Neue Spieler gewinnen!

Ich denke die einfachste Lösung liegt auf der Hand, Abschaffung von ständigen Sonderangeboten und Aufladeboni. Die Spieler die golden wollen, kaufen auch Gold ohne die Angebote um sich Ihren "spielerischen" Vorteil zu erkaufen.
Mir wurde heute erst ein Account gezeigt wo 23 mal Scharfsinn im Zusatzinventar hängt.
Heißt, es gibt genügend Leute, die Ihr Geld hier reinstecken auch ohne Boni.

Wenn man nur einen kleinen Teil der Spieler "fördert", muss man sich nicht wundern, wenn hinten wesentlich mehr wegbrechen, welche eher kleinere Summen aber regelmäßig investieren.
Und wenn die Gegner für die Golder wegbleiben, dann gehen auch irgendwann die Golder, weil sie dann keine Gegner mehr haben, denen sie gegenüber einen Vorteil besitzen...

Die Strategie mit dem schnellen Geld ist sicherlich kurzfristig gedacht eine umsatzsteigernde Maßnahme, jedoch auf Lange Sicht eine Investition in das beschleunigte "AUS" des Games.
Leider scheint es nicht viele Leute mit Weitsicht zu geben, dies zu erkennen.

Sinnvoller wären Überlegungen, wenn Spieler Gold einsetzen, wovon sie länger etwas haben. Somit könnte man eine viel breitere Masse bedienen und würde die Aufhörquote eindämmen und könnte ggf. wieder einen Spieleranstieg verzeichnen!

Darüber sollte Inno sich einmal Gedanken machen, wie man treue Kunden länger oder besser halten kann. Sicherlich nicht durch kurzfristig höhere Umsatzerlöse.
 
Das Problem liegt bei den Entwicklern, Grepo ist so komplex und neue Spieler haben zu wenig Zeit rein zu finden. Die Stammspieler und Finanzierer haben große Vorteile.

Das Spiel entwickelt sich nicht mehr und es kommen nur sporadisch Updates mit Veränderungen.

Klar eine Entwicklung kostet Geld und soll auch belohnt werden, aber man kann es nicht nur darauf zuschneiden.

Das Spiel ist nicht mehr attraktiv für alle Spieler unterschiedlicher Schichten der Spieltypen, daran liegt das ganze Problem mit sinkender Spielerzahlen.
 
Ach, das kann ich nicht gelten lassen.

Seit Jahrhunderten wird Schach gespielt, ohne das sich die Regeln geändert hätten oder das Spiel dreimensional geworden wäre, ähnliches gilt für Tennis, Fußball, Handball, beim Ironman waren gestern Weltmeisterschaften und die Liste ist vermutlich beliebig fortzusetzen. Trotzdem gehen Scharen an Jungs in die Sportvereine, um dort Fussball zu lernen genauso wie es immer noch viele Menschen gibt, die Schach in Ihrer Freizeit spielen usw.

Meiner Meinung nach ist Grepolis kaputt entwickelt worden. Das Weiterentwickeln alleine wäre gar nicht mal so schlimm, wenn denn nur die Performance mitgehalten hätte. Zur Zeit brauche ich, um auf einer Insel BDs zu farmen sowie mit den Dörfern vorher zu handeln bestimmt geschlagene 10 Minuten. Würde ich es auf allen Inseln tun, wäer vermutlich das Wochenende vorbei. Da vergeht die Lust, die Spieler gehen, für die neuen Spieler ist das Spiel viel zu komplex entwickelt worden und diese finden keinen mehr, der noch Lust und die Geduld hat, den Neuen das Spiel näher zu bringen.

Ein Kreislauf ist entstanden, der zwar erkannt wurde, aber anstatt geeignete Maßnahmen zu ergreifen, durch die "Early Colonization" und durch marathonhafte Beginnerquests zu einer einzigen Qual geworden sind.

Kein Wunder, das die Spieler gehen :(
 
Ich hab ein paar Geisterstädte auf Hyper entdeckt und wollte mal schnell ein paar Angriffe losschicken.
Hat sich was mit schnell.
Die Performance ist selbst bei mir heute grottenschlecht.
Und ich hab nen ziemlich guten PC.

edit
Ich arbeite gerade meine Welten ab. So schlecht wie heute war die Performance noch nie. Innogames unternehmt endlich was sonst könnt ihr das Spiel spätestens beim Weihnachtsevent einstellen.
 
Ich hab ein paar Geisterstädte auf Hyper entdeckt und wollte mal schnell ein paar Angriffe losschicken.
Hat sich was mit schnell.
Die Performance ist selbst bei mir heute grottenschlecht.
Und ich hab nen ziemlich guten PC.

edit
Ich arbeite gerade meine Welten ab. So schlecht wie heute war die Performance noch nie. Innogames unternehmt endlich was sonst könnt ihr das Spiel spätestens beim Weihnachtsevent einstellen.
:):):):):):):):)
Süß! Es wird ja gerade an der Angriffsfolge rumgeschraubt - vielleicht bringt es was, wobei es mir vermutlich bei nicht nur meinen Bauerndorfproblem keine Zeitersparnis bringen wird.
Lachen musste ich bei Deinem Beitrag gerade, weil sich mir der Eindruck auftut, dass es jetzt erstmal besonders langsam ist, um dann nach dem nächsten Update so zu tun, als ob es schneller geworden ist.

Die Performance ist wirklich extrem unterirdisch mit weiterhin zwar schleichend aber steigend verschlechternd - ist wirklich die Frage, wer sich auf Dauer so etwas noch geben möchte o_O
 
Ich hab ein paar Geisterstädte auf Hyper entdeckt und wollte mal schnell ein paar Angriffe losschicken.
Hat sich was mit schnell.
Die Performance ist selbst bei mir heute grottenschlecht.
Und ich hab nen ziemlich guten PC.

edit
Ich arbeite gerade meine Welten ab. So schlecht wie heute war die Performance noch nie. Innogames unternehmt endlich was sonst könnt ihr das Spiel spätestens beim Weihnachtsevent einstellen.
Zwischen dem aktuellen Event und dem Weihnachtsevent beglückt uns Inno aber in diesem Jahr noch mit einem ganz neuen, aber zusätzlichen Event im November. Wer glaubt, dass sich der Event-Wahnsinn nicht mehr steigern ließe, wird in diesem Jahr endgültig eines Besseren belehrt.

Gewöhnt Euch also gleich an die "Performance" - und freut Euch auf die unvermeidlichen neuen Bugs.
 
Zuletzt bearbeitet:
na das wird lustig
die Zeit ist verdammt knapp
neue Welt so 25. Oktober
10 Tage später Event , also Anfang November
Anfang Dezember Weihnachtsevent

na quetschen sie Ende November noch ne Welt rein?
 
Dieses quasi Dauerevent, das nächste kommt ehe die Boni auslaufen oder verbraucht sind, hilft natürlich ungemein neue Spieler für Grepolis zu finden.
 
Ich bekomme zudem die "Drohung" nicht aus dem Kopf, die Nils dereinst in einer InnoGames TV-Folge ausgestoßen hatte, bezüglich einer Neuauflage des Artemisia-Events.

Schon damals hatte Inno ja kein Problem darin gesehen, dass jene NPC-Orgie (die damals Anfang Oktober 2014 begann und auf bis zu 45 Tage ausgelegt war) sich mit anderen Events (und Weltenstarts) überlappte. Vermutlich wollte man das neue Event (ob nun NPC, wie von mir befürchtet, oder nicht) ursprünglich vor Halloween präsentieren, und zog dann ersatzweise das Grepolympia-Event ein zweites Mal aus der Schublade - als Verlegenheitslösung, weil man nicht rechtzeitig fertig wurde? So jedenfalls die Theorie meines bösen Kollegen...^^

Und nein, neue Spieler bringt man durch Events nicht ins Spiel - im Gegenteil. Aber darum geht es Inno ja auch gar nicht.
 
Als recht neuer Spieler (hab auf Carphi zum ersten mal Grepo gespielt) habe möchte ich mal ein paar Punkte ergänzen, die sich aus meiner Sicht am negativsten auf die Begeisterung, weiterzuspielen auswirken. Und auch wenn euch das vielleicht überrascht, die Events und das damit zusammenhängende P2W stören mich gar nicht so sehr.

1. Verräter
Meine erste Stadt überhaupt habe ich verloren, nachdem ich von Ex-Allymembern angegriffen wurde und auch im weiteren Verlauf sind mir immer wieder erfahrene Spieler begegnet, die auf ein Mal die Ally verlassen und sich feindlich verhalten. Natürlich nicht ohne sich vorher zu notieren, wer wann nicht da ist und wo welche Truppen stehen.

2. Urlaubsmodus
Für langfristig geplanten Urlaub ist die aktuelle Form zwar akzeptabel, aber wenn ich mal aus beruflichen oder privaten Gründen spontan nicht spielen kann, dann möchte ich dass der U-mode sofort aktiv wird. Egal ob ich jetzt über Stunden auf der Autobahn im Stau stehe, ein Familienmitglied plötzlich ins Krankenhaus muss, ich länger als geplant im Labor stehe oder einfach nur mal eine Nacht durchfeiern möchte, wenn der U-mode nach 48h greift habe ich schon keine Truppen mehr und ein feindliches Kolo in der Hälfte meiner Städte.
Meinetwegen kann man die Mindestdauer verlängern, damit Spieler nicht den Urlaubsmodus dauerhaft an und ausschalten um nicht angegriffen zu werden.

3. Performance
Verglichen mit anderen Browsergames fühlt sich Grepo häufig recht langsam und träge an.
 
1. Verräter
2. Urlaubsmodus
3. Performance
zu 1. Jo, die sind mir auch in meiner ersten Welt in der ersten Allianz begegnet. Ein Allyleiter, der auf einmal kein Bock mehr hatte und abgehaun ist, und einer der die Ally zu Grunde gerichtet hat. Ich hatte Glück, und hab in einem BND eine neue Heimat gefunden.
Verräter gibt es leider, seit es das Spiel gibt und gehören mittlerweile wohl dazu.

2. Das hat damit zu tun, dass ein Koloschiff bis zu 48h läuft, und man sich dann ganz schnell in den U-Mod flüchten könnte, wenn man angegriffen wird. Das soll damit verhindert werden und läßt sich deswegen nicht vermeiden. Aber es gibt ja die App für den Notfall und für unterwegs!

3. Auf jeden Fall ist die Grottenschlecht. Je mehr Städte um so schlimmer. Z.Zt. sind im alten BD System auch die Bedienung der BD gestört. Hoffentlich wird das bald behoben.
 
2. Das hat damit zu tun, dass ein Koloschiff bis zu 48h läuft, und man sich dann ganz schnell in den U-Mod flüchten könnte, wenn man angegriffen wird. Das soll damit verhindert werden und läßt sich deswegen nicht vermeiden. Aber es gibt ja die App für den Notfall und für unterwegs!
Dann könnte man es so machen das der U-MOD nicht (beschleunigt) aktiviert werdsn kann wenn ein Att läuft. Bzw innerhalb der letzten 1h ein Att gelaufen ist der das Ziel nicht erreicht hat(sei es abbrechen oder Hades Helm um die Möglichkeit mit dem Helm auch auszuschließen) und man dann zwischen den 2 Varianten wählen kann.... Und anstelle von einem Tag Minimum aktiv dafür dann halt 3Tage.
 
Dann könnte man es so machen das der U-MOD nicht (beschleunigt) aktiviert werdsn kann wenn ein Att läuft. Bzw innerhalb der letzten 1h ein Att gelaufen ist der das Ziel nicht erreicht hat(sei es abbrechen oder Hades Helm um die Möglichkeit mit dem Helm auch auszuschließen) und man dann zwischen den 2 Varianten wählen kann.... Und anstelle von einem Tag Minimum aktiv dafür dann halt 3Tage.
Du kannst auch ohne UM in Urlaub gehen. Musst nur Becheid sagen dann lass ich dich jede Stunde angreifen.
 
Dann könnte man es so machen das der U-MOD nicht (beschleunigt)
Ich bin ziemlich sicher, es gibt in Bezug auf den U-Mod nichts, was nicht schon irgendwann mal vorgeschlagen wurde.

Beschleunigter U-Mod kann zum Flüchten genützt werden und wir spielen nu mal ein Kriegsspiel und kein Fluchtspiel oder gar Hütchenspiel. Außerdem - und das wollte ich dem Fragesteller ersparen - kann man von WW Inseln eh nicht mehr im U-Mod verschwinden. Aber das merkt er erst, wenn er das erste Mal WWs baut ;)
 
Zuletzt bearbeitet: