Feedback: Grepolis Player Council

[QUOTE="ferity]


Ich bin derzeit in der AF der Ally, die 6 von 7 WWs hat.
Das letzte WW konnten wir vorgestern erfolgreich crashen - ironischerweise dank eines Inaktiven auf der betroffenen WW-Insel.

Dieser Spieler war allerdings schon lange inaktiv.
Sowieso sollten lediglich zuverlässige und forenaktive Spieler auf WW-Inseln sitzen. Wenn ein solcher mal spontan in den UMod muss, was durchaus vorkommen kann, hat die Ally 2 Tage Zeit um eine koordinierte Übergabe der WW-Städte zu organisieren.
Falls das aus irgendeinem Grund nicht klappt, hat die entsprechende Ally immer noch Vorteile - denn sie haben kürzere Laufzeiten.
In einer gut koordinierten und aktiven Ally, kann mit einer Rundmail die komplette Def aus WW-Städten abgezogen, und diese sofort übernommen werden.


Ein WW-Crash ist nahezu unmöglich als Angreifer. Denn idR verbünden sich alle Feinde gegen die Ally mit den meisten WWs/ Punkten.
Wenn entsprechende Standdef vorhanden ist (was ein Muss ist), kriegt man als Angreifer max 1-2 Revos hin. Und diese sollten die verteidigenden Allies locker so zugedefft bekommen, dass auch die komplette Off-Kraft der Angreifer nichts bewirkt.
Bei uns selbst sind bei solchen Aktionen gerne mal 120-150k FS erfolglos drauf gegangen.

Langer Text, kurzer Sinn: Ich bleibe bei meiner Ansicht - WW Städte müssen jederzeit angreifbar sein. UMod hin oder her[/QUOTE]

Und da haben wir das Problem. Deiner Ausage entnehme ich das du Revo spielst, nur spielst? Hast du dir aber auch Gedanken gemacht wie das ganze auf einer Belagerungswelt aussehen mag? Die Gegnerischen Allys haben die Möglichkeit Spios zu ziehen ohne das die WW haltende Ally etwas mitbekommt desweiteren können sie Off heranziehen über Tage und ich rede hier von 2-3 Tagen und mehr ist ja kein Problem denn nur das Kolo hat eine Zeitlimitierung. Außerdem können sie Deff direkt hinter das Kolo timen auch über Tage wenn nötig. Ergo komme ich zu dem Schluss es unmöglich ein WW zu halten wenn jemand kurzfristig in UM muss
 
Und da haben wir das Problem. Deiner Ausage entnehme ich das du Revo spielst, nur spielst? Hast du dir aber auch Gedanken gemacht wie das ganze auf einer Belagerungswelt aussehen mag? Die Gegnerischen Allys haben die Möglichkeit Spios zu ziehen ohne das die WW haltende Ally etwas mitbekommt desweiteren können sie Off heranziehen über Tage und ich rede hier von 2-3 Tagen und mehr ist ja kein Problem denn nur das Kolo hat eine Zeitlimitierung. Außerdem können sie Deff direkt hinter das Kolo timen auch über Tage wenn nötig. Ergo komme ich zu dem Schluss es unmöglich ein WW zu halten wenn jemand kurzfristig in UM muss
Ja, ich habe bisher ausschließlich Revo gespielt.

Wie gesagt sollten nur zuverlässige Spieler auf WWs sitzen. Zuverlässig in dem Sinne, dass sie auch Spontanurlaub (falls möglich) kommunizieren.
Und auch dann kann die AF eine Übergabe koordinieren - Rundmail um Def abzuziehen und erobern.
Falls jemand unangekündigt fehlt (bspw. Unfall (hierbei würde er auch kein UMod aktivieren)), so sollte dennoch die AF schneller als der Feind feststellen, dass der Spieler fehlt und entsprechende Schritte einleiten.


Ich gebe dir Recht, dass das Thema bei Belagerung heikler ist. Dennoch sehe ich die Nachteile von nichtangreifbaren WW-Städten als höher. Denn dann könnte ein großer Spieler mehrere WW Inseln abdecken und in den Urlaub verschwinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, ich habe bisher ausschließlich Revo gespielt.
Das ist natürlich auch ein Problem. Der perfekte Anwärter sollte alle drei Spielarten kennen und auch die Besonderheiten beurteilen können.
Zur Zeit sind wir hier glaube stark Revolastig o_O

Ähm
Ach, Revo ist eh die beste Spielart. Schaffen wir einfach alles andere ab ;):p
 
Ähm
Ach, Revo ist eh die beste Spielart. Schaffen wir einfach alles andere ab ;):p
Finde Belagerung ist auch nicht schlecht, man muss nur wissen wie man Spielen muss... Habe alle 3 Spiele Arten gespielt. Finde keine hat einen besonderen Vor und Nachteil, man muss nur wissen wie man Spielen muss.

Klar WW-Städte mit Belagerung sind zum Kotzen, aber es macht Spaß, eine EO zu Planen und durchzuführen :D
 
Das ist natürlich auch ein Problem. Der perfekte Anwärter sollte alle drei Spielarten kennen und auch die Besonderheiten beurteilen können.
Ich denke es ist eher wichtig, dass alle Spielarten im Council vertreten sind. Dabei sollten die Mitglieder tiefgehendes Verständnis für ihre Spielart haben um auch langfristige Auswirkungen einschätzen zu können.
 
Klopt euch nicht. Revo und Bela sind nunmal in der materie Grundverschieden. Ich denke auch immer nur an Bela. Auch muss ich zugeben das auf Revo das knacken wo WW's nunmal erheblich schwerer ist.

Kein toller Plan denke ich...
Dann bewerben sich die Leute die 1/2 Jahr Gold wollen und nicht die, die sich wirklich interessieren
Das war eher halbironisch gemeint :D Aber die Ironie war auch zugegebener Maßen nicht leicht zu erkennen^^ <-- Keine Ironie

ähhm Bela ist das Beste :D
 
Es ist mittlerweile schon fast eine Farce, dass hier ausnahmslos alle Bewerber bisher keinen Anlass gesehen haben, das Spiel, das ihnen angeblich so am Herzen liegt, durch ihr Feedback oder konstruktive Kritik zu verbessern und mit der Community außerhalb ihres eigenen engsten Spielumfelds zu kommunizieren. Dass nun drei der Bewerber aus Olynth "stammen", zwei davon aus der AL derselben Allianz, finde ich trotz der Qualität der Bewerbungen an sich ausgesprochen unglücklich. Wie man in den weiteren Ausführungen sieht, ist die "angreifbare Sperre für WW-Städte von Urlaubern" - für mich eine der wichtigsten Baustellen überhaupt im aktuellen Spiel und eine der unglücklichsten Entscheidungen in der Geschichte des Spiels - aus Sicht von Revospielern anscheinend kein weiter zu verfolgendes Thema. Auf Belagerungswelten sieht das völlig anders aus; aber insgesamt erstickt der aktuelle Status die für die Motivation und das Heranführen neuer Spieler an die WW-Thematik so wichtige Lust auf "Spaß-und Lern-WWs" ohne Gewinnchance.
Selbstverständlich sollen und dürfen WWs nicht durch Spielerurlaub völlig blockiert werden, aber es wurden bei der damaligen Diskussion so viele vernünftige und gangbare Lösungsvorschläge gemacht, dass es kein Argument für eine Fortsetzung der aktuellen "Lösung" gibt, deren einziger Vorteil für Inno darin liegt, dass sie so gut wie keine Entwicklungsleistung kostete, denn die "angreifbare Sperre" gab es als harte Strafmaßnahme ja bereits im Spiel. Sie gegen Spieler anzuwenden, die sich nichts zu Schulden kommen ließen, nur weil man zu bequem ist, an sinnvollen und angemessenen Lösungen für das Problem zu arbeiten, empfinde ich nach wie vor als unentschuldbar.

---

Die Verlängerung der Bewerbungsfrist ist natürlich ein richtiger Schritt. Wir hatten uns in der gestrigen Mittagspause sogar darüber unterhalten, dass die Verantwortlichen nun aber wohl endlich reagieren müssten, sowohl, was die Zeitschiene angeht, als auch bezüglich des unglücklichen Gesamtkonzepts. Den ersten Schritt ist man gestern gegangen, der zweite steht meines Erachtens aus. Es ist leider so, dass (nicht nur in DE) "Altgediente", die interessiert sein könnten, sich an diesem Konzept so stark stoßen, dass sie sich nicht bewerben. Im Beta-Forum sind im Feedback-Thread die Gründe dafür nochmal etwas kompakter nachzulesen.

---

Ich werde im Moment natürlich auch oft angesprochen wegen einer Bewerbung, sowohl hier als auch auf den Betas. Ich möchte hier noch einmal klarstellen, dass ich mich auch bei einem umsetzbaren, praktikablen Konzept für DE nicht beworben hätte, da ich - wie mehrfach angekündigt - keine Livewelt mehr beginnen werde. Das K.O.-Kriterium war und ist für mich dabei die Einführung des Doppelpacks Goldhandel/Sofortkauf, der die Deckelungen Ressourcen und Bau- bzw. Rekrutierungszeit aushebelt und gleichzeitig dem Spiel den Nachwuchs abgeschnitten hat und neue Welten zunehmend unattraktiv macht (s. Goldtourismus). Wenn man Deckelungen käuflich macht, zumal bei einem strategischen Kriegsspiel, fügt man dem Spiel und seiner Lebenserwartung schweren Schaden zu, und ich verstehe diesen Schritt daher bis heute nicht.

---

Was die Betas angeht - da ringe ich noch mit mir. Wenn sich jemand fände, der mitzieht - vielleicht. Ich muss allerdings auch und gerade bei den Betas sagen, dass wir im Betaforum langsam, sehr langsam auf einen Beteiligungsstand kommen, der auch mal Diskussion über Ideen und Feedback zulässt. Wie sinnvoll soll es sein, die vier bis sieben Leute, die dort schreiben, nun auch noch auf das öffentliche und ein internes "local council"-Forum aufzuteilen und das Forum so wieder zum Verstummen zu bringen? Ja, auf den Betas findet viel Kommunikation abseits des Forums statt, aber es sind doch auch immer wieder dieselben, die interessiert mitwirken oder zumindest mal Fragen stellen.

Eine Vertretung der Beta-Community durch EN und/oder US empfinde ich übrigens als überaus unkonstruktiven Ansatz, der doch bitte sofort wieder entsorgt werden sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Faey

Ex-CM
Habt Ihr in Hamburg eigentlich einen Schulferienkalender von ganz Deutschland?
Was möchtest du damit sagen? Sollen wir den an die Wand hängen? :D das wäre Papierverschwendung, für solche Infos gibts doch das Internet.
Abgesehen davon gelten deutsche Sommerferien nicht in den 22 anderen Märkten.
 
Ich bin noch am überlegen, ob ich mich bewerben soll. Denn ich habe wenig Zeit, weil ich mich um meine kranke Frau kümmern muss. Wieviel Stunden sollte man einsetzen? Wo und wie kann man sich bewerben?
 
Ich bin noch am überlegen, ob ich mich bewerben soll. Denn ich habe wenig Zeit, weil ich mich um meine kranke Frau kümmern muss. Wieviel Stunden sollte man einsetzen? Wo und wie kann man sich bewerben?
Nimm es mir nicht übel, aber wenn du nicht weißt wie viel Zeit man haben sollte und wo man sich bewerben kann, dann hast du die Sache fast agr nicht verfolgt und das ist einfach kein gutes Zeichen dafür. Vielleicht hast du auch keine Zeit gehabt den Großteil oder zumindest die Ankündigung zu lesen, aber das spricht ja dann auch eher dafür, dass das nichts für dich ist.
 
Ich nehme garnichts übel! Ich muss jetzt aber feststellen, das aufgrund Deiner Antwort für mich kein Platz in diesem speziellen Forum ist. Dafür wäre ich dann doch zu kritisch eingestellt!
 
Ich bin noch am überlegen, ob ich mich bewerben soll. Denn ich habe wenig Zeit, weil ich mich um meine kranke Frau kümmern muss. Wieviel Stunden sollte man einsetzen? Wo und wie kann man sich bewerben?
Naja, man sollte schon jeden Tag ca. eine Stunde veranschlagen, manchmal auch mehr.
Vielleicht fängst du einfach damit an, diesen Thread komplett zu lesen; das wäre ein empfehlenswerter Einstieg.
Bewerben kann man sich im dazugehörigen Thread unter Diskussionen und Bewerbungen

Viel Spaß und viel Erfolg und lass dich nicht entmutigen ;)
 
Jetzt schreibt mal nicht nur danke, sondern seit auch den anderen Bewerbern so fair und fragt Mattizin was :D
Ich muss mal alles zusammentragen und dann offene Fragen suchen. Das wird bei diesen immer ausgefeilteren Bewerbungen immer schwerer.
Sobald ich fähig bin verlink ich dich und häng es hier dran.

@Draba Aspera finde es bissle blöd, wenn man andere befragt und dann zum letzten sagt "Den man kennt. Passt!" ^^
Deswegen :D

@Mattizin
Einmal bitte meinung zu Helden und Tutorial

Nimm es mir nicht übel, aber wenn du nicht weißt wie viel Zeit man haben sollte und wo man sich bewerben kann, dann hast du die Sache fast gar nicht verfolgt und das ist einfach kein gutes Zeichen dafür.
Da gebe ich recht. Man muss sich schon immer über alles informieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Na gut, Leute, die man schon kennt, muss man nicht so detailliert fragen, wie ihre Einstellung zu diversen Dingen ist. Zudem hat Mattizin schon einiges in den Spoiler gepackt in seine Bewerbung.

@Draba Aspera finde es bissle blöd, wenn man andere befragt und dann zum letzten sagt "Den man kennt. Passt!" ^^
Deswegen :D
Ich kann mich nicht daran erinnern, die anderen Bewerber befragt zu haben. Ich hatte lediglich festgestellt, dass wir nichts über ihre Einstellungen wissen...^^
 
Zuletzt bearbeitet:
@Mattizin
Einmal bitte meinung zu Helden und Tutorial
Tutorial:
Grundidee eines Tutorials finde ich gut.
Auch die Art das mit Quests zu machen finde ich gut.
Die Bedienbarkeit und allgemein hat sich das Tutorial verbessert in meiner Hinsicht.
Was noch alles reinsollte (Inhalte spieltechnisch) kann man immer drüber streiten, aber
ich finde es sehr bedenklich, dass vor Allem im Ersten Teil des Tutorials durch extreme Boni eine derartige Verzerrung des eigentlichen Spiels stattfindet (durch Geschwindkeit ressi schenken usw.), durch welche neue Spieler
1. am Anfang schnell überfordert sind und
2. ein völlig falsches Bild vom Gamespeed bekommen und dann sehr schnell wieder abspringen wenn die Tutorial Quests beendet sind. (Aus eigenen Erfahrungen von Mitspielern). Das trägt nicht zur Spielerbindung bei..

Helden:
An sich gut, es bietet ein neues taktisches Element, vor Allem beim Aufbauen von Einheiten usw. sinnvoll.
Die Boni sind auch in Ordnung meiner Meinung nach, vor Allem, weil Inno es dort mal geschafft hat ein faires Bezahlmodell zu bauen. Jeder kann die gleichen Boni kostenlos erreichen, man kann sich aber die passenden Quests für die passenden Münzen und die passenden Helden statt durch Zufall per neu Auslosung mit Gold holen.
Was ich mich nur frage ist wie viele Helden noch implementiert werden sollen, da das ganze doch irgendwann den Rahmen sprengt.

Reicht dir das?