Feedback: Neues Endgame - Dominanz

p.s. wies man das langsam, mittelschnell und schnell nennen musste muss mir Inno mal erklären
ich hätts langsam normal und schnell genannt^^
Ich hab da ne Teilschuld. :D siehe https://de.forum.grepolis.com/index.php?threads/feedback-neue-welt-pagasa.36128/#post-587000
Im Wiki stand damals tatsächlich "langsam", "normal" und "schnell" und in der Ankündigung halt "normal schnell" und da es kein normal schnell gibt und ich mir das auch nicht erklären konnte, hatte ich nachgehakt.
"Normal schnell" meint das, was im Wiki "normal" meint. In der Ankündigung wäre "normal" nur ohne Kontext mehrdeutig gewesen, deswegen habe ich das "schnell" noch ergänzt. Ich ändere die mittlere Stufe in der Ankündigung und im Wiki wohl besser auf "mittel(schnell)" um.
 
nun Stevie ich hab glaub scho erklärt wie mans simpel und einfach verbessern könnte

und nein du hast keine Teilschuld weil ich sicher bin wenn man da Startzeitpunkt NORMAL geschrieben hätte du übers Wiki sofort gewusst hättest WAS da gemeint is mit oder ned?^^
 
und nein du hast keine Teilschuld weil ich sicher bin wenn man da Startzeitpunkt NORMAL geschrieben hätte du übers Wiki sofort gewusst hättest WAS da gemeint is mit oder ned?^^
Ist noch lange kein Grund so auf GIC rum zu hacken.
DAS is der Grund wieso
und nein man könnte es sehr wohl ändern
nur wenn man wie immer ned auf Spieler bzw. zahlende Kunden hört kann man das ned^^
Ehrlich gesagt, finde ich das gerade echt etwas übertrieben.
 
ich gebe GIC hinsichtlich normal sogar recht
vielleicht hätte man einfach regulär nehmen sollen
GIC hat es aber mittelschnell genannt
damit müssen wir jetzt leben
es nochmal zu ändern würde nur Verwirrung stiften
 
Zuletzt bearbeitet:


naja es oben MITTELSCHNELL zu nennen und unten dann REGULAR

während man Selymbria als
Eine einzigartige, extremst schnelle Revoltewelt mit Dominanz-Endgame.
bezeichnet und unten dann als
Endgame-Geschwindigkeit slow

find ich jetzt verwirrender als es sauber zu übersetzen^^ vor allem wenn man dann im Wiki nach dem Wort REGULAR sucht und im Domiartikel NIX findet^^

Kann doch ned so schwer sein die Angaben bei der Info und im Wiki gleich zu verfassen oder ned?
 

Gaius Iulius Caesar

Grepolis Team
Community Manager
Danke, ich habe das weitergeleitet und wir werden die Endgame-Geschwindigkeit bald übersetzen können. Aktuell werden dort noch die englischen Bezeichnungen verwendet.
 
lustig wie sehr man sich weigert einfach das SAUBER zu übersetzen^^ vor allem wenn man Speed 2 auch als MITTELSCHNELL bezeichnet

und das alles nur um keinen zu verwirren^^
 
Auf Olous begann heute wie erwartet die Herabsetzungsphase.
Neuer Wert 29,71 %.
Die führende Allianz scheint "gemogelt" zu haben.
Ihr Wert liegt jetzt 2 % höher als gestern und noch sind 6 Plätze frei.
Reichen wird das wohl aber nicht. Ich denke es braucht noch eine Herabsetzung.
Spricht alles für ein Schließen der Welt Ende April/Anfang Mai.
 
So mal paar Gedankengänge von mir zum Thema Dominanz.
Bezieht sich vorallem auf Erfahrungswerte von Olous.

Wie offensichtlich, schliessen sich die besten Spieler der Welt zusammen um den nötigen Dominanzwert zu erreichen vor den Gegnern.
Irgendwie Ziel verfehlt, von einem sinnvollen Endgame. Wenn dann am Schluss irgendwelche random Fusionen stattfinden und Dominanz gegen Felsenstädte getauscht werden.

Da muss unbedingt was getan werden. Das ist weit entfernt von einem sinnvollen Endgame.
- Ab der Dominanzphase - Spielerwechsel der Allianzen limitieren (Lusitger Nebeneffekt: Self/Allybashing wird unattraktiv)
- Ähnlich wie bei Weltwundern, wo man erst nach einer bestimmten Zeit Ressis schicken kann, dass die Dominanzstädte z.B. erst nach 1 oder 2 Wochen zur Wertung zählen. Das würde wenigstens schlagartige Fusionen verhindern.
- Eine Idee wäre noch, es zählen nur Städte zum Dominanzwert der jeweiligen Allianz auf Inseln die mindestens zu 50% von der Allianz besetzt wird.
So zählen nur Spieler die auch im Gebiet der Allianz sind und Importe von anderen Regionen der Welt wären unattraktiv, da die wenigstens einzelnen Spieler mehrere halbe bis ganze Inseln für sich alleine besetzen. Oder eine Allianz kann sich eine "Zentrumsinsel" setzen von da aus werden alle Dominanzstädte in einem gewissen radius zu der jeweiligen Wertung der Allianz gezählt.



Die Fusionen haben dann auch zur Folge, dass mit einem Spielerwechsel mit 150Dominanzstädten, eine Allianz dann sofort 100 Städte über dem benötigten Dominanzwert ist. Da ist es unmöglich durch spielerische Möglichkeiten da noch gross was zu machen. 100 Städte mehr erobern als der Gegner, einfach unmöglich in 14 Tagen. Da würden nur noch Massenweise Spamattacks helfen, so dass das bestimmt ausserhalb jeglicher Regeln ist. Also auch hier das Endgame super schlecht durchdacht. Meine Idee hierzu wäre es, dass man während dem letzten Gefecht nicht mehr als eine gewisse Anzahl Städte verlieren darf, z.B. 20 Städte. So braucht die Dominierende Allianz möglicherweise mehrere Anläufe und die Gegner haben gute Chancen mit spielerisch angemessenen Mitteln etwas dagegen zu unternehmen und selbst noch den Dominanzwert zu erspielen.

Das hätte dann auch wieder etwas mehr mit Strategie zu tun und nicht mit Spielertraden.

(Möchte anmerken, dass ich selbst verstehe, dass die Ideen alles andere als Optimal sind, aber random irgendwelche Fusionen, die grössten Spieler anderer Allis anwerben und so einfach den Dominanzwert rushen, das ist doch einfach irgendwie dumm)
 
wurde quasi alles scho vor weit über nem Jahr erwähnt und die wo das gemacht haben wurden als Schwarzmaler hingestellt oder es wurde einfach negiert das es stimmt^^

Problem mit den Wechseln is halt auch woher soll das Spiel zwischen nem Wechsel weil man woanders gewinnen will und nem Austritt oder Kick weil man im Streit ging unterscheiden. Is halt schwierig wenn du nem Spieler der sich mit paar in seiner Ally überwirft dann sagst sorry du kannst jetzt ned in ne andere Ally weil Pech gehabt du könntest dort ja nur hinwollen wegen Dominanz.

hast halt wieder die beeinflussung des normalen Gameplays nur weil du was anderes bewirken willst.
 
Das mit dem Allyübertritt find ich jetzt auch nicht so schlecht, warum soll man nicht einen Wiedereintritt/ Neueintritt verzögern, z.B. 2 Tage oder so, völlig egal, ob der nur schlechte Laune hat, bashen will oder tatsächlich das System übertölpeln

Das mit der Zentrumsinsel und Neuberechnung wird nicht funktionieren, die Idee als solche find ich aber nicht schlecht doch leider: Hier gibt es zu viele kritische Stimmen die sich dann übervorteilt sehen, weil man es nicht nachrechnen kann - außerdem, und das ist bewiesen, haben es die Innos nicht so mit komplizierten Rechnungen, die können ja nicht +/-20% rechnen. Man sollte deswegen in so einem Fall das Glück nicht herausfordern :wink:
 
Sagte ja auch Allianzwechsel limitieren und nicht ganz ausschliessen. Da wird wie Wild aussortiert und neue Spieler eingeladen. Allianzen erkennst du an den Spielerlisten oftmals gar nicht wieder. Wenn man mal wirklich aus einer Allianz rausmuss oder mehrere Spieler wechseln wollen aber eine Allianz dann nichts mehr Aufnehmen kann, bestünde immer die Möglichkeit der Gründung eines Wings von wo aus dann immer wenn man kann, jemand in die Main eingeladen wird. Dass man Angst hat man könnte plötzlich nirgends aufgenommen werden ist dann wohl das kleinste Problem

Und ja, einige Ideen sind sicher schwer umsetzbar oder kompliziert.

Aber die einfacheren Massnahmen sind bestimmt wünschenswert.

Dass eben wie bei Weltwunder (Ressisschieben), Die Dominanzstädte neuer Spieler in der Allianz erst nach einer gewissen Zeit zählen, dass darf mmn ruhig 1-2 Wochen sein, damit es auch Einfluss hat.

Und das andere, da man das "Spielertraden" eher schlecht verhindern kann, wäre eben, dass man im letzten Gefecht nicht mehr als eine gewisse Anzahl Dominanzstädte verlieren darf, damit man scheitert, als dass man unter die Dominanzgrenze geschossen werden muss.
 
Das mit dem Allyübertritt find ich jetzt auch nicht so schlecht, warum soll man nicht einen Wiedereintritt/ Neueintritt verzögern, z.B. 2 Tage oder so, völlig egal, ob der nur schlechte Laune hat, bashen will oder tatsächlich das System übertölpeln

Das mit der Zentrumsinsel und Neuberechnung wird nicht funktionieren, die Idee als solche find ich aber nicht schlecht doch leider: Hier gibt es zu viele kritische Stimmen die sich dann übervorteilt sehen, weil man es nicht nachrechnen kann - außerdem, und das ist bewiesen, haben es die Innos nicht so mit komplizierten Rechnungen, die können ja nicht +/-20% rechnen. Man sollte deswegen in so einem Fall das Glück nicht herausfordern :wink:

naja das is bissl einseitig gedacht Mim

du gehst von nem Austritt von nem Spieler aus

Nur was is wenn der gekickt wird? also bin der Chef in der Ally wo du drin bist du kritisierst mich ich reagier mit nem Kick und DU kannst dann in Folge des Kicks dann keine Allly betreten ne Weile? Da würden sicher einige sagen das es unfair is wenn man selber ned ausgetreten ist und dann dennoch gegängelt wird.

Und wenn du sagst ok dann gilt das nicht für Kicks nur für Austritte dann haste wieder nen nettes Areal wo du mit Missbrauch rumtricksen kann (ähnlich wie bei allen Versuchen Allybashing einzuschränken wo letztlich auch das NULL eingeschränkt wurde aber dafür das normale Gameplay)

Auch so normale Sachen wie die Fusion von 2 Allys wäre behindert egal ob die das machen weil sie gewinnen wollen oder weil sie einfach denken als eine große Ally isses besser.

Und @Revelate

Egal ob Auschluss oder Limitierung von etwas, sobald du "unbeteiligte" triffst die an sich was normales machen und das nimmer können oder so gut können haste halt nen Problem

Das Hauptproblem aber is das die Entwickler allen voran Bernard viel zu wenig drüber nachgedacht haben sich dann auf das versteift haben und nun kaum noch zurückkönnen in nem System das halt einige extrem Schwachstellen aufweisst und wenn man die Abstimmung bei Amisos ansieht dann scheint das Endgame ned aso gut anzukommen wie Inno das sagt, wobei ich mir sicher bin das Inno das nur im Bezug aufn Umsatz gesehen hat und da denk ich wird er recht gut gewesen sein. Die Hoffnung wäre für uns halt das das nur ne kurzfristige schnell abflautende Sache wäre (also für mich jedenfalls^^)
 
sag ich doch, gibt ja immer die möglichkeit nen Wing zu eröffnen um genügend Spieler aufzunehmen, im Notfalls ja auch mehrere^^
 
naja das is bissl einseitig gedacht Mim

du gehst von nem Austritt von nem Spieler aus

Nur was is wenn der gekickt wird?
In meinen Grepozeiten habe ich es nie erlebt, dass das kicken missbraucht wird, weil einer kritisiert... bis auf Euböa und @Bussi Bär (einige werden sich erinnern), doch diese Ally war nie zum siegen geboren, das wußte jeder der dort war und den Bussy live erlebt hat. Die Leute waren dort um Spass zu haben oder sind gegangen (so wie ich :biggrin:).

Auch ist es Deine Aufgabe als Allyleiter sehr besonnen mit der Kickfunktion umzugehen, jemand der einfach so Leute kickt, wäre kein Allyleiter mit dem ich spielen würde wollen.

Tut einfach so, als wärt Ihr erwachsen :tongue:
 
das mit dem Beispiel is ja nur EIN mögliches Beispiel das nen Member "unverschuldet" aus der Ally entfernt wird und der dann dafür "bestraft" wird obwohl er für nix was kann^^

Und wenn ich kuck wieviele solcher Fälle es auf Hermo scho gab (bei andern Allys ned in meiner^^) und dann kuck WER da oft hinter den AFs steht dann bleiben gar nimmer soviele Allyleiter über wo man sagt mit denen will man noch^^

Was wenn ne aktive Ally nach 20 stunden scho mit nem Kick reagiert weil sie denkt der wo immer on is muss erobert werden weil er eben ned on is aktuell und sich Kolos fängt? Gibt genug Beispiele wo sojemand dann gekickt wird^^ (nebenbei bemerkt is DAS für mich ein Unding)

Dann wär das nächste Thema was is wenns weder nen Leave noch nen Kick gibt sondern der Gründer abgeworben wird oder die Schnauze voi hat und hinwirft und mal so eben seine Ally auflöst?

auch da biste dann danach Allylos hast nix falsch gemacht und bekommst ne Strafe dafür weil Inno dann sagt ok du kannst jetzt ne Woche lang keiner Ally beitreten oder eine gründen, biste dann noch im Feindgebiet wo ausgerehnet bei DOMI dann wer sagt UI leichtere Ziele drauf da dann haste sicher mehr als nur ne leichte Bestrafung.

Ich versteh diese Vorschläge sehr gut nur wenn man bissl nachdenkt findet man locker Wege das dennoch zu umgehen und dann haste das was man erreichen will NICHT erreicht sondern nur andere bei normalen Sachen behindert. Bestes Beispiel is hier doch Allybashing und die 20% Bash, behindert nen Allybasher NULL (ich sprech aus Erfahrung^^) behindert nur das normale Gameplay bei ner IEO und das is und bleibt nun mal FAKT^^

Und beim Vorgeschlagenen isses halt leider genauso (auch das so ein Wechsel das Bashen behindert is doch ned so, bashte halt mit nem BND das man ned als BND einträgt Gruppe eins baut 2 basht und dann andersrum fertig keine Wechsel nötig kein gar nix)
 
Ich denke mal, nach den letzten Ereignissen, könnt ihr die Dominanz vergessen.
Werden wohl nicht mehr viele Spieler auf so Welten starten.
 
Sagte ja auch Allianzwechsel limitieren und nicht ganz ausschliessen. Da wird wie Wild aussortiert und neue Spieler eingeladen. Allianzen erkennst du an den Spielerlisten oftmals gar nicht wieder. Wenn man mal wirklich aus einer Allianz rausmuss oder mehrere Spieler wechseln wollen aber eine Allianz dann nichts mehr Aufnehmen kann, bestünde immer die Möglichkeit der Gründung eines Wings von wo aus dann immer wenn man kann, jemand in die Main eingeladen wird. Dass man Angst hat man könnte plötzlich nirgends aufgenommen werden ist dann wohl das kleinste Problem
Kinners, das Dominanzkonzept ist vornherein unrettbar schlecht gewesen, für Grepolis völlig ungeeignet, und zudem in mannigfaltiger Weise manipulierbar.

Das Schlimmste, das man aus meiner Sicht nun tun könnte, wäre eine Verbiegung weiterer Spielkomponenten (Limitierung Allianzwechsel, Cooldown-Zeiten nach Allianzaustritt, und was an ähnlichen spielergängelnden Vorschlägen durch die Foren geistert), um an einem Spielkonzept herumzuflicken, das es ganz einfach nicht wert ist, und dafür auch noch das zu verkrüppeln, was von Grepolis übrig ist und vor dem Dominanz-Unfug fast ein Jahrzehnt funktioniert hat, und noch immer mehr Spieler zu halten imstande ist, als das Dominanzkonzept und andere Fehlentscheidungen bisher vetreiben konnten.

Inno wäre sehr gut beraten, wenn das WW-Konzept zumindest als Alternative reaktiviert würde, eine der dereinst alternativ vorgeschlagenen Lösungen für das leidige UM-Problem auf WW-Inseln zusammen mit der Community zur Umsetzungsreife gebracht würde, und die ebenfalls manipulierbare neue Berechnung der Startzeit der WW-Ära wieder in die Tonne gekloppt würde (zugunsten einer pragmatischeren, an die tatsächliche Aktivität auf der Spielwelt angepasste und nicht von Einzelspielern/Allianzen manipulierbaren Lösung). Nicht, dass ich da wirklich Hoffnung habe - dazu müsste man ja Mannstunden und vor allem vorab Denken und Kommunikation mit den Spielern investieren - aber zumindest gesagt wollte ich es noch einmal haben.
 
Kinners, das Dominanzkonzept ist vornherein unrettbar schlecht gewesen, für Grepolis völlig ungeeignet, und zudem in mannigfaltiger Weise manipulierbar.

Das Schlimmste, das man aus meiner Sicht nun tun könnte, wäre eine Verbiegung weiterer Spielkomponenten (Limitierung Allianzwechsel, Cooldown-Zeiten nach Allianzaustritt, und was an ähnlichen spielergängelnden Vorschlägen durch die Foren geistert), um an einem Spielkonzept herumzuflicken, das es ganz einfach nicht wert ist, und dafür auch noch das zu verkrüppeln, was von Grepolis übrig ist und vor dem Dominanz-Unfug fast ein Jahrzehnt funktioniert hat, und noch immer mehr Spieler zu halten imstande ist, als das Dominanzkonzept und andere Fehlentscheidungen bisher vetreiben konnten.

Inno wäre sehr gut beraten, wenn das WW-Konzept zumindest als Alternative reaktiviert würde, eine der dereinst alternativ vorgeschlagenen Lösungen für das leidige UM-Problem auf WW-Inseln zusammen mit der Community zur Umsetzungsreife gebracht würde, und die ebenfalls manipulierbare neue Berechnung der Startzeit der WW-Ära wieder in die Tonne gekloppt würde (zugunsten einer pragmatischeren, an die tatsächliche Aktivität auf der Spielwelt angepasste und nicht von Einzelspielern/Allianzen manipulierbaren Lösung). Nicht, dass ich da wirklich Hoffnung habe - dazu müsste man ja Mannstunden und vor allem vorab Denken und Kommunikation mit den Spielern investieren - aber zumindest gesagt wollte ich es noch einmal haben.

Ist ja nicht so als hätte ich sowas schon vor Wochen gepostet :D
Und zwar hier: