Feedback: Pandora´s Box/Büchse der Pandora 2021

Ich denke schon das auf den Livewelten Gold nötig ist um die Gesamtrangliste zu gewinnen.
Für die interssierten Spieler ist die Strategie längst bekannt.
Es wird mehrere Spieler mit hoher Aktivität geben und dann entscheidet doch wieder Gold.
Man muss mindestens bereit sein Wartezeiten wegzugolden, besonders in den ersten Tagen.
Gab doch 2018 Spieler die Rank 1 der Gesamtrangliste waren und laut eigener Angabe keine 4.000 Gold ausgegeben haben.

Problem beim Event ist einfach nur, dass der Aktivitätsfaktor ein bisschen zu heftig ist. 2018 haben es nur 10 - 20 Spieler geschafft das Event abzuschließen. Ein wenig Schade dass InnoGames hier nichts geändert hat.
 
Ob solche Aussagen über Gold stimmen ?
In den ersten Tagen ist die Versuchung Truppen zu kaufen recht hoch.

Vermutlich wird durch die verkürzte Eventlaufzeit diesmal niemand Box 40 erreichen.
 
Ob solche Aussagen über Gold stimmen ?
In den ersten Tagen ist die Versuchung Truppen zu kaufen recht hoch.

Vermutlich wird durch die verkürzte Eventlaufzeit diesmal niemand Box 40 erreichen.
Ich hatte laut Öffi 1.800 Gold ausgegeben und hatte Box 40 offen (bei 3 Tagen die ich das Event nicht gespielt habe). Platz 4 Gesamtrangliste auf der Live-Welt. Bei mir stimmten die Angaben auf jeden Fall.

Haben die nur Zeit angepasst und sonst gar nichts? Das wäre ja mal richtig frech lol
 
Pandoras Box ist ein völlig goldloses Event und das einzige Event in dem man Top 3 der Gesamtrangliste auf einer Live-Welt ohne Goldeinsatz anpeilen kann. Ich weiß nicht warum du suggerierst, dass es dafür Goldeinsatz bedarf? Pandoras Box erfordert einzig und allein abartige Aktivität. Mit Gold kannst du hier gar nichts ausgleichen.
Das Problem bei Deinem Schwärmen von einem (fast) goldlosen Event scheint zu sein, dass Du Dich dabei auf den ersten Eventdurchgang im Jahre 2017 beziehst. Das Event wurde aber 2018 grundlegend überarbeitet und ist nun weiß Gott nicht weniger "goldig" als jedes andere Event. Allerhöchstens verspürt man weniger Anreiz zum Golden, weil die Preise eher mau sind.

Gold kann eingesetzt werden, um die 5 Stunden Cooldown-Zeit zwischen dem Schließen einer Büchse und dem Öffnen der nächsten zu eliminieren, um die Laufzeit der Missionen zu halbieren (das war allerdings auch 2017 schon so) und um Eventtruppen zuzukaufen. Das Gemeine dabei ist, dass man um so mehr Truppen zukaufen muss, je mehr man die Cooldown- und Missionslaufzeiten verkürzt. Das ist Kalkül: Wer schon Gold eingesetzt hat, um Zeit zu sparen, wird wohl auch Gold einsetzen, um die Truppen zu kaufen, ohne die die erkaufte Zeitersparnis für die Katz war.

Ohne besagte "abartige Aktivität" geht bei diesem Event natürlich nichts, aber auch diese wird Dich auf einer noch aktiven Livewelt nicht auf die ersten Ränge bringen. Du hast in den ersten Tagen bei noch sehr kurzen Missionslaufzeiten einen deutlichen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern, wenn Du möglichst viele Büchsen schließt (und dafür die jeweils 5 Stunden Cooldown weggoldest). Schließlich erhältst Du mit jeder bereits geschlossenen Büchse mehr Punkte pro Mission, und das kann ein noch so aktiver Nichtgolder unmöglich wett machen. Allerdings benötigst Du auch für jede geschlossene Büchse mehr Truppen pro Mission, und somit werden Dir die kostenlos erhaltenen Truppen während der gesamten Eventlaufzeit niemals ausreichen können, wenn Du gleich am Anfang zu viele Cooldown-Zeiten weggoldest.

Da muss einfach jeder Spieler in sich gehen und sich überlegen, ob die Preise es wirklich wert sind, dass man sich selbst in einen "Goldrausch" hineinmanövriert, um im Gesamtranking vorne zu liegen - zumal es passieren kann, dass man am Ende den so "erkämpften" finalen Ranglistenpreis gar nicht erhält, wie auf zz21 gerade wieder gezeigt wurde.

 
Du scheinst irgendwie vergessen zu haben, dass ich 2018 einer der aktivsten Spieler bei diesem Event gewesen bin und mit 1.8k Goldeinsatz Rank 4 in der Gesamtrangliste gewesen bin obwohl ich Aktivitätstechnisch nicht das Maximum rausgeholt habe
 
Es ist unmöglich, das zu vergessen - du erwähnst es ja oft genug...^^

Ich wollte nur richtigstellen, dass es sich also mitnichten um ein "goldloses" Event handelt, auch wenn Du es ebenso häufig als solches bezeichnest, und die verschiedenen Möglichkeiten des Goldeinsatzes ebenso aufzeigen wie die damit verbundene Problematik (wenn Verkürzung, dann Truppenzukauf). So gesehen ist das Event kein Deut weniger "goldig" als alle anderen.

Dass diese Goldoptionen eventuell nicht im sonst bei Events zu beobachtenden Ausmaß ausgereizt werden, da sie zum einen nicht die Aktivität ersetzen, und zum anderen die Preise im Vergleich mit anderen Events nicht wirklich zu überzeugen vermögen, habe ich oben ja auch geschrieben.
 
Es ist unmöglich, das zu vergessen - du erwähnst es ja oft genug...^^

Ich wollte nur richtigstellen, dass es sich also mitnichten um ein "goldloses" Event handelt, auch wenn Du es ebenso häufig als solches bezeichnest, und die verschiedenen Möglichkeiten des Goldeinsatzes ebenso aufzeigen wie die damit verbundene Problematik (wenn Verkürzung, dann Truppenzukauf). So gesehen ist das Event kein Deut weniger "goldig" als alle anderen.

Dass diese Goldoptionen eventuell nicht im sonst bei Events zu beobachtenden Ausmaß ausgereizt werden, da sie zum einen nicht die Aktivität ersetzen, und zum anderen die Preise im Vergleich mit anderen Events nicht wirklich zu überzeugen vermögen, habe ich oben ja auch geschrieben.
Man hat die Möglichkeit bei diesen Event ohne Goldeinsatz Rank 1 in der Gesamtrangliste zu werden.
Der Einsatz von Gold bringt hier einfach nichts. Truppen golden und Zeiten verkürzen hat faktisch keine Auswirkung auf das Event
 
Also ich bin mir fast sicher das man 2018 keine Truppen kaufen musste sondern nach den ersten Tagen eh viel zu viel davon rum liegen hatte.
Für mich war Pandora damals zu 100% auch ohne (viel) Gold machbar, da ich erst ein guten Monat vor dem Event mit 0 Gold gestartet bin und bis dahin auch nur über den damals noch alten Goldhandel mein Gold bezogen habe. Heißt mehr als 5k hab ich in keinem Fall ausgegeben und ich hab mit Rang 2 auf Mesembria damals auch Box 40 geschlossen ^^

Hab auch mal im 2018 Thread gestöbert da ich bei den Beschwerden von wegen zu wenig Truppen mich doch gefragt hab ob Inno da doch ne kleine Änderung rein gehauen hat... aber schon 2018 hatten wir das gleiche Thema. :D
 
kleines Gedankenspiel
Qualle bestreitet das Event ohne Gold
sein Klon mit Gold
wer gewinnt ?
Save sein Klon.
Aber wenn du Qualle mit 5k Gold und sein Klon mit unendlich Gold ins rennen schickst erzielen beide je nach Eventglück das gleiche Ergebnis.

Kleiner Nachtrag... vermutlich irre ich mich auch komplett da ich bis eben außenvorgelassen hab das man theoretisch jede Missionsziet mit Gold reduzieren kann. Nichts desto Trotz kann man mit bis zu 5k Gold locker Box 30 schaffen und da Box 40 vermutlich eh unerreichbar sein wird ist das ja auch quasi alles was man aus dem Event rausholen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit unendlich viel Gold gewinnt man mit großem Abstand.
Dann könnte man beliebig viele Truppen kaufen und bereits nach 8 Tagen Box 40 geschlossen haben.
Die wird man mit 5.000 Gold wohl nicht mal nach 14 Tagen sehen.

bei realistischem Goldeinsatz
Qualle 5.000
sein Klon 20.000
gewinnt immer noch der Klon
 
Hab vorhin schon geschrieben das man ja leider die Missionszeiten mit Gold reduzieren kann dementsprechend kann man wohl doch bisschen gold einsetzen. Aber es wird immernoch deutlich mehr Aktivität gefragt als Gold.
Wie es im Endeffekt alles auf den Livewelten wird werd ich mich überrachen lassen, aber wie gesagt ich bin (auch) der Meinung das Truppen damals kein Problem waren. Vielleicht wenn man alle Missionen mit 100% der Truppen auslastet oder wirklich jede Kiste fertig goldet. Aber Irgendwann will man ja auch irgendwas anderes machen als Pandoras Missionen und da bietet sich leider wohl am ehesten die cooldown Zeit der Boxen an.

Box 40 wird man auch mit 20k, 100k oder mehr Gold nicht sehen kann ich mir einfach nicht vorstellen. Keine 100 Leute auf allen Severn hatten die das letzte mal bei 19 Tagen geschlossen...
 
Es geht da nicht um die Missionszeiten, die spielen eher eine untergeordnete Rolle.
Es geht ganz einfach um die Truppen.
Auf Sandbox 2 habe ich in den ersten 3 Tagen unter ständigem Truppenmangel gelitten.
Wenn man die Wartezeit weggoldet ist es theoretisch möglich innerhalb der ersten 14 Stunden, also bis Mitternacht 12 Boxen zu schließen. Die Truppen reichen aber höchstens für 5 Boxen.

Man wird nur deshalb ohne oder mit wenig Gold in der Gesamtrangliste weit vorn sein weil nur wenige Spieler die abartige Aktivität an den Tag legen. Die Preise sind nicht verlockend genug.
Wenn es für jede Box eine Kulturstufe gebe sähe die Sache ganz anders aus.

Noch einmal:
Aktivität ist bei diesem Event unglaublich wichtig.
Gold kann das nur in geringem Maße kompensieren.
Man muss einfach bereit sein den ganzen Tag lang Missionen zu starten.

Deshalb werde ich das Event nicht auf allen meinen Livewelten bedienen.
Wahrscheinlich Achilles, Elysium und Rhodos bis Box 10.
Hyper mal sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
kleines Gedankenspiel
Qualle bestreitet das Event ohne Gold
sein Klon mit Gold
wer gewinnt ?
Wieso sollte man Gedankenspiele betreiben, wenn wir Erfahrungswerte haben?

Aktivität lässt sich in diesem Event nicht wirklich mit Goldeinsatz kompensieren. Es gewinnen also die Spieler die 24 / 7 vor dem Rechner sind und Missionen starten. Unter dieser kleinen Gruppe an Spielern (0 - 3 pro Welt) hätte ein Goldspieler einen kleinen Vorteil. Er ist aber minimal. 2018 war AnWePe z. B. im Event knapp vor seinen Konkurrenten. AnWePe hat nach Eigenaussage 7.000 Gold verwendet und der Konkurrent ca. 50.000 Gold. Was einen erheblich größeren Einfluss haben wird ist die Aktivitätsschwankung. Eine 100% perfekte Auslastung wird kein Spieler haben, weil er alleine schon Zeiten verliert mit dem Starten der Missionen, oder er mal 6 Stunden anstelle von 5 Stunden schläft, oder das Pech hat eine Box im NB bedienen zu müssen. Wer hier am wenigsten Zeit verliert wird am Ende gewinnen, die Zeitverluste lassen sich auch nicht realistisch vollständig mit Gold ausgleichen. Da brauchen wir schon Gedankenspielchen mit "Unendlich Gold" für. Der Truppenzukauf am Anfang mit gleichzeitiger Verkürzung der Boxen "KANN" eine Option sein, aber sie ist tatsächlich auch nicht teuer. Man muss wenig Truppen hinzukaufen und die Verkürzung der Box ist ebenfalls billig. Für PGUs ist nur die Option interessant im späten Teil des Events Tonnenweise Reiter hinzuzukaufen. Damit könnte man tatsächlich Aktivitätsverluste ausgleichen, aber das wäre extrem teuer und würde ebenfalls nur was bringen, wenn man 24 / 7 aktiv ist im Event.

Was man eigentlich jedem garantieren kann ist dass er Top 3 im Event sein wird, wenn er 24 / 7 aktiv ist im Event. Völlig unabhängig vom Goldeinsatz. Das zeigen die Erfahrungswerte aus 2018.

Ansonsten zu den Bonis:
Die Stufenbonis sind natürlich im wesentlichen lächerlich. 2017 gab es noch 2x GSS, 4x Kulturstufe, 1x Rüsten und die 4 Pandora-Bonis und heute gibt es nur noch die Pandora-Bonis. Dennoch ist das Event bis Stufe 20 auf jeder Welt Pflicht für aktive Spieler. Auf Weltwunder-Welten wird sich m. M. n. der Sieger an der Anzahl der Stufe 30 Spieler entscheiden (außer es läuft parallel Schiffe versenken, dann entscheidet natürlich nur das eingesetzte Gold). Pandoras Segen ist Einlagerbar und kann genau zur WW-Zeit 50% Gunstbonus über die ganze WW-Zeit geben und ist stackbar mit den weiteren Boni.
Das Event aktiv zu spielen ist daher schon sinnvoll.
 
na dann wissen ja die Spieler auf Himera was sie vor dem 10. Oktober zu erledigen haben
ich tippe auf Eventbeginn 28. September
WWs gibt es in der Nacht zum 11. oder 12. Oktober
 
Die deutsche Wiki Seite sollte demnach auch auf das neue Truppenschema angepasst werden. Die EN Version zum BetaForum passt.

Edit: Dann hatt wohl @matf3l in der Ankündigung nur die falsche erwischt?;)
 
Zuletzt bearbeitet: