Generelle Fragen zum Kampfsystem

Julian Apostata

Gast
Moin, verehrte Comilitones. Hab ein paar Fragen zum Kampfsystem. Da steht hier zwar schon einiges, aber es sind dennoch einige Fragen übrig geblieben:


:D
Hat jemand eine Ahnung, wie das Kampfsystem genau funktioniert. Hab weder im Forum noch in der Hilfe etwas gefunden, was einige Spielereien mit dem Simulator erklärt. Eigentlich habe ich immer gedacht, dass es folgenderweise läuft:

X greift y an:
X hat 20 Schwertkämpfer,
y hat 5 Schwertkämpfer,

Das Kampfergebnis wird dadurch ermittelt, dass 20 mal die Angriffsstärke der Schwertkämpfer genommen wird und mit dem 5 fachen der Verteidigungsstärke der Schwertkämpfer verglichen wird (Schwertkämpfer machen Schlagschaden, also wehren die anderen Sk das mit ihrer Schlagabwehr, dem Helm, ab). Also:

20*5 kontra 5*14
100 70

Der Spieler X dürfte dann noch 6 Einheiten übrig behalten, da nur 14*5=70 Einheiten nötig sind, um die Verteidigung zu schlagen. Dennoch ein herber Verlust für den Angreifer, da Schwertkämpfer nunmal keine Angriffseinheiten sind.
;)

:D
Aber als ich gerade ein wenig mit dem Simulator gespielt habe, habe ich eine Harpyie gegen 9 Schwertkämpfer kämpfen lassen und sie hat erwartungsgemäß gewonnen.
So etwas wie die Mauer habe ich btw alles weggelassen.

1*266 kontra 9*14
266 136

(Harpyie macht Schlagschaden, daher dieselbe Verteidigung wie oben)

Wenn aber 10 Schwertkämpfer die Harpyie verteidigen, so sagt einem der Simulator, ohne dass man eine Stadtmauer eingestellt hat, dass der Verteidiger die Harpyie vernichtet.
Das ist rein nach dem Rechenverfahren oben aber nicht möglich, da

266 kontra 140 (10*14)

gilt.
;)


:rolleyes: Also funktioniert das Kampfsystem doch nicht ganz so?


----------------------------------------------------------------------

Da ich dafür kein extra thread oder post eröffnen will, schreib ich das mal gleich dazu:


Wenn ich mit 10 Hopliten gegen 5 Schwertkämpfer ziehe, dann verliere ich nur 2 Hopliten. Das ist ja auch logisch, da Hopliten deutlich mehr Angriff haben als Schwertkämpfer und so die Verlust deutlich geringer sind.

Wenn man aber noch 10 Bogenschützen und 10 Schwertis hinzunimmt, dann haben die Hopliten einen Verlust weniger, die Bogis und Schwertis aber beide so um die 5. Hab das jetzt nicht nochmal eingegeben, aber so ungefähr ist das.

D.h. der Schaden wird irgendwie umgeleitet. Dazu hab ich ebenfalls nichts im Forum gefunden.

Das finde ich wichtig, da man sonst nicht weiß, ob es sich überhaupt lohnt, eine gemischte Strategie zu fahren. Wahrscheinlich ja nicht.

PS: Auch außerhalb des Simulators habe ich bisher die Erfahrung machen müssen, dass eine gemischte Strategie zu hohe Verluste bei den kleinen Dörfer auf der Insel mit sich bringt, besser sind reine Holitenangriffe, da Schwertkämpfer dagegen nicht so gepanzert sind.



Schon mal im Vorraus vielen Dank für die Antworten.
 

Megakiller123

Gast
Im bericht siehst du glück das rot oder grün dargestellt ist und es steht eine zahl zwischen -25 und +25 im prozent das gibt an wie viel glück du beim angriff du hattest... Am einfachsten is es aber wenn du auf agora gehst und oben auf simulator!
 

Megakiller123

Gast
Außerdem ist die mauer auch schwer zu berechnen...
 

Devianthari

Gast
Uff, eins nach dem anderen.

Du hast das oben schon richtig mit dem Kampfsystem gesehen. In deinem Fall mit der Harpie stirbt sie aber trotzdem, weil sie mehr als 50% ihrer "Angriffskraft" durch die Verteidiger verloren hat.

Bei <10 Schwertkämpfern steht ihrem 266 Schlagangriff nur maximal 126 Schlagverteidigung entgegen, was ~47,3% ihrer Angriffskraft beträgt. Ab 10 Schwertkämpfern dagegen geht es über 50% hinaus, wodurch sie selbst zwar noch bis zu 18 Schwertkämpfer mitnimmt (252 Schlagverteidigung) aber selbst auch stirbt.


Wegen der "Schadensumleitung" - ganz einfach.
Hopliten verursachen Stichschaden, gegen den der Schwertkämpfer nur eine Verteidigung von 8 besitzt. In deinem Beispiel mit 5 Schwertkämpfern beträgt die Stichverteidigung also 40. Die 10 Hopliten verursachen 160 Stichschaden.

Es steht also 40 Verteidigung gegen 160 Angriff.

Jetzt zu deinem zweiten Beispiel.
10 Bogenschützen (80 Schussschaden), 10 Hopliten (160 Stichschaden) und 10 Schwertkämpfer (50 Schlagschaden) gegen 5 Schwertkämpfer (70 Schlagverteidigung, 40 Stichverteidigung, 150 Schussverteidigung).
Die genaue Rechnung kenne ich nicht. Jedoch hast du seitens der Schützen und Schwertkämpfer deutlich höhere Verluste, da hier 80 Schussschaden gegen 150 Schussverteidigung und 50 Schlagschaden gegenüber 70 Schlagverteidigung stehen.

Es empfiehlt sich später die Offs zu unterteilen und nicht gemischt anzugreifen. Die wenigsten (guten) Spieler schaffen eine ausgeglichene Verteidigung, oftmals klaffen gigantische Löcher. Sowas wie 10.000 Schlagverteidigung, 30.000 Schussverteidigung und 35.000 Stichverteidigung in einer Stadt zu sehen tut weh, freut aber den Angreifer der mit massig Reitern vorbeischaut.
 

Julian Apostata

Gast
Also erstmal danke für die Antworten.

Ja, Glück spielt natürlich auch ne Rolle, aber ich hab bisher nur im Simulator Harpyien eingesetzt, da die doch recht teuer sind.

Okay, das mit den 50% hört sich sehr plausibel an, das ist ja bei 9 und 10 Schwertkämpfern gerade die Grenze von 50%

266 kontra 126 (bei 9)
bzw. 140 (bei 10)

50% von 266 sind 133. Passt also.

Ähm, hab das gerade nochmal mit mehreren Harpyien ausprobiert. Dann kommt folgendes raus.

Bei 0 bis 11 Schwertkämpfern Verteidigung überleben beide Harpyien.
Bei 12 bis 29 Schwertkämpfern überleben beide.
Bei 30 bis 37 sterben beide aber auch alle Verteidiger werden besiegt.
Von 38 bis unendlich bleiben noch Verteidiger übrig.

Wie ist das zu erklären?

Bei zwei Harpyien beträgt der Angriff : 266*2 = 532
Bei 11 Schwertkämpfern beträgt die Verteidigung : 14*11 = 154
bei 12 Schwertkämpfern beträgt die Verteidigung : 14*12 = 168

Bei einer Harpyie war es so, dass sie stirbt, wenn die Verteidigung mehr als 50% ihrer Angriffskraft beträgt. Hier ist die Grenze um 2 Verteidiger höher. Ich dachte erst an ein Drittel, also:

532 * (1/3) = 177,333333

aber das funktioniert nicht ganz. Sonst hätt man ne schöne Formel. :)

PS: Bei drei Harpyien liegt die Grenze zwischen 12 und 13 Schwertkämpfern.
Also scheint es auf jeden Fall besser zu sein, mehr Einheiten zu schicken.


Wenn jemand ne bessere Idee hat, so möge er oder sie es posten.
 
[...]
Es empfiehlt sich später die Offs zu unterteilen und nicht gemischt anzugreifen. Die wenigsten (guten) Spieler schaffen eine ausgeglichene Verteidigung, oftmals klaffen gigantische Löcher. Sowas wie 10.000 Schlagverteidigung, 30.000 Schussverteidigung und 35.000 Stichverteidigung in einer Stadt zu sehen tut weh, freut aber den Angreifer der mit massig Reitern vorbeischaut.

Habe das so noch gar nich gesehen, habe das mal aus Spaß ausgerechnet.
Mein größtes meiner 3 Dörfer sieht folgendermaßen aus:
15005 Schlagverteidigung
16040 Stichverteidung
23526 Distanzverteidigung

-->Ganz klar, deutlich zu viel Distanzverteidung.
Also soll ich das jetzt ausgleichen, indem ich nun bes. Hopper und Bögen baue, oder?
 

Devianthari

Gast
Also scheint es auf jeden Fall besser zu sein, mehr Einheiten zu schicken.
Leider waren meine Versuche da eine Formel aufzustellen ebenso recht erfolglos.
Ich hab damals schon hier gefragt aber niemand konnte mir weiterhelfen.

Fakt ist, das hast du richtig erkannt, je mehr Truppen man schickt desto weniger verliert man.
Ich hatte damals das Beispiel mit 10 Hopliten in der Abwehr und dem Angriff mit Reitern.

Bei einem Angriff mit 4 Reitern sterben 3, bei 18 Reitern nur noch 2 und bei 224 Reitern nur noch einer.

-->Ganz klar, deutlich zu viel Distanzverteidung.
Also soll ich das jetzt ausgleichen, indem ich nun bes. Hopper und Bögen baue, oder?
Wenn du die Def möglichst genau ausgleichen willst, brauchst du ein 1:1:2 Verhältnis von Schwert:Bogen:Hoplit.
Hast du noch andere Einheiten in der Stadt, so musst du es anders nachrechnen.

Bei dir würden sich auf jeden Fall Hopliten anbieten, da deren Rüstung genau in deine Lücke passt.
Bei +200 Hopliten hättest du dann:

18605 Schlagverteidigung,
18440 Stichverteidigung und
24926 Distanzverteidigung.

Immer noch zuviel Distanzdef. Du hast wohl sehr viele Schwertkämpfer drin.
Du kannst es noch weiter ausgleichen, in dem du nach den 200 Hopliten weitere Hopliten und Bogenschützen dazustellst. Aber da ich nicht weiß inwiefern du noch Plätze hast oder Unterstützung reinstellen kannst braucht man nicht weiterrechnen.

Aber etwas mehr Distanzverteidigung ist nicht mal soo schlecht, da Schleuderer pro Bauernhofplatz ja mehr Schaden anrichten (23) als Reiter (~18,3) oder Hopliten (16).
 
Also sollten alle Werte so +- 500 gleich sein?
Ja ich habe auch noch Streitwagen drin deswegen.
Und wie viel Distanzdeff kann mehr drin sein ungefähr?
 

Devianthari

Gast
Nun... es kommt immer drauf an mit was der Gegner angreift. Mythische Einheiten gibts da ja auch noch.
Aber die "gewöhnliche" Off besteht aus Schleuderern, Hopliten und Reitern. Katas und Streitwägen sind auch noch recht oft vertreten.

Wenn man auf Bauernhofplätze rechnet, braucht es also für eine "ausgeglichene" Def von (ich rechne es jetzt mal in 10.000er):

18.333 gegen Schlag (~18,3)
16.000 gegen Stich (16) und
23.000 gegen Distanz (23).

Dann wird der Gegner keinen Vorteil haben, wenn er mit einer einzelnen Schadensart angreift (wie gesagt - gibt noch mythische Einheiten und andere).


Wenn man dagegen auf den Kostenfaktor aus ist, braucht es eine andere Rechnung. Wieder auf Reiter/Hopliten/Schleuderer gerechnet:

~13,1 Rohstoffe pro "Schlagangriffspunkt",
~14,1 Rohstoffe pro "Stichangriffspunkt" und
~8,5 Rohstoffe pro "Distanzangriffspunkt".

Ergibt also umgerechnet eine Verteidigung von (in 10.000er):

11.985 gegen Schlag,
11.135 gegen Stich und
18.471 gegen Distanz.

Dann hat der Gegner bei egal welcher Angriffsart bei seinen Verlusten die gleichen Kosten (natürlich bei exakt gleichen Bauernhofplatzverhältnissen).


Will man allerdings eine möglichst exakt gleiche Verteidigung, bekommt man das nach meiner Rechnung am ehesten durch das 1:1:2 Verhältnis von Schwert:Bogen:Hoplit hin.

Wieder in 10.000er gerechnet ergäbe das eine Verteidigung von:

28.000 gegen Schlag,
28.500 gegen Stich und
28.000 gegen Distanz.

Dann ist die Verteidigung recht ausgewogen ohne Schwachstellen.

