Feedback: Neues Endgame - Dominanz

Hatte schon erwogen diesem System eine Chance zu geben, aber ohne Umod???
Dann seid ihr die letzten mit Beruf und Familie los!
(Von meiner Frau bekommt ihr zum ersten mal ein "Like" bei facebook)


Es muss doch irgend etwas möglich sein wo man auch mal 2 - 3 Wochen in Urlaub fahren kann, krank nach einem Unfall oder mit Grippe im Bett liegen kann. Es gibt viel zuverlässige Spieler die wieder kommen, das Spiel weiter fortführen, es großes Hallo im Forum gibt.
Auch diese geben Gold aus, nicht nur die 24/7 Rentner und Arbeitslosen. ( Eure Statistik weiß natürlich besser welche Accounts mehr Gold einbringen, die mit Umod oder die ohne).
 
Du kannst jeder Zeit in den UM gehen. Du musst im Zweifel für diese Zeit nur die Allianz verlassen. Das ist weder unzumutbar noch irgendwas anderes.
 
Sag doch gleich du willst nur noch Casualhyperwelten, das wäre wenigstens ehrlicher.
`

Nein in keinster Weise, ABER ich bekomm als Allychef oft genug mit das es überraschende Situationen gibt wo superaktive Member unvorbereitet und ungeplant in den UM gehen müssen z.b. erst vor 3 Wochen. Member will Müll raustragen rutscht aus und bricht sich den 2. Lendenwirbel KKH Notop Reha usw. Seine Frau konnte den UM anmachen (der Spieler hat ein paar WW Städte) bei uns also kein Problem. Seit dem UM Patch wärs woanders ein Problem aber nur bei ein paar Städten. Im neuen System wärs ein großes Problem das ALLE Städte betrifft. Und DAS is in meinen Augen nun mal ned fair.
Und deine Argumentation deutet drauf hin das du normal drauf aus bist Leute zu atten die sich ned wehren können also evtl wären die Casualhyperwelten eher was für dich^^

Du kannst jeder Zeit in den UM gehen. Du musst im Zweifel für diese Zeit nur die Allianz verlassen. Das ist weder unzumutbar noch irgendwas anderes.
Jop oder wie im oben genannten Beispiel könnte ich den Member kicken das sein Um wieder greift. Beides könnte dann der Grund sein das die Dominanzphase beendet wird plus das man nen Member hat der im RL Probleme hat und nachem wiederkommen sieht oh bin ohne ally und schmeisst evtl deswegen hin. Und ich denke mal es kann ned in Sinne des Endgames sein die Phase so stark von nem UM abhängig zu machen.
 
`Jop oder wie im oben genannten Beispiel könnte ich den Member kicken das sein Um wieder greift. Beides könnte dann der Grund sein das die Dominanzphase beendet wird plus das man nen Member hat der im RL Probleme hat und nachem wiederkommen sieht oh bin ohne ally und schmeisst evtl deswegen hin. Und ich denke mal es kann ned in Sinne des Endgames sein die Phase so stark von nem UM abhängig zu machen.
Ich persönlich finde deine Einwände weiterhin nicht wirklich sinnig, aber dann soll Grepolis halt einfach alle Städte von Urlaubern als Allianzlose Städte betrachten. Bin sicher das man das mit wenig Code-Arbeit hinbekommt, dass die Städte von Urlaubern nicht zur Dominanzberechnung herangezogen werden.
 
tja das liegt wahrscheinlich dran das dir solche Leute evtl biss egal sind mir aber ned^^

Aber dein Vorschlag hat was^^
 
Die Städte die in die Dominanz Berechnung einfließen sollten mindestens 1k Punkte haben sonst sehe ich da doch ein Problem bei der Idee...
 
Dreadscythe lern erstmal schreiben aussagen schreibt man mit zwei s... und man bekommt nicht durch ein Gebäude 1k Punkte....

Ich kann doch einfach 50 emails erstellen und mich Anmelden, wenn ich noch ein paar Kollegen habe in der Ally die das selbe machen den wird das nichts mit den 50 %
 
Dreadscythe lern erstmal schreiben aussagen schreibt man mit zwei s... und man bekommt nicht durch ein Gebäude 1k Punkte....

Ich kann doch einfach 50 emails erstellen und mich Anmelden, wenn ich noch ein paar Kollegen habe in der Ally die das selbe machen den wird das nichts mit den 50 %
Dann einfach keine Welten mehr die Moral aktiv haben und dann sind die schneller weg als man schauen kann
 
Dreadscythe lern erstmal schreiben aussagen schreibt man mit zwei s... und man bekommt nicht durch ein Gebäude 1k Punkte....

