Religion

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Bobah, 15.12.09.

?

Anonyme Umfrage: Bist DU religös?

  1. Ja, Buddhismus (tibetianisch)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ja, Buddhismus (mahayana)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Ja, Buddhismus (theravada)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Ja, Hinduismus (Vishnu)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Ja, Hinduismus (Shiva)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Ja, Hinduismus (Shakt)

    1 Stimme(n)
    5,3%
  7. Ja, Judentum (orthodox/konservativ)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Ja, Judentum (liberal/progressiv)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Ja, Islam (sufisch)

    2 Stimme(n)
    10,5%
  10. Ja, Islam (shiitisch)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Ja, Islam (sunnitisch)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. Ja, Islam. (liberal/progressiv)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. Ja, Christentum (orthodox/katholisch)

    2 Stimme(n)
    10,5%
  14. Ja, Christentum (evangelisch/anglikanisch)

    4 Stimme(n)
    21,1%
  15. Ja, Christentum.(liberal/progressiv)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  16. Ja, eine andere Monotheistische Religion.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  17. Ja, eine andere Multitheistische Religion.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  18. Ja, AnhängerIn einer anderen weltlichen Religion.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  19. Ja, AnhängerIn einer anderen Naturreligion.

    1 Stimme(n)
    5,3%
  20. Ja, AnhängerIn einer satirischen Religion wie dem Fliegendem Spaghettimonster.

    1 Stimme(n)
    5,3%
  21. Ja, AnhängerIn einer Sekte wie den Hare Krishnas, Scientology oder den Zeugen Jehovas.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  22. Nein, ich fühle mich keiner Religion zugehörig..

    8 Stimme(n)
    42,1%
  23. Ich habe mich noch nicht mit dem Thema Glaube/Religion beschäftigt.

    1 Stimme(n)
    5,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Logik ist eine theoretische Erfahrung, sprich ich stelle mir eine Situation/Handlung vor und ziehe daraus Erfahrung.

    Du meinst weil ich erst 15 Jahre alt bin bin ich nur ein Mitläufer...rede alles nach...weis selber nichts...
    Wenn du denkst dass ich auf solche !§#$%&?! Lust habe hast du dich geirrt!

    Wenn wir dann wieder zum Thema Religion zurück kommen könnten...
     
  2. Leonardio

    Leonardio Gast

    Nein ich meine nichts ...............

    aber ich kenne Kinder die reden und wissen was sie sagen auc hdu hast bestimmt erfahrungen aus deiner gelernten Logik doch ein MEnsch der doppelt so alt ist wie du hat die selben Situationen bestimmt schon oftmals erlebt und weis immer noch nicht alles ,wird es auch nicht.

    Verwechsel dann auch bitte nicht zwischen erfarhung die du selbst gemacht hast und das was du gelesen hast und dir vorstellen kannst und jede erffahrung jedes menschen ist nicht die selbe.

    Ja und wer mit solcher mal in deinen Worten "scheisse " anfängt muss auch diese erfahrung machen das nicht jeder nur nix sagt wenn das aus deinem Mund kommt oder wie ein altes Finnisches sprichwort eben sagt "Lopussa kiitos seisoo" ^^

    Es ist gut das du mit 15 alles hinterfragts aber vergiss nicht dabei auc hzu sehen was um dich herum passiert und nicht alles was du erlebt hast und noch erleben wirst logisch sein wird ............
    .............. und Tolleranz sollte man nicht nur fordern sonder nselbst auch gewähren

    Leonie
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.12.09
  3. Sharinia

    Sharinia Gast

    Zum ersten gefällt mir was die Amerikaner sagen. "Rede nie mit deinen Freunden über Politik, Geld oder Religion" Und warum sagen sie das? Weil es da immer zu Streit kommt.

    Über Religion kann man immer streiten, aber man kann es auch lassen. Wir werden immer an irgendwas glauben. Nennen wir es Allah, Gott, oder Yehova. Egal ist, wie wir das nennen, an was wir glauben. Kann auch Bill Gates sein, oder der Baum vor meinem Haus. Glaube gibt Kraft.

    All das Böse, was von den verschiedenen Glaubensrichtungen ausging und immer noch geht, kommt von Menschen, von verblendeten Menschen. Wenn sie alle wirklich an ihre Religion glauben würden, dann gäbe es all diese Gewalt nicht.

    Toleranz ist das Zauberwort, Toleranz Menschen gegenüber, die nun mal eine andere Meinung haben. Diese Toleranz geht von jedem einzelnen aus. Bin ich nicht tolerant, wie kann ich das von anderen fordern?

    Und wenn ich die Art und Weise lese, gerade hier in diesem Thread, fehlt es einigen an Toleranz. Man kann anderer Meinung sein, muss aber niemanden klein machen oder beschimpfen, nur weil er eine andere Meinung hat.
     
  4. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Ich bin intolerant gegenüber Glaube (nicht gegenüber Gläubigen!) weil er die Menschen vom rechten Weg, sprich der rationalen Moral und Logik, ablenkt.
    Der Glaube steht nicht immer bzw. prinzipiell im Gegensatz zu den oben genannten Menschlichen Verhaltenswissen, aber doch hindert er sie immer wieder daran den nächsten rationalen Schritt zu wagen.

    PS: Wären wir alle tolerant würden die Intoleranten herrschen, sprich im dritten Reich würden die schwarzen immernoch arbeiten, die Moslems würden keine Heimat haben usw. Manchmal gibt es nur einen richtigen Weg, da sorgt "Toleranz" oder auch "Ignoranz der Verblendeten" nur für Streit und bremst den Fortschritt.
     
  5. Sharinia

    Sharinia Gast

    Und wer bestimmt, was der rationale, logische rechte Weg ist? Zudem ist der Mensch alles, aber nicht rational und der Glaube ist so alt, wie die Menschheit selber, also ist Glaube menschlich.


    Du schreibst , wären wir tolerant würden die intoleranten Menschen herrschen? Herrschen sie nicht schon?

    Intoleranz hat Rassismus erfunden, hat für die Judenverfolgung gesorgt, hat während der Kreuzzüge dafür gesorgt, daß Christen die Moslems töteten und war verantwortlich für die Flugzeuge, die in die Twin Tower geflogen sind. Es gibt so viele Beispiele für Intoleranz und warum? Weil wir sie haben gewähren lassen. Nicht aus Toleranz, sondern aus Intoleranz den Minderheiten gegen über.

    Intoleranz ist verwantwortlich für alles schlechte auf der Welt. Weil der Mensch einfach nicht fähig ist, Menschen, die nicht der Norm entsprechen, oder wie hast du dich ausgedrückt? "Dem einen richtigen Weg zu folgen.

    Ich kann mich hier nur wiederholen, was ist der eine richtige Weg? Wer bestimmt das? Die Logik? Welche Logik? Die rationale Moral? Wessen rationale Moral?

    Ich bin kein sonderlich kluger Mensch, lese nicht, was unsere Philosophen darüber geschrieben haben, kenne weder die Bibel sonderlich gut, noch den Koran, weiß nicht was in der Thora steht. Aber ich bin Mensch und lebe nach dem Motto "Leben und Leben lassen" Was interessiert es mich dann, an wen jemand glaubt? Solange man mich an das glauben läßt, was mir wichtig ist und mich meinem "richtigen" Weg folgen läßt, auch wenn er vielleicht nicht der einzig richtige Weg ist.
     
  6. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Intoleranz gegenüber Minderheiten? Das heißt weil 100 Neonazis ein Jugendzentrum fordern müssen sich die 50.000 Anwohner des Bezirks dem beugen??? Das gesellschaftliche Leben funktioniert nur wenn die Masse befriedigt ist.

    Mit dem richtigen Weg meinte ich nicht die eine Frisur, die allein korrekt ist, sondern z.B. Demokratie. Alle anderen Herrschaftsforem, ob Diktatur, Monarchie oder wie sie sonst noch heißen, sie alle sind nicht die optimalen letztendlichen Herrschaftsformen für die Menschheit.

    Das Ziel ist es dass es möglichst vielen Menschen gut geht. Im Kapitalismus geht es wenigen Menschen sehr gut, im Kommunismus* allen Menschen recht gut. Qualität und Quantität. *nicht Realsozialismus!

    Was der Mensch persönlich glaubt kann nur er entscheiden und das lässt sich kaum beeinflussen. Das schadet ja auch nicht.
    Aber wenn morgen ein Gläubiger daherkommt und neben dir eine Bombe zündet, bist du dann noch Tolerant gegenüber Glauben?
     
  7. dem muss niemand folgen können, oder?
     
  8. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Was ist daran nicht zu verstehen?
     
  9. Sharinia

    Sharinia Gast

    Du bist nicht zu verstehen. Wir reden von Religion und du kommst mit verblendeter politischer Propaganda.

    Außerdem gibt es keine "Gläubigen" die Bomben zünden, das sind Terroristen, die ein Aushängeschild brauchen, eine Rechtfertigung. Ihnen ist jedes Aushängeschild recht, um anderen Leid zuzufügen, sei es politisch, sei es religiös. Wären sie wirkliche "Gläubige" würden sie es nicht tun. Ich habe weder die Bibel noch den Koran ausführlich gelesen oder studiert, aber du wohl auch nicht, sonst würdest du wohl hier nicht von "Gläubigen" reden, die Bomben zünden.
     
  10. Forcanio

    Forcanio

    Beigetreten:
    22.09.09
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Wozu der Kommunismus führt, hat man zur Genüge in der UdSSR gesehn... Elend für alle
     
  11. Sharinia

    Sharinia Gast

    und jede Menge Massenmorde im Name des Gottes "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit"

    ups ich werde zickig ^^
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.09
  12. Leonardio

    Leonardio Gast

    Ich erlebe gerade ein Déjà-vu (wow ein Fremdwort ohe fehler)

    @Sharinia hihi zigick (augenroll)

    is zwar der Falsche Treadh aber mit jeder modernen Regierungsform ,der Gedanke ist ja nicht schlecht aber an der Umsetzung scheiterte es. Denn ich kan nauch nich tsehen das wir in einer Demokratie leben oder ?

    was das jetz wieder mit Religion zu tun hat weis ich auch nicht :)
     
  13. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    [​IMG]Schon mal etwas von Realsozialismus gehört? Und gab es im Ostblock Privateigentum? Ja. Sprich da war kein Kommunismus. Wer "Das Kapital" und das "Manifest der kommunistischen Partei" gelesen hat wird das wissen, wer es nicht gelesen hat sollte mal lesen gehen.[​IMG]
    Außerdem habe ich die UdSSR bereits angesprochen und nach kommunistischen Eigenschaften binnen einen Satz geprüft.

    "Im Himmel wird dich Allah mit 11 Jungfrauen erwarten." So lautet ein Standartformular der Al-Qaida GmbH. Was hat das jetzt NICHT mit Glaube zutun???
     
  14. Katetze

    Katetze Gast

  15. Sharinia

    Sharinia Gast

    Zum ersten, es gab selbst im sogenannten "Ostblock" Privateigentum. Zum zweiten kann man das, was im Ostblock praktiziert wurde, wohl eher weniger Kommunismus als Staatskapitalismus nennen. Das es nicht funktioniert hat, zeigt die Geschichte. Es war ein Staatsbankrott, der der UDSSR das Genick gebrochen hat. Auf deutsch, sie waren pleite, weil es nicht finanzierbar ist.

    Ups jetzt schweife ich ab :D

    Zum zweiten. Al Quaida ist eine terroristische Vereinigung, die Glaubenssprüche aus dem Zusammenhang reißt, um eine Rechtfertigung zu haben und um Propaganda zu haben. Das hat nichts aber auch gar nichts mit Glauben zu tun. Es wird z.B. auch im Koran gesagt, daß andersgläubige respektiert werden sollen, damit der Islam in der Welt ein gutes Ansehen hat. Wie ist das mit Terrorismus vereinbar? Gar nicht, also vergleichst du hier gerade Äpfel mit Birnen
     
  16. Forcanio

    Forcanio

    Beigetreten:
    22.09.09
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    ganz meine Meinung
     
  17. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Gegenmeinung!
    Spätestens die Anhänger der untersten Instanzen handeln weil "Gott es so will".
     
  18. Leonardio

    Leonardio Gast

    gibt es nicht in jeder religion und seinem Buch irgend wo die stelle wo man anderes gläubige respektieren soll nur um damit auszudrücken das der eigen Glaube grad der perfektere "SEINSOLL"

    Was mir aber irgend wei allerdings auffällt jeder Religion will die einzig wahre sein aber jede dieser Religionen geht eigentlich immer weiter von ihrem Ziel weg.

    In Finnland gibt es Menschen die "skáten" die sind eine mischung aus budisten, juden und Gaiaisten, und haben diese Form von glauben schon gelebt als das Auto noch ein bollerwagen war. Heutzutage wird aber darüber geredet als wenn es eine Sekte wäre, obwohl doch jeder Finne mit Tierzucht auch wenn er kein skáte ist nicht auf das Rújijn zeremon verzichtet.

    Bei den skáten gibt es keine einzelne Gott figur sondern alles leben und alles geist wird zu gott dadurch das es den funken schon in sich trägt durch den leib den sie von der erde bekommen. erst in der gemeinschafft das zu einem wir werden wird dann Gott, so stirbt in diesem Gluben nicht der mensch sondern nur der laib und das was ihn ausgemacht hat trägt die erde weiter bis alle Geister zu einem geworden sind allso zu Gott werden um alles neu beginnen zu lassen.

    hm ok muss man auch nicht haben aber diese Religion unterscheidet scih in de mvon allen anderen weil hier nicht Gott und der Mensch im mittelpunkt steht sondern die Gemeinschafft an sich .

    ja und darum dneke ich das viele religionen eben weit weit von irhem eigentlichen weg entfernt sind .................

    aber ob es eine ultimative geben wird denk ich nicht

    @Bobah

    allso wenn ich dich so lese ...............
    .............. warum hengst du dich so an ein wort ?

    dann müssten ja alle christen Teroristen sein wen nalle so das wort auslegen wie du deine gegenmeinungen machst?

    in der bibel steht iorgend wo drin " machet euch die erde untertan" das kann ic hjetzt wieder so auslegen wie du und krieg und teror überzieht die welt oder eben in jede andere richtung auch.

    aber so blind kann man doch garnicht sein das man erkennen muss das es organisationen gibt die nicht selbst glauben sonder nur die wörter dazu benutzen um sich zu rechtfertigen in der hoffnung irgendwelche verblendeten menschen zu finden die sich davon infizieren lassen.

    Das sind das die Menschen die denken zu wissen was sie glauben und nur ihre meinung zählen hören wenn jetzt einer aufsteht der sie bestätigt sind das die ersten die dann denen nachrennen und nicht erkennen das es die falsche richtung ist weil sie ja bestätigt werden durch ihre eigene Meinung ,hätten sie angefangen auc handere meinugen an sich heran zu lassen würden sie evtel noch selbst denken und nicht nur nachplappern und parolenrufen was irgend wer schon gesagt hat und oder wo zu lesen ist...........
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.12.09
  19. Bobah

    Bobah

    Beigetreten:
    14.12.09
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    ? Das einzige was ich bei deinem "Beitrag" rauskristalisiert ist das:
    [​IMG]
     
  20. Forcanio

    Forcanio

    Beigetreten:
    22.09.09
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    was soll das jetzt sein?
     

Seitenanfang