Grepolis United: DevBlog - Diskussionsthread

Ach, den Hopliten tue ich mir immer in meine Dev-Städte rein.

Ich muss das nochmal überdenken und auch rechnen. Vermutlich kann man auch einfach Schwerties nehmen.
 
Also würde es eher Sinn machen die Hopliten in eine offensive Einheit umzuwandeln? Wenn man nur den Spielwert betrachtet und nicht den Realismus warum eine Einheit mit einem großen Schild nun plötzlich offensiv ist.
Wieso muss überhaupt was geändert werden, das Balancing passt momentan, außer dass es natürlich viel zu viele mysthische gibt
 
Meine Meinung zum Devblog:

Dabei ist klar zu sehen, dass Hopliten und Streitwagen aktuell einander wirklich ähnlich sind.
Überhaupt nicht

Im wesentlichen ist ein Streitwagen nichts anderes als vier Hopliten in einem "scharfen" Gefährt.
Falsch


Aktuell sind folgende Rollen von folgenden Einheiten abgedeckt:
Was will man damit sagen? Es gibt bei weitem mehr Rollen als die genannten.

Aber es gibt keine Angriffseinheit mit Stichwaffen.
Lol, aktuell gibt es die sogar, wenn man logisch nachdenkt ist es sogar 4fach eindeutig, welche Standard Einheit klar bestimmend ist.


----
Zum Rest:
----
Denn 4 Hopliten machen ja exakt das selbe wie 1 Streitwagen.
So sprechen nur Noobs.

Heisst also kein Verlust bei den taktischen Möglichkeiten. Ob du nun mit den Hopliten oder Hopliten + Streitwagen deffst ist unterm Strich egal.
Nö, nicht mal das ist richtig.

Brauchst ja sogar noch ne Forschung weniger, da du dann nur noch Hopliten oder Wagen in ner Stadt erforscht haben musst.
Bis dato habe ich bevorzugt, eine Einheit von Haus aus weniger von den 2en drinnen und das bevorzugt für die Einheit welche klar offensiver ist.

Das macht doch effektiv Sinn.
Man kann mit vielem effektiv was sinnvolles oder sinnvolleres machen.

Was das die "vielen Aspekte und unberücksichtigten Einheiten" angeht, ist das ja erstmal ne reine Behauptung.... meinst nicht das sich Designer um sowas Gedanken machen bevor son Vorschlag gemacht wird....?
Gedanken "Ja", Gedanken um alles "Nein".

Ps:
Aber bei den Grundeinheiten fehlt so ne Stich-Off offensichtlich in der Tat komplett.
Ist doch eh ergänzend mit den Mantis, die werden verteilt wie Standardeinheiten bei Events.^^ Aber vielleicht solltest du dir mal überlegen, warum die Spielerentwickler früher auf diesen Punkt "offensichtlich" verzichtet haben, eh man etwas auszufüllen versucht, das VIELLEICHT so beabsichtigt war, ob sich da gewisse Leute darüber Gedanken gemacht haben....
---
Ich wollte bereits vor vier Jahren alle fliegenden Off-Einheiten (namentlich Greif, Mantikor und Harpye) deutlich schwächer machen. Vor allem den Greifen.
Interessant
Damals war aber die Community dagegen.
Wie wurde das ermittelt?

4 Hopliten sind genau 5% schwächer gegen Harpyen als ein Streitwagen. Dafür sind sie 14% stärker in der Offensive und gleich drei mal so stark gegen Mantikore. Das Argument scheint mir also sehr schwach. Wenn du dich gegen Mantikore und Harypen verteidigen willst sind Hopliten die bessere Wahl. Genau das war auch die Aussage des dev blogs. Im Moment können Streitwägen einfach mit Hopliten ausgetauscht werden.
Was das reine Offensive angeht ist das richtig, aber selbst unter der neuen Ansicht/Balancing trifft der Aspekt vom letztem Satz immer noch zu, lediglich das einfach gehört auf kurzfristig temporär gewechselt.

