Links- und rechtsextreme Gewalt

Also, auch hier gilt wieder: keine die Würde anderer verletzende Aussagen ohne Quellennachweis, am besten aber für jegliche Behauptungen seriöse Quellen verwenden, ansonsten macht die Diskussion darüber keinen Sinn. Politisch extreme Aussagen in diesem Thread werden mit sofortigem und permanentem Forenausschluss geahndet, mit dem Thema ist behutsam umzugehen und jeder reflektiert sein Geschriebenes vor dem Abschicken bitte nochmal. - GIC

[HR][/HR]

die spannende Lektüre dieses threats lässt mich erahnen, wie es eine drogensüchtige bande schwerstkrimineller verbrecher in den 30igern geschafft hat das deutsche volk so zu verblöden ,daß es ihnen bis in den untergang gefolgt ist.
no coment
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
die spannende Lektüre dieses threats lässt mich erahnen wie es eine drogensüchtige bande schwerstkrimineller verbrecher in den 30igern geschafft hat das deutsche volk so zu verblöden ,daß es ihnen bis in den untergang gefolgt ist.
no coment
Jemand der nicht ganz in der Geschichte aufgepasst hat. Ohjemine. Solch ein Schulkind noch so spät wach.
Belese dich mal im Internet um deine Inkompetenz zu diesem Thema zu schließen. ;)
 
die spannende Lektüre dieses threats lässt mich erahnen, wie es eine drogensüchtige bande schwerstkrimineller verbrecher in den 30igern geschafft hat das deutsche volk so zu verblöden ,daß es ihnen bis in den untergang gefolgt ist.
no coment
Ich finde es immerhin unterhaltsam dass Du eigentlich nichts zu sagen hast - das aber durchaus selbstbewusst erst mal so ins Internet rausbläst...

Ist allerdings auch eine Form der Kunst....
 
warum sollte ich mich im internet belesen.ich bin in einer zeit gross geworden da war vom internet weit und breit noch nix zu sehen.
es gibt auch was anderes um sich schlau zu machen als das i-net.
desweiteren wiederlege es doch .
 
Na....
...soooo alt bin ich nun auch wieder nicht um als Zeitzeuge dafür zu gelten, "wie es eine drogensüchtige bande schwerstkrimineller verbrecher in den 30igern geschafft hat das deutsche volk so zu verblöden ,daß es ihnen bis in den untergang gefolgt ist."
(Q: tinkerbell... oder so...)
 
naja ganz so alt bin ich nun auch wieder nicht,habe aber schon als kind angefangen die echten zeitzeugen dazu zu befragen,was mich wiederrum dazu gebracht hat mich eben genau so zu äussern.;)
 
wenn ich den derzeitigen rechten shitstorm der derzeit über deutschland fegt beobachte,denke ich es sollte doch nicht nochmal passieren ,sowas wie in den 30igern.und danach war es wieder keiner....
 
Die Rechten denken halt sie wären die "Lösung" - dabei sind sie das Problem!

Kann man eben nur gegenhalten, wenn sie ins IT rülpsen!
 
wenn ich den derzeitigen rechten shitstorm der derzeit über deutschland fegt beobachte,denke ich es sollte doch nicht nochmal passieren ,sowas wie in den 30igern.und danach war es wieder keiner....
Naja...das wird sicher nicht passieren. Hätt' es damals Internet, Smartphones und Liveberichtserstattung geben, wäre so ein unbemerkter Massenmord kaum möglich gewesen.

Doch trotzdem läuft man immer in schmalen Bahnen, und muss aufpassen, außen nirgends anzustoßen - wie ja auch hier, und das ist gut so!
 
Die Rechten denken halt sie wären die "Lösung" - dabei sind sie das Problem!

Kann man eben nur gegenhalten, wenn sie ins IT rülpsen!
Die Linken denken halt sie wären die "Lösung" - dabei sind sie das Problem.

Die Linksextremistische Szene entwickelt sich auch immer mehr zu einer neuen SA. Leider werden die Verbrechen kaum thematisiert, aber man müsste sich mal vorstellen, was passieren würde, wenn Rechtsextremisten solche Aktionen durchführen würden.
Der Vorsitzende der Jungen Alternativen Hochschulgruppe in Göttingen ist am Mittwoch gegen 22.15 Uhr angegriffen worden.

Er erhielt auf der Groner Straße in Göttingen offenbar Schläge auf den Hinterkopf und den Nackenbereich.

Die Polizei bestätigte am Donnerstag den Vorfall und eine entsprechende Anzeige. Bei dem Opfer handelt es sich um Lars Steinke, der sich unterdessen in einer Pressemitteilung zu dem Übergriff äußerte. Er berichtet, dass vier bis fünf Vermummten versucht hätten, ihn auf offener Straße niederzuschlagen. „Es handelte sich hierbei wahrscheinlich um Linksextremisten von der Antifa“, vermutet Steinke in der Mitteilung. Steinke ist Vorsitzender der Jungen Alternativen Hochschulgruppe, der Nachwuchsorganisation der Alternative für Deutschland (AfD). Außerdem steht er an der Spitze der Jungen Alternativen im Bezirk Braunschweig. Der Angriff erfolgte laut Steinke ohne Vorwarnung von hinten mit Schlägen auf den Hinterkopf und den Nackenbereich. „Es wurde anschließend ebenfalls versucht, das Gesicht zu treffen. Glücklicherweise kam es nur zu leichten Verletzungen“, berichtet der Nachwuchspolitiker.

Nach dem Angriff seien die Angreifer in Richtung der Roten Straße mit den Worten geflüchtet: „Lars Steinke, wenn du dich noch einmal auf dem Campus blicken lässt, dann bist du dran.“
http://www.hna.de/lokales/goettinge...r-jungen-alternativen-goettingen-5673662.html
Der Vorsitzende der Göttinger Hochschulgruppe der Jungen Alternative, Lars Steinke, wurde gestern Abend erneut bedroht. Nach eigenen Angaben haben ihm am Kulturwissenschaftlichen Zentrum der Universität Göttingen vier schwarz gekleidete und vermummte Personen aufgelauert und ihn dazu aufgefordert Göttingen zu verlassen oder die politische Arbeit zu beenden. Ansonsten würden „alle drei Wochen weitere Angriffe auf ihn folgen“, so der angebliche Wortlaut der Männer. Steinke verdächtigt in einem Offenen Brief die Mitglieder der „Antifa“. Er fordert eine Stellungnahme von Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. Der Rechtsstaat in Göttingen sei durch das Fehlen der Meinungsfreiheit in ernster Gefahr, so Steinke. Ratsfraktionen, die sich nicht mit diesem Problem beschäftigen, würden sich seiner Meinung nach zu Komplizen dieser Verbrecher machen. Der Vorsitzende der Jungen Alternative wurden bereits mehrmals Opfer von Drohungen. Ende Oktober wurde er in der Göttinger Innenstadt sogar niedergeschlagen.
http://www.hna.de/lokales/goettinge...r-jungen-alternativen-goettingen-5673662.html

Also... Nur um die Situation zu schildern. Der Vorsitzende der Göttinger Hochschulgruppe der Jungen Alternative wird auf offener Straße niedergeschlagen und wiederholt bedroht seine politische Arbeit einzustellen. Sein Leben ist akkut gefährdet.
Keine Berichterstattung in überregionalen Medien.

Anderer Fall aus Göttingen. 2 Ex-Burschenschafter schießen mit einer Soft-Air auf ein Haus einer Linken Wohninitiative. Direkte Reaktionen in den überregionalen Medien und direkte Reaktion aus der Politik. Studentenverbindungen werden nicht mehr auf der Uni-Website verlinkt. Es wird von einer Welle der Gewalt von Studentenverbindungne geschrieben.

Wer hier noch eine neutrale und unvoreingenommene Presse sieht, der muss doch Drogen nehmen.
 
na qualle im prinzip führst du gerade vor wie es in den 30igern war.
die bösen rechten,nein die bösen roten.ach gottschen wer den nun ?
die geschichte hat gezeigt das beide versagt haben und zwar gänzlich und auf ganzer bandbreite.
ich hab auch nicht die superlösung dafür,aber eins weiß ich mit respekt und im mitteinander ist mehr zu erreichen ,als linke oder rechte Plattitüden.
 
Wie würdest du es den nennen, wenn Politiker auf offener Straße überfallen werden und ihnen gedroht wird, dass dies wiedervorkommen wird, wenn sie sich weiter in der Politik engagieren werden? Wie würdest du es nennen, wenn bei ASTA Abstimmungen vermummte Personen bei der Sitzung dabei sind um zu kontrollieren ob auch richtig abgestimmt wird? Gab da ja Vorfälle u.a. in Berlin und Hamburg.
Linksextreme gehen immer öfter auf Menschenjagd...

Kann man natürlich leugnen. Es ist aber einfach so.
 

Schwertfisch

Gast
Wie würdest du es den nennen, wenn Politiker auf offener Straße überfallen werden und ihnen gedroht wird, dass dies wiedervorkommen wird, wenn sie sich weiter in der Politik engagieren werden? Wie würdest du es nennen, wenn bei ASTA Abstimmungen vermummte Personen bei der Sitzung dabei sind um zu kontrollieren ob auch richtig abgestimmt wird? Gab da ja Vorfälle u.a. in Berlin und Hamburg.
Linksextreme gehen immer öfter auf Menschenjagd...

Kann man natürlich leugnen. Es ist aber einfach so.
*sniff*

"Menschenjagd"...waren also "Linke", die der OB-Kandidatin in Köln ein Messer in die Rippen gesteckt haben? Die SA war eine parteiverbundene militante Bewegung - welcher Partei sind denn "Autonome" zuzurechnen? Sind sie irgendwie organisiert? Sind sie überhaupt einer politischen Agenda zuzuordnen? Deine Beispiele sind auch recht spannend gewählt...es werden Menschen niedergeschlagen und bedroht, aber niemand berichtet darüber? Oder fand es nicht statt? Der Vorsitzende einer Nazi-Jugendorganisation behauptet, ihn hätten "wahrscheinlich Leute von der AntiFa" angegriffen. Wahrscheinlich. Vermummte. Angegriffen - nur offensichtlich nicht gestellt. "Nach eigenen Angaben". Na, wenn er das meint - komisch, dass die BILD nicht direkt vor linkem Terror gewarnt hat :rolleyes: Armes Opfer.
 
*sniff*

"Menschenjagd"...waren also "Linke", die der OB-Kandidatin in Köln ein Messer in die Rippen gesteckt haben? Die SA war eine parteiverbundene militante Bewegung - welcher Partei sind denn "Autonome" zuzurechnen? Sind sie irgendwie organisiert? Sind sie überhaupt einer politischen Agenda zuzuordnen? Deine Beispiele sind auch recht spannend gewählt...es werden Menschen niedergeschlagen und bedroht, aber niemand berichtet darüber? Oder fand es nicht statt? Der Vorsitzende einer Nazi-Jugendorganisation behauptet, ihn hätten "wahrscheinlich Leute von der AntiFa" angegriffen. Wahrscheinlich. Vermummte. Angegriffen - nur offensichtlich nicht gestellt. "Nach eigenen Angaben". Na, wenn er das meint - komisch, dass die BILD nicht direkt vor linkem Terror gewarnt hat :rolleyes: Armes Opfer.
War der Messerstecher nicht ein geistig verwirrter der irgendwas vom Messias erzählt hat? Denke nicht das dies als Rechtsterrorismus gilt.

Ich weiß nicht ob du dich in Göttingen auskennst, aber es gibt in Göttingen seit Jahren gezielt Angriffe auf Verbindungsstudenten. Angriffe mit Baseballschlägern, mit Messern oder einfach nur Überfälle. Hat es z.T. auch in die überregionale Berichterstattung geschafft. In Göttingen gehen Studentenverbindungen nur noch ohne Couleur auf die Straße, weil sie Angst vor Überfällen haben.

Es ging alles sehr schnell: Plötzlich hörte der Student aus Nürnberg Schritte direkt hinter sich. "Und dann gab's so gut wie zeitgleich den ersten Schlag auf den Hinterkopf. Ich bin auf die Stirn gefallen und hatte sofort eine Platzwunde." Zwei "sehr große Männer", in Schwarz gekleidet und vermummt, standen über ihm, wie er im Gespräch mit der "Welt" erzählte. Der eine war mit einem Baseballschläger bewaffnet, der andere mit einem Teleskopstock. "Als ich am Boden lag, haben die wieder auf mich eingeschlagen."

Der Tatmotiv für den Angriff, der sich am Pfingstsonntag zur Mittagszeit in Göttingen ereignete: Der junge Mann ist Mitglied einer Burschenschaft.
http://www.welt.de/politik/deutschl...extreme-machen-Jagd-auf-Burschenschafter.html

Wenn in Göttingen ein Verbindungsstudent angegriffen wird von Vermummten die dann in Richtung einer linken Einrichtung laufen, dann weißt du zu 100% das es Linksextremisten waren.
Im übrigen wurde der Angriff auf Lars S. von der Polizei dokumentiert. Der wird sich nicht selbst niedergeschlagen haben.

Du sagst zu einen Vergewaltigungsopfer vmtl. auch, dass ihre Aussage ja nur auf eigenen Angaben beruht und sie ja keine Beweise hat und dann lachst du über sie wa?

PS:
Gegen 12 Uhr mittags sollen zwei junge Männer (21 und 25, beide polizeibekannt) auf die Politiker zugestürmt sein. „Wir wurden bespuckt, bedroht und als Nazis beschimpft“, sagt Gottschalk. Als die Mitglieder ihre Smartphones zücken und die Gesichter der Angreifer aufnehmen wollen, ziehen sie sich Tücher vor die Gesichter und sollen einen etwa 50 Zentimeter langen Knüppel hervorgeholt haben.
http://www.mopo.de/umland/plakate-zerstoert-hamm--knueppel-angriff-auf-afd-politiker-4288770

Bisheriger Höhepunkt der Anti-AfD-Attacken im Hamburg-Wahlkampf: In der Nacht zum Montag warfen bisher unbekannte Täter Farbbeutel und Steine gegen die Wohnhäuser dreier AfD-Kandidaten, darunter die Wohnung des früheren Innensenators Dirk Nockemann.
http://www.welt.de/politik/deutschl...d-Farbbeutel-auf-Haus-von-AfD-Kandidaten.html

Nach Angriffen auf Wahlstände bekommt die Partei Alternative für Deutschland (AfD) in Mecklenburg-Vorpommern Polizeischutz. "Bei zukünftigen Terminen der AfD wird die Polizei im unmittelbaren Umfeld sichtbar sein", sagte der Sprecher der Polizeiinspektion Schwerin, Steffen Salow, am Montag.

Am Sonnabend hatten junge Männer aus dem linken Spektrum einen Wahlkampfstand der eurokritischen Partei im Schweriner Stadtzentrum angegriffen und einer AfD-Politikerin einen Faustschlag versetzt.

Am Tag zuvor waren nach Angaben der AfD Wahlkämpfer in Wismar an einem Info-Stand bedroht worden. In Bremen wurde am Sonnabend der Bundesvorsitzende Bernd Lucke bei einer Wahlkampfveranstaltung angegriffen. Vermummte stürmten während einer Rede Luckes auf die Bühne und stießen ihn zu Boden.
http://www.abendblatt.de/region/art...en-Politikerin-AfD-bekommt-Polizeischutz.html

Unbekannte haben in Berlin das Auto der stellvertretenden AfD-Bundesvorsitzenden Beatrix von Storch in Brand gesetzt. Bei dem Anschlag in der Nacht zum Montag sei niemand verletzt worden, sagte ein Sprecher des Berliner Landesverbandes der rechtskonservativen Partei.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-10/berlin-brandanschlag-afd-beatrix-von-storch

Die Einbrecher hinterließen zudem einen AfD-Flyer auf dem Poggenburg abgebildet ist. Darin wurde der Kopf des Politikers mit einem roten Fadenkreuz markiert. Die Botschaft wurde laut Poggenburg unter seinem Kopfkissen zurückgelassen.
http://www.metropolico.org/2015/10/26/anschlaege-einbrueche-und-gewalt-gegen-afd/

Erkennst du hier kein Muster? Erinnert es dich nicht an die SA (in der Anfangszeit?)