Grepolis United: DevBlog - Diskussionsthread

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von Bruthor, 05.04.13.

  1. Styler3009

    Styler3009 Gast

  2. born2life3

    born2life3 Gast

    Jepp... Also, nach dem zuvor durch unseren GameEntwickler, hier im Forum, groß gesagt wurde das am gerade diesen Punkt, also das OFF/DEFF Balacing, gearbeitet werden soll bin ich doch nach diesen Ankündigungen hier, schwer ernüchtert...

    Ich meine, okay, als offensive Spieler, freut es mich das ihr den Wert der Reiter erhöhen wollt... Doch was dann?
    Kriegsrat? Sollen das die einzigsten zwei Verbesserungen zum OFF/DEFF Balancing sein?

    Mal zum Thema Brander... Also Fakt ist mal, dass diese in der Deff wohl auch nicht wirklich benötigt wird... Ersetzen durch ein anderes Kriegsschiff? Warum nicht. Macht mal nen guten Vorschlag, für nen stärkeres offensive Schiff. Stärker als die Feuerschiffe, aber dann eben eventuell teurer was die Rohstoffe angeht (die Kosten kann man hier ja zum Glück noch nicht reduzieren...)
     
  3. Wardrive

    Wardrive

    Beigetreten:
    19.02.12
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    warum baue ich Reiter zum angreifen
    warum baue ich streitwagen zum Deffen und angreifen
    warum werden doppelt so viele Reiter gebaut als Streitwagen, weil die Verluste an der Mauer höher sind als beim Deffen, weil Streitwagen länger brauchen um gebaut zu werden....
    Warum baut man überhaupt Streitwagen weil sie besser sind als die Hopliten und die fast die gleichen werte haben. zum Deffen....

    schleuderer hopis brauch ich nur um die Bauernhöfe einzunehmen..

    warum baut man später von kleineren Einheiten weniger weil man bessere hat die erforscht wurden, und weil punkte für die kleinen fehlen...

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mytische Einheiten sind bis auf eine sorte völlig unsexy,
    da man sie nur zu städten schicken kann die dem gleichen Gott folgen.
    Ergo zum Deffen untauglich .... ergo alle mystischen Defftruppen = überflüssig

    Artemis Flügeltruppen haben nur den Vorteil das sie schnell irgendwo sind
    in den Deffwerten sind sie schrott un in den off werten auch..

    Poseidon ist unsexy weil die mytischen Truppen dort simpel zu lahm sind...

    Demgegenüber sind die Lufteinheiten der Mystiker völlig überpowerd, da man zu ihrer abwehr das 5fache an Deff aufstellen muss.

    Zentauren schießen nicht besser als die Bogis kosten ein vielfaches sind langsamer und aufwendiger zu produzieren und kosten noch gunst, und man hat am ende weniger davon unsexy

    die Trireme hat hohe entwicklungskosten verbraucht zu viele Bauernk, und nur ein zwitter
    zwischen brieme und FS völlig überflüssige einheit... zum attracktiven hybriden werden sie nur druch speed nicht...
    dazu müsste schon die Bauernzahl gesenkt werden.

    Brander setzt keiner ein weil die seit über einem jahr Buggy sind,
    hat man sie als Deff kämpfen sie auf einmal mit dem Angreifer
    hat man sie als Off kann man sie nur mit einem Kolo schicken, also nur aus einer Stadt und dann fehlen wichtige Truppen...

    Solange der Branderbug nicht behoben ist völlig untinteressant ...

    Brander sind auch keine Kamikaze Schiffe sondern nur Schlepptauschiffe die man mit sich schleppt...

    Der spion ist uninteressant weil ob und wann er ankommt spielt im Spiel keine Rolle...
    da wäre es schon interessanter das die Erfolgschance steigt....

    für abgewehrte Spione gibts keine Kampfpunkte
    obwohl man sich das für gut befüllte höhlen mit dem jetzigen System echt verdient hätte.

    Durchbruch ist simpel ein Truppendesaster...

    Theater uninteressant braucht zu lange um nochmal zu starten
    kostet zu viel und im Kampf braucht man Truppen keine Shows...


    Das Orakel ist völlig überflüssig, wenn bei mir der Feind einschlägt weiß ich mit was er kommt.. ...
    wenn ich nicht vorher schon Weisheit gezaubert habe.. aussedem blockiert mir das orakel die Therme und mir sind Truppen wichtiger...
    als minimale Prozente beim Kampf...

    Trotz alle dem bringen all die Dinge nicht die Lösung für das Hauptproblem
    das Grepolis ein Zeitfresser ist, man braucht montate um die Höhlen aufzustocken ein Angreifer frisst sie in ein paar angriffen leer

    Grepolis ist zu Zeitintensiv, man muss omnipräsent sein, man hat keine ruhige Minute, das bringt viele spieler zum aufhören, weil niemand der Last auf Dauer gewachsen ist...

    Alle verbesserungen ändern auch nichts für Spieler mit 50+ Städten die simpel ab 50 Städten aufwärts unübersehbar werden,
    ein spieler mti 100+ Städten nutzt zb die Bauerndörfer nicht mehr weil bis er alle durch hat er im Prinzip oben wieder anfangen kann...

    selbst für Premiumspieler ist die Verwaltung der Masse der Städte ein Frustfaktor..
    die meisten übersichten sind für spieler mit 10-20 städten konzipiert und ausreichend,

    für spieler jehnseits der 50 Städte marke ist aber alles unübersichtlich umständlich und zu aufwendig....

    Ausserdem sind da noch die Bugs, nutze ich den Planer zum Unterstützen, klick auf unterstützen komme ich in den Planer rein, klicke ich dann auf eine Stadt die defftruppen hat, werden die als Off losgeschickt ... Fail...
    man muss immer wieder von hand nachjustieren, nach kucken nachkontrollieren.

    Wenn ich mir selbst aus all meinen Städten Silber schicke um die Höhle aufzufüllen will ich nicht stupide 4h lang immer wieder nur den Bildschirm refreschen und höhle klicken was anderes geht dann ja nicht, wenn man nicht hunderttausende von Silber verlieren will, ich erwarte simpel das wenn ich mir Silber für die Höhle schicke das die atomatisch dort eingelagert wird sobald das Lager überläuft.!

    ich finde es auch schlecht das Versorgungsschiffe die manzu einer stadt schickt ihre lager ins meer kippen anstatt sie weider mitzunehmen wenn die lager in der zielstadt voll sind.

    Als leader kann man in den Foren keine unterkategorien anlegen was die Foren unübersichtlich macht.
    Die Foren sind eh zu klein, mit ihren einträgen die man sehen kann geht vieles unter...

    usw usw usw usw....
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.13
  4. Melancholie

    Melancholie

    Beigetreten:
    13.11.10
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    15
    Was ich für völlig überflüssig halte ist die Pest von Hades, ich kenne auch kaum Spieler, die das benutzen.
    Änderungsvorschlag: Statt Pest eine Bauzeitverkürzung, so wie man es z.B. mit Geburtenzuwachs in der Kaserne und dem Ruf des Meeres im Hafen machen kann. Man könnte z.B. den Zauber "helfende Hand" nennen, und dann innerhalb der nächsten 6 Stunden eingegebene Bauaufträge um die Hälfte verkürzen.

    Ich weiß, damit greif ich eine heilige Kuh an, denn gerade in Spielanfangsphasen bringt das Verkürzen von Bauzeiten massig Geld.
    Aber ich habe auf Troja gespielt, mit Premium und auch ab und zu mit Gold Bauschleifen verkürzt, und trotzdem hatte jemand auf meiner Insel nach einer Woche knapp doppelt so viele Punkte, konnten die ersten Powergolder bereits nach 2 Wochen erobern.

    Das wäre ein kleiner Ausgleich für die normalen Spieler, und vielleicht auch ein Anreiz für Nichtpremium Spieler sich den Verwalter (7 Bauschleifen) zuzulegen, denn für 2 Bauschleifen lohnt das ja wahrlich nicht.
    Außerdem könnte man den Zauber dann auch etwas teurer machen, z.B. 250 Gunst, dann wird es trotzdem genügend Spieler geben die die Bauzeiten verkürzen, aber auch die "Normalos" könnten es sich ab und zu mal leisten ;)
     
  5. Wardrive

    Wardrive

    Beigetreten:
    19.02.12
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    unter dem Strich sind alle Dinge die in der Liste stehen nur dazu da noch mehr Zeit mit Grepolis zu verbringen,
    weil Truppen stärker schneller sind, und das ist ein Problem, für mich ist das Game schon atm ein viel zu großer Zeitfresser,
    und der Mensch muss auch mal schlafen.

    und was mich immer mehr ermüdet ist die Verwaltung der vielen Städte, das hat mit Spielspass schon lange nichts mehr zutun, ich hab manchmal den Eindruck die Entwickler spielen mit 5-10 Städten zu dem Zeitpunkt hat mir das Game auch noch Spass gemacht, da war alles noch überschaubar und man konnte exact timen, jetzt mit so vielen Städten sitzt man stundenlang an plänen und überlegt wie wo was und wann..

    da spielt die minimale steierung ob nun eine Trireme ein paar minuten schneller ist übrhaupt keine Rolle mehr, exactes Recurcenausnutzen ist mit so viele Städten auch unmöglich usw..

    wenn ich in einem Game omnipräsent sein muss ist das immer ein Problem mit dem Game, da helfen auch keine der jetzigen Premium Vorteile gegen ausser das man sich urlaub kauft... lol..

    Als ich mit dem Game anfing dachte ich noch ich kann gemütlich am Tag mal ein paar züge machen und das wars, ich hätte nie gedacht das man hier Omnipräsent sein muss um nicht in die Pfanne gehauen zu werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.13
  6. Styler3009

    Styler3009 Gast

    Hierzu weiterführend möchte ich doch gerne mal die Grunditention des Spiels erfragen.

    Es geht - aus meiner Sicht - darum, sich mit seiner Allianz ein Imperium aufzubauen, die 7 Weltwunder in seinen Besitz zu bringen und alle Feinde zu erobern. Möglichst soll hierbei ein aktives, offenes, kriegerisches Geschehen einsetzen.
    Das passiert selten? Sich passiv zu verhalten und nur dann den Feind anzugreifen, wenn man erobert, ist recht effektiv. Noch besser: Nur interne Eroberungen - garantiert minimale bis keine Verluste bei maximalen Gewinn = sehr effektives Spielen.
    Weiterhin muss der Angreifer die Zeit finden, überhaupt getimt anzugreifen. Für eine Stadt kann dafür dann gerne mal ein voller Tag vor'm PC draufgehen und dann? Truppen nachbauen, Kulturstufe sammeln. Was macht der Deffer? Erobert eine neue Stadt (Interne Eroberung) und hat gleichzeit durch die Verteidigung fast eine zweite KS durch Bashpunkte hinzugewonnen. Ich möchte dazu mal auf den Thread Überlegenheit eines Deffers ... hinweisen, der die Problematik deutlich aufzeigt.

    Was das ganze nun mit diesem Diskussionsthread zu tun?

    Bisher wurde in einer Offstadt grundsätzlich eine Therme gebaut, selten ein Leuchtturm - und der auch nur, wenn man schnellere Laufzeiten für eine Aktion oder Kolos haben wollte. Wird sich das mit dem Rebalancing ändern? Nein! Für eine Offensive braucht man immer die möglichst maximale Kampfkraft in einer Stadt, da sich Angriffe nie bündeln, der Verteidiger hingegen seine Truppen ungetimt hinter Mauer 25+Turm verschiebt, wo sie dann gemeinsam kämpfen. Da wird auch der Kriegsrat, der in der Offstadt steht, nicht den großen Unterschied machen. ;=)

    Wo sehe ich ein kommendes Problem mit dem Rebalancing?

    In einer "Standart Offstadt" müssten weiterhin die gleichen Sondergebäude gebaut werden. Nur, dass nun rechts der Kriegsrat neu ist.
    Durch das Herunterstufen der Laufzeit und der Kosten eines Theaterspiels wird das Theater jedoch sehr interessant. Dadurch kann man seine Wartezeit auf die nächste KS nahezu halbieren, oder konstant halten und gleichzeitig mehr Truppen bauen, die in der Differenz zum Stadtfest über bleiben. Nur welche Truppen? Logische Konsequenz aus oben bereits genannten ist, dass in einer Stadt mit Theater nur Defftruppen gebaut werden können (sollten). Hier spielt es keinerlei Rolle, ob nun 300 BHP weniger in der Stadt sind oder nicht. Die Menge an Deffstädten, die in eine Stadt geschickt werden können, machts aus. Und hier ist kein Rahmen gesetzt - außer der natürliche Rahmen durch die maximale Städteanzahl eines jenen Spielers.

    Was ich dann nun kommen sehe?

    Es wird groß umgebaut auf Defftruppen, insbesondere im Savegebiet. Dort wird es nahezu nurnoch Deff geben, kaum noch Offtruppen (grade reichend, um 1-3 Geisterstädte zu cleanen). Der Hauptteil der neuen Deffarmada wird an die Front geschickt, diese ist nun noch mehr verhärtet, als zuvor. Krieg- & Strategiespiel? Nurnoch vorhanden, wenn man dem Gegner Geschenke anbietet und selbst Fehler macht, oder dem Gegner massig Bashpunkte schenkt.
    Weiterhin wird es zwar grundsätzlich eine Verschiebung geben im Anteil der gebauten Gebäude - jedoch kristallisiert sich eine Lage/Art spezifische Ausbauweise deutlich herraus.

    Fazit: Das Offen wird zwar durch den Kriegsrat interessanter als bisher gemacht, wird aber durch das überpowerte Theater für Deffer zunichtegemacht. Da spiele ich lieber passiv und habe jeden zweiten Tag eine neue Stadt durch interne Eroberungen oder sogar Gründungen (man hat schnell genug wieder eine neue KS, Speed 2), als umständlich mir eine neue Stadt vom Feind zu erobern, wodurch ich im Spielfortschritt meiner Entwicklung nur Schaden zufügen und dem Gegner sogar weiterhelfe!

    Wie könnte man dem entgegenwirken?

    In dem oben bereits verlinkten Thread Überlegenheit eines Deffers... sind auch mögliche Lösungsansätze genannt.
    Ich wäre für eine ganz radiakale Änderung: Verteidigungspunkte als Verteidiger abschaffen (Ausnahme: Belagerung einer anderen Stadt!) & gleichzeitig die benötigten Kampfpunkte für einen Triumphzug halbieren oder gar dritteln.

    Viele Grüße,
    Styler3009

    Ps. Ihr dürft nun über mich herfallen^^
     
  7. marcomo

    marcomo

    Beigetreten:
    15.08.10
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    1
    mal ne frage, sind die werte die dort stehen schon fix? also wurde wieder entschieden bevor die Spieler gefragt wurden oder sind es nur vorschläge?
     
  8. Styler3009

    Styler3009 Gast

    Ich gehe davon aus, dass das Theater & der Kriegsrat nicht mehr verändert werden. Sie haben größtenteils nur positives Feedback bekommen.
    Ich erwarte weiterhin nicht, dass ein anderes Gebäude so sehr gepusht wird, dass es eine wirklich gute Alternative gibt zur Therme (ggf. Leuchtturm) in der Off oder dem Theater in der Deff (Zugegeben: Wer hier auf schnelle Deff Wert legt, baut einen Leuchtturm; Wer auf Truppen gehen will baut weiterhin Therme - aber dies ändert nichts am Deffverhalten. Bei 20k Landdeff, Mauer 25 & Turm ist die Stadt save).
    Außerdem: Wer weiß, wie weit unser Feedback berücksichtigt wird? Bei der BKH Halbierung gab es auch keine Änderung mehr, obwohl auch dort konstruktive Kritik ankam. :)
     
  9. WildCard

    WildCard

    Beigetreten:
    24.12.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    jetzt mal ohne mist, sehe nur ich das, dass Theater viiieeeelllll zu sehr gepuscht wird???
    10.000 Holz, 7.000 Stein und 10.000 Silbermünzen und dann nur noch 24h auf ner speed 1 welt??

    nehmen wir mal an, ich spiel sehr deffensiv, in der Welt Troja (speed2)
    hab 25 polies,...

    dann kann ich ja rein theoretisch wenn ich meine ganzen resis auf die Feste lege insgesammt 50 KULTURPUNKTE am tag machen...
    für die gas kranken unter euch ^^ macht das 15.000 Bashpoints FÜR EINEN TAG !!!
    da wirst de dann nur noch die hardcore deffer habenmit ein bis zwei triremen bzw reiter polies...

    ich würde mal behaupten, das haut das balancing voll ausm ruder...


