Gerüchteküche

Wir schreiben das Jahr 2019 als es einen Zwischenfall gab, der das politische Gewicht der Welt Epidamnos (106) dramatisch änderte.

Die Kriegsgefallenen Vickings sind mit 700 K Basch, die Sie für Ihr Land ehrenvoll im Gefecht bekommen haben Gefallen. Wozu Sie jetzt eigentlich den
Löschknopf gedrückt haben, weiß weder Die Molkerei weder noch die Waddedings noch unser Land selber. In der Regel fällt eine Allianz dadurch, dass ein feindlicher Krieger ihm im Gefecht ein Bein stellt und er hinpurzelt oder Sie mit Watte beschossen werden, aber hier war noch nicht mal der Anfang getan.. Als Kriegsgefallene werden auch ausgemergelte Lutscher bezeichnet die im ewigen Konkurrenzkampf ihren Verstand sowie ihren Lebenssinn verloren haben. Diese bekommen sie wie die "richtigen" Gefallenen eine Ehrentafel ins Foyer der Firma gesetzt und dann werden sie gelutscht.

Ich gehe in diesem fall mal von - 400 K Ehre aus.

Scheinbar ist es für die gefallenen Vickings eine Ehre im Krieg zu fallen. Denn nur durch dieses (meist unfreiwilligen) Geschehnisses kommt man die ehrenvollste Ehre zugewiesen von der jeder Vickings träumt. Mit dem Namen eingemeißelt in einer großen, betonierten Mauer zu erscheinen, ist total ruhmreich.

In LIebe und in Frieden Jag är en klubba
 
Habe gehört da ist noch jemand von No Limit zu den Psychos gewechselt... Und dass die Ally nicht in der Lage ist einen vernünftigen Tonfall anzuschlagen, auch nicht gegenüber zuvor überaus loyalen und engagierten Mitgliedern der AF.
Sehr reizend
 
das können manche der Psycho´s aber auch nicht, da wird auch vieles, was member so schreiben, als gemecker bezeichnet, auch sehr reizend
 
Naja ich schätze aber mal da muss man das kleinere Übel wählen und gesehen habe ich davon noch nichts. Auch Mitglieder von denen ich weiß dass sie tierisch gerne kritisieren wie Brigantia scheinen zufrieden und erwas zahmer als zuvor, wenn man das so ausdrücken will.
 
Ich finde es nur interessant, wenn eine Allianz gerade Mitgliedern, die sehr aktiv am „Allyleben“ beteiligt waren, nach dem Austritt, von allen Membern, die jemals gegangen sind, am wenigsten bereit ist einem auch nur ein höfliches Maß an Respekt entgegenzubringen.

Da fühlt man sich sehr in dem Verdacht bestätigt, dass man mit diesen Leuten seine Zeit verschwendet hat, von der Hälfte der normalen Mitgliedern mal abgesehen, die zumindest gewillt sind, einen nicht direkt in dem Moment als Verräter zu deklarieren, indem man es wagt auch mal eigene Interessen durchzusetzen, statt sich immer um alles zu kümmern und aus einem Spiel gefühlt Arbeit zu machen...

Realistisch gesehen ist das bei manchen Mitgliedern, besonders der AF, nicht überraschend, aber ich schätze wenn man mehrere Monate mit Leuten zusammenspielt macht es auch Sinn, wenn einen solches Verhalten enttäuscht...