Diskussion Premium-Modell

DeletedUser61

Gast
Ich find es mehr als überzogen :eek:

120 Goldmünzen = 1,99 €
Der 1,99 € Tarif ist der teuerste Tarif, da man diesen per SMS bezahlen kann und dort die Mobilfunkprovider sehr viel für sich beanspruchen und so für uns nur noch sehr wenig übrig bleibt. Jeder der die Möglichkeit hat nicht per SMS zu bezahlen sollte einen anderen Tarif wählen und wird immer günstiger damit fahren.
 

ersboeserjunge

Gast
Es ändern sich doch nicht die Preise je nach Bezahlmethode :rolleyes:

WallieCard und Paysafecard, bieten auch für 1,99 an.
Paybycall bei DS auch.

Klar hat man Einsparungen wenn ich mir gleich für 50 € Punkte kaufe, aber dafür müssen die ganzen Kiddies (welche eindeutig eurer Zielgruppe entsprechen) erstmal die Kohle auftreiben.

Und ich beispielsweise hab es nie so gehalten das ich gleich massenhaft Punkte kaufe
 

Gilgamech

Gast
finde Auch das man den Verwalter darauf beschrenken sollte das die Bauleiste erhöht wird
 

Dimitri

Gast
Ich werde es halten wie immer: Kein Premium in einer Beta-Welt.
Danach? Schau'n mer mal...
 

Wirklich

Gast
Also, ich finde das momentane PA System absolut indiskutabel übertrieben!
So, ist das Spiel ohne PA nicht spielbar, ausser man möchte freiwillig eine Farm/ein Opfer sein.:(
Vor allem, dass mit der Bauzeit halbieren, für Gold ist der grösste Schwachsinn.
Einfache Geldmacherei. Und die, die bereit sind, am meisten Geld zu investieren, werden einen unaufholbaren Vorsprung bekommen!
Dann lieber mit dem Rohstoff "Silbermünzen"... Teurer machen aber für alle(!) möglich.
Denn die Idee an sich ist gut!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mikeinator

Gast
Wir wollen, dass sich die Vorteile im Spiel bemerkbar machen, gleichzeitig sollen aber auch User ohne Premium alle Chancen haben, erfolgreich mitzuspielen. Grepolis soll allen Spaß bereiten, egal ob sie für zusätzliche Service bezahlen oder nicht.
.
Der Satz ist doch ein Witz.
Wenn sich ein Gegner alle 5 Berater kauft, hat er so einen enormen Vorteil, das mir der Spaß am Spiel vergeht, den jetzt heißt es nur noch wer mehr Geld ausgibt.

Was spricht gegen ein System wie in DS?
Verdient ihr mit dem System zu wenig, deswegen muss es unbeding Spielvorteile geben?

Ich frag mich wozu der Thread hier da ist.
Man kann zwar darüber reden und siene Meinung äußern, aber das System wird sich nicht ändern, da Inno egal ist was die Community will.
 

Poseidon

Gast
ich werde den Premium eh nicht nutzen, aber ich halte es für übertrieben, 20 Goldmünzen für eine Halbierung der Arbeitszeit zu verlangen. Außerdem gibt es zu viele Premia bei denen die Verbesserungen zu schlecht sind.
steh ich genauso dazu, , viel zu große boni wenn einer alle hat und ein anderer gar keine!
in ds ging das ja noch, aber das ist zu teuer!8-)
 

Bongery Mac Dope

Gast
Derartige Premiummodelle sind ja nun nix neues mehr^^

Kann/will mich damit nicht wirklich anfreunden (was nicht heißt das ich net trotzdem spiel), vorallem mit Kampfkraft-Boni etc kommen Komponenten ins Spiel die sich durch aktives und gutes Spielen nur schwerlich aufholen lassen.
Immerhin benötigt man 30% mehr Einheiten um seinem gegenüber gewachsen zu sein, in der späteren Spielphase bräuchte man quasi 1/3 mehr Städte damit es "gleiche Bedingungen" zwecks der einzubringenden Kampfkraft gibt.

Aber ist denke ich die normale Marktwirtschaft, also nix unverständliches oder abnormales ^^ villeicht ist das aber auch nur eine Methode um eine art Altersbeschränkung zu erzielen und die Kidds die sichs net leisten können schneller los zu werden^^
 

Inspiration

Gast
Ich frag mich wozu der Thread hier da ist.
Man kann zwar darüber reden und siene Meinung äußern, aber das System wird sich nicht ändern, da Inno egal ist was die Community will.
Harte Worte über ein Spiel, was es keine zwei Tage auf dem Markt gibt, findest Du nicht? ;)

Der Satz ist doch ein Witz.
Wenn sich ein Gegner alle 5 Berater kauft, hat er so einen enormen Vorteil, das mir der Spaß am Spiel vergeht, den jetzt heißt es nur noch wer mehr Geld ausgibt.
Aber wie wir festgestellt haben, ist das auch nicht so billig. Vielleicht geht Inno gar nicht davon aus, dass alle Features dauerhaft gekauft werden, sondern eher gelegentlich mal etwas gekauft wird. Frei nach dem Motto "Kauf nach Bedarf". :)

Außerdem (!) spielen wir hier noch kein fertiges und endgültiges Spiel. Wie bereits geschrieben müssen wir erstmal abwarten, wie sich das Spiel entwickelt und wie sich die Boni auf das Middle- und Endgame auswirken. Inno kann doch kein perfektes Balancing (Preise gehören dazu) herstellen, wenn es bisher noch keine Spieler gab, die das Balancing testen konnten. Ich denke, dass sich das im Laufe der Zeit selber regulieren wird, wenn es denn wirklich so überteuert oder übereffektiert ist.

Und zum Schluß noch ein Gesetz aus dem Game-Design: Wenn alle Seiten meckern, besteht eine Balance. ;)

vG
 

delpiero223

Gast
das mit den silbermünzen wäre gut, wird innogames aber nicht machen, da sie ja auch geld möchten, außerdem gibt es bei the west auch spielboni und niemand beschwert sich
 

Wirklich

Gast
Hm, alles schon wahr, aber spielen wir das mal nicht runter;)

Es stimmt, dass die Balance erst ausgetestet werden muss, aber man sieht schon auf einen Blick, dass es nicht ausbalanciert ist.
Finde hier gibt es schon genügend bildliche und rechnerische Beispiele, die belegen, dass
das PA System überzogen ist!
Vor allem, in einer Testversion... Man könnte sagen, dass man für eine Demo Geld zahlen muss!
 

Wirklich

Gast
Naja, bei West gibt es aber auch nicht so krasse Vorteile...
Schon sehr gute Vorteile, abei in einem RPG ist das was anderes als bei spielen wie Stämme oder Greopolis.

Naja, warum nicht mit Silbermünzen? Es gibt noch genügend andere Methoden für Inno, Geld zu verdienen.

Wenn das PA System mal Grundlegend überarbeitet werden würde, finden sich bestimmt andere und vllt. bessere Lösungen;)
 

Mikeinator

Gast
Harte Worte über ein Spiel, was es keine zwei Tage auf dem Markt gibt, findest Du nicht? ;)
Man muss sich nur in DS umschauen.
Ideen werden nicht umgesetzt, obwohl die Community es seit 2 (?) Jahren verlangt. Die Sache mit TWPlus, und dann nichtmal entschuldigen.


Aber wie wir festgestellt haben, ist das auch nicht so billig. Vielleicht geht Inno gar nicht davon aus, dass alle Features dauerhaft gekauft werden, sondern eher gelegentlich mal etwas gekauft wird. Frei nach dem Motto "Kauf nach Bedarf". :)
Gut stell dir mal vor.
Jemand plant eine Großangriff auf dich. Er kauft sich den 3 Berater
(Hoherpriesterin, Befelshaber, Kapitän) Jeder seiner Truppen kämpfen jetzt um 30% stärker. Der Spieler der keine Berater hat, hat also Pech und kann zuschauen wie seine Einheiten sterben.

Außerdem (!) spielen wir hier noch kein fertiges und endgültiges Spiel. Wie bereits geschrieben müssen wir erstmal abwarten, wie sich das Spiel entwickelt und wie sich die Boni auf das Middle- und Endgame auswirken. Inno kann doch kein perfektes Balancing (Preise gehören dazu) herstellen, wenn es bisher noch keine Spieler gab, die das Balancing testen konnten. Ich denke, dass sich das im Laufe der Zeit selber regulieren wird, wenn es denn wirklich so überteuert oder übereffektiert ist.
Inno hat es intern getestet, und ich glaub da wurde die Geschwindigkeit hochgestellt. Klar vielleicht gab es dort das PA System nicht, aber ich denke sie werden die Berater auch getestet haben.
Und ich bezweifle sehr, das Inno das System ändert.
Es wird genug kleine Kinder geben, die bezahlen damit sie Spielvorteile besitzen.
 

ocramus

Gast
der einzelne kunde wird hier leider extrem abgezockt, mehr ist das nicht...

die menge an gold die man für die einzelnen preise bekommt, sind viel zu gering und dann noch die 14 tage...

eine möglichkeit durch erfolge in-game an gold zu kommen gibt es auch nicht...

die vorteile durch solch einer bezahlung kann man hier durch längeres spielen niemals aufholen, das ist nicht möglich...
 

ersboeserjunge

Gast
Aber wie wir festgestellt haben, ist das auch nicht so billig. Vielleicht geht Inno gar nicht davon aus, dass alle Features dauerhaft gekauft werden, sondern eher gelegentlich mal etwas gekauft wird. Frei nach dem Motto "Kauf nach Bedarf". :)
"Kauf nach Bedarf" ist in diesem Zusammenhang jawohl total Sinnfrei :D

Wenn ich Nummer 1 werden will brauch ich alle 5 weil ich sonst nicht hinterherkomme, oder gefahr laufe dass jemand anders alle 5 Berater kauft und mich innerhalb 1 Woche überholt.

Um erfolgreich spielen zu können wird man bei diesem System zwangsläufig das komplettsystem kaufen müssen.
 

Bacalao

Gast
Hmmm, also wenn man den Betapreis zugrunde legt, kann man für 50€ fast 1 1/2 Jahre zocken.
Und auch 8 Monate zum Normalpreis sind human.

Aaaaber...
aufgrund der heftigen Boni besteht schon fast ein Muss, PA zu kaufen, wenn man was reissen will.
Bessere Übersicht und Ressis kann man vielleicht noch kompensieren, nicht aber 30% stärkere Gegner und 50% schnellere Gunst.
Davon ab, meine ich gesehen zu haben, dass man sich auch kulturelle Events kaufen kann.

Wenn man sowas nicht Itemselling nennt, was dann, Atomhund?
 

Inspiration

Gast
Um erfolgreich spielen zu können wird man bei diesem System zwangsläufig das komplettsystem kaufen müssen.
Was nützt mir als großer Spieler mit Dörfern im zweistelligen Bereich der Ressourcen-Bonus? Was bringt mit der Angriffs-Bonus für Truppen und Schiffe, wenn ich bereits alle großen Spieler plattgemacht habe, bzw. kein Krieg ansteht? Wozu Bauzeiten halbieren, wenn ich lieber Truppen als Gebäude bauen will?

Außerdem kann der Gelegenheitsspieler, der kein Geld ausgibt, vielleicht nicht an der Spitze spielen. Aber er kann trotzdem Spaß haben, eine nette Allianz finden und sich über die Spieler freuen, die ihr Geld für unsinnige Boni (s.o.) ausgeben. ;)

vG
 

hnas

Gast
Den Händler sowie den Verwalter finde ich vollkommmen in Ordnung, sind eben für nicht so aktive Spieler interessant. Die anderen 3 finde ich total überzogen.
Der Vorteil der PA gegenüber den "normalen" ist einfach viel zu krass.
Das artet dann wieder in einem Coins-Kampf aus, kenne das schon aus einem anderen Browsergame (Name wird nicht genannt, da Fremdfirma)
 

ocramus

Gast
Was nützt mir als großer Spieler mit Dörfern im zweistelligen Bereich der Ressourcen-Bonus? Was bringt mit der Angriffs-Bonus für Truppen und Schiffe, wenn ich bereits alle großen Spieler plattgemacht habe, bzw. kein Krieg ansteht? Wozu Bauzeiten halbieren, wenn ich lieber Truppen als Gebäude bauen will?

Außerdem kann der Gelegenheitsspieler, der kein Geld ausgibt, vielleicht nicht an der Spitze spielen. Aber er kann trotzdem Spaß haben, eine nette Allianz finden und sich über die Spieler freuen, die ihr Geld für unsinnige Boni (s.o.) ausgeben. ;)

vG
du musst doch erst einmal solch eine größe erreichen und das im vergleich zum gegner, auch von der zeit her... das schafft du ohne zu bezahlen nicht, zu keiner zeit...

du brauchst also diese dinge immer, gerade zum anfang und auch später...