Offener Brief an Dyme

Biggie Smalling

Gast
Hallo Dyme

Schön wars bisher mit dir, fast so wie in den alten Zeiten als es noch um mehr ging als Gold, Angriffswarner oder zusätzliche Spiele die niemand braucht. Aktive Gegner und grosse Schlachten mit Gegenwehr hats gegeben.

Doch was passiert gerade mit dir? Eine Entwicklung die sonst nach den Weltwundern eintritt hast du bereits vorgezogen. Ehrenwehrte Gegner löschen sich wortlos oder werden rot. Was hast du mit ihnen gemacht? Kann es sein dass du die Allianzgrösse extra so gewählt hast dass die Weltwunder nach wenigen Monaten bereits gebaut werden können und keine neuen grossen Krieger heranwachsen können? Willst du dein Ende umso mehr beschleunigen sodass die Spieler weiterziehen und ihr Gold in den neuen Welten verschleudern um so deinen Herrscher Inoogamos zu bereichern? Dyme ich bitte dich, komm zur Vernunft und erhalte dich selbst! Verlassene Städte zu erobern kann nicht der Anspruch der hier verbliebenen Spieler sein und auch nicht deiner. Dyme bläue den Allianzen Vernunft ein und sorge dafür, dass sich unter einem Banner nicht 60-90 Spieler oder gar mehr die sich nicht kennen vereinen. Lass den Spielern die in der breiten Masse untergehen keine Chance. Gib lieber den Neuankömmlingen auf dieser Welt, deren Imperium noch klein ist, die Chance Fuss zu fassen. Lasse Freundschaft, Loyalität und Ehre wieder aufleben und bringe deine Welt wieder zum erblühen!

In leiser Hoffnung

Biggie Smalling - Bekämpfer der Weltwunder und Massenallianzen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jesja

Gast
Mach dir da keine Umstände. Das ist eine Kinderkrankheit des Spiels, die so recht keiner ausbügeln möchte. Es wurde für Grepolis ein Spielziel definiert, das zwangsläufig solche Folgen haben muss.