Feedback Update 2.207

MaraBee

Grepolis Team
Community Manager
Gerne dürft ihr uns hier euer Feedback zum Update auf die Version 2.207 abgeben.

Hier findet ihr den vorläufigen Changelog. Und hier kommt ihr zum offiziellen Changelog.
 
15% mehr Power bei Erys???

krass
Ich weiß nicht, warum Leute, die eindeutig nicht die geringste Ahnung vom Spiel haben, daran unsinnige Änderungen vornehmen dürfen.

Beim Rebalancing wurden von ähnlich Ahnungslosen die mythischen Offensiveinheiten verbilligt und mit mehr Power versehen, obwohl laut damaligem Gamedesigner ursprünglich das Gegenteil geplant war, und diese Absicht anschließend Personalwechseln zum Opfer gefallen war, was allgemeines Kopfschütteln auslöste. Und nun legt man ausgerechnet bei den Erinnyen, die ohnehin die mächtigsten Offensiveinheiten des Spiels sind, nochmal ne 15%-Schippe drauf (eine Schippe zudem, die nur 100 Gunst kostet)?

Es ist hoffnungslos.

Ich muss wohl kaum erwähnen, dass auch diese Änderung im Beta-Changelog nicht aufgetaucht war.
 
naja seh ich für BelaWelten bissl anders

da würden selbst 20% ned so viel nützen solange die Einheiten ned von der Insel kommen

Seien wir froh das Inno die Dinger ned fliegend gemacht hat^^

man muss sich na klar fragen wieso es vorher scho so war das die stärkste Offeinheit (also die normale) den stärksten Buff bekommt.

Naja verglichen mit dem Def-Counter war das auch ned so ganz verständlich für mich

Schuss 23 vs 30
Stich 16 (und nein der Streitie mit seinen popligen 14 is für mich keine Alternative^^) vs 25
Schlag 20 vs 18 bzw. 19

wieso musste man da die Schusseinheiten buffen????
 
Ehrlich gesagt bin ich davon ausgegangen dass diese Einheit so oder so von Bestreben der Jägerin profitiert, genauso wie von Heldenkraft.

Für mich gilt das als Bugfix.
 

matf3l

Grepolis Team
Team Mitglied
Schlaumeier 2018
Ehrlich gesagt bin ich davon ausgegangen dass diese Einheit so oder so von Bestreben der Jägerin profitiert, genauso wie von Heldenkraft.

Für mich gilt das als Bugfix.
Genau das verwirrte viele Spieler. Ich weiß gar nicht wie oft ich das jemandem erklären musste^^ Irgendwann wurde das mal kritisiert. die Idee dahinter war jedoch nicht, dass man die Erinys auch bufft, sondern die Idee war, dass die Beschreibung des Zaubers angepasst wird.
 
Genau das verwirrte viele Spieler. Ich weiß gar nicht wie oft ich das jemandem erklären musste^^ Irgendwann wurde das mal kritisiert. die Idee dahinter war jedoch nicht, dass man die Erinys auch bufft, sondern die Idee war, dass die Beschreibung des Zaubers angepasst wird.
Genau so war es.

Wir wissen natürlich nicht, ob die Fehlinterpretation auf dem Weg nach Hamburg (Wochenbericht CM) oder in Hamburg passiert ist. Aber irgendwann müsste doch verstanden worden sein, dass das Spiel alles andere als noch mächtigere mythische Einheiten benötigt.
 
Genau das verwirrte viele Spieler. Ich weiß gar nicht wie oft ich das jemandem erklären musste^^ Irgendwann wurde das mal kritisiert. die Idee dahinter war jedoch nicht, dass man die Erinys auch bufft, sondern die Idee war, dass die Beschreibung des Zaubers angepasst wird.
Gibt es irgendein logisches Argument dafür dass Bestreben der Jägerin nicht auf Mythen wirken solltr?

Andere als bei Heldenkraft ist das hier sogar plausibel
 
ähm du willst wirklich ein LOGISCHES Argument bei etwas das Inno macht?

DER war echt gut^^

Isses logisch das die Seeeinheit Hydra Heldenkraft braucht statt Segel?^^

Oder mein Liebling:

isses logisch das 3 Millionen Transen randvoll mit den best ausgebildesten Landtruppen dies gibt wie Lemminge der Reihe nach auf EINE Melderbiri laufen und komplett absaufen nur weil kein FS dabei is?^^
 
ähm du willst wirklich ein LOGISCHES Argument bei etwas das Inno macht?

DER war echt gut^^

Isses logisch das die Seeeinheit Hydra Heldenkraft braucht statt Segel?^^

Oder mein Liebling:

isses logisch das 3 Millionen Transen randvoll mit den best ausgebildesten Landtruppen dies gibt wie Lemminge der Reihe nach auf EINE Melderbiri laufen und komplett absaufen nur weil kein FS dabei is?^^
Naja. Du musst schon nachdenken bevor du schreibst ;)

Laut Beschreibung von Bestreben der Jägerin verursachen Fernkampfeinheiten 15% mehr Schaden. Eris sind eine Fernkampfeinheit. Bestreben der Jägerin verhält sich jetzt also genauso wie es in der Beschreibung steht und damit hat man einen Bug behoben. Weiß gar nicht was hier problematisiert wird.
 
Und wie erklärst Du Dir dann, dass es sich laut Changelog nicht um eine Fehlerbehebung handelt, sondern um ein neues Feature?

Fehlerhaft war einzig die Beschreibung. Es war darum gebeten worden (und dies ist nicht der einzige Fall), die Beschreibung so eindeutig zu gestalten, dass das Missverständnis, dass der Zauber auch für mythische Einheiten gilt, nicht weiterhin auftritt. Stattdessen wurde nun das tatsächliche Verhalten des Zaubers der fehlerhaften Beschreibung angepasst. Das ist keine Logik, das ist keine Fehlerbehebung - das zeugt allenfalls von flüchtigem Lesen und eingeschränktem Spielverständnis.

Natürlich findet ein bestimmter Spielertypus es immer toll, wenn starke Offensiveinheiten noch stärker werden und sie ihre Inseln noch schneller säubern können, aber es wäre wohl wesentlich sinnvoller, wenn die Game Designer das Balancing des Spiels im Auge behielten (und reparierten), anstatt diesen goldigen Spielertypus zu hofieren und das Balancing noch weiter zu verzerren.

Zur Historie:

Im heftig umstrittenen "Rebalancing" waren die Gunstkosten der mythischen Einheiten stark verringert worden, und ihre Kampfkraft wurde ebenso deutlich verstärkt. Ex-Game Designer Anec hatte uns hier ja vor einer Weile schon berichtet, dass das so und in diesem Ausmaß nie beabsichtigt gewesen war. Das Rebalancing hatte sich einfach so lange hingezogen, dass sich ein paar Personalwechsel später niemand mehr recht erinnern konnte, welche Absichten beim Rebalancing ursprünglich verfolgt werden sollten. Wie sich einige vielleicht erinnern können, ging dabei nicht zuletzt ja auch der dritte geplante Teil des Rebalancing (Gebäude!) komplett den Bach hinunter und wurde schlicht vergessen - und gerade das war ja der Teil gewesen, der von der Mehrheit der Spielerschaft unterstützt und angeregt worden war.

Die Erinnyen wurden beim damaligen angeblichen Rebalancing von 1210 Angriff (Distanzwaffe) auf die heutigen 1700 Angriff (Distanzwaffe) heftigst aufgewertet, ihre Gunstkosten wurden gleichzeitig von 480 auf 330 gesenkt. Keine andere Einheit hat je einen solchen Kampfkraft-Sprung gemacht. Schon damals haben wir darüber sämtliche Köpfe geschüttelt, zumal auch die offensiven mythischen Flieger allesamt gepimpt wurden. Verteidigende Landeinheiten wurden im Gegenzug aber nicht verstärkt. Und gerade auf diese kommt es als Gegengewicht ja an - verteidigende mythische Einheiten rechnen sich hingegen nur in Sonderfällen, schon allein deshalb, weil sie nur in Städten mit dem "richtigen" Gott eingesetzt werden können, was ihre Verwendungsmöglichkeit extrem einschränkt.

