Olymp-Endgame

Nachdem ich jetzt meine erste Olymp fertig gespielt und auch gewonnen hab, sehe ich dies als ein sehr cooles Endgame an, bin aber der Meinung, dass es sehr viele Mängel gibt, die verbessert werden könnten. Hier ein paar Punkte, die geändert werden sollten:

1. Die Truppenkombination in den Tempeln und dem Olymp wie sie aktuell ist gibt einem so billig Bash, dass die Bash an sich bereits wert sind Tempel zu cleanen. Im Grunde kommt man in diesem Endgame am besten durch, wenn man nur PvE spielt, was nicht der Fall sein sollte.
Mein Vorschlag lautet auf jeden fall zumindest sämtliche Off-Einheiten aus der Tempelverteidigung raus zu nehmen. Optimal wäre zusätzlich noch wenn man die fehlende Kampfstärke von den Beratern und Forschungen ausgleicht. Eventuell eine Mauer oder Turm einfügen.


2. Ich halte es für unbalanced, dass bei der Eroberung des Olymp Helena funktioniert und der NB aktiv ist. Durch diese Kombi ist es möglich ein Kolo auf 20:40 (bei NB 23-7; 12h EO) zu setzen und man die Eroberung tatsächlich nur 2:20h lang deffen muss. In Realität werden damit die meisten Städte komplett unbrauchbar fürs Endgame und das kicken von laufenden Eroberungen kaum möglich.
Mein Vorschlag lautet entweder NB und Helena für Eroberungen des Olymps zu deaktivieren, oder die Eroberungszeit des Olymps drastisch zu erhöhen.


3. Der Olymp, welcher das Endgame einer Welt darstellt kann aktuell von einer handvoll Spielern alleine mit kurzer LZ gecleant werden. Konkret reichen mit guten Tempeln unter 100 FS-Flotten und 40 LOs. Wir haben das bei Speed 2 unter 2h LZ zum Olymp clean bekommen, obwohl wir in Portalnähe nur Deff gebaut haben. Bei schnellem Speed wird das ganze noch viel leichter gehen. Meiner Meinung nach sollte, das cleanen selber bereits eine Challange für eine einzelne Alli sein und kein Kinderspiel. Zusätzlich wird die Anzahl der Deff beim 2. und 3. Olymp-Spawn auch noch reduziert, was das ganze Problem noch größer macht.
Mein Vorschlag lautet zusätzlich zu der in Punkt 1 angesprochenen Änderung die Anzahl der verteidigenden Einheiten drastisch zu erhöhen. Ich würde mir zumindest eine Verfünffachung wünschen.


4. Der Olymp ist mit all den Bewegungen viel zu Laggy um tatsächlich die Bewegungen zu sehen und darauf zaubern zu können. Es braucht hier eine Änderung die es ermöglicht von dieser vom Spiel bereitgestellte Funktion tatsächlich gebrauch zu machen.


Was ist eure Meinung zum Endgame ?
 
Eine gute Idee wäre auch, sofern es technisch irgendwie möglich ist, das man nach einem Wechsel der Ally nicht direkt die Tempel Boni bekommt, sondern erst eine gewisse Zeit später, nennen wir sie mal X. Vom Prinzip also ähnlich wie bei den WW Welten, wo man nach dem Beitritt der Ally nicht sofort Ressis Liefern oder Gunsten kann.
So würde man dann auch Massenallys bzw. dem Gründen von mehreren Allys eindämmen um so viele Tempel wie möglich bunkern zu können und man sich so bestenfalls genau überlegen muss welche Tempel man holen will und welche nicht.
 
So, jetzt hab ich auch mal Zeit was dazu zu schreiben :)

Zu Punkt 1: Ja PvE ist zu krass, man kann an den Tempeln zu gut bashen. Ich würde jedoch nicht deinen Weg wählen, sondern schlicht die Anzahl der Tempel reduzieren, insbesondere die "Schrotttempel" wie 50 Gold zusätzlich bei Hochzeit. 300 Tempel sind zu viel. Vielleicht 150 oder gar nur 100.
Das löst imo mehrere Probleme. Zum einen reduziert sich der Bash, der dort generiert werden kann, zum anderen tritt vielleicht der von Inno beabsichtigte Effekt des Kampfes um die Tempel verstärkt in den Vordergrund. Und drittens wird dadurch das massive stacken von Buffs reduziert.

