Feedback Update 2.124

Es wäre an jedem dennoch offen zu wählen, wie intensiv man daran teilnimmt, warum sollte so eine Möglichkeit nicht separat ingame angeboten werden?
Oder willst du wie Inno sonst normal auch auf einen fixen Bestandteil bleiben? Das ist jedenfalls ein Grund für mich aktuell keine Welt neu zu bespielen.
Die Zukunft ist die Vielfalt die angeboten wird.

Auch wenn ich deine Anmerkung über die Designern teile^^ aber sie schauen ev mal über ihren kleinen Aufgabenbereich hinaus, was lobenswert ist. Bis jetzt sehe ich allerdings keine so bahnbrechende Probleme, außer das manche ihrer WW-Baufunktion enthoben werden könnten, das Non Plus Ultra Ziel weg omg.....
 
Das hast Du schon richtig erkannt, man sollte wählen dürfen.

Von daher wäre es ratsam, es nicht auf alte Welten aufzuspielen, oder die Spieler abstimmen zu lassen, bzw. es in die Auswahlmöglichkeiten einer neuen Welt aufzunehmen.
 
Genau das habe ich aber bereits schon mal so geschrieben und bin dabei ebenso noch ;)

Das Konzept an sich finde ich jedenfalls in Ordnung. Durchwinken werde ich es aber auch nicht, ohne das die bereits genannten Problemstellen behoben sind.

Ps: Ich hätte gerne die Information von CM, was an Feedback von uns im konkreten weitergeleitet wird. Davon hängt ab, ob ich überhaupt noch in Zukunft was groß schreiben will.
Entweder zählt Masse oder Klasse oder es wird fair abgewogen.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Nochmal zusammengefasst ist es so, dass Inno den in allen Communities über die Jahre geäußerten Wunsch nach einem neuen Endspiel sich zwar selbst auf die Fahnen und in die Roadmaps geschrieben hatte, diesen jedoch nicht zu erfüllen in der Lage war und ist, wobei die Gründe eher zweitrangig sind. Natürlich könnte man spekulieren, aber da weder die Aufgabe dieser Pläne noch die Gründe dafür kommuniziert worden sind, bringt uns das in der Sache nicht weiter.

Stattdessen beschreitet man nun den weniger kreativen, weniger aufwendigen und auch sicherlich kostengünstigeren Weg einer vermeintlichen Aufhübschung des ungeliebten WW-Endspiels, das in der von Inno angebotenen Variante seit jeher Spielspaßtöter Nummer 1 war - unter anderem aufgrund der bekannten technischen Probleme, die sowohl Grepolis als auch die Browser der Spieler mit der Abarbeitung von Massenbefehlen haben. Wenn die eigene Unterstützung vor den eigenen Angriffen ankommt, und das eigene Kolo sich irgendwo zwischendrin im Nachtbonus verläuft, obwohl alle Zeiten beim Absenden und in der Befehlsübersicht noch gestimmt hatten, wenn zugehörige Berichte erst Stunden nach dem Einschlag beim Spieler eintreffen, stört das den Spielspaß von motivierten WW-Zerstöreren doch massiv, wie wir auch dereinst auf Psi erfahren mussten.

---

Nun wurden drei Maßnahmen kommuniziert, und zwei davon bereits sehr kurzfristig eingeführt. Eine Bremse gegen das Allyhopping (okay), eine Überwachungsfunktion für das Lieferverhalten der Member (verzichtbar - ich bin gespannt, ob aus der Kombination der beiden Maßnahmen auf neuen Welten die ebenfalls unschöne Situation entstehen wird, die ich vermute), und nun dieser rabiate Eingriff in die bisherigen UM-Regeln, der damit begründet wird, dass es ja ein Kriegsspiel sei und die Änderung wieder Bewegung in die traurige WW-Kiste bringen würde.

Liest man nochmal die kurze Erwähnung der technischen Probleme des Spiels bei getimeten Massenaktionen, und betrachtet dann die neue Maßnahme, die sich am treffendsten mit einer teilweise wirksamen angreifbaren Sperre vergleichen lässt, wird man schnell bemerken, wie "genial" die angekündigte Änderung ist. Ist gesichert, dass der angegriffene WW-Besitzer nicht in seinem Account sein kann, oder die Stadt gerade "blind" intern erobert wird, lässt sich so eine WW-Stadt doch gleich viel entspannter auskundschaften, angreifen und zudeffen...^^

Was mich nun aber am meisten verwundert, sind die wenigen sich positiv zu dieser Änderung äußernden mutigen Kämpfer, die es anscheinend als das Spiel würzende Heldentaten verstehen, Spionagen und Angriffe auf Städte zu fahren, von denen sie genau wissen, dass der Besitzer nicht reagieren und nicht mit seiner Allianz kommunizieren kann, da er mit Sicherheit nicht anwesend sein kann. Muss man diese Spieleinstellung wirklich weiter kommentieren? Ist das tatsächlich die Belebung des Kampfgeschehens, die hier als Grund für die Änderung vorgeschoben wird? Wohl kaum.

---

Wenn es einerseits einen Missbrauch des UM in der WW-Phase gibt (gesehen habe ich so etwas noch nie, aber es mag ja in Einzelfällen vorkommen), andererseits aber der jetzige Lösungsansatz sich nicht etwa gegen den Missbrauch richtet, sondern die Besitzer von WW-Städten quasi prophylaktisch kollektiv abstraft, bis hin zu dem Punkt, dass sich kein Spieler, der noch alle Tassen im Schrank hat, zur Übernahme von WW-Städten überreden lassen wird, dann kann ich nur feststellen, dass eine ganze Reihe von angemessenen Lösungen und Kompromissen nicht genutzt worden ist.

Man könnte den Urlaub, den ein WW-Anrainer am Stück nehmen darf, auf ein vernünftiges Maß (14 Tage, 21 Tage? - normale Urlaubsdauer eben) beschränken, man könnte die Zahl der Städte beschränken, die ein Spieler pro WW-Insel haben darf - und mir würden spontan auch noch mehr gangbare Lösungen einfallen, die die Möglichkeiten zu Missbrauch des UM beschneiden würden, ohne dasselbe mit dem Recht des Spielers auf sein Privatleben zu tun - und ohne ihn insbesondere für das Fehlverhalten einiger weniger zu bestrafen.

Die von Inno propagierte Lösung - dabei bleibe ich aus tiefster Überzeugung - ist inakzeptabel, ungerecht und nötigend. Wie schrieb ein Spieler im US-Forum so schön:
But the cure sounds a lot worse than the problem.
Das kann ich so unterschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also gut ich habe noch einmal nachgedacht (ja das kann ich
) die Idee an sich ist nicht schlecht. Allerdings sollte das ganze Thema anders angegangen werden.

Vorschlag 1: Zeitlich begrenzter Schutz ich sage jetzt mal grob salopp 3 Wochen.
Vorschlag 2: Ihr habt es doch erst durchgebracht das man erst nach 72h Ressis an ein WW liefern kann wieso also nicht auch beim UM ähnlich machen wo man sagt das man erst nach, sagen wir mal, einer Woche den UM aktivieren kann.
 
diese endlose Zerpflückerei von aus dem Zusammenhang gerissenen Einzelzitaten mittlerweile ganz leicht nervt.
Aus dem Zusammenhang^^ Wie will man den sonst etwas direkt ansprechen? So wie Inno, in dem man die Hälfte der wichtigen Dinge dafür offen lässt?
Für mich ist das wie eine Punkteauflistung, welche abgearbeitet gehört. Warum sollte man Teile davon auslassen? Wenns um die Übersicht geht, hätte man das Forum anderes gestalten müssen, was es meiner Meinung nach schon seit Jahren benötigt hätte.

Ich finde dafür große Ausschreibungen, wo man den Zusammenhang immer rückwirkend per extra Tab nachlesen lesen muss, dafür bedeutend schlimmer, überhaupt wenn Füllmaterial oder liebevollere Umschreibungen auch dazukommen.^^ Auch wenn es Entwickler scheinbar eher anspricht, da bei dir eher Rückmeldungen kommen. Aber ich möchte deine Arbeit nicht schlecht reden, jeder hat andere Vorlieben.

Liest man nochmal die kurze Erwähnung der technischen Probleme des Spiels bei getimeten Massenaktionen, und betrachtet dann die neue Maßnahme
Müsste man sie verschieben, bis das Problem mit der getimten Massenaktion behoben ist, keine Frage. Genauso wie man zig andere Neuerungen nicht bringen hätte dürfen..... Dein genanntes Problem ist ja nicht neu und Innos dennoch weiterführende Art auch nicht. Ich kann aber dennoch nicht meines Gewissens einfach alles schlecht reden deswegen, ich kann lediglich darauf hoffen das man es endlich behebt oder auch die Einsicht dazu hat.


Was mich nun aber am meisten verwundert, sind die wenigen sich positiv zu dieser Änderung äußernden mutigen Kämpfer, die es anscheinend als das Spiel würzende Heldentaten verstehen, Spionagen und Angriffe auf Städte zu fahren, von denen sie genau wissen, dass der Besitzer nicht reagieren und nicht mit seiner Allianz kommunizieren kann, da er mit Sicherheit nicht anwesend sein kann. Muss man diese Spieleinstellung wirklich weiter kommentieren? Ist das tatsächlich die Belebung des Kampfgeschehens, die hier als Grund für die Änderung vorgeschoben wird? Wohl kaum.
Wohl doch! Die Belebung des Kampfgeschehens spielt sich da ab wo die WW sind (zumindest ist es als solches gedacht worden, einen anderen Grund gibt es für die Existenz der WW in meinen Augen nicht) , nicht ob der Spieler im Um wäre oder nicht und wie man dazu kommt, ich habe als Beispiel schon mal genannt: Ein Spieler dessen UM ausläuft zu erobern oder einen Spieler zu erobern, den man nicht punktgenau vorinformiert hat, wann man seine Stadt zu belagern versucht, kommt auf die selbe Ebene (wenn der Spieler nicht anwesend ist). Es liegt hier nur das besondere daran, das die Stadtverwaltung und verteidigung hier an die Allianzkollegen abgegeben wird, was wenn wir uns auch ehrlich sind auch so sein soll, schließlich heißt es "Sieger Allianz" nicht "Sieger Spieler".
Wenn ich persönlich einen Kampf haben möchte, wo mein Gegenspieler davon weiß, dann informiere ich diesen auch.

Man könnte den Urlaub, den ein WW-Anrainer am Stück nehmen darf, auf ein vernünftiges Maß (14 Tage, 21 Tage? - normale Urlaubsdauer eben) beschränken , man könnte, man könnte die Zahl der Städte beschränken, die ein Spieler pro WW-Insel haben darf - mir würden spontan auch noch mehr gangbare Lösungen einfallen, die Möglichkeiten zu Missbrauch des UM beschneiden würden, ohne dasselbe mit dem Recht des Spielers auf sein Privatleben zu tun - und ohne ihn insbesondere für das Fehlverhalten einiger weniger zu bestrafen.
Richtig, kann man. Aber es liegt dann auch an Inno, dieses Beispiel wieder für uns vorzulegen und sie sind zu voreingenommen, sonst gäbs das fertige Update nicht schon so früh und ohne wirkliche Vorinformation.

Ich persönlich bin dennoch von diesem aktuellen Vorschlag von Inno angetan und das mehr als die genannten alternativen Lösungen, auch wenn ich lieber eine alternative Lösung hätte anstatt z.B gar nichts. Durch Innos aktuellen Vorschlag/und bereits umgesetzer Programmierung (lol wie immer) ist in meinen Augen das gefördert was ich mir von diesem Spiel und den WW überhaupt erwarte.

Die von Inno propagierte Lösung - dabei bleibe ich aus tiefster Überzeugung - ist inakzeptabel, ungerecht und nötigend.
Diese Meinung respektiere ich, da genug Begründungen offengelegt worden sind die berechtigt und nachvollziehbar sind. So wenig wie ich deine Meinung umstimmen kann, wirst du auch nicht so leicht meine umstimmen können.


Edit: Zur Thematik, Überarbeitung des UM würd ich glauben, das wäre starker Tobak, der zu programmieren wäre und noch stärker wenn was schief laufen würde. Aber gut, das spricht nicht zwingend dagegen oder dafür, eigentlich müsste man jetzt mal abwarten bis jemand von Inno sich die Lösungsvorschläge und Co anschaut und sich mal dazu äußert. Ansonsten sind wir hier wie immer bei einer Diskussion der Spieler alleine.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sollte es wider Erwarten tatsächlich zu dieser nicht akzeptablen Lösung kommen, erwarte ich, dass es frühestens mit den Welten beginnt, wo der WW-Bau noch nicht gestartet ist. Mich jetzt rückwirkend abzustrafen, weil ich auf WW-Inseln sitze, kann ja schlichterdings nicht sein. Für den Fleiß und die Aktivität wird man bestraft. Unding. Im Übrigen sind genau die Leute, die damit bestraft werden, die Spieler, die das Geld bringen....

Die 24 Stunden Mindest-U-Mode sind für diese Städte dann natürlich zwangsweise auch wegfallend. Sind sie nicht geschützt, kann auch kein Minimum greifen. Sagt mir mal im Ernst, wie will Inno das denn in den Griff kriegen? Stellt doch bitte erstmal die Fehler ab, statt neue zu schaffen, in Bereichen, wo noch nicht mal jemand bis zum Ende gedacht hat. Garantiert gibt es keine Rollmap, keine Szenarien mit allen (Fehler-)Möglichkeiten, die sich durch diese Idee eröffnen. Von Gerechtigkeit ganz zu schweigen. Wie soll man denn noch nett und freundlich sein, wenn man derartig verarscht und gestraft wird, nur weil man ein fleißiger Grepospieler ist? Ich höre jetzt auf, sonst werde ich ausfallend - sollte in meiner Firma jemand derartig viel Dummheit beweisen, dann wären die Konsequenzen klar.
 

MDGeist74

Gast
If you have 100 towns and only 1 on WW, other 99 towns will remain in VM mode.

Eins weiß ich jetzt schon, auf so einen Insel setze ich mich nicht. Habe doch keinen an der Waffel, 99% meine Städte wären im UM und die 1% kann während des UM angegriffen werden.
 
@Anec @dev-grepo @Naranya
könnte ihr jetzt endlich mal erklären wie das ablaufen soll, wenn das implantiert wird?
@die beiden Erstgenannten, wie stellt ihr euch das vor, man kann die Städte ja abgeben. Bitte Praxisnahe Beispiele...
 
@Terrakotta
du erwähnst immer das JEDER wählen kann wie aktiv er an einem Spiel teilnimmt, vergisst aber dabei das es ungeplant JEDEN treffen kann egal wie aktiv der ist, also hat man evtl doch nicht die WAHL die du angesprochen hast.

Thema Belebung des Kampfgeschehens

Also wenn es belebend sein soll Spieler anzugreifen die sich ned wehren können dann braucht man nur einführen das man Städte ned verteidigen kann oder ned?
Fakt ist JA es gibt Spieler die inaktiv werden aus diversen Gründen und JA diese Spieler werden dann angegriffen und erobert von der eigenen Ally oder von Feinden. Aber NEIN ich denke KEIN Spieler findet DAS interessant, für mich is da sein notwendiges Übel. Ich finds interessanter Spieler auszutesten Schwachstellen zu finden und dann zuzuschlagen, DAS macht Spass. Wir haben bei uns nen Feind der quasi aufgegeben hat, 3 der Spieler sind ausm UM gefallen und werden grade gecleant und erobert. SUPERLANGWEILIG klar sind Bashies neue Städte usw. aber es ändert NIX an dem das es langweilig ist. Aber hier würden Spieler die sagen ich brauch paar Tage Pause genauso behandelt werden wie Spieler die nicht mehr wiederkommen wollen. Und NEIN Leute offen können die sich nicht wehren können belebt das Kampfgeschehen 100% NICHT.

Aber ich erkenne an das du und ich (und die meisten andern hier^^) einfach andere Meinung sind. Du wirst uns nicht umstimmen und wir werden dich wohl nicht umstimmen können.

Und du hast von einigen Welten gesprochen wo das in den UM gehen ein Problem war. Etwas das ich nach wie vor nicht glauben kann, daher hätte ich die Bitte das du oder andere hier mal die Welten aufzählen wo ein in den UM gehen ENTSCHEIDEND für die WWs waren. Wenn dann hier einige Welten zusammenkommen würds mich echt wundern^^
 

Naranya

Ex-LCM
Vielen Dank für die vielen weiteren Kommentare, Vorschläge und Bedenken.

Ich möchte euch ein kleines Status-Update zur Situation geben. Im Laufe des heutigen Tages haben schon einige Gespräche zum Thema stattgefunden und es werden auch noch weitere folgen.

Für uns ist es wichtig, die eingangs angesprochene Problematik im Bezug auf den Urlaubsmodus während der Ära der Weltwunder, aufgrund derer die Änderungen des (vor-)letzten Beta-Updates entstanden sind, aus dem Weg zu schaffen. Insofern wird es diesbezüglich definitiv kein vollständiges Zurückrudern geben.

Wie ihr aber wisst, haben wir euch auch um Feedback gebeten, um einige weitere Sichtweisen zu beleuchten und herauszufinden, was letztendlich für euch die größten Kritikpunkte an dieser Änderung sind. Die Liste umfasst diverse Stichpunkte, von der auf laufenden Welten geplanten Einführung und der damit verbundenen kurzen Vorbereitungszeit für die Umsetzung neuer Strategien, über den unterbrochenen Informationsfluss bezüglich Aktivitäten in den betroffenen Städten, bis hin zum sozialen Druck, den viele befürchten.

Diese Liste nehmen wir mit in unsere weiteren Diskussionen und überprüfen, ob es im Rahmen der Gegebenheiten Möglichkeiten gibt, die geplanten Änderungen zu verbessern und den Umstieg zu erleichtern.

Über die weiteren Entwicklungen werde ich euch dann entsprechend auf dem Laufenden halten.
 
@Terrakotta
du erwähnst immer das JEDER wählen kann wie aktiv er an einem Spiel teilnimmt, vergisst aber dabei das es ungeplant JEDEN treffen kann egal wie aktiv der ist, also hat man evtl doch nicht die WAHL die du angesprochen hast.
In welcher Hinsicht/Bezug steht hier jetzt das "es kann jeden ungeplant" treffen? Das ein Spieler aus kA welchen Gründen nicht mehr auftaucht ist mir als AF sehr wohl ein Begriff. Solltest du was anderes gemeint haben, bitte einen Bezug dazu benennen.

Und NEIN Leute offen können die sich nicht wehren können belebt das Kampfgeschehen 100% NICHT.
Interessant, ein WW Posten nicht mal zurückholen zu wollen oder die Belagerung oder Revolte zu verhindern, naja ist halt deine Meinung. Da es sich im konkreten um die WW-Städte dreht, belebt es sehr wohl die Aktionen, wenn diese immer angreifbar sind.

Du wirst uns nicht umstimmen und wir werden dich wohl nicht umstimmen können.
Um das geht es mir primär nicht mal, mir gehts eher darum, das hier Argumente geliefert werden, die ich als solches nicht als Begründung für dagegen werten kann. Weshalb ich dessen Entscheidung in Frage stelle. Ich kann auch einfach so sagen ich bin dafür und dagegen und begründe z.B es ist Mittwoch statt Donnerstag.^^

@TerrakottaUnd du hast von einigen Welten gesprochen wo das in den UM gehen ein Problem war.
Habe ich das? Ich dachte ich hätte nur gesagt, ich kenne das wenn Leute in den UM abhauen, bloß weil man ein bisschen offt.

@Naranya
Wurden in die Liste auch Fehlerquellen, die auf Grund dieser Änderungen bewirkt werden dürften, auch aufgenommen?
Werden in der Liste auch die Lösungsvorschläge von unserer Seite dazu mitaufgelistet?

Ps: Danke für die Rückmeldung
 
Ich würde es begrüßen, wenn die Änderung nicht mit dem Update 2.124 live kommt, sondern frühestens eine Periode später mit 2.125 damit mehr Zeit zum Lösungen finden gefunden wird.
 
Ich hab mir das jetzt nochmal durch den Kopf gehen lassen. @Naranya schick mal bitte nen Entwickler her bzw. leite die folgende Frage bitte weiter.
Ich hatte auf Olympia vor gut einen Jahr zum Schluss 17 oder 18 WW Städte, wenn ich mich nicht täusche. Alle waren voll mit Zeberi (ca. 30 Stück) und gut 1000 Bogis. Wie stellen sie dich das vor, die kann man abgeben? Vor allem bei einen dringlichen Problem, ich aktivere ohne Vorwarnung den UM? 48 Stunden Zeit...?

Dann noch ein weiterer Gedankengang, denn sich Inno vermutlich nicht bewusst ist. Durch dieses Feature wird die Passwortweitergabe stark gefördert. Anstatt sich die Arscharbeit anzutun, kann ich einfach einen engen In-Game Vertrauten mein Passwort geben. Ich sag ihn er soll einmal am Tag Stadtfeste starten und kontrollieren ob Atts kommen....
Außerdem werden auch Spieler mit 2 Accounts stark gefördert > ein UM nötig.k
 
Ohne Implementierung kann das nun mal schlecht getestet werden, vielleicht zeigt sich ja dadurch auch dass es keine gute Änderung ist und es wird wieder entfernt, bis dahin, abwarten und Tee trinken. Prost.
 

MDGeist74

Gast
Insofern wird es diesbezüglich definitiv kein vollständiges Zurückrudern geben.
Dann dürften in Zukunft hier bald weniger WW entstehen als bisher. Wer ist schon so b l ö d und baut unter diese Bedingungen ein WW hier auf. Wohl wissend das dann seine Stadt wenn Er im UM(aus privaten Gründen) trotz UM angreifbar ist. Ich kann diesen Bullshit nur eins positiv abringen, die Welten bleiben länger offen. Weil ja kaum noch jemand diesen Schwachsinn bauen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wer ist schon so lieblich und baut unter diese Bedingungen ein WW hier auf.
Sicher nur liebenswerte Personen, da gebe ich dir Recht. Ich hätte damit jedenfalls kein Problem lieblich Wache zu schieben, auch wenn ich mal nicht da bin. Da aktiviere ich dann halt einfach den UM nicht, weiß auch keiner das ich mal weg wäre. :D
 

MDGeist74

Gast
Sicher nur liebenswerte Personen, da gebe ich dir Recht. Ich hätte damit jedenfalls kein Problem lieblich Wache zu schieben, auch wenn ich mal nicht da bin. Da aktiviere ich dann halt einfach den UM nicht, weiß auch keiner das ich mal weg wäre. :D
Ich traue mich einfach nicht, Dir die Stadtwache meiner Städte anzuvertrauen.

Du verlangste eine so hohe Summe dafür, für das Geld kann ich mir einen Bugatti Veyron 16.4 kaufen.(das teuerste Auto der Welt)