Da später jedoch niemand mehr auf die Kosten sondern nur auf die Bauernhofplätze schaut ist die mittlere Rechnung ziemlich sinnfrei.^^
Letztere ist wohl die "sinnigste", da bei der ersten Rechnung noch die mythischen Einheiten und anderen Landeinheiten einbezogen werden müssten.
 
Okay, ich bin ja noch dabei meine Deff zu finden ^^
Aber mal schauen, ich habe in der Deff auf jeden Fall Schwerter, Bögen, Hopper, Streitis und mythische Einheiten drin. Eigentlich müsste ich ja jetzt nur noch mehr Hopper bauen, die gerade sowieso von mir gebaut werden. Dann in paarWochen mal sehen, wie die Werte aussehen, dann können wir weiterreden^^

Ich verstehe aber nich ganz wieso die Deff so augeglichen sein muss. Sicherlich, sonst hat sie einen Schwachpunkt. Aber jede Off hat doch best. auch eine Einheit am stärksten VErtreten, müsste nich dann genau die Kontereinheit von dieser Einheit am häufigsten gebaut werden?
 

Devianthari

Gast
Das ist schon richtig, der gewöhnliche Grepolis-Spieler (bitte nicht arrogant auffassen^^) kümmert sich überhaupt nicht groß um Zahlen, sondern nur um die Unterscheidung zwischen Off und Def.
Es kann also mal ein Angriff mit 200 Reitern und 100 Schleuderern kommen, oder mal 100 Reiter und 400 Hopliten, und so weiter.

Aber wenn du mal nen Spieler erwischt der dich spioniert und sich die Mühe mit der Rechnung gemacht hat, schickt er ausschließlich die Truppen gegen die die Verteidigung schwach ist.
Hast du also eine Lücke in der Schlagverteidigung wird er mit ausschließlich Reitern angreifen, bei einer Lücke in Stichverteidigung mit Mantis und Hopliten etc.

Solange die Def keine extremen "Löcher" aufweist ist es nicht tragisch, da verliert der Angreifer halt 50 von seinen 500 Reitern weniger wenn er in die Stadt kommt. Aber wenn die Lücke groß wird (und da hab ich schon durchaus Kandidaten gesehen) kann es ein böses Erwachen für den Verteidiger geben.
 
Ja, meine Off muss ich aber auch noch i.wie konfigurieren^^
Will ja erstmal nur eine LANDOff bauen. Also ohne Unterteilungen.
 

motte2222

Gast
perfekt ausgeglichene armee

Grundlagen
Es gibt 3 Schadensarten/Waffenarten in Grepolis: Stichwaffen, Schlagwaffen und Distanzwaffen.
Äquivalent dazu gibt es auch 3 Rüstungs/Verteidigungsarten.

Ausgehend von der Situation ein Spieler hat 4 Städte, dann ist es sinnvoll jede davon zu spezialisieren, 2 auf Seeeinheiten (einmal off, einmal deff) und 2 auf Landeinheiten (einmal off, einmal deff).
Ich habe mich bisher nur mit den Landeinheiten beschäftigt, gehe also nicht auf die Schiffe ein.


Die besten Einheiten
Vergleichen kann man Einheiten, indem man den zu Vergleichenden Wert pro verbrauchtem Bauernhofplatz betrachtet. Denn im Kampf geht es am Ende um die Absolute Zahl. Jede Stadt hat nur eine begrenzte Anzahl Bauernhofplätze und man sollte versuchen mit diesen Plätzen die maximalmögliche Zahl zb an Stichschaden zu erreichen.
Hier die besten Einheiten der verschiedenen "Disziplinen":
Offensiv(Absoluter Schaden/Schaden pro BP)
Distanzwaffen: Schleuderer (23/23)
Schlagwaffen: Harpie (266/19) nicht mytisch: Reiter (55/18,3)
Stichwaffen: Medusa (425/23,6) nicht mytisch: Hoplit (16/16)
Deffensiv(Absolute Verteidigung/Verteidigung pro BP)
Distanzwaffen: Zyklop (1310/32,75) nicht mytisch: Schwertkämpfer (30/30)
Schlagwaffen: Pegasus (900/45) nicht mytisch: Streitwagen (76/19) danach Hoplit (18/18)
Stichwaffen: Zentauren (450/37,5) nicht mytisch: Bogenschützen (25/25)


Ausgeglichenheit/Balance
Meine folgenden Berechnungen haben immer das Ziel eine möglichst Ausgeglichene Einheitenzusammenstellung zu erreichen, dh in einer Off-Stadt möglichst ähnlich viel Distanz-, Stich- und Schlagschaden zu verursachen, bzw in einer Deff-Stadt ausgeglichene Verteidigungswerte zu haben.

Wer später natürlich 15 Städte (oder noch mehr) hat, der kann seine Off-Städte spezialisieren, in einem baut er nur Stichschaden im anderen nur Distanz und im anderen nur Schlag, dann spioniert er, schaut welche Angriffsart die Schwachstelle ist und greift entsprechend an. Solange man aber nur 1 Off-Stadt hat ist ausgeglichenheit durchaus wichtig.

Im Gegensatz dazu ist die Balance bei Deff-Städten durchgehend wichtig. Denn Deff-Einheiten sind stapelbar, dh. wenn ich genau weiß welche Schadensart mich angreift, dann kann ich gezielt auch unterstützen, von eigenen Städte oder der Allianz, das geht immer. Wenn der Angriff aber so schnell kommt das man keine Unterstützung mehr bekommen kann, ist es besser eine balancierte Deff zu haben. So hat man die größten Überlebenschancen.


Bauernhofplätze/BP
Bei einer gut ausgebauten Polis (Ressourcen, Lager, Bauernhof, Akademie, Höhle, Mauer voll ausgebaut, Markt 10, Hafen 20(für Koloschiff), Kaserne 10, Tempel 20, Senat 24 und 2 Spezialgebäuden) bleiben mit Pflug ca 2250 Plätze für Einheiten.
Wenn diese schnell mobil sein sollen braucht man 107 Schnelle Transportbotte mit Kojen.
(Die kosten 535 BP, 1715 BP übrig -> Schiffe können 1712 transportieren.)
Pro Stadt bleiben also ca 1710 BP für Landeinheiten.

Angriff

Perfekt balancierte Off mit Mytischen Einheiten(unrealistisch, weils Massen an Gunst kostet)
29 Medusen 12325 Stichschaden
46 Harpien 12236 Schlagschaden
544 Schleuderer 12512 Distanzschaden
gesamt: 1710 BP


Perfekt balancierte Off ohne Mytische Einheiten
660 Hopliten 10560 Stichschaden
195 Reiter 10725 Schlagschaden
465 Schleuderer 10695 Distanzschaden
gesamt: 1710 BP


Verteidigung
Hier hab ich nicht alles direkt auf 1710 BP gerechnet, sondern der einfachheit halber auf ca 710 (einfach weils sich vom rechnen her so gut ergeben hat^^, hauptsache die werte sind vergleichbar)

Die Mytische Verteidigung
(Anmerkung: Die Medusa ist einfach die stärkste Einheit im ganzen Spiel, stärkster Angriff, Schlagverteidigung ist nur Pegasus besser und auch bei Stich und Distanzverteidigung ist die Medusa auf Platz 3. Es spricht also einiges für Hera als Göttin:p)
18 Medusen | Schlagverteidigung: 14546
260 Bogenschützen | Stichverteidigung: 15304
124 Schwertkämpfer | Distanzverteidigung:13590
gesamt: 708 BP

Die Standardvariante

185 Schwertkämpfer | Schlagverteidigung: 10030
169 Bogenschützen | Stichverteidigung: 9989
357 Hopliten | Distanzverteidigung:10077
gesamt: 711 BP

Die schnelle Unterstützung

101 Streitwagen | Schlagverteidigung: 9530
309 Bogenschützen | Stichverteidigung: 9341
| Distanzverteidigung:9364
gesamt: 713BP



Anmerkungen
Inweit die Mytische Variante sinnvoll ist weiß ich nicht, denn Medusen können nur in Städten stationiert werden, die Hera anbeten.
Und ich bin sehr überrascht von der Streiter/Bogenschützen variante, sehr gut wenn viele Allimitgleider auf einer Insel sind, da kann jeder in wenigen Minuten unterstützt werden. Und diese Variante ist auch gar nicht so schwach wie sie aussieht. Laut Simulator kann eine Deff Stadt mit Streitern und Bögen eine Welle der "perfekt balancierten Off mit mytischen Einheiten" überleben.



SO ICH DENKE DAS WAR DIE ANTWORT AUF EURE FRAGE.ES IST NICHT MEIN WERK, JEMAND IN MEINER Alli HAT DAS MAL ERSTELLT.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: