Neue Spieler gewinnen!

MDGeist74

Gast
Hier geht es nur noch um die schnelle Kohle..Wallstreet lässt grüßen..
"Bullen machen Geld, Schweine machen Geld..
..und die Schweine werden geschlachtet""

Hui Buh
 
Was ma interessant wäre eine Welt ohne GOLD Zusatz :D aber wird Innogames nicht mitmachen weil sie keine Kohle kassiert :(

Wäre aber mal was anderes und ich denke es würde sich viel positive Gedanken darüber machen.... aber dazu ist Innogames nicht fähig genug :(
 
Was ma interessant wäre eine Welt ohne GOLD Zusatz :D aber wird Innogames nicht mitmachen weil sie keine Kohle kassiert :(

Wäre aber mal was anderes und ich denke es würde sich viel positive Gedanken darüber machen.... aber dazu ist Innogames nicht fähig genug :(
Naja, auch wenn hier viel "gehatet" kann im Ernst niemand behaupten, dass IG keine guten Geschäfte machen würde; warum sollten Sie also was verschenken.
Zur Zeit finden sich noch ausreichend Spieler, die auch so mitspielen und bereits sind, für Ihr Spiel zu bezahlen.

Also, was wäre deiner Meinung nach der Anreiz für eine Welt ohne Gold?
 
Naja, auch wenn hier viel "gehatet" kann im Ernst niemand behaupten, dass IG keine guten Geschäfte machen würde; warum sollten Sie also was verschenken.
Zur Zeit finden sich noch ausreichend Spieler, die auch so mitspielen und bereits sind, für Ihr Spiel zu bezahlen.

Also, was wäre deiner Meinung nach der Anreiz für eine Welt ohne Gold?
Ehm das alle gleich gestellt sind und keiner Vorteile hat. Dann würde man mal sehen wer das Spiel wirklich versteht Bzw wer sich durchsetzt :D
 
Ehm das alle gleich gestellt sind und keiner Vorteile hat. Dann würde man mal sehen wer das Spiel wirklich versteht Bzw wer sich durchsetzt :D
Nein, ich meinte einen Vorteil für IG!

Schau, die Welt ist kein Kasperltheater und IG muss Gehälter, Miete, Strom, Internetkosten etc. zahlen. Neuerdings auch noch zum EBIT eines höheren Konzerns beitragen, da ist es doch eigentlich egal, ob alle Spieler gleich sind.

Außerdem... und das möchte ich hier auch noch mal betonen, war die Anzahl der Spieler auf dem Classic Server (kostenfrei - alle gleich) wirklich extrem bescheiden.
So dass - wenn ich IG wäre - wirklich festzustellen ist: "Es besteht kein Bedarf an Classic Servern und keinerlei Bedarf an kostenfreien Welten." Punkt
 
Und du bist bereit dafür Geld auszugeben? Also Inno das Geld schenken versteht sich.
Und wenn ja wieviel?
Nein hab noch nie dafür Geld bezahlt inde werde es auch in Zukunft nicht.!!! Ja klasse eine Welt ohne Gold würd jetzt Innogames ruinieren.. tzz verdienen doch schon genug an andere Welten wo genug Leute die Geld investieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein hab noch nie dafür Geld bezahlt inde werde es auch in Zukunft nicht.!!! Ja klasse eine Welt ohne Gold würd jetzt Innogames ruinieren.. tzz verdienen doch schon genug an andere Welten wo genug Leute die Geld investieren
Dann spiele einmal mit 100 und mehr Städten ohne Verwalter mit den ganzen Listen, ohne Kapitän der Ressis schneller verteilt.
Ohne Hohepriester oder Händler der die Produktionen erhöht damit Truppen besser nachgebaut werden können.

Und früher ohne Halbierung (25 Gold) damit eine Mauerstufe rechtzeitig vor und nicht 20 sec nach einem Angriff fertig wird usw.
Ganz zu schweigen das es Events gibt wo man froh war das man Gold einsetzen konnte, so wie Grepolympia. (In Maßen versteht sich nicht in Massen)
 
Ich denke das der Browsergame Markt insgesamt am sterben ist. Das zeigt sich mMn auch schon dadurch, dass es kaum noch neue Titel für diese Plattform gibt und alle beliebten Titel seit gut einen Jahrzehnt und mehr laufen
Ich weiß nicht so recht, ob der Browsergame-Markt tatsächlich stirbt. Wir beobachten seit Jahren den - durchaus nachvollziehbaren - Trend hin zur Plattformunabhängigkeit von Browsergames. Die größeren Anbieter haben Mobile Apps zu ihren Bestandsspielen nachgerüstet (bzw. neue Spiele gleich als Cross-Platform-Spiele ausgelegt), die die Spiele mehr oder weniger eingeschränkt in fast jeder Lebenslage spielbar machen, und damit sicherlich zeitgemäße Spielerwünsche bedient.

Wenn sich diese Anbieter nun aber - wie Inno - von der Entwicklung neuer Browsergames abwenden und zukünftig nur noch auf das so lukrativ erscheinende "mobile only" setzen, werden sie relativ schnell merken, dass sie damit schwieriges und vor allem schnelllebigeres Neuland betreten, mit ganz anderen Gesetzmäßigkeiten bezüglich Spielerbindung und Fehlertoleranz. Ich verfolge die Entwicklung der ja schon lange zugänglichen, aber noch nicht offiziell vorgestellten neuen Titel schon seit einer Weile, kenne auch Leute, die sie bereits angetestet und auch schon wieder verlassen haben... Einfach wird das sicherlich nicht, und auch mit der zu erwartenden massiven Bewerbung anlässlich des offiziellen Launch werden sich (langfristige) Erfolge wie bei Forge of Empires oder Elvenar nur schwer wiederholen lassen - was angesichts der bisherigen Entwicklungszeit und Investitionen aber eigentlich der Fall sein müsste. Ein Titel wurde meines Wissens mittlerweile sogar wieder aufgegeben.

Inno hat durch die erfolgreichen Bestandsspiele sicherlich eine Basis, die solide genug ist, um den Schritt dennoch zu wagen, den wir ja alle letztlich mitfinanzieren. Insgesamt sehe ich die Browsergames aber noch nicht wirklich als "Auslaufmodell". Time will tell....^^

Da würde ich aber zB nicht spielen wollen. Die Startphase war bei V1 so beschissen langsam. Da würde ich nie wieder ne Welt starten.
Das fasst das Dilemma recht gut zusammen. Stammspieler wollen schnell durch die langweilige Startphase, die sie schon x-mal durchlaufen haben; Neulinge bräuchten hingegen eine langsamere Startphase, um sich in das doch ziemlich komplexe und mit immer mehr Inhalten befrachtete Spiel hineinzufinden, bevor ein Kolo in ihrer Startstadt parkt. Lösbar ist das beim aktuellen Stand der Dinge wohl leider nicht mehr.
 
Das fasst das Dilemma recht gut zusammen. Stammspieler wollen schnell durch die langweilige Startphase, die sie schon x-mal durchlaufen haben; Neulinge bräuchten hingegen eine langsamere Startphase, um sich in das doch ziemlich komplexe und mit immer mehr Inhalten befrachtete Spiel hineinzufinden, bevor ein Kolo in ihrer Startstadt parkt. Lösbar ist das beim aktuellen Stand der Dinge wohl leider nicht mehr.
Das ist übrigens eine Entwicklung die sich nicht nur bei Grepolis zeigt. Ich habe vor einigen Tagen Goodgame Empire angefangen und das Wachstum ist völlig irre. Als Anfänger hast du keine Chance zu verstehen was du eigentlich machst und selbst mit Ally die dir da hilft gibt es zu viel Input. Gleichzeitig ist es genau das, was die erfahrenen Spieler wollen.

Denke auch das spricht dafür, dass der Browsergame Markt ausstirbt. Man versucht nicht mehr neue Spieler zu locken, sondern nur noch Alte zu halten
 
Es fehlt einfach die Abwechslung.
Hier wurden jetzt hintereinander 4 Moralwelten auf den Markt geklatscht, auf die Idee, dass es Spieler gibt, die keine Moral möchten, kommt keiner. Und dann wundert man sich, dass in der neusten Welt kaum noch Leute anfangen.

Ich seh es ähnlich wie ihr, Grepo ist ein sehr komplexes Spiel, das man als Anfänger kaum in einer Woche Noobschutz richtig verstehen kann.
Damit hören sehr viele Neuanfänger auch sehr schnell auf. Also sollte man tatsächlich mehr auf die Stammspieler setzen.

Dazu kommt, dass die Abwechslung fehlt.
Es gibt eine Menge Revo Fans, dann gibt es Berufstätige, die langsamen Speed bevorzugen etc.

Meiner Meinung nach gehört keine Moral auf schnelle Welten, da sind die Online Junkies, die mit der App am Nachttisch schlafen, die wachsen wollen, erobern wollen, fighten wollen. Wenn man diese Spieler, die auch durchaus bereit sind in die Taschen zu langen dafür, dauernd mit Moral bremst, indem sie das doppelte, dreifach und vierfache an Truppen bauen müssen, vergeht auch denen schnell die Freude am Game.

Dagegen verträgt eine langsame Speed 1 oder 2 Welt sehr gut Moral, die Berufstätigen und Gelegenheitsspieler, die nicht so oft on können, sind froh, wenn sie nach einem langem Arbeitstag, wo sie keine App nutzen dürfen, noch ihre Städte haben.

Es waren jetzt auch etliche schnelle Welten hintereinander, wie gesagt, da sollten sich die Gamebetreiber mal wirklich ein bisschen mehr auf die Spieler einstellen.
Mal eine langsame Belagerungswelt, eine schnelle Revowelt, danach eine schnelle Belagerungswelt, eine langsame Revowelt etc, da gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten.
Bei den langsameren Welten auch durchaus mal gerne einen längeren Noobschutz, denn trotz der Neuerungen bei der Koloforschung schafft man es bei Speed 1 kaum in einer Woche EO fähig zu sein. Dazu gerne einen längeren Nachtschutz, denn damit geht man ebenfalls gut auf die Bedürfnisse der Gelegenheitsspieler ein, die oft sehr früh aufstehen müssen, und teilweise schon um 22 Uhr ins Bett müssen.

Das wären so meine Vorschläge, um Welten attraktiver zu machen, ich denke mal Inno selbst hat andere Möglichkeiten, um Aktivitätszeiten zu sehen.
 
Ich weiß nicht warum sich Moral und hoher Speed ausschließen sollen. Ich spiele imo auf Dimale und bin auch oft von der Moral betroffen. Klar ist das ab und an ärgerlich, aber ich finde es auch gut, dass kleinere Spieler dadurch ne Chance gegen Powergolder bekommen.

Und auf langsamen Speed hat heutzutage fast niemand mehr Lust.
 
Und auf langsamen Speed hat heutzutage fast niemand mehr Lust.
Das stimmt erstaunlicherweise nicht. Die Zahlen für Speed 1 und 2 Welten sind meist besser als bei Speed 3 oder gar 4 und die Spieler
bleiben auch meist länger.

Es wird jetzt viel Moral geben und dann wieder 10 Welten keine Moral geben. Denke ich mal^^ Macht keinen Sinn, aber verflucht was macht hier noch Sinn.

Denke auch das spricht dafür, dass der Browsergame Markt ausstirbt. Man versucht nicht mehr neue Spieler zu locken, sondern nur noch Alte zu halten
Den neuen Spielern wird halt etwas vorgesetzt was sie nicht mehr hält. Früher hat es sie gehalten. Spiele wie LoL halten sich ja auch, obwohl Spielidee/Umsetzung/Aussehen unglaublich primitiv sind. (Für alle die LoL mögen. Primitiv ist nicht gleich schlecht)
 

MDGeist74

Gast
Dann spiele einmal mit 100 und mehr Städten ohne Verwalter mit den ganzen Listen, ohne Kapitän der Ressis schneller verteilt.
Geht ohne Probleme..musst nur mehr Zeit aufwenden..und die Krankenkasse wegen Mousearm rechtzeitig informieren..
 
Also ich finde die Moral im Spiel völlig gut , von mir aus könnte sie noch etwas höher geschraubt werden . Den die kleinen und großen Möchtegern Grepohelden die Punktegeil wie Heuschrecken über Frischlinge und Menschen mit weniger Zeit und trotzdem Spass am Spiel herfallen sollen dafür auch richtig bluten , den genau diese vermiesen Neuanfängern das Spiel .
 
Also ich finde die Moral im Spiel völlig gut , von mir aus könnte sie noch etwas höher geschraubt werden . Den die kleinen und großen Möchtegern Grepohelden die Punktegeil wie Heuschrecken über Frischlinge und Menschen mit weniger Zeit und trotzdem Spass am Spiel herfallen sollen dafür auch richtig bluten , den genau diese vermiesen Neuanfängern das Spiel .
Das Problem ist halt, dass man dann die kleinen Spieler auf die WW Inseln setzt. Die haben zwar kein Urlaub, aber die Moral ist ähnlich blöd. Genauso wenn man inaktive Erobert. Der Gegner macht sich einen Spass daraus, die Städte zuzustellen :mad:

Vielleicht kann man ja die Geschichte mit der Moral ein wenig verändern? Auf WW Inseln ist sie immer 100 oder ab der WW Zeit gibt es keine mehr oder was meint Ihr?
 
Ja dieses Problem ist doof aber bestimmt zu händeln . Naja irgendwie gibt es irgendwo im Spiel immer etwas was ausgebuffte Profis für ihr Wohlergehen auszunutzen wissen ,glaub ich , ist halt wie im realem Leben so auch .:oops: