Lösungsvorschläge: Massenminibefehle (Lahmlegen, Spammen, Pingen)

1x bei buguse erwischt = 2 wochen angreifbar gesperrt.als warnung. 2x dabei erwischt = auflösung des accounts.
zusammen mit deutlichen , regelmäßig wiederholten warnungen im game das dieses ein verstoß gegen die nutzungsbedingungen und eine art betrug ist der hart geahndet wird sollte das eingedämmt werden können.so das sich leute wie ...... 100x überlegen ob sie das riskieren wollen.zumal gold , auch gekauftes dann möglicherweise ersatzlos wegfällt
klar....neuer anbieter und so , neuer nick , neue IP und ...... ist wieder da.aber meist nicht lange..es sei denn sie lassen es sein
bei anderen verstößen wie multiaccs etc. fährt inno eine berechtigt harte line...warum also so soft bei buguse ? denn was diese leute tun ist maximal unfair und hat inno zudem mit 100% sicherheit einige gute zahlende kunden abspenstig gemacht.

möchte dich sehen Priscilla wenn du opfer von solchen bugusingatts wirst....wenn du nichtmal mehr einheiten rausstellen kannst , immer, tag & nacht 600-1000 atts auf dem radar hast, wenn deine app abstürzt , dein grepo auch, du ewig nicht in deinen acc kommen kannst , du hilflos zusehen musst wie du stadt um stadt verlierst.... du am ende die nase voll hast und entnervt UM schaltest oder den löschbutton drückst.und wenn du siehst das die übeltäter , trotz bekanntsein ihrer identitäten , nichtmal 3 tage gesperrt werden vom support....obwohl du und vielleicht 10 andere sich über jene beim support beschwerten.ich gönn es keinem da in die fänge von solchen vollspinnern zu kommen...also jene die betrügen , weil sie normal dir nicht eine stadt klauen könnten :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaius Iulius Caesar

Grepolis Team
Community Manager
Mal angenommen, die einzige Möglichkeit, um Spamangriffe supportseitig zu verhindern, wäre der "Bugfix" des Hafenspios - wäre das angemessen?

Mit einem "Bugfix des Hafenspios" meine ich folgendes (Änderung unterstrichen):
- Wer mit Landeinheiten angreift und den Kampf verliert, der sieht weder die Land-, noch die Seeeinheiten.
- Wer mit Landeinheiten angreift und den Kampf gewinnt, sieht sowohl die Land-, als auch die Seeeinheiten (hier also keine Änderung).
- Wer mit Seeeinheiten angreift und den Kampf verliert, der sieht weder die Land-, noch die Seeeinheiten.
- Wer mit Seeeinheiten angreift und den Kampf gewinnt, der sieht die Seeeinheiten, jedoch nicht die Landeinheiten.

Ich frage nur einmal ganz vorsichtig - als Reaktion kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur vorstellen, dass ihr den Hafenspio unter allen Umständen behalten wollt. Aber ich will das Ergebnis nicht vorwegnehmen, deswegen frage ich.
 
Mal angenommen, die einzige Möglichkeit, um Spamangriffe supportseitig zu verhindern, wäre der "Bugfix" des Hafenspios - wäre das angemessen?

Mit einem "Bugfix des Hafenspios" meine ich folgendes (Änderung unterstrichen):
- Wer mit Landeinheiten angreift und den Kampf verliert, der sieht weder die Land-, noch die Seeeinheiten.
- Wer mit Landeinheiten angreift und den Kampf gewinnt, sieht sowohl die Land-, als auch die Seeeinheiten (hier also keine Änderung).
- Wer mit Seeeinheiten angreift und den Kampf verliert, der sieht weder die Land-, noch die Seeeinheiten.
- Wer mit Seeeinheiten angreift und den Kampf gewinnt, der sieht die Seeeinheiten, jedoch nicht die Landeinheiten.

Ich frage nur einmal ganz vorsichtig - als Reaktion kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur vorstellen, dass ihr den Hafenspio unter allen Umständen behalten wollt. Aber ich will das Ergebnis nicht vorwegnehmen, deswegen frage ich.
Nö denke das ist nicht gerade die beste Idee Hafenscanns abzusschaffen. Allerdings könnte man vielleicht eine Beschränkung einführen die besagt, dass Stadt X die Stadt Y nur eine festgelegt Anzahl an Angriffen in der Stunde zulässt.
 