Tatsächlich war unser Gedanke die Änderungen nur bei neuen Welten einzuführen.
Warum wurde das nicht auch so bei mystischen gehandhabt? Zumal dort bedeutend gleich hohe (verhältnismässig geschätzt) Wertigkeiten angepasst worden sind. Wie du bereits geschrieben hast, gibt es Spieler die züchten solche Einheiten beachtlich schnell heran und legen einen Vorrat an, eine alleinige Aufwertung steht ja nichts im Wege, aber eine Abwertung in einem Bereich schon.

Neue Einheit -> Schlagverteidigung
Ich sag dazu nur eins, wenn das Kampfsystem falsch balanciert wird und die Bearbeitungszeiten ebenso lange sind wie üblich, könnt ihr das Game umgehend einstampfen. Der einzige Grund warum man hier überhaupt noch bleibt, dürften die untereinander "normalen" abgestimmten Einheiten sein. Das restliche System ist für mich jedenfalls kein Grund mehr, einen gefallen an dem Ganzen zu haben, der Grund weshalb eine lange Auszeit meinerseits kommen wird.

wenn mich die Erinnerung nicht trügt, lediglich ausgerechnet der Pegasus.
Ist korrekt, eine deutliche Wertminderung wurde vorgenommen.

Im Moment stimme ich zu, dass der Mantikore zu stark ist. Aber ich sehe jetzt mit den Streitwagen wieder mal dass jegliche Änderung sowieso von der Community abgelehnt wird. Also brauch ich auch gar nicht erst vorschlagen die Fliegenden zu schwächen...
Wie wäre es mit einem Deal. Die fliegerischen Mystischen werden sauber nach unten angepasst (eigentlich eine Rücksetzung des großen Verstärkungs/+Schwächungsupdates und ev auch zusätzlich eine Abschwächung der Greife (habe mir das nie angeschaut da diese Weltensettings für mich höchst uninteressant ist) und dafür kommt eure Streitumwertung, zb. Wobei hier die näheren Details noch verhandelt werden müssten.^^
Aber warum sollte man etwas zustimmen, das balancemässig nicht in das System passt, auch wenn es früher ev passender wäre. Das man gegen alles ist, trifft jedenfalls nicht zu, wohl eher ist die Reihenfolge der Anpassungen und inwiefern katastrophal abgestimmt oder falsch bewertet.

Bloß weil der Großteil der Community Events mag, heißt das noch lange nicht, das es Balancenmässig toll ist und langfristig eurem Spiel zu gute kommt. Die Spieler würden sich auch freuen wenn alle ihre Berater kostenfrei durchgehend geschenkt bekommen, freut das aber letztendlich dann auch Innogames? :D

Meine persönliche Ablehnung bezieht sich auf jene Einführung auf laufenden Welten
Bei mir dito + den Faktor, das die Balance in meinen Augen damit nicht verbessert wird (=falsche Berücksichtigung sämtlicher Gegebenheiten ingame).
Auch wenn es kein konkreter Punkt meinerseits wäre, eine Ablehnung deswegen auszusprechen, sondern unabhängig davon eine Meinung gebildet wird:
Aber die eigentlichen Ziele weshalb es zu dieser Einführung kommt, ist auf Dauer nicht gewährleistet.

Ich habe niemanden gesehen, der geschrieben hat, dass man den Ansatz völlig verwerfen solle, es gibt also keinen Grund, uns vorzuwerfen, wir würden ja doch keine Änderungen akzeptieren oder wollen.
Das unterschreibe ich so, allerdings kann ich jetzt schon die Aussage tätigen: Den Ansatz darf man sich für später vermerken, wenn man mal wieder mehr aufs Balancing achtet und aktuelles zufriedenstellend umstellt, jetzt macht es kaum Sinn dafür.

Ihr müsst jedoch auch bedenken wieviele neue Taktiken sich mit einem offensiven Streitwagen ergeben.
Eigentlich kaum "viele" neue.

Ich beziehe immer alle Einheiten mit ein.
Hm, auch Helden? Wenn du das verstanden hast und der Grund warum obiges so wirklich ist, siehst du meinen Text ev mit anderen Augen. :D

Also würde es eher Sinn machen die Hopliten in eine offensive Einheit umzuwandeln?
Das ist sie bereits und das im Endstation gleichauf an der Spitze ca.

