gold zum halben preis

Aus Datenschutzgründen darf Inno dazu bestimmt wieder nichts sagen^^
Klar ist das Abzocke und ein starker Eingriff ins Spiel und Verzerrung. Wer was anderes sagt hats wahrscheinlich nicht über die Grundschule hinaus geschafft.
Ist aber der Kern von Inno:grepolis:

Du wirst es nicht glauben aber es soll Spieler geben die wollen nicht dauernd Werbung für irgendein Paket und man munkelt das sind ein paar mehr als ein paar.
 
Du wirst es nicht glauben aber es soll Spieler geben die wollen nicht dauernd Werbung für irgendein Paket und man munkelt das sind ein paar mehr als ein paar.
Regst du dich auch über die Werbeunterbrechungen im TV auf? Die wollen auch einige nicht. Aber so finanzieren sich die Sender nunmal. Grepolis finanziert sich durch Gold & Pakete. Wenn es dich nicht interessiert, dann ignorierst du es und hast unten rechts eben für 2 Tage nen komischen Button stehen. Dafür darfst du kostenfrei auf den Servern dieses wunderbare Spiel genießen. Wenn du das Spiel nicht genießen kannst, dann geh und spiele ein anderes Spiel. Dafür sind Spiele doch da, dass man sie genießen kann.
 
Hier möchte ich doch einfach auch mal meinen Senf dazu geben...

ich finde es erstaunlich, wieviele Spieler das Fehlverhalten von Inno entschuldigen und versuchen, das juristisch zu rechtfertigen... Nun, zunächst mal, ist es auch im juristischen Sinne keineswegs korrekt, derartige unterschiedliche Angebote zu machen und dabei Dauerkunden diese Angebote zu verwehren. Man schaue dabei nicht nur ins BGB, sondern auch in die Gewerbeverordnungen, ins AGG etc. Nun, Inno verfährt hierbei nach dem Grundsatz "Wo kein Kläger, da kein Richter". Aber lassen wir doch mal die juristischen Aspekte ausser Acht und reden wir von Dingen, von denen ich mehr verstehe. Von Marketing, Kundengewinnung und Kundenanbindung.

Man stelle sich mal folgendes vor:

Ich bin Kunde in einem italienischen Restaurant. Woche für Woche gehe ich dort hin und bezahle 12€ für eine Pizza. Dem Restaurantbesitzer kommt die Idee eine Aktion zu machen. Neukunden bezahlen für die Pizza nur 6 €. Irgendwann gehe in in mein Stammlokal, esse meine Pizza, bezahle wie gewöhnlich 12 €. Ich bemerke, dass der Mann am Nebentisch für diesselbe Pizza nur 6 € bezahlt. Als ich ich die Bedienung zur Rede stelle antwortet sie mir: " Dieses Angebot ist nur für Neukunden". Sorry, aber komme ich mir da nicht komplett veralbert vor? Ich trage Woche für Woche mein Geld in dieses Lokal und dieser Kerl kommt, macht ein Schnäppchen und kommt nie wieder? Wäre es nicht fair, wenn ich in diesem Zeitraum genau dieses Schnäppchen auch machen könnte? Nun, ich würde mir wohl einen anderen Italiener suchen, denn hier käme ich mir abgezockt vor. Aber genau darauf baut Inno. Sie haben (noch) viel zu wenig Konkurrenz, zu der man abwandern könnte.

Doch Inno verfährt seit Jahren so. Wie lange ist Olynth her? 4 jahre? schon damals verkauften sie Gold zu unterschiedlichen Kondtionen zum selben Zeitpunkt:

25k Gold + 10%
25k Gold + zig mal götttlichen Scharfsinn
25k Gold + Bundles

alles zum selben Zeitpunkt, an unterschiedliche Spieler, ohne Wahlmöglichkeit. Das durch den Scharfsinn das Ranking völlig verzerrt wurde und damit auch das Wachstum, denn mit 10% mehr Gold kreiere weit weniger neue Slots als mit zigmal göttlichen Scharfsinn wird von Inno vollständig, selbst bei Nachfrage ignoriert.

Was die Kundenanbindung bei Inno angeht, habe ich eine feste Meinung:

Die Profilerin und Unternehmensberaterin Susanne Grieger-Langer unterteilt Mitarbeiter und Führungskräfte in Performer und Pfeifen. Wie sie die Marketingabteilung von Inno bewerten würde, bin ich mir sicher. Performer sind das nicht!

Gerade zu diesem Zeitpunkt müsste ich meinen Goldvorat wiedermal auffüllen. Normalerweise zögere ich nicht, dies auch zu tun. Aber gerade vermittelt mir Inno das Gefühl, dafür zu bezahlen, von ihnen noch veralbert zu werden!!!!!!!!! Wieder einmal!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Lieber Tazman,

um das juristische nochmal klar zustellen. Hast du dir die von dir zitierten Gesetze zumindest mal angeguckt? Oder nur "Gesetz unfair benachteiligung" gegoogelt?

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
§ 1 Ziel des Gesetzes

Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

Wenn du dich ganz gut informieren möchtest lies dir doch §2 durch, möchte den hier nicht rein copypasten, aber da kannst du die konkreten Anwendungsbereiche nachlesen. :D

Mir jetzt alle allgemeinen Gewerbeverordnungen und dann nochmal die speziellen für Hamburg durchzulesen habe ich wirklich keine Lust drauf, aber wenn du da etwas findest, was diese Angebote verbietet lass uns gerne daran teilhaben.

Das praktische Beispiel wird in vielen Bereichen des Lebens genau so gehandhabt. Da hast du als Neukunde durchaus mal Rabatte, kriegst Gratistestmonate, Gratisversand für Neukunden....usw. Allerdings gibt es durchaus auch Vorteile für Bestandskunden. (Mein Lieblingsburgerladen z.B. bietet einen sehr leckeren selbstgemachten Likör an, welchen wir nach dem Essen immer gratis serviert bekommen...was Neukunden oder auch Kunden die nicht regelmäßig dort sind zum Beispiel nicht bekommen.)


Um auf deine Grepolisbeispiele zu kommen, da gebe ich dir total recht. Dinge wie göttlicher Scharfsinn für wenige, scheinbar zufällig ausgewählte Spieler, während andere nur 10% mehr Gold bekommen sind !§#$%&?. Aber nur weil es für uns !§#$%&? ist, ist es nicht für Inno !§#$%&?.

Inno Games

Und ich persönlich möchte gar nicht Inno verteidigen, aber einige Argumente hier sind einfach inhaltlich und sachlich falsch. Und dadurch leidet die Glaubwürdigkeit der richtigen Kritiken. Und deren Resonanz. Oder glaubst du es juckt einen Inno Mitarbeiter, die einer hervorragende Rechtsabteilung haben, wenn hier Leute Anfangen Inno Verstöße vorzuwerfen, wie du das tust? Die lachen nicht mal drüber, es wird Sie einfach nicht jucken....weil es Bullshit ist^^

PS: Es gibt immer noch diesen absolut lächerlichen Forenfilter der früher eingeführt wurde? Gott hab erbarmen :( Hasse ich den.
 
endlich mal einer der das problem erfasst hat der auch in der lage war eine sinngemäße antwort zu formulieren darüber das inno uns nur veralbert müsste doch jedem klar sein und das einige spieler mehr möglichkeiten ein für sich positives ergebniss im spiel zu erzielen als andere das ist hier doch mal wieder klar geworden
fakt ist einige spieler werden bevorzugt behandelt und haben klare vorteile im spiel gegenüber anderen gamern durch den einkauf solch bevorzugter angebote
aber anscheinend ist das hier nicht von interesse oder es sind überwiegend inno mitarbeiter hier im forum um ein so wichtiges thema zu verunglimpfen
es geht hier um uns alle und um chancengleichheit im spiel FÜR ALLE
und nicht um dumme kommentare um sich selber zu profilieren was man für ein cooler mensch in dem man dumme sprüche ablässt
 
aber anscheinend ist das hier nicht von interesse oder es sind überwiegend inno mitarbeiter hier im forum um ein so wichtiges thema zu verunglimpfen
Also wenn du damit mich meinst...ich habe damals 2016, bei dem Einstieg von MTG mit vielen anderen hier im Forum versucht, die Community zu motivieren sich aktiv dagegen auszusprechen, um einer weiteren Kommerzialisierung von Inno entgegen zu wirken. Hat damals leider nur sehr begrenzten Anklang gefunden...aber ich bin definitiv kein Inno Mitarbeiter :D

Aber ich arbeite gerne mit Fakten und nicht auf Grund von Emotionen.^^
 
achso noch etwas wenn ich das spiel nicht so gerne spielen würde
würde ich mich einfach löschen und mich nicht so sehr ärgern über dieses fehlverhalten
 
selbstverständlich war mein Beitrag nicht für Inno Mitarbeiter, sondern eher für Spieler...das inno eine Firma ist, denen ihre eigenen Kunden völlig egal sind, da sie kaum in der Lage sind zu einer nicht vorhandenen Konkurenz zu wechseln, dürfte wohl schon seit langen den meisten klar sein.

nebenbei: das AGG besteht nicht nur aus 2 Paragraphen und man sollte IMMER berücksichtigen, dass Gesetzbücher in Wechselwirkungen stehen!

ich habe schon vor über 20 jahren gelernt: will man als Arbeitgeber einen Arbeitsgerichtsprozess gewinnen, muss man das AGB erschlagen. am besten mit anderen Gesetzbüchern. Funktioniert. 4x vor Gericht...4x gewonnen ;)
 
Na wenn du dich mit Gerichtsprozessen auskennst, dann erklär mir doch bitte in welchem Gesetzbuch die Angebote von Inno illegal sind. Denn sowohl Artikel 3 GG als auch das von DIR vorgebracht AGG, wo die Paragraphen 1 und 2 den Anwendungsbereich erklären (das heißt es ist vollkommen egal was danach kommt, wenn es nicht in die Anwendungsbereiche fällt) Du kannst ja auch nicht mit deutschem Recht in China argumentieren (und das versuchst du, wenn du das AGG auf die Angebote von Inno anwenden möchtest, im Endeffekt, da die Angebote nicht mit den gesetzlichen Rahmen des AGGs zutuen haben.) Als Arbeitgeben hingegen hast du viel mit dem AGG zutuen, hättest du dir §2 durchgelesen, wüsstest du das, denn das ist da aufgezählt.

Damit du es dir durchliest hier einmal §2:

"Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) § 2 Anwendungsbereich (1) Benachteiligungen aus einem in § 1 genannten Grund sind nach Maßgabe dieses Gesetzes unzulässig in Bezug auf: 1. die Bedingungen, einschließlich Auswahlkriterien und Einstellungsbedingungen, für den Zugang zu unselbstständiger und selbstständiger Erwerbstätigkeit, unabhängig von Tätigkeitsfeld und beruflicher Position, sowie für den beruflichen Aufstieg, 2. die Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen einschließlich Arbeitsentgelt und Entlassungsbedingungen, insbesondere in individual- und kollektivrechtlichen Vereinbarungen und Maßnahmen bei der Durchführung und Beendigung eines Beschäftigungsverhältnisses sowie beim beruflichen Aufstieg, 3. den Zugang zu allen Formen und allen Ebenen der Berufsberatung, der Berufsbildung einschließlich der Berufsausbildung, der beruflichen Weiterbildung und der Umschulung sowie der praktischen Berufserfahrung, 4. die Mitgliedschaft und Mitwirkung in einer Beschäftigten- oder Arbeitgebervereinigung oder einer Vereinigung, deren Mitglieder einer bestimmten Berufsgruppe angehören, einschließlich der Inanspruchnahme der Leistungen solcher Vereinigungen, 5. den Sozialschutz, einschließlich der sozialen Sicherheit und der Gesundheitsdienste, 6. die sozialen Vergünstigungen, 7. die Bildung, 8. den Zugang zu und die Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, einschließlich von Wohnraum. (2) Für Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch gelten § 33c des Ersten Buches Sozialgesetzbuch und § 19a des Vierten Buches Sozialgesetzbuch. Für die betriebliche Altersvorsorge gilt das Betriebsrentengesetz. (3) Die Geltung sonstiger Benachteiligungsverbote oder Gebote der Gleichbehandlung wird durch dieses Gesetz nicht berührt. Dies gilt auch für öffentlich-rechtliche Vorschriften, die dem Schutz bestimmter Personengruppen dienen. (4) Für Kündigungen gelten ausschließlich die Bestimmungen zum allgemeinen und besonderen Kündigungsschutz."

Vielleicht versuchst du einfach mal, das Gesetz zu lesen und zu verstehen, anstatt aus dem Bauch heraus irgendwas zu sagen. Und natürlich gibt es zig andere Gesetze, welche alle in einer Wechselwirkung auch mit dem AGG gestehen, aber dann zeig mir doch bitte wo solche Angebote von Inno verboten sind.

Du argumentierst grade (das schreibe ich nur in Hoffnung auf 1 oder 2 Mitleidslikes der Nordgrenzfans) auf dem Niveau von @NORDGRENZFEUER Möglichst viel behaupten und schreiben, was man sich in 2 Minuten aus dem Ärmel schüttelt, und dann hat der andere 10 Minuten Spaß fundierte Gegenargumente zu finden. Und dann schreibe ich den nächsten unbelegten Mist...Probs dafür. :wink:
 
Nun, wenn du selbst mal gelesen hättest statt Copy paste zu betreiben, du Aushilfsjurist, würde sich deine Frage von selbst beantworten. Denn über §2 bist du wohl eher nicht hinausgekommen und selbst die hast du nicht verstanden!

und wenn du meinen ersten beitrag aufmarksam gelesen hättest, dann hättest du auch bemerkt, dass ich dort frühzeitig aus dem juristischem Teil ausgestiegen bin und es mir um etwas völlig anderes ging.

Wären deine Beiträge ein Aufsatz, würde dein Lehrer darunterschreiben "Thema verfehlt"
 
Klär mich auf :D Statt das zu betreiben, was ich vorher gesagt habe, was du betreiben wirst^^ 0 Inhalt, Aussagen des anderen ohne eigenen Inhalt durch Herabwürdigung versuchen zu "widerlegen".

Zeig uns Inhalt...zeig uns wie es richtig ist, wenn du es besser weißt :D
 
Nun, wenn du selbst mal gelesen hättest statt Copy paste zu betreiben, du Aushilfsjurist, würde sich deine Frage von selbst beantworten.
Ganz einfach: Verklag sie, wenn du meinst du hast Recht.

Wenn du doch so sicher bist, weil du dich so gut auskennst, wieso schreibst du dann hier nur groß rum anstatt Nägel mit Köpfen zu machen, vielleicht etwa, weil du dir dann doch nicht so ganz sicher bist?

Inno ist ein Unternehmen, Unternehmen handeln Profitorientiert. Neukunden Angebote oder sonstige Vorteilsangebote zum Locken sind Gang und Gäbe, gerade bei Online-Spielen - siehe in etwa andere Handyspiele wo es auch oftmals nur für dich als Neuling Vorteilsangebote gibt.

Ich lese hier nur Verbitterung heraus, ein wohl möchtegern Rechthaber der meint alles besser zu wissen. In diesem Falle Verteidige ich Inno, ja. Natürlich ist es ärgerlich, wenn der neben mir 50.000 Gold und ich nur 25.000 Gold für den selben Preis bekomme, aber das ist ganz normal in solchen Spielen! Für Inno ist es besser, dass jemand der quasi nie Gold kauft dann lieber 1x gut Gold kauft anstatt gar nicht - Stichwort Lockangebote. Unternehmerisch ist das absolut nachvollziehbar, aber es gibt keine Alternativen? Die Alternative ist: dieses Spiel nicht spielen wenn dir die Praktiken des Unternehmens dahinter nicht gefällt. Ist vergleichbar damit, dass man die Produktionsbedingungen eines billig-Tshirts nicht gut heißt, aber nachher erstmal nen 3er Pack für 5€ kauft, weil sie einem ja gut passen.

Natürlich würde ich mich auch über ein Angebot für Bestandskunden freuen, wer würde das nicht, macht aber bei einem Spiel was so oder so schon zu wenig Profit einbringt keinen Sinn. Spielerzahlen schrumpfen, Kosten für Server bleiben gleich. Das Ergebnis kann man sich selbst ausrechnen. Spoiler: es ist nicht besser als noch vor 2 Jahren!

*Nachtrag* Man kann dieses Spiel mittlerweile durch Goldhandel sogar mit Gold spielen ohne Gold kaufen zu müssen. Mir fällt KEIN EINZIGES anderes Onlinegame ein, welches diese Funktion hat! Also seid doch lieber mal dankbar, dass ihr theoretisch gar kein Geld für dieses Spiel ausgeben müsst! Wenn es darum geht, dass solche Angebote Ranglisten und son !§#$%&? verzerren habt ihr nie gelernt wie man ordentlich mit GrepoGold spielt um sich "in der Rangliste" zu halten. Kenne nur wenige Spieler die auf Rangliste spielen, spoiler: es sind die schlechteren aus der aktiven Community.
 
"Nun, Inno verfährt hierbei nach dem Grundsatz "Wo kein Kläger, da kein Richter". Aber lassen wir doch mal die juristischen Aspekte ausser Acht und reden wir von Dingen, von denen ich mehr verstehe. Von Marketing, Kundengewinnung und Kundenanbindung"

Dies steht im ersten Absatz meines ersten Beitrages. Aber du möchtest ja unbedingt eine juristische Diskussion führen, was dich in den Verdacht bringt. dass es dir gar nicht um die Sache an sich geht, sondern du einfach nur gelangweilt bist im RL und hier einfach nur trollst. Wenn dich das so brennend interressiert, in wie fern das AGG Auswirkungen auf das Geschäftsleben hat, würde ich vorschlagen, du suchst einen Anwalt auf
 
würde ich vorschlagen, du suchst einen Anwalt auf
Wieso, bin doch hier die Pro-Inno-Seite und freue mich, dass Personen die nicht so viel für das Spiel ausgeben können / wollen da nen kleines extra bekommen. Bin da in keinster weise Neidisch sondern Gönne den Personen das, was einige hier wohl nicht tun ^^

Außerdem bitte ich dich keine Spekulationen über mein einsames und tristes Privatleben zu machen, in welchem ich nichts besseres zu tun habe als mit Personen wie dir zu diskutieren.
 
@Tazman888 Also, lassen wir den Jura Mist mal weg, da du dort keine Argumente hast.

@xAeriusx und ich haben mehrmals versucht dir Innos Gedanken bei den Angeboten zu erklären. Von dir sind die einzigen Argumente die eines Kunden "Ich bin Bestandskunde und werde benachteiligt, weil andere etwas bekommen, und ich nicht oder zumindest weniger" Aus Sicht eines Kunden total nachvollziehbar, dass ist einfach nicht toll. Aber aus Innos Sicht aber macht das Ganze Sinn.

"Natürlich ist es ärgerlich, wenn der neben mir 50.000 Gold und ich nur 25.000 Gold für den selben Preis bekomme, aber das ist ganz normal in solchen Spielen! Für Inno ist es besser, dass jemand der quasi nie Gold kauft dann lieber 1x gut Gold kauft anstatt gar nicht - Stichwort Lockangebote. Unternehmerisch ist das absolut nachvollziehbar, aber es gibt keine Alternativen? Die Alternative ist: dieses Spiel nicht spielen wenn dir die Praktiken des Unternehmens dahinter nicht gefällt. Ist vergleichbar damit, dass man die Produktionsbedingungen eines billig-Tshirts nicht gut heißt, aber nachher erstmal nen 3er Pack für 5€ kauft, weil sie einem ja gut passen."

Kleine Idee, zeig uns doch dann mal ein paar Argumente, da dies ja eher dein Gebiet zu sein scheint, was man hier Marketingtechnisch anders/besser machen sollte.

Nachtrag, da das scheinbar auf mich bezogen war:
"Nun, Inno verfährt hierbei nach dem Grundsatz "Wo kein Kläger, da kein Richter". Aber lassen wir doch mal die juristischen Aspekte ausser Acht und reden wir von Dingen, von denen ich mehr verstehe. Von Marketing, Kundengewinnung und Kundenanbindung" Dies steht im ersten Absatz meines ersten Beitrages. Aber du möchtest ja unbedingt eine juristische Diskussion führen, was dich in den Verdacht bringt. dass es dir gar nicht um die Sache an sich geht, sondern du einfach nur gelangweilt bist im RL und hier einfach nur trollst. Wenn dich das so brennend interressiert, in wie fern das AGG Auswirkungen auf das Geschäftsleben hat, würde ich vorschlagen, du suchst einen Anwalt auf"

Mich interessiert das nicht wirklich, ich habe dir die Sachzusammenhänge aufgezeigt, du müsstest dir diese nur durchlesen und versuchen das Gelesene zu verstehen. :D
Woher du die Aussage nimmst, weil ich auf die juristischen Themen eingegangen bin, wo du einfach sachlich falsche Dinge geschrieben hast, ich wolle "trollen" ist einfach lächerlich. Aber wie ebenfalls von mir schon angemerkt:

"Klär mich auf :D Statt das zu betreiben, was ich vorher gesagt habe, was du betreiben wirst^^ 0 Inhalt, Aussagen des anderen ohne eigenen Inhalt durch Herabwürdigung versuchen zu "widerlegen".

Das ist deine Argumentatiosstrategie, da du sachlich keine Argumente hast.
Aber ich habe die Hoffnung, dass jetzt bei den Themen, die dein Fachbereich sind, endlich Erkenntnisse kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab heute schon wieder ein 100% Angebot bekommen. Das letzte ist nicht mal einen Monat her. Langsam finde ich es echt unverschämt, wie man mich immer in Versuchung zu bringen versucht uff.