Mal angenommen, die einzige Möglichkeit, um Spamangriffe supportseitig zu verhindern, wäre der "Bugfix" des Hafenspios - wäre das angemessen?

Ich frage nur einmal ganz vorsichtig - als Reaktion kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur vorstellen, dass ihr den Hafenspio unter allen Umständen behalten wollt. Aber ich will das Ergebnis nicht vorwegnehmen, deswegen frage ich.
Also ich bin ganz klar Hafenspio Fan, allerdings hat der Hafenspio in den letzten Jahren bei mir (ganz persönlich) an Wert verloren.

Ich könnte mir daher durchaus vorstellen, wenn das die Lösung des hier viel beschriebenes bejammerten Problems der Massenatts ist drauf zu verzichten - wobei ich mir so ganz spontan nicht vorstellen kann, warum gerade der harmlose kleiner Hafenspy des Rätsels Lösung sein könnte - da wäre ich echt für einen Hinweis dankbar.

Was haltet Ihr denn von einer Abstimmung (weltweit und in Summe aller Spieler gerechnet - dafür/ dagegen/ ist mir egal) incl. Ingames-Messages.
 
schwierig
Hafenspion ist wichtig
um da eine Entscheidung zu fällen muss schon genau gesagt werden was erreicht wird und wie
nicht das wir den Hafenspion verlieren, die Lösung aber doch wider ausgetrickst werden kann
 
wobei ich mir so ganz spontan nicht vorstellen kann, warum gerade der harmlose kleiner Hafenspy des Rätsels Lösung sein könnte - da wäre ich echt für einen Hinweis dankbar. @Mim le Fay
Genau das frage ich mich auch. Man macht keine Spamangriffe um alle 5-10 min einen Hafenscann zu haben, dass macht man um einen anderen Spieler zu nerven.
 
Mal angenommen, die einzige Möglichkeit, um Spamangriffe supportseitig zu verhindern, wäre der "Bugfix" des Hafenspios - wäre das angemessen?

Mit einem "Bugfix des Hafenspios" meine ich folgendes (Änderung unterstrichen):
- Wer mit Landeinheiten angreift und den Kampf verliert, der sieht weder die Land-, noch die Seeeinheiten.
- Wer mit Landeinheiten angreift und den Kampf gewinnt, sieht sowohl die Land-, als auch die Seeeinheiten (hier also keine Änderung).
- Wer mit Seeeinheiten angreift und den Kampf verliert, der sieht weder die Land-, noch die Seeeinheiten.
- Wer mit Seeeinheiten angreift und den Kampf gewinnt, der sieht die Seeeinheiten, jedoch nicht die Landeinheiten.

Ich frage nur einmal ganz vorsichtig - als Reaktion kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich nur vorstellen, dass ihr den Hafenspio unter allen Umständen behalten wollt. Aber ich will das Ergebnis nicht vorwegnehmen, deswegen frage ich.
Belagerung ist ohne Hafencheck nicht spielbar. Wenn Melder fallen, muss man checken können, ob beim Allianzkollegen ein Kolo steht, das ist das A und O des Teamspiels.

Was haltet Ihr denn von einer Abstimmung (weltweit und in Summe aller Spieler gerechnet - dafür/ dagegen/ ist mir egal) incl. Ingames-Messages.
Abstimmung ist völlig unsinnig, denn Revospieler interessieren Hafenscans nicht, Allianzlose interessiert´s nicht, Spieler auf Friedenswelten interessiert´s nicht, und Rhodosjünger auch nicht. Denkt aber daran, dass gerade an einem neues Endspiel gebastelt wird, das in der aktuellen Form nur auf Belagerungswelten und starken Teams spielbar ist, und fragt Euch, ob das der richtige Zeitpunkt ist, Teamspieler auf Belagerungswelten zu vergraulen.

Für mich wäre die Abschaffung des Hafenscans ein Grund, Grepolis zu verlassen. Es gab Welten (zz7!!!), auf denen ich wohl 20-mal pro Tag die Städte von Mitspielern checken und bis zu 5-mal am Tag Kolos kicken musste, umj zu verhindern, dass sich rote Quälgeister in unser Save vorarbeiten, und das ist weder mit Vollangriffen noch ständigen Spionagen zu leisten. Soll man seine volle Landoff opfern müssen, um beim Nachbarn nach dem Rechten zu sehen und ihm dabei dann auch noch jedesmal alles zerknallen, was nach dem deindlichen Angriff vielleicht noch übrig ist oder er nachgebaut hat? Ich hatte eigentlich gedacht, dass das Thema endlich vom Tisch ist und das verstanden worden ist. Letztendlich wurde ja irgendwann auch verstanden, dass genau aus diesem Grund Casualwelten nur als Revo-Welten spielbar sind, weil die Angriffsbeschränkungen dort das Checken (und den Kolokick) von/in Nachbarstädten unmöglich machen.

