Diskussion über Spamatts

also is ja ned so, dass ich ned auch ab und an gespamt werden, aber im Gegenteil zu den meisten andern find ich das saukomisch. Weil ich halt von Haus aus wenig penne und auch null stress hab mal 2 Wochen oder mehr noch weniger zu pennen. Pokalevent hatte ich z.b. 12 Tage nen Wecker alle 100 Minuten nur weil ich kucken wollte ob ich das was ich verfüttere manuell nachbauen kann ohne Shop zu verwenden und nur so JA das ging^^. Bin also wenn ich gespamt werde der, der sich danach artig für die geschenkten Bashies bedankt, und wenn die Spammerei dann aufhört weil die doch mal pennen müssen, dann kommt die Retourkutsche.

Daher ist es auch wichtig eben auch andere Meinungen zu hören.
 
also is ja ned so, dass ich ned auch ab und an gespamt werden, aber im Gegenteil zu den meisten andern find ich das saukomisch. Weil ich halt von Haus aus wenig penne und auch null stress hab mal 2 Wochen oder mehr noch weniger zu pennen. Pokalevent hatte ich z.b. 12 Tage nen Wecker alle 100 Minuten nur weil ich kucken wollte ob ich das was ich verfüttere manuell nachbauen kann ohne Shop zu verwenden und nur so JA das ging^^. Bin also wenn ich gespamt werde der, der sich danach artig für die geschenkten Bashies bedankt, und wenn die Spammerei dann aufhört weil die doch mal pennen müssen, dann kommt die Retourkutsche.

Daher ist es auch wichtig eben auch andere Meinungen zu hören.
du wirst noch nie gegen die richtigen spieler gekämpft haben, da lege ich mich fest ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zu Thema:
Einheitliche Regeln und Maßnahmen sind das Mindeste, was von IG erwartet werden kann.
Der Gedanke is gut, nur sind die Welten halt zu unheitlich dafür um das evtl sauber so lösen zu können. Wenn ich kucke einerseits ne neuere Welt mit noch kleineren accs, wirste wohl ned so schnell lahmgelegt sein, als z.b. alte Welt mit großen accs wos so scho laggt. Einer vom BND hat mal ne GO auf ne Stadt von sich bekommen und da kamen die Berichte der cleaner und Kolos usw. knapp 10 Minuten nach dem eigentlichen Angriff an bei uns (also unsere UT Berichte mein ich), das nächste Problem is z.b. ne "Obergrenze" einzuführen wo z.b. ich evtl dann "rechtlich" gar nimmer alles senden darf was ich hab weils sonst zuviel wird usw. Weitere Probleme sind eben die Beeinflussung von normalen Spieldingen wie z.b. Fakeatts bei GOs und man darf nicht vergessen, dass man auch nicht versehentlich bestraft obwohl es nur Zufall war das viele Atts kamen.
Beispiel Spieler erwischt einen Offline und meldet das im Forum, darauf fangen mehrere an zu scanen und zu bashen Kolos UTs usw. Als ich einen unserer Feinde das letzte mal zufällig off erwischt hab (hatte nen GS an und war auf der Suche nach Bash^^) war der am Ende dann 14 städte los und hatte als er onkam 2k Bewegungen aufm Bildschirm und sein acc lahmte na klar. Aber Absicht oder unfair war das halt ganz sicher ned, sondern normales Spielverhalten (Spieler OFF??? DRAUF AUF IHN^^)
Sowas darf aber ned durch Regeln verhindert werden, weil dann das Geschrei sicher viel größer wäre.

ABER man könnte ja über Rahmenbedingungen labern um dennoch vernünftige Grenzen zu ersinnen.

für mich wären das z.b.

1. Volle Atts müssen IMMER erlaubt sein
2. Fakeats im Rahmen einer GO auch (wobei man hier schon bissl die Menge im Auge haben muss 100 atts bei 2k Fakebewegungen klingt doof^^)
3. sobald man mit spamats arbeitet haben Kolos dazwischen nix verloren (für mich sind Spamatts nen taktisches Mittel um zu NERVEN solange da kein Kolo dabei is is alles ok.)

Aber das is halt nur meine Sicht der Dinge

Kann, aber muss nicht, vielleicht hat der Supporter auf einer anderen Welt einfach nur zu viele Städte an diesen Spieler verloren. Normalerweise müssten diese Supporter unabhängige Leute (besser sogar Innogames Angestellte) sein, die dieses Spiel nicht aktiv spielen.
wahre Worte oder zumindest Spieler sein die was dafür bekommen, ich denk schon das man ab und an evtl ned ganz objektiv is (und das mein ich nicht absichtlich sondern im Unterbewussten) wenn man z.b. nen Ticket bekommt und der Übeltäter nen alter Bekannter is von ner andern Welt und man dem das halt zutraut oder ned weil man ihn halt kennt, aber dennoch evtl die neue Situation ned kennt.

Im Prinzip ist das ganz einfach. Schafft den Angriffswarner ab. Und die ganze Pingerei ist erledigt. Das wird aber nicht passieren. Leider


Ansonsten ist in meinen Augen jeder abgebrochene oder Mini-Angriff und zumal nachts nichts weiter als unfair. Er hat einzig das Ziel den gegnerischen Spieler aufzuscheuchen und um den Schlaf zu bringen. Ich würde hier tatsächlich ziemlich rigoros vorgehen und das komplett verbieten.
also PINGATTS bin ich bei dir, Miniangriff in der Nacht könnte auch nen SCAN sein, kucken aha der is off und Kolo setzen. In dem Fall is nen Miniatt kein aufscheuchen sondern ein Erobern einer Stadt. Es gibt nun mal Leute wie mich die zwar auch am Tag aktiv sind aber wegen Schlafrhythmus usw. halt viiiiiiiiiiiiiiel mehr Nachts. Man muss schon achten das man ALLEN Spielern gegenüber fair is und ned nen Teil einfach opfert^^, ich könnte mich ja auch aufregen wenn ich am vormittag gepingt werde wenn ich doch mal penne. Genauso könnte jeder Schüler z.b. sich beschweren dass atts am vormittag böse sind weil man sich oft ned wehren kann.

Wenn du aber meinst das man in der Nacht nur attet um die Leute wachzuhalten, darüber könnte man gern diskutieren, nur leute abscanen und wachhalten is halt ne schwammige Grenze denk ich.


Wir sind der Ansicht, wer fair spielen will, der schafft das auch und kommt nicht in Konflikt mit diesen Regeln.
JEIN. Und zwar dann nein wenn mann was macht das der Feind auch macht, und bei dem das OK befunden wurde und man selber dann ne Verwarnung bekommt. Gleiches Recht für alle is auch ne faire Sache und die Fairness is in dem Fall dann ausgesetzt.
Und für mich das größte Problem is halt wenn man was meldet das man NULL Info bekommt ob da überhaupt überprüft wurde und man dann testet AHA der is aktiv und angreifbar wird also wohl keine Sperre bekommen haben und damit würde das was ich von dem gemeldet habe ja heissen das war ok und ich kanns auch so machen, obwohl das evtl gar ned so wahr und der Spieler z.b. ne "letzte Warnung" bekommen hat.
Die Ausrede von Inno man will keinen Spieler "Blos stellen" und Datenschutz is nach wie vor ne Ausrede und ne dumme noch dazu. Denn bitte welche DATEN geb ich den preis bei nem anonymen Spielaccount? und keiner verlangt ne Anprangerung im Forum, aber ne Simple Nachricht vom Sup, wir haben dein Ticket überprüft, mehr dürfen wir dazu aber nicht sagen, ODER simpel wir habens überprüft aber da war alles ok, das man WEIS aha das is sicher erlaubt. Dann könnte man wenn das ned kommt testen

ob der angreifbar is ja nein (nichtattbare Sperre)
reagiert er ja nein (attbare Sperre)
oder is der aktiv usw. (evtl nur nen kleiner Verstoss und damit nur ne Verwarnung erhalten oder das Hinweisen du das is ned erlaubt ok wusste ich ned, ich machs nimmer)

Und nur so. Wenn einer wirklich was macht das er ne angreifbare Sperre bekommt (jetzt mal von Zahlungsproblemen abgesehen^^) dann is es auch ok wenn andere das erfahren, könnte ja auch bissl ne Abschreckung für andere sein.
 
du wirst noch nie gegen die richtigen spieler gekämpft haben, da lege ich mich fest ;)
bei richtigen pings wird mit teamviewer und spielerwechsel gearbeitet und du hast absolut kein counterplay ;).
ich trau mir wetten, das ich das scho öfter gegen mich gehabt hab in meinen 9 Jahren Grepo, als die meisten Andern. Ändert aber nix dran, dass ich mich jedes mal königlich amüsiere wenns mal wieder soweit ist. Und nur mal so die längste Phase ging über 3 Wochen is aber scho paar Jährchen her^^

Außerdem was is das Schlimmste das passieren kann? man verliert paar Städte fertig. Sind Slots das man neue erobern kann. Evtl is das Problem, das manche das alles bissl zu verbohrt sehen, wobei ich da früher auch viel schlimmer war und mittlerweile total relaxt bin.
 
Wir sind der Ansicht, wer fair spielen will, der schafft das auch und kommt nicht in Konflikt mit diesen Regeln.
Also das ist ja meiner Meinung nach wohl mal das Allerletzte. Woher soll man denn wissen was man falsch macht wenn es nirgendwo steht??
Wo kommt man denn da hin. Gott sei Dank ist Inno nur für ein Browsergame verantwortlich und nicht für einen Rechtsstaat oder so, ich empfehle mal das Bestimmtheitsgebot nachzuschlagen.
 
(für mich sind Spamatts nen taktisches Mittel um zu NERVEN solange da kein Kolo dabei is is alles ok.)
Und genau da liegt das problem. Du hast vielleicht nicht so viel zu tun im RL das du mehrere Tage am stück am Pc sekn kannst. Das du extrem wenig schläfst. Aber wir reden hier nicht von einzelnen sondern davon das das ganze hier ein SPIEL sein sollte. Ganz egal das es dich nicht stört aber es stört nunmal einen großteil der Spieler, und die die es nicht stört haben so etwas entweder noch nicht erlebt, nutzen es selbst oder haben einfach sonst kein RL.
 
ich trau mir wetten, das ich das scho öfter gegen mich gehabt hab in meinen 9 Jahren Grepo, als die meisten Andern. Ändert aber nix dran, dass ich mich jedes mal königlich amüsiere wenns mal wieder soweit ist. Und nur mal so die längste Phase ging über 3 Wochen is aber scho paar Jährchen her^^

Außerdem was is das Schlimmste das passieren kann? man verliert paar Städte fertig. Sind Slots das man neue erobern kann. Evtl is das Problem, das manche das alles bissl zu verbohrt sehen, wobei ich da früher auch viel schlimmer war und mittlerweile total relaxt bin.
vergleichst du grade die aktuelle lage mit der auf früheren welten ? xD
 
Nerven sollte nie ein taktisches Mittel sein denke ich. Aber um das hier auf einen Punkt zu bringen, hat irgendjemand einen Vorschlag wie man Spams verhindern kann ohne Hafenspios unmöglich zu machen?

Lösungsvorschlag (Kann noch optimiert werden):
Ich fand eigentlich die Idee mit den gleichzeitig laufenden Angriffen aus einer Stadt gut, dass man pro Stadt nur 5 Angriffe auf einmal laufen lassen darf.
Ob das das Problem verhindert, weiß ich nicht, da müsst ihr Experten her.
Es würde sowas wie Hafenspios auf jedenfall nicht einschränken.
Verhindert meiner Meinung nach auch keine Fake-Atts bei Gos.
Vlt. sollte man aber Koloangriffe davon ausnehmen.

Lasst jetzt mal anfangen Lösungsvorschläge zu überdenken und nicht irgendwelche Einzelfälle oder vergleiche mit früher (Angriffswarner zb.) zu machen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich fand eigentlich die Idee mit den gleichzeitig laufenden Angriffen aus einer Stadt gut, dass man pro Stadt nur 5 Angriffe auf einmal laufen lassen darf.
Ob das das Problem verhindert, weiß ich nicht, da müsst ihr Experten her.
Es würde sowas wie Hafenspios auf jedenfall nicht einschränken.
Das würde Hafenspios einschränken. Man erobert eine Stadt auf einer Insel mit 20 Städten, dann möchte man doch wenn es Feindstädte sind, alle einmal scannen und schickt 19 Atts los. Oder man möchte auf so einer Insel Fuss fassen und schickt dann schon mal 20 Angriffe mit minimal Fliegern los.
 
Das würde Hafenspios einschränken. Man erobert eine Stadt auf einer Insel mit 20 Städten, dann möchte man doch wenn es Feindstädte sind, alle einmal scannen und schickt 19 Atts los. Oder man möchte auf so einer Insel Fuss fassen und schickt dann schon mal 20 Angriffe mit minimal Fliegern los.
Was spricht dagegen die Spios nacheinander loszuschicken?
 
Aber ob du jetzt die Hafenspios in einer Welle oder in 4 losschickst macht jetzt nicht den größten Unterschied, finde ich. Ich bin gerne für einen alternativen Lösungsvorschlag bereit, der das nicht vorsieht.
Ich denke wir sind uns hier inzwischen alle einig, dass ein Problem vorliegt, jetzt heißt es konstruktive Vorschläge zu bringen.
 
Also das ist ja meiner Meinung nach wohl mal das Allerletzte. Woher soll man denn wissen was man falsch macht wenn es nirgendwo steht??
Wenn man sich darüber aufregt das der Gegner einen nervt dann sollte man doch wohl soviel Grips haben zu merken das wenn man es selbst tut dieses nicht richtig ist.
Was spricht dagegen die Spios nacheinander loszuschicken?
Ach und weil du so vergesslich bist musst du bei einer 20er Insel 2000 Miniangriffe hinschicken?

----
Nix gegen testen ob der Gegner die App anhat, aber das muss man nicht alle 5 sec machen, das hat 0 mit Spielen zu tun. Denn dann würde man ja erst abbrechen wenn der Gegner reagiert.
 
Thema ist doch eh geklärt es wird jetzt stärker dagegen vorgegangen - wie das allerdings definiert ist weiß keiner

GO's haben sich dann auch erledigt, wenn man mehr als 50 Atts bekommt kann man die Spieler melden und chööö
 
Nerven sollte nie ein taktisches Mittel sein denke ich. Aber um das hier auf einen Punkt zu bringen, hat irgendjemand einen Vorschlag wie man Spams verhindern kann ohne Hafenspios unmöglich zu machen?

Lösungsvorschlag (Kann noch optimiert werden):
Ich fand eigentlich die Idee mit den gleichzeitig laufenden Angriffen aus einer Stadt gut, dass man pro Stadt nur 5 Angriffe auf einmal laufen lassen darf.
Ob das das Problem verhindert, weiß ich nicht, da müsst ihr Experten her.
Es würde sowas wie Hafenspios auf jedenfall nicht einschränken.
Verhindert meiner Meinung nach auch keine Fake-Atts bei Gos.
Vlt. sollte man aber Koloangriffe davon ausnehmen.

Lasst jetzt mal anfangen Lösungsvorschläge zu überdenken und nicht irgendwelche Einzelfälle oder vergleiche mit früher (Angriffswarner zb.) zu machen
Fand ich bislang auch als beste Idee. In massen schränkt es dann doch ein und wirkt dann schon mal etwas gegen.
Den extremen Kern kratzt es leider nicht mal ansatzweise an.
Man könnte das ja sicher mit einem Cooldown verbinden :) wo doch gerade "Colldown" so in Mode kommt.
 
Man wird es nicht verhindern können. Dann schickt man halt nur 5 Atts pro stadt los.
Alle 20 Minuten. Und was hat die Einschränkung dann gebracht? Nichts.

Ich will euch nicht aufn schlips treten, glaube aber das uns die idee leider nicht weiterbringt.
Eine Idee wie man es aufhält weiß ich leider nicht
 
Man wird es nicht verhindern können. Dann schickt man halt nur 5 Atts pro stadt los.
Alle 20 Minuten. Und was hat die Einschränkung dann gebracht? Nichts.

Ich will euch nicht aufn schlips treten, glaube aber das uns die idee leider nicht weiterbringt.
Eine Idee wie man es aufhält weiß ich leider nicht
hab kein Schlips, kannst also treten.
Ich habe ja auch geschrieben das es es den Kern nicht wirklich kratzt. Ich trete somit mal auf den Schlips zurück... Lesen ;)

Aber vllt. wird ja aus dieser idee ein Schneeball und uns fallen dazu andere Dinge ein.
 
Überarbeitung:
Hm, vlt. ist das besser wenn man das auf 3 Angriffe(ohne Koloangriffe wegen Fake Kolos oder Geisterstadteroberungen, etc.) pro Stadt runterkürzt, aber dann sagt, dass man einmal alle 6 Stunden irgendwie mehr angriffe machen kann.
Das würde dann das Hafenspioproblem lösen, hätte aber keine Ahnung ob das im Spiel umsetzbar ist.

Einfach Meinungen dazu und vorallem Situationen, wo diese Regel das normale Spielgeschehen stark beeinlusst, würde ich gerne wissen
 

Twistermaid

Grepolis Team
Forenleitung
Unterschiedliche Strafen für die selben "Handlungen"

Guten Abend,

sehr viele Spieler kennen das aktuelle Thema "Pingen".
Persönlich bin ich kein Freund davon, aber dieser Post soll es weder befürworten noch soll er dagegen sprechen.

In den Grepolis Regeln gibt es einen großen Spielraum an Interpretationen für den Support und keine klare Richtlinie für die Spieler. Dies ist in Ordnung und wir haben uns alle damit abgefunden.
Jedoch bin ich der Meinung, dass wenn eine "Aktion" auf Welt X für regelkonform bestimmt wird, kann die selbe "Aktion" auf Welt Y nicht für regelwidrig bestimmt werden.

Für mich persönlich... Pingen und Spamangriffe sollten bestraft werden! Aber es kann nicht sein, dass Spieler unterschiedliche Strafen erhalten für die selben ausgeführten Handlungen. Ich wünsche mir hier mehr Informationen bezüglich der Verhaltensänderung des Supports.

Eine kleine Information über die Sinneswandlung im öffentlichen Forum in Form einer kurzen Information würde ausreichen.

Wie seht ihr das?
Damals war die Thematik noch nicht so groß, der Support war jedenfalls damals schon komplett überfordert. Gefühlt gab jeder Support ne andere Antwort auf die Frage. Pingen und Spamangriffe gehören auf jeden Fall eingeschränkt, verdirbt jedem nur die Laune und Leute 72h wachhalten bis sie die App ausmachen hat auch nicht mehr viel mit nem Spiel zu tun. Alles schön und gut, aber warum gibt es dazu nicht festgelegte Regeln?

Spätestens seit Carphi hätte man sich Regelungen überlegen sollen die in die Spielregeln fest integriert werden woran man sich auch orientieren kann. Die Subsumtion unter Bugabusing reicht nicht aus für eine Bewertung solcher Situationen, das gibt viel zu viel Spielraum für Einzelfälle was nur im Chaos enden kann. Diese Transparenz fehlt jedenfalls.

Der Staat kann auch nicht sagen fahrt so schnell wie ihr wollt auf der Autobahn, aber wenns zu schnell ist habt ihr Pech gehabt.
Ich kann zumindest aus meiner Zeit als Supporter damals sagen, dass dies nicht als Bugabusing angesehen wurde (was es genau genommen auch nicht ist, da das Klingeln der App kein Bug ist. Das Abschicken und Abbrechen von Angriffen ist ebenfalls eine bewusst implentierte Funktion, welche gegen keine der im Regelbuch genannten § verstößt.). Man greift an, App klingelt = gewolltes Verhalten seitens InnoGames. Wenn dies nun strafbar ist, muss das vom Community-Management klar kommuniziert werden. Daher würde ich mir eine Ankündigung + neuen Eintrag im Regelbuch wünschen.
Bezüglich Pingen ja, das ist kein Bugabusing. Wir hatten aber schon öfter Fälle mit Spamatts, die zur Überlastung geführt haben beim verteidigenden Spieler. Und das Überlasten vom Spiel beim Anderen zählt zu Bugabusing. Worunter man Pingen zählt weiß ich nicht da mir noch keine Sperre bekannt war, aber spielt auch nicht wirklich ne Rolle.
 
@Twistermaid können wir bitte hier Pingen und Spamatts nicht vermischen, sonst wird das echt chaotisch und beide haben nichts miteinander zu tun.
Vlt. nen eigenen Thread fürs Pingen eröffnen oder so^^