Idee: Späher im Bauernhof

Haltet ihr diese Idee für sinnvoll?

  • Ja

    Abstimmungen: 8 17,4%
  • Nein

    Abstimmungen: 38 82,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    46
  • Umfrage beendet .
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Liebe Leute,

Meine Idee ist es im Bauernhof neben der Miliz auch so genannte Späher oder Kundschafter aktivieren zu können (also entweder Miliz oder Späher)
Die Später sollen die Allymitglieder über eintreffende Angriffe / Unterstützungen informieren, genauso wie das beim Eroberungsbericht gemacht wird.

Somit hätte man den Vorteil, wenn man einen Koloangriff vermutet das die Ally im Forum gut informiert ist und reagieren kann.

Es soll dadurch auch die Rohstoffproduktion gesenkt werden und nach 3 h sollen die Späher wieder zurück an die Arbeit gehen (Bericht zeigt dann keine Info mehr an)
Bei aktivieren Spähern geht die Miliz dann nicht mehr zu aktivieren (man hofft ja auf die Hilfe der Ally)

Bitte zur Diskussion :)
 
Haltet ihr es für sinnvoll eine Forschung einzuführen, die Allianzmitglieder eine Zeitlang automatisch über eintreffende Angriffe und Unterstützungen informiert?
 
Nein. Es gibt die Möglichkeit, Melder in die Städte von Allianzmitgliedern zu stellen - und das funktioniert ganz ohne Forschung, und dauerhaft.

Zudem hat die Idee nach meinem Verständnis einen logischen Knick - denn wenn ein Spieler on ist, wenn er die fraglichen Angriffe und Unterstützungen kommen sieht, dann ist es für ihn ja wohl sinnvoller, die Allianzmitglieder direkt zu informieren (insbesondere über identifizierte Kolos) als "Späher" im Bauernhof zu aktivieren, die eventuelle Kololaufzeiten nicht identifizieren können.

Irgendwie scheinen sich einige mittlerweile halbautomatische Accounts zu wünschen, in denen man die Verteidigung der eigenen Städte und der eigenen Belagerungen einfach auf die Allianzkollegen abwälzt, die das mit sich machen lassen.
 
Ihr werdet lachen, bei TW2 ist in der Allyaufstellung aller Mitglieder zu sehen, wenn jemand davon angegriffen wird. Allerdings nicht welche Stadt.
Ich muss noch mal über ne Antwort nachdenken.
 
In Travian kann jedes Allianzmitglied jeden Angriff auf jedes Allianzmitglied zu sehen, einschließlich der kompletten KBs, also einschließlich Namen des Spielers, Namen der Stadt, Deffstand der Stadt, etc. Das kann natürlich sehr komfortabel sein, hat aber den ungeheuren Nachteil einer Flut von in andere Allianzen eingeschleusten Spionen, die die Deffstände von Allianzstädten bequem auslesen können.

Diese Seuche muss man nicht nach Grepolis importieren, nur damit foren- und schreibfaule Spieler die Kommunikation mit ihren Allianzkollegen endgültig einstellen können, nachdem Inno mit Allianzfinder-Standardbewerbungen und automatischer Belagerungsüberwachung schon negative Steilvorlagen in diese Richtung vorgegeben hat. Mim, hier handelt es sich um ein Vorgehen ähnlich des Einberufens der Miliz - das heißt, der Spieler muss online sein, um das Feature zu aktivieren. Und wenn er online ist, sollte er auch in der Lage sein, mit seinen Allianzgefährten zu kommunizieren. Diese können ihm die Laufzeitüberprüfung eingehender Angriffe nicht abnehmen.

Fehlt nur noch, dass jemand vorschlägt, die hier vorgeschlagene Überwachung von eingehenden Angriffen solle bei Landung eines Kolos automatisch auf die automatische Überwachung der darauf folgenden Belagerung umschalten.
 

annett.r

Grepolis Team
Moderator
Dagegen.

Ich frage mich dann, wo dann noch der Reiz ist. Man sieht es sowieso, wenn Angriffe kommen. Dann hast du noch genügend Zeit, deine Ally darüber zu informieren. Und ein Kolo kann man selber rausfinden, wenn eins unterwegs ist.
 
Mir ging es nicht darum hier einen Account halbautomatisch laufen zu lassen wie das hier angeführt wurde :)

Weil es eben den EO Bericht gibt (der meiner Meinung nach super ist!) wäre das meiner Meinung nach dieselbe Funktion nur eben BEVOR ein Kolo steht. Es würde die Kommunikation innerhalb der Ally erleichtern. vor allem wenn eine Großoffensive auf einen Spieler läuft wäre es einfacher hier als Ally darauf zu reagieren. Die Ally kann entscheiden welche Städte bevorzugt gedefft werden, oder wo Off getimt wird.
Im Grunde kann man immer sagen: wenn jemand on ist um den Späherbericht zu posten, dann kann er gleich die eingehenden Atts und Deffs durchgeben, aber es geht hier eben darum wenn jemand nur kurz on ist oder weg muss, das er seine Ally um hilfe bitten kann.

Ich sehe aber ein das hier keine Mehrheit zu finden war :)
Edit: sehe gerade, die Umfrage läuft ja noch :)

Danke fürs lesen und noch einen schönen Tag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein. Es gibt die Möglichkeit, Melder in die Städte von Allianzmitgliedern zu stellen - und das funktioniert ganz ohne Forschung, und dauerhaft.
Der TE meint eher Truppen die noch unterwegs sind werden angezeigt.

Bei Gladi nennt sich das Botennetzwerk, da sieht man wer von wo wen und wann angreift.
Allerdings bleibt dort Deff nicht ewig (nach 1h kehrt sie wieder heim). Und darum macht es dort Sinn, hier aber wie auch beim letzten Vorschlag nicht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.