allerdings hat der Hafenspio in den letzten Jahren bei mir (ganz persönlich) an Wert verloren.
Ja, Du spielst auf zz16 allianzlos, und auf Rhodos auf einer Revowelt, die noch dazu Casual-Welt ist. Aber Du musst Dich doch um Himmels Willen daran erinnern, wie wichtig Hafenscans sind auf Belagerungswelten im Frontbereich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, Du spielst auf zz16 allianzlos, und auf Rhodos auf einer Revowelt, die noch dazu Casual-Welt ist. Aber Du musst Dich doch um Himmels Willen daran erinnern, wie wichtig Hafenscans sind auf Belagerungswelten im Frontbereich?
Ich teste nicht mehr auf ZZ16 - schon ziemlich lange nicht mehr, übrigens - und Rhodos als Casual Welt ist eine Revo-Welt - Belagerung wäre, aufgrund der Angriffsbedingungen auch ziemlich schwierig - und ich spiele übrigens keine Bela - Welten mehr - sie sind mir zu hektisch..

...und ich werde nicht durch Massenangriffe gepiesakt - es kann mir also völlig egal sein, ob Ihr durchschlafen könnt oder nicht. Trotzdem würde ich - bei einer ausreichend logischen und verständlichen Erklärung, warum das Abschaffen des Hafenspys eine Hifle wäre -für Euch, die Ihr alle so furchtbar unter den Massenangriffen leidet - auf den Hafenspy verzichten.
Und ich habe trotzdem eine Meinung die ich mir von niemanden vorschreiben lasse :grepolis: und hier weiterhin verkünden werde!

Frage mich aber:
Inwieweit es jemand, der keine Revowelten spielt, beurteilen kann, ob Revospieler Hafenspys benötigen und ob das zum Thema passt, lass ich auch mal dahingestellt :O

PS
Es gab Welten (zz7!!!), auf denen ich wohl 20-mal pro Tag die Städte von Mitspielern checken und bis zu 5-mal am Tag Kolos kicken musste, umj zu verhindern, dass sich rote Quälgeister in unser Save vorarbeiten, und das ist weder mit Vollangriffen noch ständigen Spionagen zu leisten.
Ein Hafenspy sieht doch bei einer Belagerung gar nichts - oder gibt es einen Bug im Bug? Und in der Überschrift wird wohl weiterhin stehen: Du greifst die Stadt die von Spieler X belagert wird an.

Das müßtest du also bitte nochmal näher erläutern! Warum ein Nicht-funktionierender-Hafenspy so wichtig ist, dass man auf Hafenspys nicht verzichten kann, um keinen Massenatts mehr ausgesetzt zu sein *grübel*
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sehe es auch so, dass Spamangriffe wenig damit zu tun haben, dass man im Ergebnis etwas "sieht".
Die Spammer wollen doch nur Unruhe stiften, den Server laggen und Spieler zur Aufgabe bringen.
Einige machen das auch gezielt, um zB Handy-Spieler ihres Akkus zu berauben...

Das alles hat absolut nichts mit Hafen-Scan zu tun.
 

Gaius Iulius Caesar

Grepolis Team
Community Manager
Das alles hat absolut nichts mit Hafen-Scan zu tun.
Würden wir Spamangriffe versuchen einzugrenzen, würden die Spammer von FS-Spam auf Flieger-Spam umsteigen und dann wären das eben Hafenspios, die sie angeblich rund um die Uhr machen müssen, um die Truppenzahlen des Gegners zu checken.

Aber ja, den Hafenspio abzuschaffen, ist vom Tisch. Die Frage war wie gesagt von vornherein nicht erfolgversprechend. Wir müssen also überlegen, ob wir uns was Anderes dazu einfallen lassen können.

Wenn ihr Vorschläge dazu habt, wie man Hafenspios von Spamangriffen genau abgrenzt, gerne her damit.
 
Würden wir Spamangriffe versuchen einzugrenzen, würden die Spammer von FS-Spam auf Flieger-Spam umsteigen und dann wären das eben Hafenspios, die sie angeblich rund um die Uhr machen müssen, um die Truppenzahlen des Gegners zu checken.