Erinnyen, also die Einheit, die im Spiel am stärksten ist, und beim Rebalancing aus unerklärlichen Gründen schon in fast obszöner Weise nochmals aufgewertet worden war, bekommt nun also erneut zusätzliche Power zugesprochen. Insbesondere kann man sich nun die doppelt so teure (200 Gunst), aber schwächere (10%) Heldenkraft für andere Zwecke (andere Mythen) aufsparen.

Hier wurde eindeutig ein Bock geschossen.
 
Und wie erklärst Du Dir dann, dass es sich laut Changelog nicht um eine Fehlerbehebung handelt, sondern um ein neues Feature?

Fehlerhaft war einzig die Beschreibung. Es war darum gebeten worden (und dies ist nicht der einzige Fall), die Beschreibung so eindeutig zu gestalten, dass das Missverständnis, dass der Zauber auch für mythische Einheiten gilt, nicht weiterhin auftritt. Stattdessen wurde nun das tatsächliche Verhalten des Zaubers der fehlerhaften Beschreibung angepasst. Das ist keine Logik, das ist keine Fehlerbehebung - das zeugt allenfalls von flüchtigem Lesen und eingeschränktem Spielverständnis.

Natürlich findet ein bestimmter Spielertypus es immer toll, wenn starke Offensiveinheiten noch stärker werden und sie ihre Inseln noch schneller säubern können, aber es wäre wohl wesentlich sinnvoller, wenn die Game Designer das Balancing des Spiels im Auge behielten (und reparierten), anstatt diesen goldigen Spielertypus zu hofieren und das Balancing noch weiter zu verzerren.

Zur Historie:

Im heftig umstrittenen "Rebalancing" waren die Gunstkosten der mythischen Einheiten stark verringert worden, und ihre Kampfkraft wurde ebenso deutlich verstärkt. Ex-Game Designer Anec hatte uns hier ja vor einer Weile schon berichtet, dass das so und in diesem Ausmaß nie beabsichtigt gewesen war. Das Rebalancing hatte sich einfach so lange hingezogen, dass sich ein paar Personalwechsel später niemand mehr recht erinnern konnte, welche Absichten beim Rebalancing ursprünglich verfolgt werden sollten. Wie sich einige vielleicht erinnern können, ging dabei nicht zuletzt ja auch der dritte geplante Teil des Rebalancing (Gebäude!) komplett den Bach hinunter und wurde schlicht vergessen - und gerade das war ja der Teil gewesen, der von der Mehrheit der Spielerschaft unterstützt und angeregt worden war.

Die Erinnyen wurden beim damaligen angeblichen Rebalancing von 1210 Angriff (Distanzwaffe) auf die heutigen 1700 Angriff (Distanzwaffe) heftigst aufgewertet, ihre Gunstkosten wurden gleichzeitig von 480 auf 330 gesenkt. Keine andere Einheit hat je einen solchen Kampfkraft-Sprung gemacht. Schon damals haben wir darüber sämtliche Köpfe geschüttelt, zumal auch die offensiven mythischen Flieger allesamt gepimpt wurden. Verteidigende Landeinheiten wurden im Gegenzug aber nicht verstärkt. Und gerade auf diese kommt es als Gegengewicht ja an - verteidigende mythische Einheiten rechnen sich hingegen nur in Sonderfällen, schon allein deshalb, weil sie nur in Städten mit dem "richtigen" Gott eingesetzt werden können, was ihre Verwendungsmöglichkeit extrem einschränkt.

Erinnyen, also die Einheit, die im Spiel am stärksten ist, und beim Rebalancing aus unerklärlichen Gründen schon in fast obszöner Weise nochmals aufgewertet worden war, bekommt nun also erneut zusätzliche Power zugesprochen. Insbesondere kann man sich nun die doppelt so teure (200 Gunst), aber schwächere (10%) Heldenkraft für andere Zwecke (andere Mythen) aufsparen.

Hier wurde eindeutig ein Bock geschossen.
Die Eriny ist eine Einheit die auf Revolte Welten eine sehr geringe Bedeutung hat und dort idR nur nach Battlefield-Events und Zutaten-Events anzutreffen ist (hier gibt es idR 3er / 5er Eriny-Buffs). Tatsächlich bauen tut auf Revolte-Welten niemand die Eriny, weil ihre Werte dazu zu schlecht sind. Ihre Werte sind mit 30,9 natürlich formell stärker als die des Schleuderers mit 23, aber den Schleuderer kann ich eben auch noch mit Medea buffen und dann ist der Schleuderer auf selben Level wie die Eriny mit Urephon. Dafür lohnt sich der Gunstaufwand überhaupt nicht und ich bin wirklich noch NIE auf einen Spieler getroffen der die Dinger baut.
Auf Belagerung dürfte ihre Bedeutung noch geringer sein. Es würde mich überraschen, wenn jemand die ausm Event ziehen würde, daher sieht man sie vermutlich nur in krassen Ausnahmefällen.

Es gibt des Weiteren keine logische Erklärung dafür, dass die Beschreibung fehlerhaft sein soll, weil es keine Gründe dafür gibt, dass die Mythischen Einheiten nicht auch im Zweifel als Fernkampfeinheit klassifiziert werden sollten, obwohl sie eben eine Fernkampfeinheit sind. Die Beschreibung würde mit einen Ausnahmetext keinerlei Sinn ergeben.

Ansonsten ist es von InnoGames nichts neues, dass sie einen Bug als Feature verkaufen xD

PS: Es wäre vielleicht sinnvoll, wenn man aktiv auf Live-Welten spielen würde, um die Auswirkungen solcher Änderungen einschätzen zu können. Ich habe mit DE88, DE91, DE95, DE100, DE101 und DE109 einen Großteil aller zuletzt gestarteten Revolte-Welten gespielt. Daher auch meine ganz klare Ansage. Das ist Bullshit was du da schreibst.
 
Ja, Livewelten (und zumal Revowelten) wären sicher weniger stressig...^^Ich verlange von Dir ja auch nicht, dass Du mal Beta- oder Belagerungswelten aktiv spielst, um die Auswirkungen solcher Änderungen einschätzen zu können, bevor Du Dich dazu äußerst. Das muss jeder selbst für sich selbst in seiner eigenen Spielumgebung beurteilen, und es ist völlig normal, dass dementsprechend die Einschätzungen auch voneinander abweichen. Über den Mund fahren muss man deswegen niemandem.

Erinnyen werden regelmäßig in Events ausgegeben, und so lange das so ist, muss man auch über ihre offensive und defensive Kampfkraft und deren Entwicklung sprechen. Auf Belagerungswelten (Mauer 0) sind die Dinger überaus unangenehm, wenn man sich seine Inseln mit vielen roten Freunden teilen muss, die auf Gunstklau aus sind oder die Offs erwischen wollen, die man dort zur Selbstverteidigung vorhält. Und das Erlegen benachbarter Erinnyen ist wegen ihrer Deffwerte auch wesentlich teurer als das von Schleuderern - die sind mir da als Nachbarn deutlich lieber...^^
 
Ja, Livewelten (und zumal Revowelten) wären sicher weniger stressig...^^Ich verlange von Dir ja auch nicht, dass Du mal Beta- oder Belagerungswelten aktiv spielst, um die Auswirkungen solcher Änderungen einschätzen zu können, bevor Du Dich dazu äußerst. Das muss jeder selbst für sich selbst in seiner eigenen Spielumgebung beurteilen, und es ist völlig normal, dass dementsprechend die Einschätzungen auch voneinander abweichen. Über den Mund fahren muss man deswegen niemandem.

Erinnyen werden regelmäßig in Events ausgegeben, und so lange das so ist, muss man auch über ihre offensive und defensive Kampfkraft und deren Entwicklung sprechen. Auf Belagerungswelten (Mauer 0) sind die Dinger überaus unangenehm, wenn man sich seine Inseln mit vielen roten Freunden teilen muss, die auf Gunstklau aus sind oder die Offs erwischen wollen, die man dort zur Selbstverteidigung vorhält. Und das Erlegen benachbarter Erinnyen ist wegen ihrer Deffwerte auch wesentlich teurer als das von Schleuderern - die sind mir da als Nachbarn deutlich lieber...^^
Ich habe aber auch schon Belagerungswelten bis zu 250 Städten gespielt und weiß durchaus wie da gespielt wird. Auf Belagerung holt man eben idR Flieger aus dem Event und keine Erinys. Kann sein dass man mal einen Buff holt, wenn man ein Kolo auf einer Safe-Inseln stehen hat, aber denke eher selten. Würde schätzen, dass mindestens 50x mehr Flieger unterwegs sind als Eris.

Aber @AnWePe kann ja mal seine Mauer posten und dann sieht man ja wie viel % die Eris an den Off-Einheiten ausmachen ^^

Selbst auf Revo sehe ich nach Auswertung von ein paar Mauern 15 - 20x mehr Flieger als Eris.

Damit zeigt sich dann auch dass Eris nicht zu stark sind. Tatsächlich sind sie zu schwach und deswegen baut die kein Schwein.
Im Endeffekt ist jede Mythische Einheit außer Eber, Pegasi, Zerberi, Mantikor, Harpye und Greif zu schwach, da man sie eben nicht baut.
 

Gaius Iulius Caesar

Grepolis Team
Community Manager
Ich hatte es vor längerer als Fehler weitergegeben, dass ein mythischer Zauber nicht auf mythische Einheiten wirkt, aber andere Zauber sehr wohl (Sehnsucht, Heldenkraft). Und das obwohl der Zauber das nach seiner Beschreibung tun sollte. Das Bug-Ticket wurde dann umgewandelt in ein normales Feature-Ticket, weil es ein paar Änderungen an dem Einheitensystem erfordert hat, die man erst planen musste.

Ihr habt natürlich recht, dass sich daran Balancing-Fragen anschließen, aber für mich waren das eben zwei getrennte Fragen, deswegen habe ich es auch als eigenständigen Bug weitergeleitet. Es war für die Spieler leider nicht intuitiv und so auch damals nicht gewollt. Die Frage nach dem Balancing stellt sich dann aber jetzt weiterhin, klar.

wieder konsequent umgesetzt, denn für hydras gilt wohl immer noch die heldenkraft und nciht der günstige wind
Das wäre ebenfalls etwas, das ich als Fehler weitergegeben hätte, wenn ich es auf dem Schirm gehabt hätte. Sorry dafür.
 
ok Qualle hat recht und doch ned recht^^

zum einen ja klar sagt der Zauber an sich JA FERNKAMPFEINHEIT meinte aber eigentlich NORMALE Ferneinheiten. Ob man das anpasst bzw WIE (also die Einheit hinzufügt oder den Text ändert) is dann Ansichtssache.

Für mich wäre es sinnvoller gewesen den Stichbereich für NORMALE Einheiten zu buffen weil es da ned mal ne reine normale Offeinheit gibt

23 zu 30 (Off vs Def bei Schuss) zu 16 vs 25 bei Stich sagt halt doch ne klare Sprache. Daher hätte ICH (für mich allein^^) das logischer gefunden.
Wenn man allein die Normalen Einheiten ansieht. Wieso muss die stärkste normale Offeinheit nen Buff bekommen und die schwächste normale Offeinheit die eigentlich ne Hybrideinheit is nicht? DAS fand ich halt unlogisch.

Natürlich muss man bedenken, dass die Erys ned fliegen können und beim Kolokicken daher keine große Rolle spielen und sie halt auch BHP verbrauchen durch Transen (also in der Regel^^) und damit hinter den Fliegern abloosen.

und meine Mauer gibt natürlich Qualle recht, bzw mein Truppenstand. Ich hab fast 5 mal soviele Mantisse wie Erys, aber trotzdem hab ich ne vierstellige Summe an Erys^^. Weil Klar im Event holt man sich in der Regel Flieger aber grad in Zutatenevents kanns vorkommen, dass es gute weil ned so viel gebrauchte Zutaten gibt die halt Erys rausgeben und das nehm ich immer gern.
Und nen Demoprocc von nem 3er Erybuff auf ner neuen Stadt auf ner Feindinsel sagt dann JEAH ich kann die mal locker abscannen und hab danach noch genug um nur noch Schifferl bauen zu müssen und ne fertige Flotte zu haben, was ich als fauler Mensch sehr angenehm finde^^
 

matf3l

Grepolis Team
Team Mitglied
Schlaumeier 2018
Aber @AnWePe kann ja mal seine Mauer posten und dann sieht man ja wie viel % die Eris an den Off-Einheiten ausmachen ^^
Ich bin zwar nicht AnWePe, jedoch möchte ich dir die Mauer meiner momentan einzigen aktiven Livewelt zeigen, zumindest einen Teil davon. Eroberungssystem Belagerung. Auf Beta sieht meine Mauer ganz anders aus, ähnlich wie von dir beschrieben, das hat aber jeweils mit der Umgebung zu tun: Wie spielen die Gegner, wie spielen die eigenen Leute usw. Trotzdem gibt es solche Mauern wie hier abgebildet:


Erinys haben durchaus ihre Berechtigung. Die meisten Vorteile, die mir spontan einfallen, wurden bereits genannt. Natürlich baue ich nicht random in jeder Stadt einfach so Erinys, man muss sich schon überlegen, wo sie Sinn machen.

Als bestes Beispiel nehme man die Weltwunderphase auf Belagerungswelten. Wenn eine Allianz gut geplant hat, wird sie eine komplette Insel voll mit Erinys haben. Diese Insel ist dann ohnehin quasi uneinnehmbar. Beispielsweise sind 4 Spieler auf der insel mit je 5 Städten. Überall Erinys. Vor Update 2.207 konnte man im Notfall 3x Erinys ohne Zauber und 2x mit 10% Zauber senden. Nun kann man satte 5 Erinystaffeln mit jeweils einem 15% Zauber senden. Das macht die Erinys zur meiner Meinung nach sogar gefährlichsten Einheit. Und ja, diese Situationen kommen vor. Und dieses Beispiel war nur ein Beispiel für ein Anwendungsgebiet der Erinys.


Auch wenn ich Erinys selbst sehr gerne nutze, bin ich kein Freund dieser Änderung. Erinys sollten meiner Meinung nach maximal von dem 10%-Buff betroffen sein. Sie sind stark genug.

Auf Belagerung holt man eben idR Flieger aus dem Event und keine Erinys. Kann sein dass man mal einen Buff holt, wenn man ein Kolo auf einer Safe-Inseln stehen hat, aber denke eher selten. Würde schätzen, dass mindestens 50x mehr Flieger unterwegs sind als Eris.
Grundsätzlich hast du damit Recht.
Aber es gibt auch Events, wo es keinen Eventshop gibt. da bekommt man, was es gibt. Siehe AnWePes Beispiel mit Zutatenevents einen Beitrag vor mir.
Außerdem ist das Holen von Erinys aus dem Event weil ein Kolo in einer Stadt auf der Insel steht Unsinn. Das habe ich in meiner zehnjährigen Grepolaufbahn nicht gesehen. Der Grund ist einfach der, dass es viel zu lange dauert, bis die Erinys in der Stadt stehen. Mag sein, dass so etwas am Anfang einer Welt praktisch ist wenn grad ein Event läuft, aber auch hier komme ich wieder an den Ausgangspunkt zurück - Sie müssen nicht noch stärker werden. Sie sind stark genug.

Erinys sind aus taktischen Gründen oft besser geeignet als jede andere Einheit - Und nun wird diese Macht der Erinys noch verstärkt, indem der billige Zauber "Bestreben der Jägerin" auch bei ihnen wirkt.

(Alles Obenstehende bezieht sich auf Belagerungswelten)