Ich kann doch einfach 50 emails erstellen und mich Anmelden, wenn ich noch ein paar Kollegen habe in der Ally die das selbe machen den wird das nichts mit den 50 %
jop und das würde sich dann Multiaccounting glaub nennen, weil Ein Spieler mehrere Accounts auf der selben Welt sind ned so ganz erlaubt^^ und DOCH mit Gründen und ein Gebäude ausbauen kommt man auf 1k Punkte, weil die gegründete Stadt ja scho 997 Punkte hat
 
Ich glaube ich weiß welcher Thread im Ideenforum gemeint ist. Zu der Zeit war ich leider krank und habe es deshalb nicht mitbekommen.
Besagte Idee war recht umfangreich und sollte meiner Meinung nach nicht nur von einer Community diskutiert werden. Deshalb hatten wir gebeten, es erstmal mit dem Playercouncil zu besprechen um die Meinungen der anderen einzuholen. Ich war nicht dabei, deshalb kann ich jetzt nur schreiben was mir erzählt wurde.
Wir möchten auf jeden Fall an der Dominanz festhalten und viele Ideen der Community wurden dabei schon berücksichtigt. Unser Game Designer ist immer offen für Vorschläge und hätte sich deine Ideen sicher angeschaut und geprüft was davon realisierbar wäre.
Ja klar, das mache ich :)
Wir sind weiterhin sehr interessiert ein einer engen Zusammenarbeit mit den Spielern und möchten daher die Idee des Player Council nicht verwerfen.
nun das beisst sich doch ein wenig oder ned?^^

also wir wollen am GPC festhalten, aber hören auf das was die und andere Spieler sagen tun wir nicht

oder

wir sind an einer engen Zusammenarbeit interessiert aber wir halten dennoch an dem fest das wir wollen egal was die Spieler sagen oder wollen

Ich glaub da sollte man mal definieren was eine enge Zusammenarbeit eigentlich bedeutet^^

Frage hat sich Bernard denn mal TW2 angekuckt? Ich mein da gabs doch die Dominanz (nur bissl verfeinert sogar) und oh Wunder man stellte fest das das auch ned das Gelbe vom Ei war und führte ein anderes Endgame ein

nur mal so HIER die Begründung von Inno WIESO^^

Wie definieren wir aktuell einen Gewinner einer Welt und wann genau? Aktuell überprüfen wir die besten 10 Stämme einer Welt. Hält der erstplatzierte Stamm 80% der Dörfer, gewinnt dieser die Welt.

Aber eine klare Definition, was genau das Ziel war, gab es nie. Die Rangliste basiert auf Punkten und normalerweise heißt das, derjenige mit den meisten Dörfern ist auch der Gewinner. Wenn ein Spieler jedoch seine Dörfer ausbaut, kann es sein, dass dieser mehr Punkte und trotzdem weniger Dörfer als ein anderer Spieler hat.

Vor nicht allzu langer Zeit gab es 7 Spieler mit der gleichen Anzahl an Punkten, aber einer unterschiedlichen Anzahl an Dörfern und Kampfpunkten, welches es ziemlich schwer macht zu differenzieren, wer davon nun genau ein Top-Spieler ist und wie die Rangliste in dem speziellen Fall funktioniert.

Es war schon lange geplant, die Siegbedingungen anzupassen und eine neue Mechanik einzubringen, mit der das Spiel vollkommen ausgereizt werden kann und auch eine spezielle Strategie ausgearbeitet werden muss, um eine Welt zu gewinnen.

Eine der ersten Ideen waren die Siegestürme, bei der Stämme Provinzen dominieren mussten, um diese Türme zu besitzen. Beim weiteren Durchsprechen haben wir aber realisiert, dass dies immer wieder zur gleichen Situation führen würde, bei der Spieler die gleiche Anzahl an Punkten haben.

Vieles ist seitdem passiert und wir als Tribal Wars 2 Team freuen uns euch mitteilen zu können, dass wir nun ein neues Endgame haben, welches auf der nächsten neuen Welt starten wird. Dieses neue Endgame basiert auf Siegpunkten.


also lange geplant sprich man hat eher gemerkt das das mit Dominanz ned so super hinhaut wie man das wollte.

Wieso wird jetzt vom Designer (oder sollte man sagen vom Abkupferer?^^) gedacht das es bei nem quasi gleichen Spiel dann besser läuft????

eigentlich isses ja lustig, denn Inno arbeitet ja ned nur mit den Spielern eng zusammen sondern auch mit seinen Kollegen ned offensichtlich^^
 

Faey

Ex-CM
Er hat sich die Situation bei TW2 angeschaut, aber auch die Situation bei Die Stämme. Dort läuft seit vielen Jahren schon das Dominanz Endgame und die Spielerschaft ist sehr aktiv dabei.

Zum Player Council allgemein: wir hören uns immer gern alle Meinungen und Vorschläge an. Manchmal kommen aber auch Punkte auf, bei denen wir aus unterschiedlichsten Gründen Nein sagen müssen (technisch nicht möglich, rechtlich nicht möglich etc.).
Ich glaube du siehst momentan nur die Meinung der deutschen Community und auch davon kennst du nicht alle Spieler. Auf vielen anderen Märkten wurde die Dominaz sehr positiv aufgenommen und ich bin mir sicher, dass wir das System zusammen mit den Spielern optimieren können sobald es in die Testphase geht.
 
Wo wollt ihr das testen ?
Die Betas mit ihren paar Spielern und der absoluten Dominanz der Griechen kommen meiner Meinung nach überhaupt nicht in Frage. Also bleibt nichts weiter übrig als es auf einer Länderversion zu testen.
Überhaupt müsste dann die Testphase ja fast ein Jahr dauern. Es braucht ja seine Zeit ehe die Welt in die Dominanzphase kommt.
 
Er hat sich die Situation bei TW2 angeschaut, aber auch die Situation bei Die Stämme. Dort läuft seit vielen Jahren schon das Dominanz Endgame und die Spielerschaft ist sehr aktiv dabei.
Es gibt deutliche Unterschiede zwischen Die Stämme/TW2 und Grepolis, bei aller vorgeblichen "Ähnlichkeit". Es ist mir nach wie vor vollkommen rätselhaft, wie jemand auf die Idee kommen kann, dass das Dominanzkonzept für Grepolis als Endspiel taugt - es sei denn, die Umsatzgenerierung ist der einzige Gesichtspunkt, der bei dieser Entscheidung zählte. Es macht ansonsten nicht den geringsten Sinn.

Wir haben das Thema (firmenintern^^) im kleineren und größeren Kreis diskutiert, auch mit ausländischen Kollegen, die natürlich in anderen Märkten spielen, und bis auf einen einzigen, dem mittlerweile alles recht ist, was nicht mit W anfängt, hat keiner ein gutes Haar am neuen Konzept gefunden. Natürlich ist die Diskussionsgruppe nicht repräsentativ (hauptsächlich Techniker, Ingenieure - "Spielkinder" eben^^), besteht aber fast durch die Bank aus Spielern, die bislang moderat bis großzügig Gold eingesetzt haben und sich dennoch mit einem "käuflichen" Endspiel nicht anfreunden können. Ein rein "deutsches" Phänomen ist die Ablehnung des Konzepts auf jeden Fall nicht, auch wenn die deutsche Community in Hamburg als besonders kritisch verschrien zu sein scheint - oft schaut sie aber auch einfach nur ein bisschen gründlicher hin. Ob Ihr das als nützlich oder eher unangenehm empfinden wollt, müsst Ihr letztlich selbst entscheiden.

Ich fürchte jedoch, dass Ihr hier an der Spielerschaft vorbei entwickelt - wobei es sicher wieder genug Spieler (und Game Designer^^) geben wird, die ein wenig länger brauchen werden, bevor sie verstehen, woran es krankt. Vielleicht lockt ja also allein die Neugier ein paar Leute zurück ins Spiel, wenn ein neues Endspiel angekündigt wird, und natürlich gibt es auch genug Spieler, die ein neues Endspiel so wenig jucken wird wie das alte, und die einfach nur spielen wollen. Aber die, die sich ein besseres, spannenderes, kampfbetonteres Endspiel wünschen, werden zwangsläufig bitter enttäuscht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Er hat sich die Situation bei TW2 angeschaut, aber auch die Situation bei Die Stämme. Dort läuft seit vielen Jahren schon das Dominanz Endgame und die Spielerschaft ist sehr aktiv dabei.

Zum Player Council allgemein: wir hören uns immer gern alle Meinungen und Vorschläge an. Manchmal kommen aber auch Punkte auf, bei denen wir aus unterschiedlichsten Gründen Nein sagen müssen (technisch nicht möglich, rechtlich nicht möglich etc.).
Ich glaube du siehst momentan nur die Meinung der deutschen Community und auch davon kennst du nicht alle Spieler. Auf vielen anderen Märkten wurde die Dominaz sehr positiv aufgenommen und ich bin mir sicher, dass wir das System zusammen mit den Spielern optimieren können sobald es in die Testphase geht.
Also ich fasse mal zusammen:

Spiel 1 von Inno Die Stämme hat Dominanz und das lange und es läuft
Spiel 2 von Inno Die Stämme 2 hat auch Dominanz bekommen und es lief ned so gut
Spiel 3 von Inno Grepolis soll jetzt auch Dominanz bekommen und auf wundersame Weise geht man davon aus das das wieder gut funzen wird

Was kann man dazu sagen?
Zum einen das die "kreativen" Köpfe sich schämen sollten das sie so unkreativ sind, dass ihnen nix neues einfällt
und zum andern wieso hat Dominanz bei TW2 ned so gefunzt? Evlt weils so ein ähnliches Spiel mit ähnlichem Endgame scho gab und ein 2. Spiel das quasi gleich is evtl als zu langweilig von den Spielern empfunden wird???? Was lustigerweise auch einer der Hauptkritikpunkte von Magazinnen und dergleichen war
Negativ hielt das Magazin fest, dass Tribal Wars 2 kein optisches Highlight und im Funktionsumfang im Wesentlichen mit dem Vorgänger identisch sei.
oder
MMOGames.com
kritisierte das Spielprinzip von Tribal Wars 2 als „generisch“, es imitiere andere Spiele bis ins Detail und verfüge dabei nicht über die spektakuläre Grafik einiger Konkurrenzprodukte. Das Magazin urteilte in Summe, Tribal Wars 2 wirke „richtungslos“, indem es dem Spieler weder in Bezug auf die Aufbau- noch auf die Kampfkomponenten motivierende Ziele an die Hand gebe.

Und jetzt soll es wie durch ein Wunder so sein das beim 3. ähnlichen Spiel aus dem selben Haus mit dem selben Endgameprinzip jetzt aber hinhauen. Jop das klingt logisch (naja eigentlich ned aber Inno will ja das es logisch klingt also spiel ich mal mit^^)

Das mit dem in andern Märkten wurds positiv aufgenommen, JA zu Anfang bis dann erste Kritikpunkte laut wurden, danach waren die kritischen Stimmen viel öfter zu lesen und ich möchte nicht wissen wieviele Befürworter dort ned mal nachgedacht haben bevor sie ihr JA DAS WIRD SUPER getippselt haben^^

@AnWePe
Ich kenne TW2 nicht, aber denke nicht, dass man da so einfach eine Parallele ziehen kann.
Naja gibt scho Unterschiede aber das Grundprinzip is in TW TW2 und Grepo doch recht ähnlich (Spieler schliessen sich zu Gemeinschaften zusammen und es geht ums erobern von "Städten" oder Dörfern.

Wo wollt ihr das testen ?
Die Betas mit ihren paar Spielern und der absoluten Dominanz der Griechen kommen meiner Meinung nach überhaupt nicht in Frage. Also bleibt nichts weiter übrig als es auf einer Länderversion zu testen.
Überhaupt müsste dann die Testphase ja fast ein Jahr dauern. Es braucht ja seine Zeit ehe die Welt in die Dominanzphase kommt.
Nun dem müsste man halt entgegenwirken von Inno (und aus BETAWELTEN endlich das machen wofür diese Welten da sein sollten^^) und naja das mit dem Jahr muss ned sein wenn du Städte und bissl was anderes vorgibst z.b. 100 Spieler 10 in einer Ally wo jeder mit 100 Städten beginnt und die andern 90 in 9 Allys und jeder mit 10 Städten oder so haste ja "sofort" die Siegbegingung und kannst z.b. testen wieviel Städte man in 2 oder x Wochen der Ally nehmen kann usw. (die Zahlen sind na klar nur Beispiele man kann das ganze ja alles ändern das man z.b. nach 2 Wochen in die Dominanz kommt oder halt in nem monat usw.) Jedem Betaspieler (ich nenn ihn mal TESTER^^) muss halt klar sein das man dort ned spielt um zu spielen sondern um zu TESTEN, inkl der Option das man ne Welt auch resettet wenn einige meinen sie müssen ned so testen (würde z.b. so paar Griechen die halt gar ned testen wollen bissl vertreiben oder?^^)

Es gibt deutliche Unterschiede zwischen Die Stämme/TW2 und Grepolis, bei aller vorgeblichen "Ähnlichkeit". Es ist mir nach wie vor vollkommen rätselhaft, wie jemand auf die Idee kommen kann, dass das Dominanzkonzept für Grepolis als Endspiel taugt - es sei denn, die Umsatzgenerierung ist der einzige Gesichtspunkt, der bei dieser Entscheidung zählte. Es macht ansonsten nicht den geringsten Sinn.

Wir haben das Thema (firmenintern^^) im kleineren und größeren Kreis diskutiert, auch mit ausländischen Kollegen, die natürlich in anderen Märkten spielen, und bis auf einen einzigen, dem mittlerweile alles recht ist, was nicht mit W anfängt, hat keiner ein gutes Haar am neuen Konzept gefunden. Natürlich ist die Diskussionsgruppe nicht repräsentativ (hauptsächlich Techniker, Ingenieure - "Spielkinder" eben^^), besteht aber fast durch die Bank aus Spielern, die bislang moderat bis großzügig Gold eingesetzt haben und sich dennoch mit einem "käuflichen" Endspiel nicht anfreunden können. Ein rein "deutsches" Phänomen ist die Ablehnung des Konzepts auf jeden Fall nicht, auch wenn die deutsche Community in Hamburg als besonders kritisch verschrien zu sein scheint - oft schaut sie aber auch einfach nur ein bisschen gründlicher hin. Ob Ihr das als nützlich oder eher unangenehm empfinden wollt, müsst Ihr letztlich selbst entscheiden.

Ich fürchte jedoch, dass Ihr hier an der Spielerschaft vorbei entwickelt - wobei es sicher wieder genug Spieler (und Game Designer^^) geben wird, die ein wenig länger brauchen werden, bevor sie verstehen, woran es krankt. Vielleicht lockt ja also allein die Neugier ein paar Leute zurück ins Spiel, wenn ein neues Endspiel angekündigt wird, und natürlich gibt es auch genug Spieler, die ein neues Endspiel so wenig jucken wird wie das alte, und die einfach nur spielen wollen. Aber die, die sich ein besseres, spannenderes, kampfbetonteres Endspiel wünschen, werden zwangsläufig bitter enttäuscht werden.
Das Problem wird sein das die Zahlen derer die zurückgelockt werden wohl geringer sind als die Zahlen derer die durchs neue Endgame verloren gehen und grade die Tatsache das man quasi gar keinen UM mehr anmachen kann wird da sicher für einigen Verlust sorgen.
Weil UM anmachen am Anfang? schlecht weil hindert einen dran die Dominanz zu erreichen (oder im schlimmsten Fall heissts ne du wirst gekickt weil du nachm UM zu klein bist)
UM nach ner kleinen Weile? Schlecht aus demselben Grund
UM in der Dominanz? noch schlechter weil da quasi UM Sperre is und das bei ALLEn Städten und ned nur bei 20 bis 140 WW Städten wo man wenigstens noch die Option hat die abzugeben (und das war scho mehr als mies)

Und JA habs oben scho erwähnt, ich will ned wissen wieviele da gerufen haben JA neues Endgame SUPER ohne sich davor auch nur nen Gedanken zu machen ob das auch super is. Ich mein als ich das in der Ally im Forum geschrieben hab kamen auch 3 4 Leute die sagten BOAH das klingt klasse und als man dann potentielle Probleme (z.b. das mitm UM) erwähnte schlug das doch recht schnell um^^

Und dieses positive Feedback in andern Märkten naja man muss sich ja nur das Feedback im Blog geben das sagt doch alles. Anfangs viel JA SUPER und jetzt die letzten Beiträge zu 80% mehr als kritisch und ein ja klasse oder so kommt da quasi gar nimmer vor.

Diese Aussage von Inno erinnert mich immer ein wenig an Pipi Langstrumpflied (ich mach mir die Welt wiedewie sie mir gefällt^^)
 

Faey

Ex-CM
Ich bin euch sehr dankbar für die vielen Denkanstöße. Momentan ist noch nicht 100%ig geklärt wo und wie wir das neue Endgame testen wollen. Lasst uns doch mal etwas rumspinnen:

Was würdet ihr davon halten wenn das Endgame auf den Livemärkten getestet wird, aber solch eine Welt nicht als empfohlene angezeigt wird? Das heißt, man müsste aktiv danach suchen und wird nicht per Zufall draufgeschmissen.

Außerdem möchte ich nochmal betonen, dass die Weltwunder ja nicht abgeschafft werden. Wie fändet ihr es, wenn man zwei Welten mit jeweils altem und neuem Endgame parallel startet? Die mit Weltwundern könnte dann als empfohlene angezeigt werden. Wir möchten ja niemanden zwingen, das neue Endgame auszuprobieren. ;)