Sammelthema: Neue Götter(-Einheiten, -Kräfte)

rolds nessdark

Gast
@mo der pro***

Da muss ich dir zustimmen. Das Problem ließe sich aber lösen indem man, nach dem Vorschlag von ArtemisFowl17, sich die Götter aussucht. Und dann verkürzen wir das ganze von 16 auf 8 und jeder sucht sich dann seine 4 Lieblinge aus.
Und zu deinen 12 Göttern. Naja die Griechen hatten eine rießige Zahl an Göttern weit mehr als 12, aber natürlich sollte man mit ihnen etwas anfangen können. Aber selbst da fallen mir mehr als 12 ein. Soll keine Beleidigug sein.
 

terrarianer

Gast
wie schon öfters gesagt sollten wir erstmal schauen wieviele wir ´gut´ zusammenkriegen -also wieviele uns zu dem thema einfallen und wir gut ausschmücken können

^^ hoffe wir können bald mitgestalten anfangen^^
 

rolds nessdark

Gast
Momentan haben wir ja 6 Vorschläge:

-Hades
-Ares
-Hephaistos
-Artemis
-Apollon
-Hyperion

Ich weiß nicht, machen wir noch mehr Vorschläge oder basteln wir an denen rumm? Bzw findet ihr überhaupt das alle 6 Vorschläge gut waren?
 

terrarianer

Gast
jo...aber ausschmücken können wir die sache noch bissel und dann ^^ weitersehen
 

rolds nessdark

Gast
Ich hätte auch noch wen:

Artemis:

Jungfräuliche jagdgöttin, die im krieg gegen männer steht, aber trotzdem der schutzgott vonn frauen, und kindern beider geschlechts ist.

Wunder:
Windstille: Im trojanischen krieg hat sie kurz für eine windstille gesorgt.
Hier tut sie das auch, und bewirkt, dass seeeinheiten 50% länger brauchen.

Wilde tiere:
Sie ist außerdem göttin der wilden tiere und kann ihnen somit befehlen Einen angreifenden trupp aufzuhalten. landeinheiten brauchen 1 stunde länger.

Gunstproduktion:
Da Artemis mit männern auf dem kriegspfad steht, sieht sie es gerne, wenn du sie opferst. Für ein opfer bekommst u gunst.

Zwillingsgeburten:
Eine stunde lang werden alle rekrutierungen doppelt gezählt

Meleagros, der Sohn des kalydonischen Königs Oineus und dessen Gemahlin Althaia, vergaß einmal, Artemis ein Opfer zu bringen, während er an alle anderen Götter dachte. Daraufhin entsandte diese den furchtbaren Kalydonischen Eber

Die nymphen sind weggefährten von atermis. Sie können schwimmen und sind daher mit fliegenden einheiten gleichzustellen weil sie auch an land gehen können. allerdings kann man den angriff im vorhinein nicht sehen, wenn sie alleine angreifen, da sie ja tauchen können. sie gehören zu distanzwaffen

Hier würde ich die Gunstproduktion und Zwillingsgeburt änder, weil ich sie für zu mächtig halte.

Statt Gunstproduktion würde ich Pest nehmen:
Das Wunder Pest löst in der ausgewählten Stadt eine Seuche aus, die die Produktion von Einheiten und Rohstoffen um 20% reduziert.

Statt Zwillingsgeburt würde ich Göttliche Geschosse nehmen:
Durch Göttliche Geschosse haben alle Truppen mit Geschossschaden für 6 Stunde einen um 20% höheren Schaden.

Bei den mythologischen Einheiten könnte man bei den Nymphen die Nereiden nehmen. Meeresnymhpen die auf Haien reiten.
 

Goli

Gast
Momentan haben wir ja 6 Vorschläge:

-Hades
-Ares
-Hephaistos
-Artemis
-Apollon
-Hyperion

Ich weiß nicht, machen wir noch mehr Vorschläge oder basteln wir an denen rumm? Bzw findet ihr überhaupt das alle 6 Vorschläge gut waren?

mir fehlt son bisschen die balance der götter. es sind einfach noch viel zu starke talente/einheiten drin.

Hades z.B. hat nen Einheitenvorschlag mit 40attack/BHP, die stärkste einheiten im moment ist medusa mit 23,6attack/BHP. da ist 0 relation

ebenso bei meinem eigenen Gott Hyperion is das eine Talent was Kampfkraft/Produktion um 15% senkt und Produktionszeit um 15% steigert noch zu stark.
 

terrarianer

Gast
also-wir müssen dan erstmal die fähigkeiten anpassen bis alle zufrieden sind!^^
 

rolds nessdark

Gast
Dazu und zum vorschlagen von neuen Göttern ist dieser Thread ja da.

@Goli

Wie würdest du deinen eigenen Gott denn ändern, damit er passt ?

Ich würde ja den Phönix etwas im Angriff schwächen, da er ziemlich stark ist. Außerdem müssten die Kosten für die Phönixwiederauferweckung relativ hoch sein, damit es fair bleibt. Am besten gleich 500 Gunst.
Bei dem von dir angeschriebenen Wunder würde ich sagen das die Produktion um 10% statt um 15% sinkt.
 

rolds nessdark

Gast
Ich würde sagen wir nehmen uns einen Gott nach dem anderen vor und verbessern ihn. Und am Schluß tragen wir alle in einem Thread zusammen.
 

terrarianer

Gast
ei sorry ich werd hier in dem thema nicht mehr vorkomen weil ich geadelt bin also werd ich aufhörn viel spaß noch xD
 

rolds nessdark

Gast
Das ist schade vor allem, da dieser Thread hauptsächlich aus uns beiden bestanden hat.

Willst du es nicht noch mal von vorne versuchen?
 

rolds nessdark

Gast
Interesiert sich denn wirklich sonst niemand für diese Idee? Ist ist wirklich schade, da hier einige gute Ideen zusammengetragen wurden, die jetzt in der Versenkung verschwinden. Und wenn ich mit mir selber disskutiere komme ich auch nicht sehr weit.:p
 

Visbyer

Gast
Hi,

klar ist es interessant.

Was ich gerne von Inno hören würde, vielleicht habe ich es aber auch überlesen, die klare Aussage: Ja es ist unsere Absicht mehr Götter in Grepolis einbauen.

Wenn eine solche Aussage bereits vorhanden ist oder kommen sollte, werde ich diesen Thread gern "studieren" und selbst Vorschläge dazu einbringen, bzw. diskutieren.


Was ich aber zu diesem Zeitpunkt sagen möchte ist das ich an mir selbst die Erfahrung gemacht habe, bzw. vielfach von anderen gehört habe, das wenn man Grepolis noch nicht kennt schon mit 4 Göttern überfordert ist. Welchen nehme ich denn nun? :)

Also auf jeden Fall weitere Götter erst freischalten im späteren Spiel. Vielleicht ab der 5. Stadt oder einem oder zwei voll augebauten Tempel oder soetwas in der Art.
 

rolds nessdark

Gast
Naja unser Vorschlag war ja, dass man die Götter zu Beginn auswählt wie in anderen Spielen die Völker. Außerdem hätte ich noch eine Idee. Man könnte ja die Anzahl der eigenen Götter auf 5 steigern indem man bei dem Kreis einfach einen Gott in die Mitte setzt. Das wäre dann der Hauptgott und z.b. produziert mehr Gunst (nur minimal 0,1-0,2).

Zu deiner Frage mit Inno:
Ich weiß selber nicht ob interesse besteht. *extra laut herumschrei* Vielleicht meldet sich ja mal ein Mod und sagt was er vond er Idee hält. ;)
*unschuldig warten*
 

Visbyer

Gast
Wie am Anfang festlegen? Also bevor man das Spiel kennengelernt hat und lange bevor man überhaupt einen Tempel bauen kann?

Hört sich nicht gerade so an als wenn die Entwickler nun vor Begeisterung in Luft springen, oder?

Was hälst Du denn davon erst nach und nach weitere Optionen auf Götter freizugeben, abhängig von der Anzahl der Städte?

Wechsel von Göttern sollte meiner Meinung nach immer erhalten bleiben, das macht doch gerade den spielerischen Reiz der Tempel aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rolds nessdark

Gast
Klar kann man dann noch immer die Götter wechseln, aber wir haben uns gedacht das man sich beim anmelden 4 (vielleicht mit meiner neuen Idee 5) aussucht und die dann im Spiel verwenden darf.
Ich weiß dass das nur semioptimal ist, aber bei anderen Spielen funktioniert das doch auch mit den Völkern.
Denn stell dir mal vor wir haben z.b. 12 Götter und du kannst immer alle anwählen. Der Ring wäre ziemlich groß und die Übersicht klein.
Als einzige andere Option würde mir einfallen, dass man jederzeit die Götter austauschen kann, sprich man hat immer 5 Götter aber man kann einen Gott durch einen anderen ersetzen.
 

King Bowser

Gast
Neuer Gott: Hepaistos

Ich hab eine Idee für eine neue Gottheit: Hephaistos, der Schmiedegott.
Seine mythischen Einheiten sind:

Koloss: Langsame, aber mächtige Off-Einheit.
Nemeischer Löwe: Off-Einheit mit starker Rüstung.

Götterkräfte:
Silber des Vulkans: Hepaistos schenkt dem Spieler 800 Silbermünzen.
Göttliche Waffen: Der Angriffswert aller Landeinheiten steigt für 12 Stunden um 10%.
Bronzehaut: Erhöht Panzerung von mythischen Einheiten für 12 Stunden um15%.
Vulkanausbruch: Demoliert fünf zufällige Gebäude in der angewählten Polis.
 

BigLuli

Gast
Finde ich gut, aber Vulkanausbruch ist mir zu heftig. Vielleicht höchstens 2 Gebäude um 1 Level oder so.
 
Oben