Flüchtlingsproblematik

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Jagre, 06.09.15.

  1. Marek-Arena

    Marek-Arena

    Beigetreten:
    17.06.11
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Du behauptest also, dass alle dagegen waren ..."Das Gegenteil".....das sage ich doch die ganze Zeit und ich stelle es in Frage.

    Ein Absatz....ja fein, da haste ja (zumindest für dich) ne Erklärung gefunden.
    Ein Absatz gehört trotzdem zu einem gesamtheitlichen Thema, was deine Erklärung per se abschwächt.

    Hier gibt es natürlich auch mehrere Erwiderungen
    1. Du hattest (vor dieser Diskussion) keinerlei Ahnung, dass ein Absatz für gedankliche Brüche stehen kann.
    2. Du hast ihn benutzt obwohl du im selben Thema bist und es nicht besser wusstest.
    3. Du hast ihn mit den Intentionen benutzt, die du hier verlautbarst....dann allerdings stellt sich die Frage, wie du Westeuropa begründest....hättest ja gleich Eurasien + Orient nehmen können.

    Was ändert das an meiner Aussage, dass du frei weg "Westeuropa" behauptest bzw. sogar feststellst (mit dem Wort "falsch" untermauert), dich dabei aber nur auf deine verallgemeinernden, subjektiven Eindrücke aus frz. und dt. Presse beziehst ?

    Da kannst du gerne so oft es dir beliebt zum Absatz-Rettungsring greifen....die in Beton eingegossenen Füße macht das trotzdem nicht leichter.

    Ja. Du behauptest frz. und dt. Medien waren kontra Krieg. Ebenso Westeuropa :)

    Jesus.
    Du postulierst für frz., dt. und westeuropäische Medien (wohlgemerkt du verallgemeinerst und benennst sie so und unterstellst ihr deine Behauptungen) eine anti-Kriegspropaganda. Ich stellte dies damit in Frage, dass bei kriegsbeteiligten Staaten sich dies nicht so verhält. Weiterhin stellte ich Frage, dass in Dtl. und Frankreich keine pro-Krieg Propaganda lief.

    Des Weiteren wechsel ich keine Position. Wie du mich selbst zitiert hast spreche ich von "allgemeinem Tenor". Im Verlauf der Diskussion hier sprach ich u.a. von Medien, die auch aus eigenem Antrieb einseitig berichten oder eben von der Herrschaftsklasse bestimmt werden. Dies sind meist Medien, die eine große Menge Zuhörerschaft erreichen.
    Ich kann mich nicht erinnern, dass ich die Theorie einer "ein-meinigen" Medienlandschaft ala "100 Zeitungen von 100 Zeitungen Meinung A" vertreten habe.

    Dass Medien zum sehr großen Teil einheitlichere Meinungen in Bezug auf Links- und Rechtsextremismus oder die AfD haben...oder wenns grade passt auch über die Linke, liegt am bestehenden System und einer absurd kranken political correctness.

    Ja genau....weil das ja auch voll Sinn ergibt.

    Dann frage ich mich, warum du Dtl. zu Westeuropa zählst ?! Du beziehst dich ja jetzt, wo es dir passt auf die Geographie und nicht die politische Blocksicht. Ein politisches Mitteleuropa ist mir zumindest nicht bekannt.
    Ich denke wir beide wissen, dass es einen Unterschied zwischen dem geographischen und dem politischen Europa gibt ? Siehe Ukraine ?! Deswegen redet man auch von "westlicher Welt" und "Westeuropa". Und sobald ein Staat sich dieser Lebensart mehr annähert ist er im Club. Vllt redet man mal in 100 Jahren von Europa als geographische und politische Konstellation.

    Ungarn und Tschechien sind wesentlich westlicher als Polen (behaupte ich jetzt mal so).

    Wird es in naher Zukunft auch sein. Geographisch natürlich nicht....also kannst du dir in Zukunft weiterhin das aussuchen, was dir gerade passt.

    Ich fürchte du missverstehst da etwas.
    Zu Westeuropa gehört nicht, wer Soldaten in den Irak-Krieg schickte, sondern ich zählte die westeuropäischen Staaten auf, die Soldaten in den Irak-Krieg schickten.

    Aber du hast Recht. Solange wie du dich auf die Geographie berufst werden wir nicht übereinkommen. Ich gebe zu ich hätte hier in meiner Logik konsequenter sein müssen und alle EU-Staaten, die Soldaten sendeten, aufzählen müssen. Was deine Behauptungen dann aber einfach nur noch mehr abgeschwächt hätte.

    Oh weia....jetzt hab ich aber Glück gehabt, wah ? :D lol

    Hab ich doch und zwar dahingehend, dass du deine Gedanken über Krieg und Meinung der Allgemeinheit darüber mal weiter verfolgen solltest/darfst. Und dazu kannst du dich mit Carl Sandburg beschäftigen, denn er gab einen Hinweis.
    Ich wusste nicht, dass meine Hilfe zu deiner Selbsthilfe so negativ aufstößt. Deine Reaktion ist aber eben die eines plärrenden Kindes.
    Ich kann die Tür nur öffnen....hindurchgehen musst du selbst. Ansonsten viel Spaß in der nächsten Inkarnation (Mist....jetzt erwarte ich schon wieder, dass er sich mit Inkarnationen beschäftigen könnte).

    Nein, ein einfacher Google-Eintrag hätte dir gezeigt, was ich meine. Aber selbst dazu reichte es scheinbar nicht.
    Du darfst mir glauben, wenn ich dir sage, dass ich extra nur den Namen erwähnte, weil man schnell darauf kommt, was gemeint war im Zusammenhang von Krieg den keiner will, sobald man den Namen googlet.

    Danke.

    Die hatte ich tatsächlich (oh ein Absatz). Und diese Woche war auch schön und ich freu mich aufs Wochenende :)

    Gruß
    Marek.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.16
  2. Nea-Polis

    Nea-Polis

    Beigetreten:
    29.11.11
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    6
    Lieber Marek,
    dass ich es nicht geschafft habe, in meinem Ausgangspost, einem Zweizeiler (+ 1 Wort) die gesamte Komplexität der Welt zu erklären, bzw. zu berücksichtigen, ist allein mein Versagen. Mea culpa, mea maxima culpa. Aber eine Bitte hätte ich noch. Anstatt hier unendlich lange Texte zu fabrizieren, BEWEISE doch einfach mal, dass ich unrecht habe, oder positiv ausgedrückt, BEWEISE, dass die Aussage von 19LEXX81 stimmt, denn ihm widersprichst Du ja nicht. Sein Post ist der Auslöser unseres Disputes und das er abgetaucht ist, spricht Bände. Bei einem Zweizeiler (+1 Wort) Ungenauigkeiten herauszuarbeiten, ist eine intellektuelle Glanzleistung Sondergleichen. Ich bin zutiefst beeindruckt.

    Ganz so einfach ist es nicht. Eine Gesellschaft besteht aus Schnittmengen. Jeder Mensch hat individuelle Ansichten, Meinungen, Vorstellungen.... Diese basieren auf persönlichen Erfahrungen, tradierten Elementen, Meinungen, Vermutungen, Spekulationen, Wünschen, Interessen... Diese Individuen formen wiederum Gruppierungen mit denen sie eine mehr oder weniger große Schnittmenge haben. Diese Gruppierungen haben dann auch wieder eine Rückwirkung auf das einzelne Individuum. Dort wo der Bereich ist, wo sich die meisten Schnittmengen treffen, das nennt man dann die Mitte der Gesellschaft. Dort halten sich die meisten Menschen auf, auch Journalisten und Politiker.
    Links- und Rechtsextremisten haben sich selbst an den Rand dieser Schnittmenge gestellt. Es liegt also nicht am System (was immer das gerade ist) oder an der political correctness, auch nicht an Herrschaftsinteressen, oder einer angeblich fast gleichgeschalten Presse, dass sie von der Mehrheit abgelehnt werden, sondern schlicht und ergreifen daran, dass sie sie sich selbst zu Außenseitern gemacht haben. Da es aber Mode geworden ist, Opfer zu sein (immer nach dem Motto der andere hat zuerst zurückgeschlagen), und man sich auch nicht eingestehen will, dass man Außenseiter ist (man hält sich irrwitzigerweise ja für das Sprachrohr einer schweigenden, aber gleich denkenden Mehrheit), sieht man halt irgendwann überall Feinde und Verschwörungen. Was ihr als (fast) gleichgeschaltete Presse interpretiert, ist nichts anderes als die Mehrheitsmeinung, die eure Ansichten ablehnt.
    Dennoch ist diese ganze Masche der AfD, die Medien wären gegen sie, nichts anderes als eine plumpe Marketingmasche. Seit Jahren ziehen ihre Kandidaten von Talk-Show zu Talk-Show, geben Interviews etc. Es wird über sie berichtet und und und. Dies auch schon zu Zeiten, als sie eine kleine Splittergruppe waren. Es waren die Medien, die diese Partei erst groß gemacht haben, indem sie ihnen eine Plattform geboten haben, wie sie keine außerparlamentarische Partei zu dieser Zeit bekommen hat. Oder ist jemals so intensiv über die ÖDP, MLPD, Die Grauen etc berichtet worden, wie über die AfD seit ihrer Gründung? Wie gesagt, "Opferkult", oder man kann es auch die Sarazin-Masche nennen. Überall hinrennen, Talk-Show, Interview, Lesung..., das ganze 5x am Tag, monatelang und dann überall erzählen, das man das, was man als Endlosschleife ständig erzählt, einem in diesem Land ja verboten wird zu sagen.

    Denk mal darüber nach, wenn Du nicht gerade in Gewaltphantasien und Beleidigungen umherirrst. Damit sind wir beim nächsten Punkt.

    Du weißt worauf die Psychologie solche Gewaltphantasien zurückführt? Google mal. Dazu noch persönliche Beleidigungen. Klingt doch sehr nach argumentativer Verzweiflung. Sei mir nicht böse, aber als Diskussionspartner kann und werde ich Dich einfach nicht mehr ernst nehmen. Und bevor ich hier noch den Standardsatz Rechter lesen muss, was sie gerne mit Leuten wie mir machen würden, die es wagen ihnen zu Widersprechen, beende ich diese Diskussion hiermit meinerseits. Um mir deine kindlichen Phantasienexzesse anzutun, bin ich einfach zu alt.

    Have a nice day.

    PS: War es so bitter als "Bewahrer der deutschen Kultur" eine Einführung in die eigene Sprache zu bekommen?
     
  3. 19LEXX81

    19LEXX81

    Beigetreten:
    11.12.15
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    185
    Ok ich hab mal eine Frage die in direktem Bezug auf das Thema zurück zu führen ist.

    Wann hast du dass letzte Mal die Mainstream Medien davon sprechen hören, dass sämtliche Industrieländer die Bürgerkriege in Afrika finanzieren.
     
  4. Okalmon

    Okalmon

    Beigetreten:
    25.10.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Man kann es immer lesen... Nur nicht eben in der BILD...

    Es gibt jegliche Informatiom im Deinem Land - und da beschwerst Du Dich über "Mainstream"?!
     
  5. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Der Strom ist versiegt. Der Bürgerkrieg nicht in Sicht. Sind nun alle beruhigt?
     
  6. Boss2k11

    Boss2k11

    Beigetreten:
    31.05.12
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Wer sagt dass der Strom versiegt ist? Das BAMF jedenfalls nicht.

    Erstanträge:
    Januar 2016 - 50.532
    Februar 2016 - 66.127
    März 2016 - 58.315
    April 2016 - 59.680
    Mai 2016 - wird auch auch sowas in der Richtung werden. Könnt hier dann selber nachschauen:
    http://www.bamf.de/DE/Service/Left/Downloads/downloads-node.html

    Und das sind nur die offiziellen Zahlen, es kommen viel mehr, die keinen Asylantrag stellen und untertauchen. In der Masse ist das ganz einfach und ja da bilden sich auch Strukturen von organisierter Kriminalität.

    zum Vergleich Erstanträge im gesamten Jahr:
    2007: 19.164
    2008: 22.085
    2009: 27.649

    Da ist man anscheinend jetzt nur ziemlich gut den Zustrom zu vertuschen und verschleiern und die Medien berichten darüber auch nicht bzw. nicht diese FAKTEN und Zahlen, aber eine Gleichschaltung darf man nicht behaupten, weil nicht sein kann was nicht sein darf! Das habe ich von GIC gelernt, von dir das man sich doch einfach bitte keinerlei Sorgen machen soll. Ich gebs auf hier noch mehr zu schreiben!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.16
  7. Ala -

    Ala -

    Beigetreten:
    08.12.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    wow

    just wow
     
  8. Gaius Iulius Caesar

    Gaius Iulius Caesar Grepolis Team Community Manager

    Beigetreten:
    20.09.11
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    659
    Germany's gonna go down! Medic please!

    Okay, AfD, was ist euer nächstes Thema? Die Flüchtlinge sind nicht der Untergang Deutschlands, jetzt also ... der Islam? Go on please!

    Ach ... sorry! Flüchtlinge = Islam! Wie blöd von mir!

    Lieber Minarette und Muezzinrufe abschaffen, damit der Islam grundgesetztreuer wird. Artikel 4 I, II GG? Erfolgreich ausgeblendet? Darauf ein AfD-mäßiges Yes! Beatrix von Storch, ihres Zeichens Rechtsanwältin? War in der Grundrechtsvorlesung mit Sicherheit nicht anwesend!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.16

Seitenanfang