Aber ja, den Hafenspio abzuschaffen, ist vom Tisch. Die Frage war wie gesagt von vornherein nicht erfolgversprechend. Wir müssen also überlegen, ob wir uns was Anderes dazu einfallen lassen können.

Wenn ihr Vorschläge dazu habt, wie man Hafenspios von Spamangriffen genau abgrenzt, gerne her damit.
Wie gesagt wie wäre es den wenn man z.B. ein Stündliches Limit von 5 Angriffen von Stadt A auf Stadt B machen würde ?
Somit sind Spams zumindestens mal von 1er Stadt ausgeschlossen und es würde EOs oder so auch nicht blockieren, da keiner aus einer Stadt 5 kleanangriffe schickt ....
 
Wie gesagt wie wäre es den wenn man z.B. ein Stündliches Limit von 5 Angriffen von Stadt A auf Stadt B machen würde ?
Somit sind Spams zumindestens mal von 1er Stadt ausgeschlossen und es würde EOs oder so auch nicht blockieren, da keiner aus einer Stadt 5 kleanangriffe schickt ....
Nein, wenn ich große Stadteroberungen im späteren Spielverlauf mache und die Städte zugestellt sind, kommen häufig an die 50-100 Angriffe in einer Minute zusammen- ja bei Revo mehr bei Bela im Moment weniger, weil die nicht zustellen sondern hinterher das Kolo raushauen. Wäre aber bei deinem Vorschlag auch schwierig, wenn jeder nur 5 Angriffe schicken könnte und der sechste hätte die Lösung gebracht.. Dann kannste das Spiel gleich komplett einstampfen.
 
Nein, wenn ich große Stadteroberungen im späteren Spielverlauf mache und die Städte zugestellt sind, kommen häufig an die 50-100 Angriffe in einer Minute zusammen- ja bei Revo mehr bei Bela im Moment weniger, weil die nicht zustellen sondern hinterher das Kolo raushauen. Wäre aber bei deinem Vorschlag auch schwierig, wenn jeder nur 5 Angriffe schicken könnte und der sechste hätte die Lösung gebracht.. Dann kannste das Spiel gleich komplett einstampfen.
Nein ich mein nicht allgemein sondern 5 Angriffe von einer Stadt aus !!!!
 
Ein Hafenspy sieht doch bei einer Belagerung gar nichts - oder gibt es einen Bug im Bug? Und in der Überschrift wird wohl weiterhin stehen: Du greifst die Stadt die von Spieler X belagert wird an.
Ich gebe zu, dass mir hier zwei "Lösungsvorschläge" aus diesem Thread zusammengerutscht sind - der andere sah vor, dass die Prozentzahl der pro Angriff einzusetzenden Truppen so deutlich erhöht werden sollte, dass mehrere Angriffe aus einer Stadt unmöglich oder zu teuer werden, was Hafenscans in Nachbarstädten (zum Zwecke des Feststellens einer Belagerung) mehr oder weniger unmöglich gemacht hätte. Sorry - das hatte ich bei meiner Argumentation einfach noch im Hinterkopf, weshalb diese leider unlogisch geriet.

Die Beeinträchtigung des Hafenscans als Mittel zum Feststellen der "Hafenbestückung" ist im Vergleich dazu zwar etwas weniger dramatisch, bedeutet aber dennoch reinen Blindflug bei jeder Stadt mit wohlgefüllten Höhlen. Wenn ich mich richtig erinnere, waren wir uns damals relativ einig, dass das Spionagesystem sich grundsätzlich ändern müsste, bevor man eine Abschaffung von Hafenspios ins Auge fassen könnte.

Und insgesamt verstehe ich nicht, wie die Abschaffung von Hafenspios Spamangriffe verhindern soll. Wer andere nerven will, tut das ja nicht, weil er sehen will, was in der fraglichen Stadt steht. Viele der Spamangriffe werden ja ohnehin gerne mit FS oder ähnlichem durchgeführt - mir erschließt sich nicht, was das eine mit dem anderen zu tun hat.

Aus der ganzen mittlerweile verjährten Diskussion ist mir erinnerlich, dass sich unsere Innos nicht auf Regeln festlegen wollten, was als Spamangriff gilt, und in Abwesenheit solcher Regeln können auch andere Maßnahmen nicht greifen.
 
Zuletzt bearbeitet: