Inventarzauber gegen Gold verkaufen

Sollten Zauber auf dem Marktplatz verkauft werden können?

  • ja, ich finde das gut

    Abstimmungen: 27 37,0%
  • nein, ist nicht notwendig

    Abstimmungen: 46 63,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    73
  • Umfrage beendet .
Vorschlag:

Wie wäre es wenn man die Zauber im Inventar auf dem Marktplatz gegen Gold an andere Spieler verkaufen könnte? So kämen Wenigspieler an Gold und Vielspieler an benötigte Zauber.
 
Stärkt natürlich Golder enorm, dennoch find ich das gar nicht so schlecht. Mit entsprechenden Begrenzungen etc. eventuell gar nicht so schlimm.
 
Nur wenn es die Möglichkeit gibt wie früher am Markt. das man gekennzeichnete Feinde ausschließen kann.
In keinem Fall darf es eine den Rohstoffen analoge "Zauber-Börse" geben!
Die Börse ist eh ein Gottesgeschenk des Anbieters an die Powergolder und gehört wieder abgeshafft, aber das ist hier OT.

Aaaaber: sprichst Du wirklich von "Zauber"? Oder meinst Du doch Items wie beispielsweise "Ritual der Nereiden", Kettenblitz, usw?
 
Aaaaber: sprichst Du wirklich von "Zauber"? Oder meinst Du doch Items wie beispielsweise "Ritual der Nereiden", Kettenblitz, usw?
Das beantwortet sich ganz leicht: Zauber können nicht im Inventar eingelagert werden, betroffen wären also einlagerfähige Items - aus Banditencamp-Kämpfen, aus Inselquests und insbesondere aus Events. Ich hätte eigentlich erwartet, dass ein Mod die irreführende Formulierung der Idee beanstandet hätte, denn die Leute lesen nur "Zauber" und denken sich "Ach, das ist ja nicht so schlimm", während die Idee in Wirklichkeit eine Quasi-Aufhebung jeglicher (und ohnehin spärlicher) Beschränkungen in Events und eine Quasi-Aufhebung der Begrenzung der Inventarslots bedeutet, und beides ausschließlich für Golder. Wenn man sich jedesmal, wenn man ein bestimmtes Inventaritem benötigt, dieses zukaufen kann, spielt die Zahl der Inventarslots nämlich keine Rolle mehr.

Stärkt natürlich Golder enorm, dennoch find ich das gar nicht so schlecht. Mit entsprechenden Begrenzungen etc. eventuell gar nicht so schlimm.
Somit muss ich @manemanemane hier deutlich widersprechen. Golder würden hier nicht nur "enorm", sondern extrem gestärkt. Das "eventuell gar nicht so schlimm" halte ich daher für eine blauäugige Aussage. Ich will gar nicht erst auf die zahlreichen Missbrauchsmöglichkeiten eingehen, die mir dazu einfallen, auch und gerade in der Startphase einer Welt. Es reichte schon, wenn "Goldtouristen" zukünftig auch noch ihre Inventarinhalte verscheppern könnten statt "nur" ihre Ressourcen, und Extremgolder auch noch auf diese Weise gepäppelt würden.
 
Das "eventuell gar nicht so schlimm" halte ich daher für eine blauäugige Aussage. Ich will gar nicht erst auf die zahlreichen Missbrauchsmöglichkeiten eingehen, die mir dazu einfallen, auch und gerade in der Startphase einer Welt. Es reichte schon, wenn "Goldtouristen" zukünftig auch noch ihre Inventarinhalte verscheppern könnten statt "nur" ihre Ressourcen, und Extremgolder auch noch auf diese Weise gepäppelt würden.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Spieler da gern Menüs zusammengestellt sähen.
Ich hielte die Goldbörse auch nicht für ein Gottesgeschenk. Sie führt das Spielprinzip der geringsten Verluste ad absurdum, die Idee hier würde es nur verschlimmern.

btw. Wenigspieler:
Wofür ist das Gold dann nötig? Reden wir hier davon, dass Spieler so wenig aktiv sind, dass die drei Tage GOldbörse zum Start einer Welt sich nicht lohnen?
 
Ich mach dann ne Versteigerung
Mindestgebot für das Inventar von Hyper
100.000 Gold

unter anderem 16 goldene Scharfsinne
wenn wir mal rechneten:
Der neue Scharfsinn kostet 20 Mal knapp 160 Euro und ist in seiner Wirkung begrenzt. Ich glaube mit guter Nase für bashquellen entsprächen 20 Mal neuer Scharfsinn 4 Goldnen.
Glaube den Rest rechnest du wesentlich besser als ich hoch, bin nich das Statistikgenie, das dir das Wasser reichen könnte.

Spaß beiseite:
Ich glaube Buffys Beispiel zeigt, was da für Grausigkeiten zu Tage kämen. Und: Ich hoffe, dass es nicht auf Innos Wunschliste landet, die Kuh a.k.a. grepolis noch gänzlich schlachten und verrotten lassen zu wollen. Die bisherigen Ideen könnten ja wohl auf Dysfunktionalitäten hindeuten..
 
Geburtstagsgeschenke traden, da seh ich mich KAPPA
Übersetz mir bitte in dem Zusammenhang mal das "Kappa".
Besser gefiele mir die Möglichkeit, eventuell anfallende Geschenke wg Geburtstag, Jubiläum, usw. als Mail angekündigt zu bekommen mit der Frage, auf welcher bespielten Welt die aktiviert werden sollen. Und nicht nach dem Motto: hier loggst Du dich heute als erstes ein - da hast es. Aber ist auch OT. Tschuldigung.
@Draba Aspera :
Du hast sicher recht, man kann es ableiten. Aber ableiten ist nicht "wissen was der TE wirklich gemeint hat" und insofern fand und findes meine Nachfrage berechtigt.
Ne, die Idee ist garnix.
Belohnt lieber fleissige Spieler und Allis die sich Dinge notieren und schafft die elendigen "individuellen Rezepte für die Generierung von noch mehr Kohle" wieder ab. Schiet, wieder OT
 
Stärkt natürlich Golder enorm, dennoch find ich das gar nicht so schlecht. Mit entsprechenden Begrenzungen etc. eventuell gar nicht so schlimm.
Ja ich denke auch, dass hier Begrenzungen nötig sind. Vielleicht ein Inventarzauber am Tag, oder eine Goldbegrenzung. So käme man an mehrere kleine Zauber, oder einen großen.