I love Kartenrand

Lange hab ich überlegt, ob ein Start am Kartenrand nicht zu langweilig ist, oder sich in die Länge zieht da meist wenige Aktive meine Gewässer kreuzen würden, aber heute, nach einem kurzen Mittagsschläfchen dann die positive Überraschung...

Eine lustige kleine Grafik auf dem Bildschirm, keine Ahnung ob die neu ist, jedenfalls waren da so 2 gekreuzte Schwerter mit einer fetten 32 im Fordergrund.

hm... was war das nur? Ich konnte es mir nicht erklären. Natürlich habe ich erstmal meine Berater bei Seite gezogen, aber Keiner konnte mit diesem komischen Grafikkasten was anfangen, dann trat der junge Googleos zu mir und flüsterte mir ins Ohr, dass dies wohl eine Art Vorwarnsystem für Angriffe auf mein Reich zu sein schienen...
Ich konnte mir das nicht vorstellen, aber Vorsicht war schon immer besser als Nachsicht, also ging ich meine Stadtmauer entlang, rüber zum Turm, die Treppe rauf auf die Aussichtsplattform.
Norden..., nichts!
Osten..., nichts!
Süden..., was ist das? Oh mein Gott, meine Schwiegermutter im Ruderboot. :eek:
Westen..., nichts!

Das Wetter war hervorragend, ich hätte drohende Gefahr schon längst erblicken müssen. Zweifel überkamen mich und ich schlich rüber zum Tempel...

Dort angekommen, empfing mich die Hohepriesterin. Bevor ich etwas sagen konnte, flatterte ihre dumme Eule gerade zum Fenster rein, ich mag sie nicht, sie bringt immer schlechte Nachrichten^^ Und auch diesmal war es so...
Die Priesterin (entweder ist sie durchgeknallt, oder sie spricht eulisch) erzählte mir von vielen fremden Heerführern, die die Meere durchsegelten um mir an die Stadtmauer zu kacken. Ich war verwirrt, konnte ich doch von meinem Aussichtsturm nichts erkennen. :confused:

Wie sich heraus stellte, waren die fremden Krieger bereits seit 1-2h unterwegs, normalerweise bedeutet das höchste Alarmbereitschaft, meistens sogar, ist jede Handlung bereits zu spät. Nicht aber in diesem Fall...
Hervorragend getimt sind nun um die 30 Angriffe auf meine Heimat unterwegs, der erste wird mich heute früh so gegen 8Uhr "überraschen", direkt dahinter, also fast wie 2 Angriffe in einem, nämlich schon 19 Uhr (!) kommt der nächste. Doch damit nicht genug, werden an diesem Tag auch noch 4 weitere der 30 Angriffe auf mich hereinplatzen. Diese grausame Schlacht zieht sich dann über den 19.10. - 20.10. - 21.10. und dann, endlich, am 22.10. kurz vor Mitternacht kommt der ganze Rest...

Gnadenlose Kämpfer müssen das sein, 10h, 20h, 50h, sogar 117h sind sie unterwegs, nur um mir das Fürchten zu lehren.

Was kann man nur tun um dieses Gemetzel zu überstehen?


Ein Freund meinte zu mir, ich solle den Rechner ausmachen und richtig einen Trinken gehen, nächsten Tag Rausch ausschlafen und dann ganz entspannt 2 Tage an die Ostsee fahren und mal abschalten, zu Hause angekommen lieber noch einen Tag offline bleiben und dann mal kurz reinschauen, Deff verschieben und beten das sie noch rechtzeitig ankommt.

Wenn ich nicht vorher an Altersschwäche dahinscheide, werde ich mich bestimmt noch mit Ergebnissen dieses aussichtslosem Kampfes melden.
Namen nenne ich hier übrigens mit Absicht nicht, ich will ja nicht das die Allianz Stadtguerilla in einem schlechten Licht dasteht, ich hoffe es amüsiert euch trotzdem. ;)



Euch allen weiterhin viel Spaß auf Sigma, ob nun am erbarmungslosen Kartenrand, oder im lahmen Zentrum von Sigma

lg
Lenox
 
Zuletzt bearbeitet:
117h, solange hält sich weder Kaffee noch Bier, da werden sie durstig zurückfahren müssen. Nach Hause solls ja schneller gehen, dauert nur 116h und 60 min. :mad:
 
hehe^^

also eigentlich müßten sie heimwärts wirklich schneller sein, immerhin sind die restlichen Schiffe dann leichter ;)
 

TaigerWutz

Gast
Ich hab mich entschlossen, meine morgendliche Lektüre abzuändern. Keine Tageszeitung kann diesem Unterhaltungswert gleichkommen.

Bitte um tägliche Updates in schriftlicher Form - wortgewandt, witzig, mit haufenweise Ironie und Sarkasmus ;)
Ich würd sofort ein Abo bestellen!
 

DonMalle

Gast
Warum hast immer du so ein verdammtes Glück!!! Aber ich werde die nun auch mehr ärgern in der Hoffnung das sie mich auch entdecken und mich pushen ;)
 

NeoLionKingKult

Gast
Stadtguerilla sind so süß.

Noah21 hat auf mir ein Erdbeben gewirkt, dann erklärte ich ihm, dass er mir von nun an als Farm dient. Und er bettelte um sein Leben!

Ein paar Wochen später machte ich sein Mischmasch klar und mein Kollege zog in seine neue Stadt ein. Noah21 hat aber zwei Städte gegründet und versucht mich natürlich weiterhin mit Erdbeben das Fürchten zu lehren, woraufhin ich mir einfach dachte, gut, Farmen und Zeus Gunst zu was gutem Gebrauchen: Blitze!

Der Rest der Bande sind auch nur kleine Fische, ein Angriff und Stadt ist geräumt ( lassen Truppen drin, haben sehr kleine Stadtmauer und aktivieren nicht einmal die Miliz! ), danach Kolo rein ( bräuchte man nicht einmal Unterstützung mitschicken ) und weg mit dem Massen Dreck. :)
 
Warum hast immer du so ein verdammtes Glück!!! Aber ich werde die nun auch mehr ärgern in der Hoffnung das sie mich auch entdecken und mich pushen ;)

Dir ist aber hoffentlich klar, das sie im laufe der nächsten Stunden, äähhh... Tage, ihre ganze Deff bei mir verballern, dich können sie dann nur noch mit ihrer Off angreifen^^

@ Neo - ich weiß auch woher der kleine dieses Verhalten hat..., man betrachte einmal den Leader dieser Truppe..., allerdings empfehle ich keinen persönlichen Kontakt mit ihm, begründen möchte ich das öffentlich allerdings nicht :rolleyes:
 

DonMalle

Gast
Haben die überhaupt off oder nur mix Städte ??? Jeder weiß ja bei grepo das nur mix Städte gut sind! Von denen können wir noch was lernen Lenox also gut aufpassen und mitschreiben das wir auch irgendwann mal so erfolgreich sind wie die guten von Stadtguerilla aber bis dahin ist noch ein langer weg.
 

DonMalle

Gast
Dann bin ich beruhigt das du mitschreibst! Kannst dann den Schulungsleiter machen für die restliche Allianz.
 

*The Don*

Gast
Sehr amüsante Lektüre.
Witzig, wortgewand und diese triefende Ironie ist genau mein Ding.
Bitte mehr davon8-)
 
I Love Kartenrand #part2

Dem Rat meines Freundes folgend, bin ich vor kurzem erst wieder aus meinem Zeltlager in den Dünen der Ostsee zurückgekehrt. Ein wenig verängstigt ritt ich nun über meine Insel und konnte von weitem schon die ersten Bauernhöfe meines Reiches sehen.

Es war allerdings sehr ruhig..., zu ruhig!

Ich entschloss mich nicht den direkten Weg in die Stadt zu nehmen, sondern einen schmalen Pfad an den Klippen entlang. Als Kind war ich oft hier und habe die Aussicht genossen wärend die anderen in der Stadt spielten, aber das ist lange her. Als ich in Gedanken daran den zugewucherten Weg hinter mir ließ, erstreckte sich vor meinen Augen die kleine Bucht der Insel in der auch mein prachtvoller Hafen seinen Platz gefunden hatte. Was ich dann allerdings sah, kam einem Dolchstich in mein Herz verdammt nah...

Das Meer Blutrot, Trümmer, Wracks und im Wasser treibende, leblose Körper...
Mit den schlimmsten Erwartungen, stieg ich von meinem treuen Roß und seilte mich in der nähe des verlassenen Steinbruchs von den Felsen ab. Von dieser Position konnte ich endlich die Stadt hinter der dicken Mauer erkennen.

Mir stockte der Atem...

Am Senat tanzten fremde Fahnen im Wind! :eek:

Es war vorbei, die Stadt war gefallen. Die Macht meines Feindes war zu groß und meine treuen Soldaten konnten ihnen nichts entgegen setzen, es muß schrecklich gewesen sein, die Frauen, die Kinder... Mein Lebenswerk..., alles nur noch Erinnerungen.
Ich blickte zur See hinaus..., mein Blick leer und von Trauer erfüllt. Das war das Ende...



...dachte ich jedenfalls so bei mir, als plötzlich eine Stimme rief:

"Lenox! Wird ja Zeit das du wieder kommst, hab schon gestern mit dir gerechnet. Komm, wir warten schon alle auf dich!"

:confused:

Ich drehte mich um und konnte meinen Augen nicht trauen. DonMalle, mein treuer Mitstreiter, erschien plötzlich vor mir... Er hatte eine kleine Karaffe bei sich und als er sie mir reichte, nahm ich einen kräftigen Schluck... Es war Wein!?!



Moment..., ihr könnt das ja noch nicht wissen, aber immer wenn wir eine Stadt erobern, ist es Tradition das wir bei unseren Triumphzügen unsere Siege mit Wein begiessen, den gibt es aber eben nur dann...

Don sah mir meine Verwirtheit an, und berichtete mir eine unglaubliche Geschichte:

"Lenox mein Freund, wir sahen aus der Ferne die vielen Segel, die deine Stadt ansteuerten und alarmierten unsere besten Krieger um dir zur Hilfe zu eilen. Als wir deine Stadt erreichten, sahen wir etliche Krieger in kleinen offenen Booten ohne Bewaffnung vor deiner Stadt in der Bucht ankern, irgendwo dazwischen mal 1 oder 2 kleine Kampfschiffe und so haben wir kurzerhand mit einer kleinen Flotte diesen Holzhaufen in Brand gesteckt, kein einziger feindlich Gesinnter hat je dein Land betreten"

:confused:

Die Nachricht war befreiend und verstörend zugleich. Es gab also keine Niederlage, aber warum dann diese Flaggen am Senatsgebäude, die ich zwar irgendwo schon mal gesehen hatte, aber eben nicht die meinen waren...? Doch ich war noch zu erschöpft von der langen Reise und Malle würde es mir schon noch erklären, ich folgte im in die Stadt und wir verschwanden in den angenehm kühlen Hallen des Senats.




Aufklärung:

Trotz der enorm rafiniert getimten Angriffe der Stadtguerilla ist es uns gelungen, die Stadt allianzintern weiter zu geben. Zwischen 2 Angriffen wurde einfach alles an Truppen abgezogen, die Stadt durch DonMalle übernommen und gleich danch neue Deff stationiert. So konnten wir die Bashpoints ein wenig aufteilen, wir fanden es einfach nicht fair das die meisten Angriffe auf eine Stadt gingen und der Rest ungeachtet blieb, schließlich wollen wir ja alle wachsen ;)


kleine Übersicht der letzten 3 Tage, Bashis gerundet:

G8 (75k) - 6000 Deffpoints, 2500 Offpoints , 2 Guerillastädte
Guerilla (1,1Mio) - 1200 Deffpoints, 1500 Offpoints, 0 G8städte



Sind natürlich keine Zahlen für die Geschichtsbücher, aber darum geht´s ja auch nicht. Ich hab nur keine Lust die ganzen Berichte zu posten und so kann man sich evtl. vorstellen was uns da so in die Städte geflattert kam^^
 

DonMalle

Gast
Zum Glück haben wir das Timen nicht verlernt und haben es Trotz dem engen Zeitplan, den uns Stadtguerilla vorgegeben hat, es hinbekommen die Poli zu übergeben. Ein Dank an den Großen Lenox der auch mir etwas von den BP’s abgibt so dass wir alle gleich schnell wachsen. Auf große schlachten die uns noch erwarten!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NeoLionKingKult

Gast
Im ersten Augenblick habe ich befürchtet, dass die Stadt an den Guerillas verloren ging. Mensch, erschrecke uns doch nicht so!
Immerhin bleiben die Guerillas ihren Namen treu, eine schlecht bewaffnete Kampftruppe ohne jegliche Kampferfahrung. ;)

Noch mehr haben will!
 

Jack the Tripper

Gast
Ja, das habe ich im ersten Augenblick auch befürchtet! :eek:

Ich hoffe dies ist nur der zweite Teil einer nicht endenen Story^^

(ironie on) Also Guerillas, entäuscht uns nicht und führt diese Art von gut getimten und scheinbar übermächtigen Angriffen weiter, damit die Grepo-Gemeinde noch lange etwas zum Lachen hat :grepolis: (/ironie off)
 
Ich hoffe ja auf weiteres Futter für die Story, wäre auch schön wenn sich andere beteiligen und nicht alles an den Guerillas hängen lassen :D Es heißt ja I Love Kartenrand und nicht Guerillas^^

Aber ich hab noch ein paar Überbrückungsideen, falls die Fortsetzung der "Hauptgeschichte" ne Zeit lang keine Nahrung bekommt ;)