Zu Punkt 2: Gehe ich konform mit.

Zu Punkt 3: Auch hier: D'Accord. Selbiges übrigens bei den großen Tempeln. Gerade auf der Seeseite ein ziemlicher Witz. In Kombination mit dem in Punkt 1 angesprochenen Buffstacking zu stark.

Zu Punkt 4 kann ich nichts sagen, befürchte aber auf Chania, wo deutlich mehr Spieler als auf Pharai spielen, wird das ziemlich übel bis unspielbar.
 
Ich finde ja, dass die Tempelanzahl auf 4 oder 2 pro Meer gesetzt werden soll und nur die mittleren 4 Meere welche haben sollten, eventuell bei stark populären Welten es auf 16 Meere erweitern.

So, dass es entweder 16 oder 32 (eventuell auch 32/64 je nach dem wie viel Vielfalt es geben soll) um die Tempel insgesamt gibt, so ist die Konkurrenz viel größer und die Boni der Tempel umkämpfter. Somit dann auch das "PVE Bash" Problem gelöst, weil es auf 2-3k aktiven Spielern dann nur eine gewisse Anzahl an Tempel gibt und die Bash dann somit auch nicht endlos sind wie bei 200+ Tempeln.

Wie man das dann einteilt ist ja völlig egal, aber Hauptsache man kommt auf (meiner Meinung nach) unter 100 Tempel raus insgesamt. Sonst ist da auch absolut kein Reiz, wenn man sich entscheiden kann:

Möglichkeit A: Ich nehm dem Gegner den Tempel mit FS Buff
Möglichkeit B: Ich nehm einen der 15 anderen freien FS Buff Tempel


Falls das ganze denn überhaupt umsetzbar ist.
 
Also ich hab jetzt auf Beta mit einer absolut dominierenden Allianz das Olymp Endspiel gespielt, wir haben die besten kleinen Tempel geholt und gehalten, alle 6 mittleren Tempel (mit Hilfe von Wings) und den Olymp.

Würdest Du die ganzen kleinen Tempel reduzieren, hätten auch keine kleinen Allianzen auch nur die geringste Chance, einen zu erobern und das finde ich schlimm.

Das PoE Spiel finde ich als solches o.k. - es ist definitiv besser als Selbstbash und unterbindet das - zumal sich die Selbtbash durch die begrenzte Laufzeit der Welt auch nicht wirklich lohnt.

Für mich das beste Endspiel ever & Daumen hoch!
 
Ich glaube aber kaum, dass ihr 16 Meere in eurer Hand habt - eben genau deswegen hat jede Allianz eine Chance auf einen Tempel.

Wenn es nur noch 2 pro Meer gibt, ist es eben auch um einiges kompetitiver. Allianzen sind somit gezwungen ins Meer der anderen Allianz einzudringen, oder ihr Safegebiet zu sprengen. Oder Tempel mitten im Feindgebiet zu erobern, was auch nicht das leichteste ist, oder mit der ganzen Allianz hinter der anderen Allianz zu siedeln, sich dort die 2 Tempel sichern etc.

Was ich grade als Problem an meiner Theorie erkannt habe, wenn es nur 2 pro Meer gibt - könnte es sein, dass es zwei "schlechte" sind, während andere Allianzen in "ihrem" Meer 2 gute haben etc.

Eventuell dann doch auf 5 pro Meer in den 16 mittleren Meeren erhöhen und einzeln "einstellen" so dass jedes Meer "gute" und "schlechte" Tempel hat

Somit dann wohl 80 Tempel.

So haben "kleinen schwachen" Allianzen am Rand sogar auch Tempel und die "großen starken" müssen die Tempel mitten im Gebiet der anderen holen
 
Ich finde ja, dass die Tempelanzahl auf 4 oder 2 pro Meer gesetzt werden soll und nur die mittleren 4 Meere welche haben sollten, eventuell bei stark populären Welten es auf 16 Meere erweitern.

So, dass es entweder 16 oder 32 (eventuell auch 32/64 je nach dem wie viel Vielfalt es geben soll) um die Tempel insgesamt gibt, so ist die Konkurrenz viel größer und die Boni der Tempel umkämpfter. Somit dann auch das "PVE Bash" Problem gelöst, weil es auf 2-3k aktiven Spielern dann nur eine gewisse Anzahl an Tempel gibt und die Bash dann somit auch nicht endlos sind wie bei 200+ Tempeln.

Wie man das dann einteilt ist ja völlig egal, aber Hauptsache man kommt auf (meiner Meinung nach) unter 100 Tempel raus insgesamt. Sonst ist da auch absolut kein Reiz, wenn man sich entscheiden kann:

Möglichkeit A: Ich nehm dem Gegner den Tempel mit FS Buff
Möglichkeit B: Ich nehm einen der 15 anderen freien FS Buff Tempel


Falls das ganze denn überhaupt umsetzbar ist.
Noch nie ne Olymp richtig gespielt aber ne qualifizierte Meinung abgeben wollen. Fühl ich auf jeden Fall richtig.

Finde das Tempel System sehr gut konzipiert, nicht die Einheiten in den Tempel an sich, da bin ich ganz bei Tomi, aber warum sollte man denn ein Cap bei den Tempeln setzen? Nehmen wir mal kurz dein Beispiel es gibt 80 Tempel ungefähr 7-10 jeder Art. Dann holt sich Allianz A alle FS Buffs die sie bekommen können und schon haben sie einen sehr großen Vorteil. Würde daher eher in die Richtung arbeiten so dass man nicht mehr als 3 Tempel der gleichen Art erobern kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaube aber kaum, dass ihr 16 Meere in eurer Hand habt
Nein, 16 Meere waren es auf Beta nicht, aber das hätten wir auch irgendwie gewuppt. Das war ja Spielziel für uns, mal alles zu dominieren :grepolis:
Die Bash braucht man übrigens auch, um entsprechend ausreichend Städte zu haben, das würde man ohne die Truppen in den Tempeln gar nicht schaffen, und dann kommen doch die Selbstbasher wieder.

Nein, eine Begrenzung der kleinen Tempel ist nicht der richtige Weg genauso wie die Bashies dort zu reduzieren.

Eigentlich kann das Olymp Spiel so bleiben wie es ist; wenn es denn auch für Revo einen gangbaren Weg gäbe.

PS: meinetwegen kann man die Truppen in den Tempeln an der Anzahl der aktiven Spieler festmachen (je mehr Spieler, je weniger Truppen), so dass dort allen Spielern eine Möglichkeit gegeben wird, anständig zu spielen.
 
Noch nie ne Olymp richtig gespielt aber ne qualifizierte Meinung abgeben wollen. Fühl ich auf jeden Fall richtig.

Finde das Tempel System sehr gut konzipiert, nicht die Einheiten in den Tempel an sich, da bin ich ganz bei Tomi, aber warum sollte man denn ein Cap bei den Tempeln setzen? Nehmen wir mal kurz dein Beispiel es gibt 80 Tempel ungefähr 7-10 jeder Art. Dann holt sich Allianz A alle FS Buffs die sie bekommen können und schon haben sie einen sehr großen Vorteil. Würde daher eher in die Richtung arbeiten so dass man nicht mehr als 3 Tempel der gleichen Art erobern kann.
Das hängt ein bisschen von der Welt ab. Auf Pharai gab es zB 3 FS Tempel, und die Siegerallianz hatte keinen davon. Chania ist da deutlich krasser. Ich denke wenn es weniger Tempel gibt, und man mittlerweile ja merkt, wie stark die Boni sind, wird mehr darum gekämpft und die Welt wird insgesamt "breiter", und es tummelt sich nicht alles in der Mitte.
 
Der Punkt, dass Tempel zu wenig umkämpft sind ist etwas was mir bei meinem ursprünglichen Beitrag gar nicht eingefallen ist, aber ich gehe da auf jeden Fall komplett mit. Ich würd allerdings nicht die Anzahl an Tempeln reduzieren, sondern versuchen zu schauen, dass die starken Tempel (Also vor allem Heldenkraft und FS) in den Hauptmeeren liegen und damit automatisch mehr umkämpft sind. Nach außen hin können die Tempel dann immer schwächer werden, damit für jeden etwas dabei ist.

Zu Punkt 1: Ja PvE ist zu krass, man kann an den Tempeln zu gut bashen. Ich würde jedoch nicht deinen Weg wählen, sondern schlicht die Anzahl der Tempel reduzieren, insbesondere die "Schrotttempel" wie 50 Gold zusätzlich bei Hochzeit. 300 Tempel sind zu viel. Vielleicht 150 oder gar nur 100.
Das löst imo mehrere Probleme. Zum einen reduziert sich der Bash, der dort generiert werden kann, zum anderen tritt vielleicht der von Inno beabsichtigte Effekt des Kampfes um die Tempel verstärkt in den Vordergrund. Und drittens wird dadurch das massive stacken von Buffs reduziert.
Würdest du nichtmal die Off raus nehmen wollen ? Das alleine würd das Bashen schon deutlich sinnvoller machen. Pro Angriff über 20k Bash ist einfach verrückt.

Zu Punkt 4 kann ich nichts sagen, befürchte aber auf Chania, wo deutlich mehr Spieler als auf Pharai spielen, wird das ziemlich übel bis unspielbar.
Es war tatsächlich ein absoluter Krampf irgendwas im Olymp zu sehen. Neben der Tatsache, dass er ziemlich laggy ist und zaubern dadurch praktisch unmöglich, wirst du jedes mal wenn du runter scrollst und ein neuer Befehl dazu kommt wieder an den Anfang der Befehlsübersicht geschickt. Bei so vielen Spielern die Truppen los schicken könnt ihr euch vorstellen wie unangenehm es ist überhaupt Koloangriffe zu scounten.
Ich finde es wichtig, dass dieses "feature" raus genommen wird und du wenn neue Befehle dazu kommen im Ticker genau an der Stelle bleibst wo du gerade bist. Wir haben teilwiese mit vielen Spielern gleichzeitig versucht unser Kolo im OlympTicker zu finden und haben dafür Minuten gebraucht.

Das hängt ein bisschen von der Welt ab. Auf Pharai gab es zB 3 FS Tempel, und die Siegerallianz hatte keinen davon. Chania ist da deutlich krasser. Ich denke wenn es weniger Tempel gibt, und man mittlerweile ja merkt, wie stark die Boni sind, wird mehr darum gekämpft und die Welt wird insgesamt "breiter", und es tummelt sich nicht alles in der Mitte.

Auf Pharai hatten wir tatsächlich mega Pech mit den FS Tempeln. Ich persönlich finde die aber eh bissl overrated. Klar sind sie gut, aber sie sind weniger gut als viele Spieler tun. Man kommt genauso aus, wenn man seine Flieger insane stark macht (Da muss man allerdings erwähnen, dass meine Erfahrungen ohne Aphrodite sind).

Das PoE Spiel finde ich als solches o.k. - es ist definitiv besser als Selbstbash und unterbindet das - zumal sich die Selbtbash durch die begrenzte Laufzeit der Welt auch nicht wirklich lohnt.

Das Problem ist, dass die Tempel PvE nicht nur ermöglichen, PvE ist DIE effizienteste Strategie in diesem Endgame. Jede Ressource die du in Krieg mit anderen steckst ist etwas schlechtes und wär viel besser aufgehoben wenn du einen Tempel basht.

Grepolis ist nun mal ein PvP spiel. Ich find es okay PvE zu ermöglichen, damit auch die weniger Blutrünstigen einen Spielmodi haben, aber es darf nicht so weit kommen, dass du mit so einer Spielstrategie besser dastehst.

Meiner Meinung muss die Off definitiv raus aus den Tempeln.
 
Jo, die Off zusätzlich raus, da stimme ich zu. Man könnte auch die starken Tempel verstärken, zB mit einer Mauer die ab der ersten Eroberung weg ist oder sowas. Dann müssten die Allys anfangs zumindest ein bisschen was riskieren.

Mit Aphrodite sind die FS Tempel schon ziemlich stark. Nukes gehen ja mittlerweile bis 452 FS. Mit ein Grund warum auf bspw. Chania fast alles mit FS gemacht wird. Bis 30k SD basht man ordentlich und auch 50k+ SD sind kein K.O. Kriterium mehr. Einerseits gut, da sich nicht mehr alles auf Greifen reduziert, allerdings muss man schon massiv Deff auffahren um überhaupt irgendetwas durchzubekommen. Mit Ares wird das ja noch extremer. Gehört dann aber eher in den neue Götter Thread ;)