----
Wenn man es genau nimmt, gibt es nur eine Waffengattung die am off taktischsten (unter normalen Einheiten) benachteiligt ist und das ist Schlag....., die anderen 2 sind aktuell gleichwertig, wobei die Tendez unter aller Berücksichtigung sogar auf Stich ist bereits am wertvollsten ausfällt.


Ps: Ich kenn mich im Spiel eh nicht aus und kämpfe höchst ungern und wenn haue ich immer stumpf auf alles mit allem was ich habe. :D
 
Im Moment stimme ich zu, dass der Mantikore zu stark ist. Aber ich sehe jetzt mit den Streitwagen wieder mal dass jegliche Änderung sowieso von der Community abgelehnt wird. Also brauch ich auch gar nicht erst vorschlagen die Fliegenden zu schwächen...
Das ist ja mal sowas von lächerlich.
Wir lehnen keine guten Ideen ab, wir sehen aber keinen Sinn daran an Dingen herumzubasteln, die momentan komplett in Ordnung sind, wir dafür aber jede Menge andere Baustellen, z.B. die Flieger.

Und ich möchte gerne mal wissen woran ihr denn erfasst habt, dass die Comm die Flieger nicht schwächen wollte?
 
Und ich möchte gerne mal wissen woran ihr denn erfasst habt, dass die Comm die Flieger nicht schwächen wollte?
Geisti, Deine Links haben mit der Frage nichts zu tun. Als wir hier die Rebalancing-Diskussion führten, gab es noch keinen Grund für die Community, eine Abschwächung von Harpyien und Mantikoren zu wünschen, denn die Aufwertung ihrer Angriffswerte und die Verringerung ihrer Gunstwerte kam ja erst mit dem eigentlichen Rebalancing.

Anec hatte gestern folgende Überlegungen geschildert, die zu dieser Aufwertung führten:

Draba, es ist leider schon sehr lange her und ich war zum Ende nicht mehr am Rebalancing beteiligt. Ursprünglich wollte ich den Greifen stark abschwächen. Dagegen war jedoch die Community. Darum war dann der Gegenansatz alle anderen mythischen Einheiten auf ein Level zu bringen das dem Greifen einigermaßen entspricht. Damit eben nicht nur Greifen gebaut werden (damals warne auf den Heldenwelten 30% aller gebauen mythischen Einheiten Greifen).
Aber auch der Argumentation kann ich nicht folgen, wenn ich mir den Zeitrahmen ansehe. Die Greife waren zu den Zeiten der Rebalancing-Diskussion den meisten Spielern noch völlig unbekannt, da sie und ihre Göttin nur auf den damaligen Heldenwelten eine Rolle spielten. Und dort spielte auch der Faktor "Tempelplünderung" eine Rolle und führte ohnehin zu höheren Geflügelzahlen.
Und, ich habe gerade noch einmal nachgesehen: Auch der Angriffswert der Greifen wurde im Zuge des Rebalancing erhöht, und zwar von 860 auf 900, und auch ihre Gunstkosten wurden gesenkt. Wie passt das zu der Aussage oben?

Das passt also alles nicht so recht zusammen, was wohl auch daran liegen mag, dass sich das Rebalancing ewig hinzog und teilweise auch die Game Designer während dieser Zeit wechselten. Meiner Erinnerung nach war das einzige durchgängig an uns vom Game Design kommunizierte Kriterium für die Änderungen der Einheitenwerte das Bestreben, dass seltener gebaute Einheiten nach dem Rebalancing häufiger gebaut werden sollten, und ich kann mich sehr gut daran erinnern, für wie flach und wenig überzeugend wir diese Argumentation damals schon hielten.

Eine Abwertung allein der Greife halte ich übrigens auch unter heutigen Bedingungen für kontraproduktiv. Immerhin sind die Greife derzeit die einzige offensive fliegende Einheit, deren Staffeln man sich noch aus eigener Kraft aufbauen muss, und die einem nicht bei jedem der mittlerweile allgegenwärtigen Events nachgeworfen werden. Und überhaupt würde sich das Fliegerproblem wesentlich effektiver als durch erneute Schräubelei an den Werten mildern lassen, wenn die Viecher in den Events einfach nicht mehr vorkämen. Die Maßnahme würde sicherlich auch viele verdrießen, aber anders als der damalige Rebalancing-Ansatz wäre sie immerhin vernünftig und förderlich für das Balancing im Spiel.

