Es gab mal eine Zeit....

.... da war Grepo ein richtig geiles Spiel. Ich erinnere mich noch daran. Glorreiche Server wie MY und Zeta und viele andere existierten. Die Premiumfunktionen waren auf Berater beschränkt und wenn ich mich recht erinnere gab es einfache Bauzeitreduzierung. Angriffswarner waren verboten und Schnickschnack wie eine App gab es nicht. Um erfolgreich zu sein, musste ich viel Zeit investieren, meine Gegner ständig unter Druck setzen, aber es hat Spaß gemacht den Feind zu bezwingen und immer mächtiger zu werden. Mir hat die taktische Komponente sehr gefallen, die Spezialisierung der Städte, Positionierung auf Inseln, Timing bei Angriffen und Verteidigung, Beziehungen zu anderen Allianzen etc. Auch war es immer ein ganz schöner Nervenkitzel wenn man länger unterwegs war, und nicht wusste, was mit seinen Städten passiert, da die beste Verteidigung damals war aktiv zu sein. Zwar war das Spiel da schon nicht ohne seine Probleme, viele offensive, aggressive Spieler wie ich haben sich an den Vorteilen des Deffers gestört, die als zu großzügig erachtet wurden. Aber insgesamt war es ein richtig gutes Browsergame mit tollen taktischen Elementen und einem fairen Premiumsystem.
Ich weiß nicht mehr wann genau es war, aber irgendwann ist es dann völlig ausgeartet. Ich glaube es ging los mit dem Update auf Grepolis 2.0. Immer mehr Premiumfunktionen kamen hinzu. Neben Baukostenreduzierung kam das selbe für Rekrutierung, Forschung etc. Jetzt hab ich gelesen gibt es Sofortkauf. Fantastisch. Das ist der erste Punkt, der das Spiel völlig versaut hat. Doch der größte Fehler, den Inno gemacht hat, war die App. Damit haben sie sozusagen das ganze Spielprinzip ad absurdum geführt. Es war kein Zufall, dass damals Angriffswarner verboten waren, nämlich um genau das Element der Spannung und Überraschung im Spiel zu haben. Ich konnte nie wirklich genau wissen, ist mein Gegner jetzt da oder nicht? Ich musste es herausfinden, manchmal über Wochen, zu welchen Zeiten ist mein Gegner da, wann könnte ich am Besten angreifen. Durch diese App mit dem Angriffswarner habt ihr das ganze Spiel völlig versaut. Die meisten Leute besitzen mittlerweile ein Smartphone, d.h. man kann jetzt immer sehen wann man angegriffen wird, egal ob ich am Rechner bin oder nicht. Das führt dazu, dass das Spiel noch mehr stagniert, noch mehr Vorteile für den Deffer da sind, somit weniger erobert wird, und die Leute letztlich ja schon gezwungen werden, sich Nachtkolos reinzustellen, weil das oft der einzige Weg bleibt, überhaupt noch eine Stadt zu erobern. Unfassbar. Ich weiß wirklich nicht, wie das passieren konnte, doch das Spiel wurde zerstört. Für jemand wie mich aus der alten Garde ist das echt schade. Ich wollte neulich mal wieder anfangen, war einfach nur geschockt, was ich gesehen habe und bin wieder gegangen. Das hat mich auch veranlasst diese Zeilen zu schreiben.

Schämt euch Inno Games, dass ihr dieses tolle Spiel so habt herunterkommen lassen. Neue Spieler wissen ja gar nicht mehr, wie gut das Spiel mal war. Mich bekommt ihr als Spieler nicht mehr zurück, und ich mag mal zu behaupten, dass ihr einen Großteil der alten Spieler vergrault habt.
Gratulation, das habt ihr wirklich ganz toll hinbekommen.
 
Ich sehe die App nicht als Problem, die App kann man strategisch aushebeln, bedeutet zwar einen Mehraufwand, ist aber verkraftbar.
Aber der Abwärtsgang seit V2, ist wirklich immens und da bin ich auf deiner Seite.
Vielleicht sollte man eine Petition für eine Classicwelt machen, den von selber wird der Betreiber nichts machen, wurde ja auch so bereits öfteres gewünscht.
 
Eine Petition und dann noch eine Petition und dann noch eine und alle 3 werden von Inno nicht umgesetzt, mit der Begründung:
"Andere Communites finden es toll" (meist die mit den geringsten Spielerzahlen)
Der wahre Grund ist jedoch einfach, es bringt Geld. Die Sofort- Fertigstellen Option ist absolut nicht fair oder gerecht. Es bringt einfach einen Haufen Geld ein.
Es gibt Unternehmen, die wollen etwas der Gesellschaft geben (Nutzen) und anschließend den Gewinn maximieren. Bei Inno ist das anders herum. Möglichst schnell den Gewinn maximieren um dadurch das Unternehmen schön teuer verkaufen zu können. Was den Nutzen (Spielspaß) angeht, der spielt bei Inno eine deutlich geringere Rolle und darum wird auch so ein Müll hier eingeführt. Das ist aber bei fast allen Onlinespielen der Fall und in fast allen Spielen ist ebenfalls der Fall,
das sich die Kunden elastisch und nicht unelastisch verhalten. Das bedeutet die Veränderung der Kunden hat eine höhere Auswirkung auf den Gewinn als die Veränderung des Preises. Und wenn der Gewinn sinkt muss natürlich der Preis angehoben werden ist ja logisch (Ironie aus), anstelle auf eine höhere Kundenzahl zu setzen, was auch den Spielspaß steigern würde.
So ist es. Jetzt kann gern jemand hier das schön reden, aber das ändert nichts daran, dass die Unternehmensleitung so denkt.

Zu deiner App. Natürlich wird auch versucht die "Smombies" als Kunden zu gewinnen und daher ist die App praktisch. Durch die Sofort- Fertigstellen Möglichkeiten ist es jedoch so, das man als Deffer ohne Haufen von Gold keine Chance hat und der Warner einfach notwendig wird.
 
Die Petition einer Community sagt nur aus das diese Community das haben will und nicht alle Communities. Wir sind ein eigener Markt und auch das gilt es zu berücksichtigen und wenn notwendig, das pro Markt was anderes angeboten werden kann. Als ob es so schwer wäre ein Konzept zu erstellen, welches immer noch genauso viel Gold abwirft als normale Welten. Bloß weil sich die da oben nur beschränkt verhalten wollen oder gar nicht anders können.

Das Free-2-Play Konzept besteht daraus, das man möglichst viele User hat und nur ein Bruchteil davon zahlen. Wenn Inno das abändert in dem der Bruchteil einen massgäblichen Anteil ausmacht, sind wir nicht mehr bei Free-2-Play. Ich würde ja gerne wissen ob die Liste des Goldtausches so weit geführt wird, das immer noch nachvollziehbar ist, wer eigentlich in diesem Spiel Geld investiert/einbezahlt hat und wer selber bereits ein Jungunternehmer ist und Leistungen gegen Geld anbietet. Ich frage ich sowieso ob so etwas überhaupt legitim ist.^^
 
Vielleicht sollte man eine Petition für eine Classicwelt machen, den von selber wird der Betreiber nichts machen, wurde ja auch so bereits öfteres gewünscht.


Da wäre ich ja sofort dabei. Mir würden auch auf Anhieb ne handvoll Spieler einfallen, die direkt wieder mit dabei wären. Verdammt nochmal ich würde so gar Geld bezahlen, nur um ein zweites Mal einen Server wie MY erleben zu dürfen. Zu glorreich waren diese Zeiten... aber ich befürchte fast, dass es utopisch ist, sich solche Hoffnungen zu machen...
 
Da wäre ich ja sofort dabei. Mir würden auch auf Anhieb ne handvoll Spieler einfallen, die direkt wieder mit dabei wären. Verdammt nochmal ich würde so gar Geld bezahlen, nur um ein zweites Mal einen Server wie MY erleben zu dürfen. Zu glorreich waren diese Zeiten... aber ich befürchte fast, dass es utopisch ist, sich solche Hoffnungen zu machen...
10jährige sollten aber hier nicht spielen von daher macht dieser Wunschzettel an den Weihnachtsmann keinen Sinn.

Ich sehe schon die Steuerprüfer kommen. Sie hatten geldwerte Einnahmen in einem Onlinespiel.
Zuerst kommt die Arge die ist bei sowas immer schneller.
 
So habe mich nach langer Abwesenheit, dann doch entschlossen Grepolis mal wieder ne Chance zu geben, da sich seit meinem Eingangsbeitrag ja einiges getan hat.

Zuerstmal die positiven Sachen: Mir gefallen die neuen Forschungen und die erhöhten Gebäudestufen. Auch scheint mir das Balancing generell verbessert worden zu sein, wenn ich es mit früher vergleiche, zumindest was die mythischen Einheiten angeht. Kann mich hier aber auch täuschen, da ich die alten Werte nicht mehr weiß.

Das wars dann aber auch schon, muss ich ganz ehrlich sagen.

Mein Eindruck der "neuen" Elemente: (neu ist relativ, die letzte Welt, die ich wirklich spielte, war My):
Helden, zu stark spielverzerrend und auch sinnlos für ein spätes Spiel mit über 100 Städten. Die Helden würden an sich funktionieren, wenn sie wie passive Boni auf alle Städte wären, aber eben mit viel geringeren und nicht so stark spielverzerrenden Werte. Z.b. Landeinheiten kämpfen in allen Städten 1-5% stärker etc...
Dann die Items und IQ: Auch hier von der Grundidee nicht verkehrt, aber leider ist die Ausführung völlig daneben. Ebenfalls zu hohe Werte und zu hohe Frequenz, an die Items zu gelangen. Sollten eher etwas Besonderes darstellen, artet aber im Gegenteil durch Events noch mehr aus. Es kann einfach nicht sein, dass man bis zu 60 % besseren Angriff hat, und das sag ich als Offer.
Neues Bauerndorfsystem: Das ist nun wirklich blödsinnig, dass man jetzt wertvolle KP dafür nehmen muss. Da waren die beiden alten System wesentlich besser.
Artemis: LÄUTERUNG! Hilfe, wer hat sich das ausgedacht? Artemis kann ersatzlos gestrichen werden. Braucht kein Mensch.

Tja schade, für jeden Schritt in die richtige Richtung, seid ihr wieder 20 in die falsche gegangen. Eine Classic-Welt habt ihr den ganzen Jahren auch nicht hinbekommen. Überlegt echt mal ob euer Ansatz, immer mehr und mehr und mehr in das Spiel zu pressen, wirklich der Weisheit letzter Schluss ist.
Ganz viele AAA-Spiele kranken an diesem Ansatz, den Spieler mit immer mehr Mist zuzuschütten, anstatt sich auf ein gutes ausgefeiltes Gameplay zu konzentrieren.

Mein Fazit: Im Vergleich zu früher ist das Spiel nur noch ein Schatten seiner Selbst, zwar nicht mehr so extrem schlecht wie phasenweise aber eben auch nicht wirklich gut. Wirklich eine große Enttäuschung, wenn man sich überlegt was hätte sein können. Und ich bin auch keiner dieser Puristen, die sagen, nur V1 und nichts anderes, wie gesagt viele der neuen Elemente könnten funktionieren, wenn sie wirklich durchdacht wären. Sind sie aber nicht. Wieder einmal bestätigt sich, was die meisten Grepolis-Pros schon seit Jahren sagen: Ihr kennt und versteht euer eigenes Spiel nicht richtig.
 
.... da war Grepo ein richtig geiles Spiel. Ich erinnere mich noch daran. Glorreiche Server wie MY und Zeta und viele andere existierten. Die Premiumfunktionen waren auf Berater beschränkt und wenn ich mich recht erinnere gab es einfache Bauzeitreduzierung. Angriffswarner waren verboten und Schnickschnack wie eine App gab es nicht. Um erfolgreich zu sein, musste ich viel Zeit investieren, meine Gegner ständig unter Druck setzen, aber es hat Spaß gemacht den Feind zu bezwingen und immer mächtiger zu werden. Mir hat die taktische Komponente sehr gefallen, die Spezialisierung der Städte, Positionierung auf Inseln, Timing bei Angriffen und Verteidigung, Beziehungen zu anderen Allianzen etc. Auch war es immer ein ganz schöner Nervenkitzel wenn man länger unterwegs war, und nicht wusste, was mit seinen Städten passiert, da die beste Verteidigung damals war aktiv zu sein. Zwar war das Spiel da schon nicht ohne seine Probleme, viele offensive, aggressive Spieler wie ich haben sich an den Vorteilen des Deffers gestört, die als zu großzügig erachtet wurden. Aber insgesamt war es ein richtig gutes Browsergame mit tollen taktischen Elementen und einem fairen Premiumsystem.
Ich weiß nicht mehr wann genau es war, aber irgendwann ist es dann völlig ausgeartet. Ich glaube es ging los mit dem Update auf Grepolis 2.0. Immer mehr Premiumfunktionen kamen hinzu. Neben Baukostenreduzierung kam das selbe für Rekrutierung, Forschung etc. Jetzt hab ich gelesen gibt es Sofortkauf. Fantastisch. Das ist der erste Punkt, der das Spiel völlig versaut hat. Doch der größte Fehler, den Inno gemacht hat, war die App. Damit haben sie sozusagen das ganze Spielprinzip ad absurdum geführt. Es war kein Zufall, dass damals Angriffswarner verboten waren, nämlich um genau das Element der Spannung und Überraschung im Spiel zu haben. Ich konnte nie wirklich genau wissen, ist mein Gegner jetzt da oder nicht? Ich musste es herausfinden, manchmal über Wochen, zu welchen Zeiten ist mein Gegner da, wann könnte ich am Besten angreifen. Durch diese App mit dem Angriffswarner habt ihr das ganze Spiel völlig versaut. Die meisten Leute besitzen mittlerweile ein Smartphone, d.h. man kann jetzt immer sehen wann man angegriffen wird, egal ob ich am Rechner bin oder nicht. Das führt dazu, dass das Spiel noch mehr stagniert, noch mehr Vorteile für den Deffer da sind, somit weniger erobert wird, und die Leute letztlich ja schon gezwungen werden, sich Nachtkolos reinzustellen, weil das oft der einzige Weg bleibt, überhaupt noch eine Stadt zu erobern. Unfassbar. Ich weiß wirklich nicht, wie das passieren konnte, doch das Spiel wurde zerstört. Für jemand wie mich aus der alten Garde ist das echt schade. Ich wollte neulich mal wieder anfangen, war einfach nur geschockt, was ich gesehen habe und bin wieder gegangen. Das hat mich auch veranlasst diese Zeilen zu schreiben.

Schämt euch Inno Games, dass ihr dieses tolle Spiel so habt herunterkommen lassen. Neue Spieler wissen ja gar nicht mehr, wie gut das Spiel mal war. Mich bekommt ihr als Spieler nicht mehr zurück, und ich mag mal zu behaupten, dass ihr einen Großteil der alten Spieler vergrault habt.
Gratulation, das habt ihr wirklich ganz toll hinbekommen.
In Grepo waren zu dieser Zeit Deffer nicht im Vorteil.

Das damalige Kampfsystem war deutlich schlechter die offer waren vorne in den ranglisten auf Kosten der deffer

Ich finde es sehr amüsant wie du einfach behauptest Deffer sein ist von Vorteil. Durch Moral usw erobern Offer ohne Hilfe. Selbst mit Mauer ist landdeff nicht nutzbar wegen der unmengen an fliegern und Erys. Die würde ich gar nicht vermissen.

Das Kampfsystem mag Probleme mit allybash haben ist aber bei weitem besser als das von den 1.xx versionen.

Bloß weil du es als positiv empfunden hast das es ohne App war heißt noch lange nicht, dass es das auch war.

Ganz im Gegenteil du bist dir bloß zu schade mehrmals anzugreifen um ein Ergebnis zu erreichen. Wo soll da der Reiz sein wenn man alles sehr viel einfacher bekommt.
Timing war früher gar nicht nötig im Vergleich zu heute...

Es gibt massig Jobs die ewig lange Zeitfenster zuließen in denen man nicht an einen PC kann ich sehe das eher umgekehrt verbessert die App, weil am Browser ist mega rückständig.

Deffer müssen mindestens gleich viel Zeit investieren eher sogar mehr um mit offern in Sachen bash/Städten mithalten zu können.

Das neue bauerndorfsystem ist meiner Meinung nach deutlich besser als die vorherigen weil see und landdeff Städte dieses gar nicht nutzen konnten. Die geringen bashzahlen die ein BD benötigt für den Kauf + vollausbau hat man schnell durch die extra ressis rein und man hat nicht mehr diesen enormen Vorteil einzig wenn man überall O
Landoff hat um diese freizuschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
In Grepo waren zu dieser Zeit Deffer nicht im Vorteil.

Das halt ich für ein Gerücht.
Grepolis war schon immer deflastig, und das ist auch gut so bis zu einem gewissen Grade, die meisten Probleme traten ja im späten Spiel auf. Früher konnte man aber halt auch mal ne Stadt spontan erobern, ohne dass jeder Hans sich mit einfachsten Mitteln, die null Strategie erfordern, wehren konnte, Deffen hat eben tatsächlich auch viel Aktivität und Köpfchen erfordert. Es war damals aber allerdings später schon kaum möglich einem guten aktiven Spieler eine Stadt abzunehmen, wenn er on war. Jetzt denk mal darüber wie ein Zauber wie Läuterung z.B. das dann noch mehr verändert. Ganze Strategien sind für den Offer nun sinnlos.

achja und wenn du mir nicht glaubst lies einfach mal ein paar alte Threads z.B. https://de.forum.grepolis.com/index.php?threads/die-Überlegenheit-eines-deffers.7852/
 
Zuletzt bearbeitet:
Das halt ich für ein Gerücht.
Grepolis war schon immer deflastig, und das ist auch gut so bis zu einem gewissen Grade, die meisten Probleme traten ja im späten Spiel auf. Früher konnte man aber halt auch mal ne Stadt spontan erobern, ohne dass jeder Hans sich mit einfachsten Mitteln, die null Strategie erfordern, wehren konnte, Deffen hat eben tatsächlich auch viel Aktivität und Köpfchen erfordert. Es war damals aber allerdings später schon kaum möglich einem guten aktiven Spieler eine Stadt abzunehmen, wenn er on war. Jetzt denk mal darüber wie ein Zauber wie Läuterung z.B. das dann noch mehr verändert. Ganze Strategien sind für den Offer nun sinnlos.

achja und wenn du mir nicht glaubst lies einfach mal ein paar alte Threads z.B. https://de.forum.grepolis.com/index.php?threads/die-Überlegenheit-eines-deffers.7852/
Bloß weil die spieler damals wie heute das spielen nicht verstehen beweist das gar nichts eben weil die großen Spieler IMMER schon Offer waren bloß weil ein paar Noobs sich beklagen stimmt das ja nicht im geringsten ;).

Offen erfordert 0 Strategie einfach immer drauf und Deff verlangen.

Was wirklich Deff und wieviel braucht erfordert spielverständnis :)

Außerdem stimmt dein Statement zu LD und SD nicht einfach Off die länger läuft als das kolo nehmen und das kolo drauf timen dann kann die betreffende person nichts machen.
 
Bloß weil die spieler damals wie heute das spielen nicht verstehen beweist das gar nichts eben weil die großen Spieler IMMER schon Offer waren bloß weil ein paar Noobs sich beklagen stimmt das ja nicht im geringsten ;).
Du möchtest also auf der einen Seite Ernst genommen werden, behauptest aber auf der anderen Seite dass die großen Spieler, welche jahrelang die Ranglisten als Kämpfer angeführt haben, Noobs sind?
Ja ne ist klar. Denk noch mal ganz scharf drüber nach, was du für ne Riesen Haufen Stuß erzählst, Junge. Hattest du überhaupt mal mehr als 10 Städchen, oder hast du bisher auf Hypberborea gespielt? Völlig realitsfern, trotzdem immer die große Fresse, aber das ist ja nix neues, schleich dich einfach du Genie, ganz ehrlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Welt My... Schöne Erinnerungen.. Leider ist grepo nicht mehr wie früher... Wenn es den sofortkauf Buttom nicht geben würde hätte das Spiel noch eine Stabilität.. Jetzt ist es leider pay2win geworden.. Die app ist nervig aber nicht so schlimm für mich.. Bleibe halt nachts wach und versuche nacht kolos zu setzen.. Als ich noch aktiv war.. Denke an einem neuen start wenn die neue Welt öffnet..

L.E.S Grüsse aus Welt my
 
achja und wenn du mir nicht glaubst lies einfach mal ein paar alte Threads z.B. https://de.forum.grepolis.com/index.php?threads/die-Überlegenheit-eines-deffers.7852/

Der Spielstil hat sich seit dem stark verändert. Dieser Thread ist nicht mehr im Ansatz zeitgemäß. Alle "Nachteile" die dort für einen offer genannt werden können ganz easy umgangen werden, bzw sind nicht mehr aktuell.

Ich bin sogar der Meinung es ist deutlich einfacher eine Stadt zu erobern als eine zu halten, wenn man sich Mühe gibt. (außer der deffer kann dauerhaft 20k biris in die Stadt stellen...)
 
.... da war Grepo ein richtig geiles Spiel. Ich erinnere mich noch daran. Glorreiche Server wie MY und Zeta und viele andere existierten. Die Premiumfunktionen waren auf Berater beschränkt und wenn ich mich recht erinnere gab es einfache Bauzeitreduzierung. Angriffswarner waren verboten und Schnickschnack wie eine App gab es nicht. Um erfolgreich zu sein, musste ich viel Zeit investieren, meine Gegner ständig unter Druck setzen, aber es hat Spaß gemacht den Feind zu bezwingen und immer mächtiger zu werden. Mir hat die taktische Komponente sehr gefallen, die Spezialisierung der Städte, Positionierung auf Inseln, Timing bei Angriffen und Verteidigung, Beziehungen zu anderen Allianzen etc. Auch war es immer ein ganz schöner Nervenkitzel wenn man länger unterwegs war, und nicht wusste, was mit seinen Städten passiert, da die beste Verteidigung damals war aktiv zu sein. Zwar war das Spiel da schon nicht ohne seine Probleme, viele offensive, aggressive Spieler wie ich haben sich an den Vorteilen des Deffers gestört, die als zu großzügig erachtet wurden. Aber insgesamt war es ein richtig gutes Browsergame mit tollen taktischen Elementen und einem fairen Premiumsystem.
Ich weiß nicht mehr wann genau es war, aber irgendwann ist es dann völlig ausgeartet. Ich glaube es ging los mit dem Update auf Grepolis 2.0. Immer mehr Premiumfunktionen kamen hinzu. Neben Baukostenreduzierung kam das selbe für Rekrutierung, Forschung etc. Jetzt hab ich gelesen gibt es Sofortkauf. Fantastisch. Das ist der erste Punkt, der das Spiel völlig versaut hat. Doch der größte Fehler, den Inno gemacht hat, war die App. Damit haben sie sozusagen das ganze Spielprinzip ad absurdum geführt. Es war kein Zufall, dass damals Angriffswarner verboten waren, nämlich um genau das Element der Spannung und Überraschung im Spiel zu haben. Ich konnte nie wirklich genau wissen, ist mein Gegner jetzt da oder nicht? Ich musste es herausfinden, manchmal über Wochen, zu welchen Zeiten ist mein Gegner da, wann könnte ich am Besten angreifen. Durch diese App mit dem Angriffswarner habt ihr das ganze Spiel völlig versaut. Die meisten Leute besitzen mittlerweile ein Smartphone, d.h. man kann jetzt immer sehen wann man angegriffen wird, egal ob ich am Rechner bin oder nicht. Das führt dazu, dass das Spiel noch mehr stagniert, noch mehr Vorteile für den Deffer da sind, somit weniger erobert wird, und die Leute letztlich ja schon gezwungen werden, sich Nachtkolos reinzustellen, weil das oft der einzige Weg bleibt, überhaupt noch eine Stadt zu erobern. Unfassbar. Ich weiß wirklich nicht, wie das passieren konnte, doch das Spiel wurde zerstört. Für jemand wie mich aus der alten Garde ist das echt schade. Ich wollte neulich mal wieder anfangen, war einfach nur geschockt, was ich gesehen habe und bin wieder gegangen. Das hat mich auch veranlasst diese Zeilen zu schreiben.

Schämt euch Inno Games, dass ihr dieses tolle Spiel so habt herunterkommen lassen. Neue Spieler wissen ja gar nicht mehr, wie gut das Spiel mal war. Mich bekommt ihr als Spieler nicht mehr zurück, und ich mag mal zu behaupten, dass ihr einen Großteil der alten Spieler vergrault habt.
Gratulation, das habt ihr wirklich ganz toll hinbekommen.
Sobald du eine Welt mit Einheitenspeed 3 oder 4 gespielt hast unterhalten wir uns nochmal über die App ^^
 
Der Spielstil hat sich seit dem stark verändert. Dieser Thread ist nicht mehr im Ansatz zeitgemäß. Alle "Nachteile" die dort für einen offer genannt werden können ganz easy umgangen werden, bzw sind nicht mehr aktuell.

Ich bin sogar der Meinung es ist deutlich einfacher eine Stadt zu erobern als eine zu halten, wenn man sich Mühe gibt. (außer der deffer kann dauerhaft 20k biris in die Stadt stellen...)

Das ist mir klar, dass sich einiges geändert hat seit der Zeit, die grundsätzlichen Probleme im späten Spiel sind jedoch die gleichen, wie du schon selbst andeutest (Skaleneffekt). Man muss halt immer unterscheiden zwischen der frühen und späten Phase, in der frühen Phase wird immer der aktive Offer besser dran sein, im späten Spiel verschiebt es sich zugunsten des Deffers. Das ist meiner Ansicht nach heute wie damals so gewesen, nur wirds durch die ganzen Möglichkeiten des Goldeinsatz und auch die neuen Features wie IQs und Helden eben ncoh viel mehr verzerrt, sodass das Spiel noch mehr darauf ausgelegt ist, möglichst viel in der frühen Phase einzusetzen um sich einen erheblichen Vorteil zu verschaffen, dann ist selbstverständlich der Offer mehr im Vorteil als früher, das heißt aber eben nicht, dass das Spiel dadurch ausgeglichener wurde.



Sobald du eine Welt mit Einheitenspeed 3 oder 4 gespielt hast unterhalten wir uns nochmal über die App ^^
Bitte bedenke, dass seit dem Eingangsbeitrag und jetzt 3 Jahre vergangen sind, und die Geschichte mit der App seh ich tatsächlich mittlerweile lockerer, da es früher zu MY-Zeiten eben keine Kolo-LZs von 7 Min gab, von daher verstehe ich den Ansatz.
 
Das man am Anfang als aktiver offer einen Vorteil hat seh ich genauso.
Aber im späteren verlauf gleicht es sich dann aus. Du kannst dir durch standdeff mehr Zeit zum reagieren erkaufen, aber niemals deine Stadt Eroberungssicher machen.
Wenn der aktive offer in eine Stadt rein will, dann schafft er das auch egal wie viel Mühe sich der deffer gibt. Andersrum funktioniert es leider nicht so einfach, bzw nur mit so großem aufwand dass man andere Schwachstellen offen legt.
 
Dann hast du aber keine Ahnung was das Jobcenter alles kann.
Dann hast du aber keine Ahnung was der Begriff "steuerbare Einkünfte" bedeutet. Nicht steuerbare Einkünfte haben einen Wert von Nichts. Und weißt du was der Unterschied zwischen 0 und Nichts ist?
Du bist vielleicht eine 0, aber damit bist du immerhin etwas.

Um es anders auszudrücken: Nicht steuerbare Einkünfte sind Einkünfte die der Staat schlichtweg nicht berücksichtigt. Sie sind als nicht-existent anzusehen für den Staat.

PS: Was das Jobcenter mit dem Steuerrecht / Finanzamt zu tun haben soll ist mir auch nicht ganz klar. Aber den Begriff der steuerbaren Einkünfte gibt es auch im Sozialrecht.