Feedback: Goldhandel

Ich wünsche eine für die Spieler Ausblendungsmöglichkeit der Goldhandelsfunktion, da die Angebote in den Vordergrund gestellt werden und einfach nur nerven.
Und das auf allen Marktplatzebenen.

Sprich man geht in den Markt, Goldangebote vorne.
Man will ein Ressiangebot erstellen welches ebenfalls beim Ressibekommen eingestellt ist (2x selbe Ressi im Handelsfenster) und die Bekommeneinstellung wird automatisch auf Gold gesetzt. Das die Wechselfunktion gut ist bestreitet keiner, aber automatisch auf Gold ist Schwachsinn, damit spart man keine Zeit, viel eher zwingt das einem zum manuellen Wechseln.

Ps: Das ist kein neuer Wunsch, diese Anmerkungen gabs bereits früher schon, aber man will ja nichts sofort richtig stellen ehe es an den in dem doppelbedeutenden Wort "Markt" kommt.
 
also ich hab ja viel Geduld, aber wenn alle Angebote vor über 1 MONAT eingestellt wurden und kein einziges den Besitzer gewechselt hat, dann frag ich mich, wieso das immer noch integriert ist- hat ja nicht mal ansatzweise Sinn. Da auch nicht nach Einstelldauer sortiert wird, geht die Chance hier je etwas gegen Gold zu handeln gegen Null.
Es bindet nur Ressourcen beim internen Handel mit Bauerdörfern und beim Verschicken von Ressis- was ja auch nicht das Ziel sein sollte !

Aber was aktiver Goldhandel nicht das neue Feature dieser Welt ? In der Schule würde man jetzt sagen- Thema verfehlt- 6 - setzen !
 
Zuletzt bearbeitet:

checker53

Gast
Nun, sollte das Update nicht nur zum Test integriert werden?

Wenn InnoGames mit so etwas nicht zufrieden ist soll sie so etwas komplett löschen und sich nicht mit stümperhaften Ausreden davon schleichen. Es wäre für alle, vor allem für die Ladezeiten, eine Erleichterung, wenn entweder das Update rückgängig gemacht wird oder der Goldhandel komplett raus genommen wird und InnoGames mal die Wahrheit erzählt, dass der Goldkauf zurück ging und sie einen Fehler gemacht haben.

Ich bitte darum
 
Auf Hermonassa sehe ich 380 Seiten mit den 2000:50 Angeboten, insgesamt gibt es 461 Seiten mit Handelsangeboten.


380Gold.jpg

Seht ihr hier wirklich keinen Handlungsbedarf?!? Ist euch bewusst wie das auf Leute wirkt die sich neu anmelden?!? Seid ihr so sehr mit dem Geburtstags- oder schon dem Halloweenevent und weiteren "Spieleverbesserungen" - die keiner wirklich will oder braucht - beschäftigt, dass einfach keine Zeit ist den Mist mit der Begrenzung wieder aufzuheben und auf die ursprünglichen Werte 15000:10 zu setzen?!?
 
es sind sogar 412 Seiten mit Goldforderungen
darunter solch niedliche Sachen
Bei mir sind es halt ein paar Seiten weniger, das hängt auch von der Lage der Stadt ab und ob man den Kapitän an hat oder nicht. Ich hab und brauch den dort jedenfalls nicht mehr! Die 1:1 Angebote nimmt niemand an, außer jemand verklickt sich oder möchte das Gold noch an Freunde verschenken, bevor er sich komplett löscht. Das Problem sind nicht diese ca. 30 bis 35 Seiten mit teilweise komplett unrealistischen Goldforderungen, sondern die 380 Seiten davor, alle mit dem festgelegten angeblich realistischen und fairen 2000:50 Wechselkurs.
 

Sandokakis

Gast
der suppi hat mir zwar den goldhandel kaputt gemacht, aber 50:2000 geht noch immer ;)

ich hätte übrigens nicht aufgehört mit grepo, wenn man mir den GH gelassen hätte, wie es vorher besprochen war.
 
nach den anfänglichen eher positiven erfahrungen im goldhandel,ist dieser nach dem verordneteten zwangsumtausch (die DDR lässt grüßen) auf kompletes desinteresse gestossen.wobei mittlerweile auch der normale handel bei mir auch mehr oder weniger auf null gelandet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
der suppi hat mir zwar den goldhandel kaputt gemacht, aber 50:2000 geht noch immer ;)

ich hätte übrigens nicht aufgehört mit grepo, wenn man mir den GH gelassen hätte, wie es vorher besprochen war.
Haben die dir deine Goldhandels-Angebote rausgelöscht oder was ist genau passiert? Ich bin auf die eh nicht mehr gut zu sprechen, nachdem ich um 720 Gold aufgrund eines bekannten tagelangen technischen Defekts beim Goldhandel geprellt wurde. Die beim Verbraucherschutz wollten mir bei der sehr geringen Schadenssumme und da ich selber nicht direkt mit Euro bezahlt habe nicht weiterhelfen. Grundtenor war: Man sei ja quasi selber Schuld wenn man sich als Erwachsener bewusst auf F2P-Anbieter einlässt. Es gibt da genug Fälle wo es um Abbuchungen von hohen dreistellige bis vierstellige Eurobeträge geht, die ganze Existenzen gefährden können und die darum Priorität und Vorrang haben. Hab da auch volles Verständnis dafür.
 

Sandokakis

Gast
Haben die dir deine Goldhandels-Angebote rausgelöscht oder was ist genau passiert? Ich bin auf die eh nicht mehr gut zu sprechen, nachdem ich um 720 Gold aufgrund eines bekannten tagelangen technischen Defekts beim Goldhandel geprellt wurde. Die beim Verbraucherschutz wollten mir bei der sehr geringen Schadenssumme und da ich selber nicht direkt mit Euro bezahlt habe nicht weiterhelfen. Grundtenor war: Man sei ja quasi selber Schuld wenn man sich als Erwachsener bewusst auf F2P-Anbieter einlässt. Es gibt da genug Fälle wo es um Abbuchungen von hohen dreistellige bis vierstellige Eurobeträge geht, die ganze Existenzen gefährden können und die darum Priorität und Vorrang haben. Hab da auch volles Verständnis dafür.
ich wollte einen GH marktwirtschaftlich aufziehen. war soweit alles ok. natürlich gehört werbung dazu. ich habe also mit dem support besprochen, dass ich einen flyer innerhalb der welt versende. an jede ally einmal. also jeder spieler innerhalb einer ally hätte einmal EINE mail bekommen. der support sagt ok. also baue ich über ein paar wochen den GH auf. nehm sogar noch etwas gold an die hand, um zügig die städte dementsprechend auszubauen.

nach den ersten 50 allys wurde ich gesperrt und nur aufgrund des vorherigen ok´s auch gleich wieder entsperrt. (sofort ist übertrieben. dauerte schon bald ne stunde, bevor der widerspruch überhaupt gelesen wurde. waren übrigens dann auch atts auf mich unterwegs. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.)

weitere mails versenden wurde mir dann untersagt. komisch, dass die, die nicht angeschrieben wurden, jetzt noch 50:2000 handeln. und der goldeinsatz in den paar wochen, war somit auch für die katz. waren jetzt nicht die unsummen, aber 50,- € sind auch nicht nur kleingeld.

naja, würde mich nicht wundern, wenn jetzt andere (mit support-buddys) meine GH-Idee nun umsetzen.
aber vetternwirtschaft gibts ja bei inno nicht.
sagt jedenfalls der support.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mich würde mal interessieren, wann ich mein Gold nutzen kann, im Markt Resis zu kaufen.
Da kam ne Meldung, es würde 45 bis 60 Tage dauern, das Gold zu verifizieren, damit man es auch wirklich gekauft hat ?!?
Ist doch ein schlechter Witz, oder?
Außerdem sind 50G für 2000 Resis etwas unverschämt.
 
Ist ja nett, dass Paysafe sofort geht aber woher soll mans wissen?
Habe bisher immer via Paypal Gold gekauft.
60 Tage ist finde ich ne Frechheit.
 

MDGeist74

Gast

Sry GIC..das glaubste doch selber nicht..wielange hält sich einen gewisser Geode schon auf den Beta..trotz massiver Kritik..aber wenn ich jemand in der Chefetage kennen..in diesem Fall meine eigene Schwester..kann ich mich natürlich dort aufführen wie der Herr Gott in Frankreich höchst persönlich..


Hui Buh
 
Danke für die Rückmeldung, Draba.
Vielleicht sollten die das direkt beim kaufen dazu schreiben :)
Da stehts nämlich nicht.
Das man sich neuerdings auch noch irgendwo irgendwelche neuen Infos zusammensuchen muss, damit man sein Gold nutzen kann, auf die Idee bin ich nicht gekommen. Vor allem: was es da zu verifizieren gibt? Gekauft ist doch gekauft.
Als Späteinsteiger auf ner neuen Welt dachte ich: Zwar teuer aber nettes Feature.
Egal, glücklicherweise habe ich auch noch Allykollegen, die schon etwas größer sind, die versorgen mich auch so mit Resis
Leer bekomme ichs auch ohne Resikauf
 

Adler94

Entwickler
Das man sich neuerdings auch noch irgendwo irgendwelche neuen Infos zusammensuchen muss, damit man sein Gold nutzen kann, auf die Idee bin ich nicht gekommen. Vor allem: was es da zu verifizieren gibt? Gekauft ist doch gekauft.
Gekauft ist leider eben nicht gekauft ;)
Käufe über Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal können noch lange nach dem Kauf zurückgezogen werden.
Es könnte also passieren, dass ein Spieler Gold kauft, dieses schnell in Umlauf bringt und dann seinen Kauf über die Bank/PayPal zurückzieht - dann wäre Gold im Umlauf, für das keiner bezahlt hat.
Um derartigen Missbrauch zu verhinden, müssen wir leider warten, bis die jeweiligen Zahlvorgänge tatsächlich abgeschlossen sind (wir warten da quasi auf das Okay der Zahlungsdienstleister).