    PS.
    zum Reiter,
    is das nich jetzt schon die am schwersten zu deffende unit??
    nur rein rechnerisch betrachtet....
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.13
  10. var Emreis

    var Emreis Gast

    Den Reiter würde ich nicht stärker machen, der kann richtig viel tragen und ist dazu noch super schnell - die ideale Farmeinheit.
    Ich finde durch das extrem langsame Tempo ist eher der Hoplit noch nachbesserungswürdig. Er hat an sich schon relativ schlechte Stats, zwar leicht bessere als der Streitwagen, aber wenn ich anderthalb Stunden (Speed2) für einen Angriff über Land brauche, bei dem ich drauf setze, dass der andere nicht on ist, macht es die Einheit für mich eher uninteressant. Da benutze ich nur noch Reiter und Schleudis zum Farmen und Bashies machen.

    Zum Brander: Der wäre wohl schon lohnender, wenn er weniger kosten würde oder weniger Einwohner-Plätze beanspruchen würde. Denn ein Feuerschiff pro Brander zu verlieren schmerzt gar nicht so sehr. Unter Umständen mache ich nicht viel mehr platt, eher sogar weniger, wenn ich mit meinen FS in Biremen reinfahre. Dann baue ich natürlich bevorzugt die, weil sie einfach schneller sind und auch zur Kolodef taugen.

    Meteorologie finde ich super sinnlos! Bei nem Landangriff der 30 Minuten dauert, macht das 3 Minuten aus. Nein danke! Setzt das vielleicht auf 20-30% Laufzeit-Verkürzung, dann kann man noch mal drüber nachdenken (eventuell), aber so lohnt es sich gerade mal bei Katapulten, die ca. 8 Stunden über Land brauchen, und die würde ich im Leben dann nicht ohne Transen schicken.
    Also bringt es meiner Meinung nach gar nichts, das in die erste Reihe zu verschieben. Warum soll das da sinnvoller sein??
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.04.13
  11. *lach* ich denke eher das liegt daran, dass diese Dinger generell einfach nur schei*** sind...

    omg...etwas das ich zum ersten mal gutheisse... ich liebe meine Kätzchen

    weg mit dem Rotz...

    alles andre was ihr da noch geplant habt is für'n A****
    kümmert euch mal lieber um Fehler und seht mal zu, dass ihr mal die bescheisser besser herausfiltert und härter bestraft ansonsten braucht ihr nich mehr viele Neuerungen zu machen, da Grepo sonst bald Geschichte is...
     
  12. eule1313

    eule1313

    Beigetreten:
    29.06.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mir gefallen Eure Überlegungen sehr.

    Möchte aber einen großen Mangel darstellen.

    Im Spiel gibt es immer wieder große Unverschämtheiten und große Nachteile für Spieler, die nicht mit viel Zeit spielen können.
    Die mögliche Willkür der Ally - Leiter ist sehr groß.
    Auch gibt es Verhaltensweisen von Allys, die an "Ally-Hetze" oder "Ally Vernichtungswahn" grenzen.

    Ich finde es fehlt eine neutrale Instanz.

    Eine solche - will sie Rat der Götter nennen . sollte auf jeder Welt geschaffen werden.
    Durch Diplomaten ( jede Ally ab einer bestimmten Große -???- kann je einen ihrer Spieler in dieses Gremium entsenden - es sollte nicht der Gründer sein ) gäbe es die Möglichkeiten nach einem Regelwerk strittige Fragen zu regeln.

    Vorbild in der heutigen Zeit könnte die UNO sein - aber natürlich auf das Spiel herunter gebrochen.


    MFG eule1313
     
  13. Achiemus

    Achiemus Gast

    Ich habs nirgends gefunden , deswegen schreib ichs mal hier .
    Also die Glücksverteilung muß mal dringend überdacht werden bei Angriffen , ich hab z. B. vor ein paar Minuten über Land mit über 10k Einheiten angegriffen . Die Stadt wurde von ungefähr 4 K Verteidigern gehalten . Bei einem von insgesamt 7 Landangriffen hatte ich +2% Glück , bei den anderen 6 zweistellige Minuszahlen . Das nimmt einem wirklich den Spielspaß . Selbst Zauber wie von Athene sind da reine Verschwendung , weil man trotzdem noch geschwächt angreift . Wenn ich aber irgendwo mit 3 Feuerschiffen in leere Häfen einlaufe , gibts fast immer doppeltes Plus beim Glück . Insgesamt ist das die größte Schwäche im Spiel und wird hoffentlich bald geändert . Am besten einfach abgeschafft , dann weiß man zumindest , daß ein Zauber immer 10 Extra-Plusprozente bringt .

    Gruß Achim
     
  14. Spastikuz

    Spastikuz

    Beigetreten:
    08.08.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht bist du ja einfach ein Pechvogel? ^^ Es heißt Glück und ich vermute schon, dass die Programmierer einen verlässlichen ZUfallsgenerator hinbekommen haben. Bei mir ist das immer recht ausgeglichen. Klar läufts manchmal blöd...

    Ein Zauber BRINGT ja auch immer 10 Extra-Plusprozente. Aber wenn du halt Pech hast, haste Pech. Aufs Glück zählt er ja auch drauf. Ich finde, dass man an solchen Sachen wie Glück und Anti-Timing nicht rütteln darf. Sonst wird das alles zu vorhersehbar und die starken Allis sind erfahrungsgemäß immer die, die davon profitieren...

    Das wäre auch mein einziger Kritikpunkt an den geplanten Änderungen. Never change a running system. Ich finde persönlich es z.B. gar nicht schlimm, wenn eben nicht alles immer nur ideal und perfekt gebalanced ist. Es muss nicht alles nur auf die Elitespieler zugeschnitten werden und ich habe es sowohl erlebt, dass eine Stadt ohne Katas einfach nicht erobert hätte werden können als auch dass so mancher Gegner sich schön lächerlich gemacht hat, dass er immer nur mit Schleudis angegriffen hat, weil ich halt dann irgendwann den nur noch mit Schwertern und sonst garnichts rausgeblockt habe. Wer alles nur auf Effizienz ausrichtet, läuft halt auch beim bisherigen Balancing Gefahr auf die Klappe zu fliegen.

    Allerdings gibts Ausnahmen: Orakel, Trieme/Triere/Trireme (Himmel, ich weiß schon gar nicht mehr, wie die heißen, so selten baue ich die...) und auch manche Techs könnten durchaus angepasst werden, da finde ich eure Ideen gut.

    Konstruktive Kritik ist halt auch ne Kunst, die man nicht im Vorbeigehen erlernt :)

    Auf keinen Fall darf simplifiziert werden. Triremen abschaffen? Mysthische Einheiten abschaffen? Brander abschaffen, Katas abschaffen. Was für ein dämlicher Vorschlag von dem Poster... Musst den Kram ja nicht bauen. Aber wer will, soll ruhig noch mehr Einheiten bauen dürfen, das ganze soll schließlich auch Spaß machen und nicht nur funktionieren, wie eine Maschine. Warum soll ich meine Freizeit für was opfern, was ich ohne Lust und Herz, sondern nur noch mit Statistiken spiele... Arme Welt...
     
  15. Bongolo

    Bongolo

    Beigetreten:
    15.02.12
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Einen Wunderschönen Guten Morgen Euch allen.

    Wardrive, Deins habe ich mal Ganz Gelesen und fand es zum Teil ganz Amüsant. Sorry Wardrive, aber wenn du mit dem Angriffsplaner nicht zurecht kommst ist es wohl kaum der Fehler des Spielemachers. Ist schon Klar das du beim Planen eingeben musst ob du UT Oder Off Schicken willst.
    Und wenn du schreibst man müsse sehr viel Zeit in das Spiel investieren aber auf der anderen Seite sagste das du Ressis verschickst und 4 Stunden lang den Bildschirm dann anschauen musst. Da Frage ich mich dann doch, Kannst du diese 4 Stunden nicht anders Nutzen???

    Wardrive dieses ist und Bleibt ein Spiel und wenn du mich morgen angreiffst und dann kann ich troßdem einkaufen gehen oder Spatzieren gehen. Oder mal ins Kino gehen.( Up´s Dafür fehlt mir dann Wohl das Geld*lol) weil ich Brauche nicht vorm Rechner sitzen und jeden einzelnen Angriff von dir abwarten.

    Und da sind wir dann auch beim Thema. Was Brauchen wir und was nicht??? Was ist gut und was nicht???

    Nun Liebe Leute von Innogames, was bitte stört Euch daran ob wir zum Beispiel die Trieme nutzen oder nicht??? Oder Ob wir die Diplomatie Erforschen oder nicht???
    Ich habe eine Begrenzte Anzahl punkte zum Erforschen und diese muss ich sinnvoll nutzen. Nun ich denke auch kaum das Ihr euch ein netbook kauft um solche Programme zu schreiben wie dieses Spiel. Und Ihr würdet es wohl auch nicht machen wenn jemand kommt und euch Fragt warum Nutz Ihr nicht unsere Netbook`s??? Wir machen Euch auch extra einen besseren Preis!!!

    Ist doch Klar. Auf so einem Teil könnt ihr keine Programme schreiben. Also Unintressant.

    Und so ist es mit uns Hier im Spiel. Ich Kämpfe und Führe hier einen Virtuellen Krieg. Und dafür nutze ich die sachen die ICH als Nötig befinde.
    Ihr Könnt hier Düsenjäger einbauen; Atom Raketen, Raumschiffe und und und. Mir alles egal. Wenn ich es für meine Kampfführung nicht gebrauchen kann, dann kann ich es nicht gebrauchen.
    Mir ist es eh egal wie Stark so ein Reiter ist oder so ein Hoplit etc. Das ganze kann man ja so Garnicht messen.

    Ich muss ja meinen Glücksfaktor rechnen, die gegnerische Mauer, Die Moral, Dann was Drinnen steht. Da nützt mir kein Spy bericht und auch kein Hafenscann.
    Den war der Gegner on kann er die verteidigung vorbereiten und alles was ich erfahren habe ist für die Katz. Es ist schwer einfach zusagen ich greife nun mit den und den truppen an und schon komme ich rein in die stadt. Gut ich weiß nicht wie es ist bei der Revolte.
    Aber hier bei der EO komme ich so wie es jetzt ist ganz gut Klar. Und ich Finde das man es auch so lassen sollte, bevor wieder neue fehler sich einschleichen.

    Ausnahme für die die Mystische einheiten bauen. Kleine verbesserungen warum nicht, wenn die es so möchten^^ Ich kenne mich mit den Viechern nicht aus, Gibt aber immer schöne Bashis^^
     
  16. Inno hat ja schon öfter gezeigt, dass ihnen unsre Meinung herzlich egal is...also warum sollte ich meine Zeit verschwenden hierzu mehr zu verfassen?
     
  17. Brain77

    Brain77 Gast

    wie bereits hier erwähnt bedarf die götterstatue auch sicher ein rebalancing. ich denke die erhöhung von 5 tempel-level auf 10 tempel-level wäre angebracht. oder meinetwegen 5 level lassen und dafür ein 10% boost auf die werte der mythischen einheiten.
     
  18. Brain77

    Brain77 Gast

    noch eine bemerkung zu brander bireme und co. also es gibt zwar etwas, was griechisches feuer heisst, aber die griechen der antike kannten es nicht. die feuerschiffe sind also genauso passend wie es ein flugzeugträger wäre.

    brander wurden immer offensiv verteidigend eingesetzt. also in eine formation schiffe des gegners, die den hafen einer stadt belagerte, wurden ausrangierte schiffe getrieben, die mit holz beladen waren und angezündet wurden. die chance, dass die auch weiter auf die anzugreifenden schiffe treiben ist ein faktor und die schiffe müssen dicht beieinander stehen und keine chance haben ihre formation schnell aufzulösen. so wie sie im spiel umgesetzt sind passen sie überhaupt nicht. entsprechend dem kampfsystem in grepolis kann man die historische verwendung auch nicht realisieren - also ersatzlos streichen. oder anpassen - die chance ein schiff damit zu versenken ist 20...40% (ähnlich glück) und sie gehen doch alle beim angriff kaputt. weil einmal angezündet verbrennen die teile und sind nicht mal als vorrat irgendwo zu stapeln.

    die trireme ist eine verbesserte bireme: durch die dritte reihe ruder ist sie schneller als die bireme und schneller heisst mehr zerstörungskraft mit dem rammsporn. die trireme müsste in grepolis das sein, was das feuerschiff nun ist. könnt ihr also ersetzen: feuerschiff streichen und der trireme die werte des feuerschiff geben. einziger unterschied zum feuerschiff: die trireme muss schneller sein als die bireme! den schlechten verteidigungswert des feuerschiff darf die trireme übrigens behalten: sie war weit weniger wendig und vor allem bot sie durch ihre größe mehr angriffsfläche. war also in der tat schlechter zur verteidigung geeignet als die bireme.

    was man sicher als neue forschung und/oder bauobjekt bringen könnte sind hafenketten. die kannten die alten griechen bereits (behauptet man). quer über den hafen geleget und im ernstfall gespannt, lassen sie prima angreifende schiffe sinken bzw. beschädigen sie. könnte man eine forschung draus machen und dann im hafen eine kette level 1-3 bauen oder meinetwegen als extra gebäude im senat. wäre sowas wie die mauer für den hafen - sowas fehlt im augenblick komplett. kette level 1 = 5% der angreifenden schiffe gehen tot, level 2 = 10% der angreifenden schiffe gehen tot, level 3 = 20% der angreifenden schiffe gehen tot. oder sowas in der art.
     
  19. Darkrai98

    Darkrai98

    Beigetreten:
    08.04.13
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Da binn ich voll deiner meinug. Die Bibliothek wird ja laut der Statistik so gut wie garnicht gebaut. Vielleicht sollte man hier außer den zusätzlichen Forschungspunkte 1 oder 2 weitere Technologien hinzufügen die man nur durch den Bau der Bibliothek erforschen kann.
    Und bei der Götterstatur vertreten viele (ich auch) die Meinung das sie, anstatt des Orakels, durch den Kriegsrat ersetzt werden sollte.
    Sonst finde ich das Rebalancing gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.13
  20. AelDonner

    AelDonner

    Beigetreten:
    03.11.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    6
    was das spiel nicht braucht, sind beim reiter 5 punkte mehr angriff, sondern einfach neue ideen um den spielspaß zu erhalten.

    wenn du 2 jahre grepo spielst, ist es immer das gleiche. aufbau nach plan, off nach plan, deff nach plan. in jedem ally forum steht das ganz genau drin, was du tun mußt - also nachdenken braucht man nicht. sicher, über das offen und deffen könnte man endlos streiten, aber am ende gewinnt immer das teamplay. und ich habe noch nicht erlebt, dass ein offer nichts erobert hätte (vielleicht nicht die gewünschte stadt) und ein deffer noch nie eine stadt verloren hätte. daran werden auch ein paar bonus punkte/sondergebäude/forschungen nichts ändern.

    alles in allem macht es am anfang verdammt viel spaß und nach der zweiten welt ist dann "lust" ende - was sehr schade ist, da man hier wirklich gut geld ausgeben kann^^

    meiner meinung fehlt es an optionen, genauso erfolgreich zu spielen - obwohl man nicht den standardaufbauplan/standardoff/standarddeff verfolgt. gerade sondergebäude/forschung sollten da interessante möglichkeiten eröffnen. so hätten auch "alte hasen" immer wieder möglichkeiten, dieses spiel "neu" zu entdecken und viel länger dabei zu sein.

    die frage, welche die entwickler stellen sollten: warum den brander streichen? ihn lieber so gestalten, dass man ihn erfolgreich als deff variante einsetzen kann. so ist das mit jeder einheit - forschung - gebäude. im richtigen leben gibt es ja mehrer möglichkeiten nach rom zu kommen, nicht nur die standard geschichte.

    - noch 2 dinge:

    1: total doof: kaum miteinbeziehung der spieler in diese spiel. die leute haben so verdammt gute ideen, am ende kommt dann ein gottgesandter raus - kopfschüttel.

    2: wie kann es sei, dass ein aktiver spieler stunden lang seine angriffe plant und auch noch sec. genau timt, ohne garantie die stadt überhaupt zu erobern, ein paar punkte bekommt + dafür noch wochenlang aufgebaut hat (also keine stadtfeste + die zeit dafür).
    im vergleich dazu ein weniger aktiver spieler für 10 minuten ins spiel schaut, seine stadtfeste + theater (jetzt dann neu) anwirft und min. doppelt so schnell wächst bzw wachsen kann? dazu kommt noch keine mühe mit truppenaufbau und volle rohstoffe für weitere feste?
     

Seitenanfang