Internetzensur (Kinderpornosperre)

Hallo ich wollte mal hören was ihr so zu dem thema zu sagen habt....

Meiner meinung nach der letzt dreck.... ich meine man kann auch die tür zu schließen aber das verbrigt nur was sich dahinter abspielt mehr nicht ...

oder wie seht ihr das ? .... also wenn die regirung was machen soll das sollte sie die server abschlaten und versichen die verantwortlichen in den knast zu stecken ....

lg EisBär90
 

The Conqueror

Gast
Meine Meinung.

Und ausserdem ist es ein Witz. Diese Sperre kann man leicht umgehen. Mit einem ausländischen Uni-Server zum Beispiel.
 

TylorDurden

Gast
Das Ganze ist leider kein Witz, sondern der Start zur Schaffung einer Inrastruktur zur Überwachung bzw. Zensur des Internets. Das ganze Gerede über Kinderpornos ist wieder mal dummes Politikergeschwätz um den Hintergrund zu verschleiern. :rolleyes:
 

Socronoss

Gast
Ist aber tatsächlich ein Witz:

Hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist das Internet hochgradig zensiert (jegliche Art von Porn, dabei oft auch Nicht-Porn Seiten, die aber durch Werbung finanziert sind, auf der nackte Mädels zu sehen sind).

Daher hat quasi jeder (westliche) Nutzer hier einen Proxy, mit dem das ganze sofort umgangen wird. Ein wenig umständlicher, aber hochgradig effektiv gegen die Zensur :)
 

MartinB

Gast
Also das gerne genannte Beispiel ist ein früher mal gehackter Zahnarzt, auf dessen Seite eine Zeit lang Kinderpornographische Inhalte zu sehen waren -> wurde gesperrt.
Wer nimmt ihn wieder von dieser List?
Wer kommt für den Geldschaden auf wenn Amazon oder gar Google gesperrt werden?

Zu viele ungeklärte Fragen, außerdem ist die Sperre einfach zu umgehen, einfach einen neuen DNS Server im Browser eintragen.

Es geht vorallem ums Prinziep. In Deutschland darf keine Infrastruktur für Zensur aufgebaut werden. Sobald Kinderpornoseiten gesperrt werden, werden auch Seiten die das Copyright verletzten und andere gesperrt.
Das schlimmste daran ist die Unwissenheit der meisten Mitbürger. Die meisten sehen nur das Kinderpornos abgeschafft werden sollen und unterstützen alles was damit zutuhn hat. Traurig aber wahr.

Grüße,
Martin

edit:
@TylorDurden: Nicht nur um den Hintergrund zu verschleiern, auch um die ältere Wählerschicht anzusprechen, die meistens vom Internet und allem was damit zutuhn hat keine Ahnung haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MartinB

Gast
~Dopple post~
Bitte löschen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kaleva

Gast
Na das möchte ich mal sehen, dass z.B. der Server der hiesigen Uniklinik gesperrt wird, weil da jemand missbräuchlich Kinderpornos drauf gehostet hat (tatsächlich geschehen, kein Witz!). Über das Theater möchte man sich fast schon freuen. Da besagter Zahnarzt (fiktiv oder nicht?) eine Privatperson ist, kämpft er leider in einer ganz anderen Liga.

Aber auch ich sage: Politikergewäsch. Ich warte nur darauf, dass die hier in .de die Idee der NSA aufgreifen Verschlüsselungskeys von mehr als 56+ Bit zu verbieten, um ohne größeren Aufwand schnüffeln zu können.

Auf Grund der aktuellen Politik brodelt es doch sehr stark im Volk. Die haben einfach Schiss, dass sich wieder so etwas wie seinerzeit die RAF etablieren könnte. Verbieten bzw Schnüffeln ist offensichtlich bequemer als vernünftige Politik zu machen.

Und für obige Aussage wäre ich selber vor 10 Jahren noch demjenigen welchen an die Gurgel gegangen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

goalie

Gast
  1. Ich bin pädophil und finde so etwas total in Ordnung :>
  2. Das ist eine Entscheidung der Politiker = taugt nix
  3. Wuhu, ich denke wie alle anderen (!)
  4. Das Internet gehört doch keinem, wer will da zensieren? Ha!
  5. Wer sich ins Web begibt, muss halt mit aolchen Gefahren rechnen.
Ich glaube, bzw hoffe, man erkennt den Sarkasmus...
 
danke für die zahlreichen antworten :) ... bin also auch hier nicht alleine mit meiner meinung :) .... sehr gut

edit: meinung was währe sinvoll gegen kinderpornografi
 
Zuletzt bearbeitet:

goalie

Gast
Was wäre sinnvoll? Das Problem ist...das Internet kann nicht überprüft werden. Überall stehen Server, gesicherte Daten, man weiß nicht wer dahinter steht...man muss es zensieren, klar. :) Aber natürlich...hm...das ist ene Arbeit, die nie zu Ende ist. Das kann ja immer wieder woanders auftauchen. :rolleyes: Man muss stark gegen Pädophile vorgehen (Strafrechtlich), aber man sollte auch noch stärker gegen Leute vorgehen, denen man beweisen kann, das sie hinter so einer Seite stecken. Vielleicht schafft man es iwann, dass es vorbei ist...hoffe/glaube ich aber eher nicht. Aber es muss was getan werden ;)
 

Blizzard Wizzard

Gast
Sobald eine Seite bekannt ist, auf der Kinderpornographie zu sehen ist, muss sie entweder gesperrt (zensiert) werden oder der Server komplett abgeschaltet werden. Da der Servershutdown oftmals leider nicht möglich ist, bleibt nur die Sperre, die auch vollkommen legitim ist. Wenn auf einer Mauer ein Hakenkreuz aufgemalt wird, wird es übermalt, egal ob man auch andere Botschaften auf diese Mauer schreiben kann - andere Botschaften machen das Hakenkreuz nicht besser. Ansonsten stimme ich goalie zu, die Abschreckung muss verstärkt werden. Wenn sämtliche Leute, die an einer solchen Sache beteiligt sind, mit Gefängnisstrafen rechnen müssen, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.
 

sven svenson

Gast
Leute die sich an Kinder vergreifen, sollte man sehr quallvoll in aller Öffentlichkeit hinrichten. Das ist wirkungsvoller als jede Internetsperre.
!§#$%&?, jetzt flieg ich als deutscher gleich aus der EU, oder werde als Nazi diffamiert weil ich für solche Typen die Todesstrafe fordere . . . na dann Merkel... kick mich................
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Queen of Babylonia

Gast
kinder sollten darüber aufgeklärt werden, dass sie sich nicht alles gefallen lassen brauchen und zu jemandem gehen können, wenn jemand sachen mit ihnen anstellt, die sie nicht mögen.

so würde man dann auch direkt an die täter rankommen.
 

The Conqueror

Gast
Man muss das Übel bei der Wurzel packen:

Während das Europäische Parlament darüber diskutiert, wie Kinder besser geschützt werden können, ist die Entwicklung in der islamischen Welt gegenläufig. Wenn der ranghöchste Geistliche Saudi-Arabiens zehn oder zwölf Jahre alte Mädchen als „heiratsfähig“ bezeichnet und ein Recht auf Kinderehe fordert, dann wird das aufgrund islamischer Zuwanderer auch Auswirkungen auf Europa haben. Hier gilt es, sich zu wappnen.


Kurz: Islam fördert Kindesmissbrauch!

(ihr Prophet hat es ihnen ja auch eindrücklich vorgelebt)
 

MartinB

Gast
Also ich finde es schonmal falsch generell von Zensur zu reden.
Versteht mich bitte nicht falsch, ich bin nur dafür, dass man gegen Dokumentierten Kindesmissbrauch wesentlich Aggressiver vorgeht.
Meiner Meinung nach wäre es erstmal wichtig, dass sich Länder wie Russland einsichtig zeigen und das die Länder zusammen dagegen vorgehen, wenn das der Fall ist kann man viel mehr erreichen.
Sobald sich die Länder zusammen tun.
Ich meine zb. das die Deutsch Polizei meldet das auf einem Russischen Server solche Videos gesehen wurden, und die Russen klingeln dann mal beim Provider.
Ist sicherlich keine Maßnahme die sich in nächster Zeit umsetzten lässt aber der Plan sollte doch Löschen statt Sperren sein.
Jemand der will kommt immer an Sperren vorbei.
Vorallem sollte diese Thematik nicht zu politschen Zwecken missbraucht werden. Denn in gewissem Sinne werden diese Kinder nochmal missbraucht, es gibt eine Einrichtung für Missbrauchte Kinder die genau das sagt.

Grüße,
Martin
 

Queen of Babylonia

Gast
@martin: und wer sagt jetzt, dass das nicht so ist, dass die polizei den behörden eines anderen landes so etwas mitteilt und diese sich dann um die löschung kümmern? der weg funktioniert doch einwandfrei.
 

MartinB

Gast
Wo ist das so?
Ich lass mich gerne besser belehren. Kann sein, dass es mit Italien, und Westeuropäischen Ländern funktioniert.
Aber die wirklich wichtigen Länder ( Ohne Vorurteile: Osteuropäische Länder, Tonga (die ohne Urheberrecht) und so weiter.) machen da glaub ich nicht mit.