno - Damen und Herren wären sich einig: jawoll, die Community hat recht? weg mit Helden und co?

    Von was träumt ihr denn nachts?
    Aber nehmen wir mal spasshalber an, dies würde alles so laufen - und dann?
    Dann findet bei inno also auf höchster Ebene ein Brainstorming statt bei Mister Klindworth

    und was sagt der dann? - ja was wollen sie denn mein lieben Mitarbeiter? = wir haben wieder eine 50%-tige Umsatzsteigerung.
    Dann ist das Thema in 5 sec vom Tisch - und dann geht es um neue Absatzmärkte, um den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit mit ProSiebenSat1, vvlt auch noch ob man weitere Mitarbeiter einstellt, und um sonst nichts.

    Helden? IQs? weiße Pixel in der Agora? Fluss mit Wasserfall?....ah ha, ^^,
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.14
  19. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.692
    Zustimmungen:
    824
    Ich bin beim Wiki immer furchtbar unsicher, wie aktuell das Ganze eigentlich ist. Oftmals überholt Ihr Euch da ja selber und ändert die Dinge, lange bevor Sie im Wiki angepasst werden.
    Ich erinnere da mal ganz dezent an das Wiki für die App - die ja nach Ihrer Ersterfassung auch nicht mehr erweitert wurde oder das Laufband auf der Startseite das nur unregelmäßig angepasst wird.
    Allerdings schließe ich aus Deiner Antwort, dass das Konzept diese Fragen gar nicht abdeckt, und Du deswegen da nicht weiter drauf eingehst, was mich jetzt irgendwie nicht wirklich überrascht.
    Ähm...da haben wir uns wohl missverstanden. ich möchte es deswegen mit Beispielen unterlegen.

    Die Links leiten mich jetzt also beispielsweise auf die Welt Sestos und teilen mir dort als Begrüßungsgeschenk Odysseus zu. Soweit so gut, nu komme ich auf Sestos mit den "Architekten" in Konflikt, die mich Rettungslos ausbeuten und meine Städte übernehmen und so stelle ich fest, dass eine normale Welt nicht meinem Spielcharakter entspricht. Deswegen fange ich erneut - mit eben diesem Masteraccount - auf Elysseum - oder meinetwegen auf der allererste Casualty Welt - an.
    Habe ich dort auch die Chance, mir Odesseus zu schnappen, um meinen Gegnern mit meinen wilden Schwertkämpferhorden das fürchten zu lehren, oder ist Odysseus nur für die erste Welt reserviert und danach für immer verloren ...oder seid Ihr Euch da selber noch nicht so sicher?
    [HR][/HR]
    Zu allen anderen Folgediskussionen hier:
    Ich verfolge das sich entwickeln von Mittelständischen Unternehmen zu größeren komplexeren Firmen jetzt schon seid ca. 30 Jahren und bin völlig fasziniert von dem auf und ab, was dabei so vonstatten geht. Die wenigen Firmen, die wirklich richtig groß geworden sind, haben bei Ihrem Wachstum vor allem eines nicht vergessen, und das war, die Wünsche der Kunden an die vorderste Front zu stellen. Das muss jetzt nicht heißen, dass man unbedingt eine Randgruppe von Idealisten die 0,2% der Gesamtkundschaft ausmachen, jeden Wunsch von den Augen ablesen muss, das heißt allerdings, das es einen echten Servicegedanken in diesen Unternehmen gibt, die es vor allem dadurch geschafft haben.
    Diese Dienstleistung vermisse ich im Moment bei unserem Mittelständler InnoGames noch ein bisschen - denn mit wirklichem Service kann man viel mehr Leute binden, als nur mit
    und nun zu Dir..
    Da hast Du natürlich recht. Aber auch das ist ein Problem des fleißigen Aktionismus hier bei Grepolis in den letzten 20 Monate und sich über die Folgen keine Gedanken machen.
    Sicher, auch früher gab es Spieler, die nur kurz reingeschaut und wieder abgehauen sind. Aber in der Masse kommen diese Spieler doch mittlerweile über die App herein, zusätzlich noch die, die über Browser nur mal eben reingeschaut haben und eh man sich versieht, ist man alleine in einem Meer und hat keine Gegner auf der Insel oder auf Nachbarinseln, mit denen man sich die Zeit vertreiben könnte.
    "Früher" gab's da keine Langeweile, sondern man überfiel die anderen aktiven Spieler in der Nähe - alternativ bildete man eine Ally und hatte anderweitig Spaß und Zeitvertreib.
    Sich heute mit 221P Nachbarstädten amüsieren, ist wirklich nicht gerade spannend, da geb ich Dir recht.

    Ich denke auch, mit dem alten Grepolis Konzept ist auch seine Kultur gestorben. Ob man da nochmal was draus machen kann?
    Da bin ich eher unsicher - lassen wir uns mal überraschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.14
  20. Tywin

    Tywin Ex-CoCM

    Beigetreten:
    22.09.11
    Beiträge:
    2.251
    Zustimmungen:
    3
    Bereits registrierte Spieler können den Helden nicht bekommen, in deinem Beispiel hättest du den Held also nur auf Sestos.
     

Seitenanfang