Schließung von Weltwunderwelten

Wann sollen Weltwunder-Welten geschlossen werden?

  • bei weniger als 300 aktiven Spielern (so ist es jetzt)

    Abstimmungen: 53 17,4%
  • bei weniger als 500 aktiven Spielern

    Abstimmungen: 24 7,9%
  • nach gewonnenem Herrscheraward (7WWs) und weiteren 2 Monaten oder weniger als 300 Aktiven

    Abstimmungen: 74 24,3%
  • nach gewonnenem Herrscheraward (7WWs) und weiteren 2 Monaten oder weniger als 500 Aktiven

    Abstimmungen: 154 50,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    305
tja
Istros ist am zähesten, auf bestem Wege zur Hermonassa Gedächtnis-Welt.
Bis jetzt sind 615 Tage erreicht.
Nur Heliopolis ist mit 670 Tagen noch etwas älter, aber schon wesentlich dichter an 300 Spielern.
Istros wird es auf jeden Fall bis 2022 schaffen und da wohl eher die zweite Hälfte des Jahres.
Weiß auch nicht warum das so langsam geht.
2021 wird wahrscheinlich nur noch Leontini schließen.

"fertige" WW-Welten
 
Zuletzt bearbeitet:
genau 2.000

aber die letzte Welt über 1.000 Tage außer Hermo war Euböa, auch aus 2015

rot die noch offenen Welten, hellblau Dominanz- oder Olympendspiel
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähm ...du weißt aber, das das keine WW Welt ist und von daher hier nicht berücksichtigt werden sollte. Oder wo sind Hyper und Ely?
 
und wieder sind 14 Tage ohne Reaktion aus Hamburg verstrichen
Was ist denn daran so schwer ?
Jede Wette dass es eine wöchentliche Besprechung gibt was bei Grepolis getan werden muss.
Da könnte man doch mal 5 Minuten für das Thema der WWs aufwenden.
Selbst wenn das Ergebnis ist:
  • Ja da muss was getan werden, aber jetzt nicht.
  • Oder eben es bleibt alles so.
Dieses könnte dann der Community mitgeteilt werden und wir fühlten uns nicht so missachtet.
 

matf3l

Grepolis Team
Community Manager
Ich kann schonmal sagen, dass es besprochen wurde. Details kann ich zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht nennen.
 
Wieder ein Rebalancing, das nicht vorab mit den Spielern besprochen wird?
Dieser Thread hier geht ja einzig auf eine Initiative von Buffy zurück, nicht etwa auf eine von Inno, und es gibt ja mehr als dieses eine Thema zu bedenken.

Ich denke in dem Zusammenhang mit Grauen an das "Rebalancing" des Olymp-Endspiels, das wir gerade auf den Betas sehen, und dessen Hauptknackpunkte ebenfalls vermeidbar gewesen wären, wenn man es vorab zur Diskussion gestellt hätte. Wenn man sich nach jedem Rebalancing nichts dringlicher wünscht als ein Re-)Balancing, stimmt etwas grundsätzlich nicht an Arbeitsweise und Kommunikationsverhalten.
 
Wieder ein Rebalancing, das nicht vorab mit den Spielern besprochen wird?
Dieser Thread hier geht ja einzig auf eine Initiative von Buffy zurück, nicht etwa auf eine von Inno, und es gibt ja mehr als dieses eine Thema zu bedenken.

Ich denke in dem Zusammenhang mit Grauen an das "Rebalancing" des Olymp-Endspiels, das wir gerade auf den Betas sehen, und dessen Hauptknackpunkte ebenfalls vermeidbar gewesen wären, wenn man es vorab zur Diskussion gestellt hätte. Wenn man sich nach jedem Rebalancing nichts dringlicher wünscht als ein Re-)Balancing, stimmt etwas grundsätzlich nicht an Arbeitsweise und Kommunikationsverhalten.
Wenn du Balancing schreibst, denke ich immer noch mit Grauen an 2014. Dass an der Arbeitsweise und dem Kommunikationsverhalten was nicht stimmt, stimmt für jeden langjährigen Spieler^^. Die Frage ist, wann sich diese Punkte verbessern werden
 
Die Flut der Monetarisierungs-Ingenieure, die mit der grandiosen Einführung des güldenen Gottgesanten seinen Anfang nahm, hat wohl maßgeblich zu den ungezählten Ungereimtheiten im Spiel geführt....