---

Zurück zu den Hopliten und den Streitwagen.

Wenn ich die Argumentation der Game Designer mal kurz zusammenfasse, stellten sie fest, dass der Bereich Stich-Off in all den Jahren nicht durch eine reinrassige konventionelle (also nicht-mythische) Einheit abgedeckt worden ist, und wollen das nun ändern, indem sie eine der beiden Hybrideinheiten, die sich bisher diese Aufgabe teilten, aber gleichzeitig aufgrund ihres Hybridcharakters in den Accounts auch anderweitig einsetzbar sind, zu einer solchen Stich-Offeinheit umdeuten wollen. Die Initiative geht hier eindeutig vom Game Design aus, ich habe zumindest eine solche Forderung aus den Community-Foren, die ich regelmäßig durchschmökere, nicht herausgelesen.

Ich habe das Ganze nun nochmal überschlafen, mir die (ziemlich unterschiedlichen) Konstellationen auf meinen 5 allesamt etwas älteren Welten angesehen und mir diverse brenzlige Situationen in der Vergangenheit (und insbesondere auf den Betas, wo ich fast durchgängig auf sehr roten Inseln hause) in Erinnerung zurückgerufen. Ich muss wirklich sagen, dass mir (und meinen Inselnachbarn^^) - von den mythischen Fliegern mal abgesehen - wohl keine Einheit so oft den Allerwertesten gerettet hat wie dieser schnelle Hybrid, und zwar sowohl in der offensiven als auch der defensiven Verteidigung. Wie wertvoll einzelnen Spielern der Streitwagen in seiner jetzigen Form ist, dürfte sehr stark von ihrer Situation im Spiel und ihrem Spielstil abhängen - reine Offer sehen das sicher anders, auch der Kommentar von Thassos im DevBlog zeigt das deutlich. Aber sogar er hinterfragt ja immerhin, warum von den beiden einander ähnlichen Stich-Hybriden ausgerechnet der aufgrund seiner Geschwindigkeit im Inselkampf aktuell vielseitig einsetzbare Streitwagen in den Fokus des Game Designs geraten ist. Ich wüsste ad hoc nicht, wie ich seine Umdeutung in eine offensive Einheit deffseitig kompensieren könnte. Auch sehe ich in diesem Zusammenhang nicht mehr taktische Möglicheiten, sondern eine Reduzierung der aktuell vorhandenen.

Zu dem Thema wird es sicher so viele Meinungen geben, wie es Accountsituationen, Vorlieben und Spielgewohnheiten gibt. Ich kann nur sagen, dass es nicht lauter ist, jenen Spielern, die aus ihren eigenen persönlichen Gründen auf Streitwagen als schnelle Mehrzweckeinheit gesetzt haben, in laufenden Welten diese Einheit in der beschriebenen Weise umzudeuten. Auch Hopliten würde ich höchst ungern in laufenden Welten umgedeutet sehen, übrigens.
 
Als ich noch richtig gespielt habe waren meine Städte auf sehr vielen Inseln verteilt. Sehr häufig war es nur eine Stadt pro Insel. Ich brauchte also immer Schiffe. Soweit ich mich erinnere habe ich auf Psi extrem wenig Streitwagen gebaut und auch Hopis waren recht selten bei mir.
Das ist auch hängen geblieben und ich baue die auch jetzt kaum zumal sie in der Forschung recht teuer sind.
Heute hat sich aber die Situation auf den Welten verändert. Man ist schlecht beraten mit nur einer Stadt pro Insel (mit dem neuen Bauerndorfsystem noch schlechter). Eine schnelle Hybrideinheit und die gibt es nur einmal ist da hilfreich, besonders auf Belagerungswelten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich passe mich situationsbedingt und flexibel an den Gegebenheiten an und lege hohen Wert an Effektivität. Das heißt aber auch das ich vieles wissen muss, sowie abwägen muss und auch Umstrukturierungen vornehme, sobald sich was verändert. Die Leute welche hier aus Gewohnheit bauen und kämpfen, sind genau die Leute auf welche ich mich im voraus einstelle und dann vernichtend schlage oder mich selber teuer verkaufe. Weil sie kalkulierbar sind und das ist die breite Masse hier einfach. Das Problem ist nur dabei, wenn die Inno-Entwickler/Gestalter zu bunt sind, um zu erkennen was für das Spiel gut ist und was nicht und das dann auch noch die Spieler entscheiden lassen, dann bräuchte ich zumindest keine Umfrage, den ich weiß wie es ausfällt aus meiner Erfahrung im voraus schon.
Aber das heißt jetzt nicht im letzten Satz, das man sämtliche Vornehmungen und Beredungen mit den Spielern abbrechen oder einstellen muss (die da wo es ankommt eh zu wenig sind), sondern wohl eher auch im Hinderkopf behalten was für Auswirkungen es letztendlich für das Spiel hat und die Abwägung was vertretbar ist.

Zu meinen eine Balance ist wunderbar und dann so viele gratis Zuckerln verteilen ist ja wirklich schlussendlich wieder sehr ausgewogen, genauso gut hättet ihr die mystischen welche auf den Events angeboten werden, alle in den Werten halbieren können, um eine "frühere" Balance wieder herzustellen.

"Wenn ihr doch nur auf die User hören würdet, dann frage ich mich warum ihr dann immer noch euren merkwürdigen Mist (ev teilweise) durchzieht, wo doch klar ist was der Großteil der Spieler will."

Achso ja, ich nenne ein Beispiel von vielen: Pro Classicwelt.^^

Ps: Es ist sowieso alles ein Witz und ich lache nur darüber, was anderes würde mich nicht dazu bewegen im Forum zu bleiben. :D Zumal ja auf sich aufregen unglaublich gut und schnell reagiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Anec Habt Ihr eigentlich bei Euren Überlegungen bedacht, das der Streiti die einzige Truppeneinheit ist, die ich mal fix zaubern kann, um andere Allymitglieder (oder auch mich selber) in einer schwierigen Situation zu unterstützen.
Bei Belagerung mag es ja noch so sein, das ich ein Kolo nach dem andocken angreife, aber wie bitte schön stellt Ihr Euch das bei Revo vor?
 
Das passt also alles nicht so recht zusammen, was wohl auch daran liegen mag, dass sich das Rebalancing ewig hinzog und teilweise auch die Game Designer während dieser Zeit wechselten.
Da hast du recht, leider wird jegliche Änderung monatelang (in diesem Fall sogar jahrelang) diskutiert wodurch am Ende keiner mehr weiß was warum und wieso eigentlich.

Meiner Erinnerung nach war das einzige durchgängig an uns vom Game Design kommunizierte Kriterium für die Änderungen der Einheitenwerte das Bestreben, dass seltener gebaute Einheiten nach dem Rebalancing häufiger gebaut werden sollten, und ich kann mich sehr gut daran erinnern, für wie flach und wenig überzeugend wir diese Argumentation damals schon hielten.
Dem war so und dem ist auch immer noch so. Manche Einheiten vor allem im mythischen Bereich werden kaum benutzt und dementsprechend müssten diese entweder stärker gemacht werden oder alle zu starken mythischen Einheiten schwächer gemacht werden.

Ich würde sehr gerne alle Einheiten anpassen zb wie im Raum stand die fliegenden Einheiten. Nur habe ich das Gefühl, dass je mehr Einheiten ich anpassen will desto länger dauert die Diskussion und am Ende haben wir wieder genau das selbe Problem wie beim damaligen Re-Balancing.

Habt Ihr eigentlich bei Euren Überlegungen bedacht, das der Streiti die einzige Truppeneinheit ist, die ich mal fix zaubern kann, um andere Allymitglieder (oder auch mich selber) in einer schwierigen Situation zu unterstützen.
Den Zauber insofern abzuändern dass er 4 Hopliten erstellt würde auch nicht länger dauern als den Streitwagen umzubauen.


Ich hab mir jetzt mal alle eure Kommentare durchgelesen und so der große Tenor ist, dass der Streitwagen vor allem als schnelle Einheit geschätzt wird, mit der man schnell auf zb Harpyenangriffe reagieren kann. Auch ein großer Punkt sind bestehende Städte die bereits auf Streitwagendef ausgelegt sind.

Zum zweiten Punkt wäre wie gesagt natürlich die Möglichkeit die Änderungen nur auf neuen Welten zu aktivieren und sie bei bestehenden Welten überhaupt erst gar nicht einzuführen oder aber mit vorheriger Ankündigung + 3-4 Wochen Vorlaufzeit in der jeder die Möglichkeit hat seine Städte entsprechend anzupassen.

Beim ersten Punkt fühlt es sich so an als wäre der Streitwagen derzeit ziemlich stark, da er die Stärke der Geschwindigkeit gegenüber dem Hopliten hat, jedoch nur wenig Schwächen. Und weil er so stark ist wird er gerne genutzt und deswegen möchtet ihr nicht, dass er geändert wird. Hier steht für ich die Frage im Raum: Sind die normalen Defeinheiten (Schwert + Bogenschütze) zu langsam um sinnvoll mit ihnen reagieren zu können? Wäre allgemein der Wunsch nach mehr schnellen Def-Einheiten? Wieso werden die schnellen mythischen Def-Einheitne kaum genutzt (vermutlich weil sie nur in der Stadt des jeweiligen Gottes genutzt werden können?)

Ich nehme mal all euer Feedback auf und denke über weitere Schritte nach.

Danke schon mal für euer Engagement :)

Mal so als Gedankenanstoß: Würdet ihr es als sinnvoll empfinden, anstatt den Streitwagen anzupassen, den Hopliten in eine offensive Stich-Einheit umzuwandeln? Also dem Hopliten mehr Angriff aber weniger Verteidigung zu geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
An dieser Stelle ist eine schnelle Hybrideinheit schon richtig. Sie soll beides können, off & Deff und schnell sein.

Mir ist nicht ganz klar, warum das in Frage gestellt wird. :(
 
An dieser Stelle ist eine schnelle Hybrideinheit schon richtig. Sie soll beides können, off & Deff und schnell sein.

Mir ist nicht ganz klar, warum das in Frage gestellt wird.
Die Grundaussage war, dass wir zwei Hybrideinheiten im Bereich Stichoffensiv/Schlagdef haben, aber keine einzige offensive Stich-Einheit bzw. reine Schlagdef-Einheit. Zumindest nicht im Bereich der normalen Einheiten. Mythische Einheiten sind ja für sich noch mal ein Extra auf die nicht jeder in den Mengen Zugriff hat, zb wer sich nicht so aktiv in den Events beteiligt, hat eigentlich kaum Zugriff auf eine offensive Sticheinheit. Und das wollte ich ändern. Wenn der Streitwagen so wichtig ist in seiner Funktion (habe die Geschwindigkeit wohl unterschätzt weil ich davon ausging, dass Landeinheiten meistens per Schiff transportiert werden), dann wäre eben mein Gegenvorschlag, stattdessen den Hopliten abzuändern. Was haltet ihr denn von diesem Vorschlag?
 
Den Zauber insofern abzuändern dass er 4 Hopliten erstellt würde auch nicht länger dauern als den Streitwagen umzubauen.
Standardsituation: Auf die Stadt, auf die Angriffe laufen und auf die eventuell sogar ein Kolo kommt, hat der Gegner SdS gezaubert, damit keine Truppen/Ressourcen etc hineingezaubert werden können. Der betroffene Spieler bittet im Allianzforum oder per PN daher um Truppenzauber auf die eigene oder befreundete Nachbarstadt.

Und die bekommt dann pro Zauber 4 Hopliten, für die eventuell nicht mal Transen vorhanden sind, und die sich dann im Schneckentempo über die Insel schleppen, um sich dann mit letzter Kraft hinters Kolo zu werfen?^^

Hopliten können die Aufgaben von Streitwagen nicht übernehmen. Punkt. Können Streitwagen die Aufgaben von Hopliten übernehmen? Vielleicht. (Nur - was ist damit gewonnen?)

Aber nicht auf existierenden Welten. Es gibt Leute mit Hunderten von betroffenen Städten auf mehreren Welten, und die von Euch angestrebte Änderung ist vergleichsweise so unwichtig und zählt - sagen wir es mal ganz klar - aus Spielersicht nun wirklich nicht zu den Prioritäten, dass ich es für unzumutbar halte, eine solche Änderung auf laufenden Welten vorzunehmen, egal, wieviele Wochen Vorlauf Ihr für angemessen halten würdet. Wir haben alle auch noch ein RL und müssen unsere Zeit nicht mit dem Austausch von Standdeff (habt Ihr die überhaupt bedacht?) und dem Umbau großer Städtezahlen vertun. Denn gewinnen tun wir bei dieser Änderung gar nichts, außer neue Unsicherheit und Unruhe im Spiel - und in jedem Fall wäre der Verlust einer hybriden Mehrzweckeinheit zu betrauern, wie sie - nur zum Beispiel - ganz gerne als Kolobegleitung eingesetzt werden.

Für neue Welten sollen sich andere Leute äußern, aber sollte so eine Änderung auf alten Welten kommen, würde ich mir das auf mindestens drei meiner bestehenden Welten nicht antun. Da stimmt für mich nämlich das Verhältnis von Aufwand und Mehrwert nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir fällt im Spiel immer mehr auf, das Landoffeinheiten kaum noch eine Daseinsberechtigung haben. Durch Eure Eventmarathons und den damit verbundenen Flugvieh sind bei Belagerung eigentlich nur diese Einheiten wirklich wichtig.

Nicht umsonst bleiben in Bela-Welten die Mauern unten, wertet das mal aus.

Bei Revowelten sind sie marginal wichtiger, inclusive Katas, aber auch hier findet langsam ein Umdenken statt, steht viel LD nimmt man halt eine andere Stadt, glaube mir, es gibt genug davon.

Dein Ansatz in allen Ehren, und ja, wenn ich wählen muss ist es der lahme Hoplit, sind normale Truppen im Off kaum noch im Einsatz. Der Grund dazu ist aber sicher nicht die nun schon seit 6 Jahren fehlende Sticheinheit sondern eher die Geflügelpest.

Da aber daran nichts zu ändern sein wird, sollte man vielleicht daran feilen, allen Spielern gleichermaßen genug Geflügel zur Verfügung zu stellen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß wieder, warum ich den Hopliten gerne als Deffeinheit verwende, es sind die Ressis zum bauen, die ich weder für Schwerter noch für Bögenbrauche, Steine bleiben immer über o_O
 
Bei den mythischen Deffeinheiten hast du dir die Antwort schon selbst gegeben. Man legt höchstens mal eine WW Insel komplett auf Hades aus und baut dann Hunde. Aber ansonsten ist das relativ witzlos.
Ich hatte auf Psi eine Stadt komplett mit "Mehrzahl von Pegasus"
gefüllt. Die kamen aber so selten zum Einsatz das ich sie nach einem Jahr wieder abgeschafft habe.

Bei den Landoffeinheiten muss ich Mim recht geben. Harpien und Mantis müssen nicht durch die Seedeff, das ist ein riesen Vorteil. Deshalb gehen alle Spieler verstärkt auf diese Einheiten. Wie man das wieder ändern kann weiß ich auch nicht.
Das dürfte ja eine Haupteinnahmequelle von Inno sein.
Man muss die fliegenden Einheiten wieder selten machen.
Wenn sie bei den Events nur einmal im Jahr kommen (oder überhaupt nicht) und dafür verstärkt offensive See- und Landeinheiten angeboten werden könnte man vielleicht eine Rückbesinnung auf die frühere Taktik erreichen. Erst Seeangriff dann Landoff.

Aus den Hopis eine Angriffseinheit zu machen halte ich für möglich. Er muss dann aber schneller werden um auch ohne Schiffe sein Ziel auf dergleichen Insel in halbwegs vetretbarer Zeit zu erreichen.
 
Ich würde Mims Vorschlag bezüglich einer Auswertung zu den Mauern auf Belagerungswelten begrüßen.
Könnt ihr das mal machen, eventuell in Fünferschritten?
Mauer =0
Mauer 1< 5
Mauer 6<10
Mauer 11<15
Mauer 16<20
Mauer >20
Normale Landoff wird fast nur mehr zum cleanen von Internen EOs verwendet...