Selfbash reduzieren

Dieses Thema im Forum "Abgelehnte Ideen" wurde erstellt von Busesel, 10.07.19.

?

Selfbash vermeiden

Diese Umfrage wurde geschlossen: 11.08.19
  1. Ja

    19 Stimme(n)
    51,4%
  2. Nein

    18 Stimme(n)
    48,6%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Busesel

    Busesel

    Beigetreten:
    08.10.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    3
    Ich möchte hier mal den Vorschlag machen, wie man den Selfbash auf Welten reduzieren könnte.
    Ich denke, vielen geht es auf den Keks, wenn man echt und ehrlich kämpft und Andere durch Selfbash mehr Punkte bekommen.
    Wie wäre es, wenn man es wie bei den WWs macht?
    Nach Alliaustritt bekommt man 72 Std nur den verminderten Bash, egal wen man angreift und nach den 72 Stunden erst die vollen 100%.
    Oder aber, man bekommt definitiv eine Sperre für Bash.
    Dann würde auch endlich dieses Ein- und Austreten aufhören, denn ich glaube nicht, daß die meisten Spieler dazu Lust haben.
     
    liebertiger gefällt das.
  2. annett.r

    annett.r Grepolis Team Moderator

    Beigetreten:
    16.08.14
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    159
    Wie seht ihr das ganze? Sollte es eine Regelung geben, um Selfbash zu verhindern? Diskutiert bitte sachlich über diese Thematik.
     
  3. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    2.253
    Selfbash ist nicht mehr möglich.

    Für das hier eigentlich gemeinte Bashcheating im Allianz- und Bündnisbereich muss man nicht aus seiner Allianz austreten - es wurde hier schon mehrfach beschrieben, dass entsprechende "Bashgruppen" auch zwischen Main und Wings, bzw. allgemein zwischen Bündnispartnern gebildet werden können, wenn die Bündnisse nicht offiziell eingetragen sind (oder für den Zweck vorübergehend ausgetragen werden - man kann das Forum ja weiterhin teilen). Allianzen, die das organisiert betreiben (um etwa das Dominanz-Endspiel zu gewinnen, das das Verhalten ja regelrecht als Siegbedingung fordert - von Bashcheaten kann man also eigentlich gar nicht sprechen, wenn der Anbieter das Verhalten auch noch fördert), werden sich von irgendwelchen Cooldowns nicht daran hindern lassen, und dem Einzelspieler, der in eine andere Allianz hüpft, um Bash abzusahnen, sind 72 Stunden Wartezeit auch völlig egal angesichts der Kulturpunkte, die ihm die Allianzbasherei einbringt.

    Alle Cooldowns bei Allianzaustritt oder Allianzwechsel (oder gar eine Limitierung von Allianzwechseln) behindern einzig und allein interne EOs noch stärker als Innos 20%-Bashregel das ohnehin schon tut. Aus meiner Sicht sind sie kein geeignetes Mittel, um die Situation in den Griff zu kriegen, und schon gar nicht auf Dominanzwelten.

    Wie ebenfalls schon unglaublich oft in diesem Forum geschrieben wurde, wäre die einzige sinnvolle Maßnahme gegen Allianzbash/Bashcheating die Abschaffung der Scharfsinne, insbesondere des goldenen - denn ohne diese(n) rechnet sich Allianzbash nicht mehr. Und genau das Thema geht Inno nicht wirklich an - auch wenn es anscheinend beim letzten Teammeeting in Hamburg (siehe entsprechenden Bericht von GIC) erneut angesprochen worden ist, wird noch immer neuer goldener Scharfsinn ins Spiel gebracht.
     
    frühling12, matf3l und AnWePe gefällt das.
  4. liebertiger

    liebertiger

    Beigetreten:
    11.05.16
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    172
    Ich denke das einzige was sinn macht ist wenn Leute die offensichtlichen selfbash betreiben gesperrt werden was anderen kann man austricksen
     
  5. Anne Bonny

    Anne Bonny

    Beigetreten:
    05.07.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    16
    Den Scharfsinn abzuschaffen wäre ein sehr grosser Schritt in die richtige Richtung.
     
  6. AnWePe

    AnWePe

    Beigetreten:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    566
    omg, wird hier auch mal gedacht welche Auswirkungen diese "Ideen" auf das normale Gameplay haben?????

    klar 3 Tage Komplette Bashsperre oder Reduzierung hilft das zu verhindern?
    Geil dann warte ich halt 4 Tage bis ich bashe und fertig
    Was is aber wenn einer aus NORMALEN Gründen die Ally verlässt und dann geattet wird, wieso soll der dann bestraft werden?
    Oder noch besser was is wenn der Spieler x vom Gründer mal so eben gekickt wird und er dann ne bashsperre bekommt?

    Sorry bei aller Liebe für den Wunsch nach ner Lösung, aber bissl nachdenken sollte man davor schon^^

    und das mit dem Sperren is auch lustig. Wie willst du das denn machen? Wir beide sind im RL FREUNDE wir sind im Spiel aber offiziell "Feinde" und jetzt hab ich das Dusel das mein Feind "offline" is und ich scane und finde oh Wunder 50 Städte mit FS (von 60 Städten z.b.^^) und offe die weg und weil ich erkenne das das gute Bashies gibt werf ich nen Scharfsinn an. So und jetzt will ich dich mal sehen wie du brüllen würdest wenn du WIRKLICH nen Feind off erwischt und gute Bashies machst und daher nen Scharfsinn anwirfst und dich de rSupp dann sperrt weil du "Selbstbash" gemacht hast, nur so am Rande SELBSTBASH geht in der Tat seit ner Weile nimmer sondern nur noch "Allybash" oder "Freundesbash" von mir aus^^

    p.s. zum sperren gehört aber davor die klare Aussage das sowas auch nen REGELVERSTOSS is, weil ohne nen Verstoss zu sperren bissl suboptimal is oder ned?^^

    und @Anne Bonny

    JEAH sowas von korrekt^^
     
    Christiandus3400 gefällt das.
  7. RainerZufall

    RainerZufall

    Beigetreten:
    11.03.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ja.
    Ja, etwas. Wir brauchen aber keine komplette Sperre.
    Einfach beide Parteien: Allianz und Spieler debuffen. Würde zum Design passen: "Die Krieger sind verwundert warum sie gegen lange Bündnispartner kämpfen sollen." Man könnte auch einen Wiedereintrittdebuff verhängen,oder den Bashdebuff abhängig von der totalen gemeinsamen Zeit machen.
    Die Bashsperre macht nur Sinn wenn sie nur zwischen Ex-Spieler und Allianz besteht. Hier bei dem Punkt erhält ja der arme Spieler noch für paar Tage extra Schutz. Auch wenn man durch hohe Kosten diesen Schutz durchbrechen kann.
    Das würde Leute zwingen, weniger offensichtlich und ineffizienter zu bashen. Das ist schon ein Vorteil.
    Hier ist ja das Hauptproblem.
    Das ist in der Tat eine kleine Schwachstelle, wie wäre es wenn nicht schreien kann/muss weil die Bashpunkte einfach überwacht werden? Es sollte ja auffallen, dass der Offer/Deffer des Tages heute sehr viel "Glück" hatte. Wenn der kleine Man sowas macht und es nicht auffällt wäre es meiner Meinung nach nicht schlimm. Aber wenn die Top10Kämpfer der Welt nur von Selbstbashern befüllt ist, dann ist das einfach repräsentativ blöd. "Wie kann es sein dass die Top10 Regeln umgehen darf und dass das okay ist?"

    Ich habe schon einmal gefordert, dass die GM sich das anschaut. Zu sagen dass BashBoosting oder Absprachen nicht erlaubt sind wäre doch garnicht so schwer, oder?
     
  8. AnWePe

    AnWePe

    Beigetreten:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    566
    ok und wie umgehst du mit dem Vorschlag 2 Bashgruppen die von vornherein nicht wechseln oder austreten? GAR NICHT^^

    Grad beim neuen Endgame wär das dann ne simple Sache und würde dann von denen dies nutzen wollen so umsetzen

    Thema BEIDE Seiten Debuffen
    naja und was wenn der "normale" Austritt der eines Verräters oder Spions war? Dann hat der "Arme" Spieler ne Weile quasi nen Attschutz oder auch geil bei ner internen EO, Spieler wird inaktiv und muss intern erobert werden, die Feinde cleanen den mit vollen Bashies und du eierst dann mit 20% rum oder gar noch weniger wenn den einer kickt, oder wenn nen Spieler mal so mir nix dir nix sagt so ich hör hier auf und tritt dann aus und das wars? kannste umsonst cleanen TOLLE Sache und das sind alles Dinge die das normale Gameplay beeinträchtigen oder ned?
    Also Frage haste an das alles gedacht und denkst dennoch DAS sei ne gute Idee?

    Thema
    nun das war nur nen Beispiel, ich kann mit Helden Schwerties billigst bauen und der andere mit Cheiron z.b. Hopies auch billigst bauen die oh wunder dann sich leichter tun beim bashen, und nur mal so WER will mir vorschreiben was und wieviele Einheiten ich wo baue? Ich baue "versehentlich" 30 Transen zuviel und die werden von nem Feind in zig städten gebasht weil ich "offline" war und dann soll der Support hergehen und sagen DUDUDU das darfst du ned? Du ich hab echte Feinde gehabt die in 100 Städten halb Biris und halb FS gebaut haben (keine Ahnung wieso^^) da hies es GS anwerfen und in 50 Städten FS bauen und dann die 100 Städte cleanen alle 2 Wochen für 1,4 Mio Bashies und das war nix Allybash (mein Gott hab ich es bedauert als der Spieler dann vergeistert is^^), oder aktuell gibts bei uns nen Spieler der auf Kolos in seinen Städten mit ALLEM draufhaut immer und immer wieder (inkl LD in Transen und ohne Kampfschiffe) und auch das is kein Freund sondern einfach nur ein unfähiger Spieler^^. So und jetzt haste sowas und dann sagt einer im Support so das is verboten und du wirst bestraft JA KLAR das hilft dem Game ungemein^^

    AMEN scho mal nachgerechnet wie sehr sich Allybashen lohnen würde ohne nen Scharfsinn also im Vergleich wenn man die Resies für die Bashtruppen in Stadtfeste umwandelt? Nein? na dann mach das mal und du erkennst wie simpel die Lösung an sich wäre^^

    Thema Bashpunkte überwachen

    ok das System überwacht das und dann kommt ne "Meldung" das da und da evtl was ned stimmt und dann muss einer der unbezahlten Suppler hergehen und das überprüfen oder willste ne automatische Sperre von nem dummen System? Falls JA na dann frag mal nach bei den Amis wie toll die das fanden vor ner guten Weile als eben sowas zu unberechtigte Sperren sorgte weil das System nen BUG hatte und mal so eben 2 Welten entschieden hat (ich sag nur WW weg wegen attbarer Sperre^^) das so zu überwachen und überprüfen kostet nen immensen Aufwand, sorry aber das wird so sicher NIE passieren^^

    Thema zu sagen das Bashboosting nicht erlaubt ist

    naja wäre bissl schwer wenn der Betreiber zeitgleich Bashboosts vertreibt oder ned?^^
    Und jetzt denk mal an das was wäre wenn...

    ... die das WIRKLICH machen würden, also Sinne weg oder verbieten. Dann haste Leute die haben GELD ausgeben um das zu erwerben und danach wird das verboten, zum einen würd ich dann sofort denken das war geplant und damit BETRUG und würd mich wehren und zum andern verlierste mal so eben Kunden und sicher ned nur Selbstbasher weil ned jeder der Sinne einsetzt einer is.

    Sorry aber das is nach wie vor unausgegoren und vollkommen unrealistisch das sowas jemals kommt.

    fordert lieber das man die Sinne abschafft und es würde deutlich besser werden, aber selbst DAS wird wohl ned passieren weil wie sagte der Chefdesigner von Grepo vor ner guten Weile im Devblog auf eben diese Forderung von mir:

    "sorry aber die Buffs sind so beliebt die nehmen wir nicht ausm Spiel" (sinngemäß zitiert^^)
     
  9. RainerZufall

    RainerZufall

    Beigetreten:
    11.03.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ja hier:
    Z.B.
    Also: Wenn man jetzt 3Monate+ zusammen ist, dann ist der Bashdebuff kürzer, aber die Wiedereintrittszeit länger.
    Bist du nur eine Woche zusammen, dann ist der Bashdebuff länger, aber die Wiedereintrittszeit kürzer.

    Spione und Inaktive bekommen weniger Schutz, du kannst nicht permanent in die selbe Allianz ein und aus treten. Die Zeit zusammen sollte die totale gemeinsame Zeit wiederspiegeln. Egal ob du mal draußen warst oder nicht.

    Ich verstehe dein Argument, dass man das nicht komplett unterbinden kann. Das ist nicht nur bei Selbstbash so... Aber es geht darum dass es den Leuten schwerer gemacht wird. Multiaccounting sollte auch immernoch ultra einfach sein, wenn man in der Lage ist mehrere Maschinen/VPN's zu verwenden. Dennoch wird etwas dagegen gemacht. Es ist verboten und wird verfolgt. Oder ein Spieler könnte einem anderen Geld bieten damit er sich löscht.. etc. Man kann einfach nicht alles unterbinden.
    Aber hier bei deinem Beispiel würde man schon mit anderen als den üblichen Einheiten Bashen, das senkt den Wirkungsgrad ja schon einmal.

    Solange es halbwegs nach einem Kampf aussieht, dann sollte ja nichts passieren.

    Dass die Supporter nicht bezahlt werden ist nicht das Problem der Spieler, oder willst du sagen, dass die Supporter durch das fehlende Geld unfähiger sind? Dass das System schlecht werden könnte, ist kein Argument, wenn die Entwickler nicht in der Lage sind Extremfälle zu finden und von normalen Fällen zu unterscheiden, dann sollte man sich neue Mitarbeiter suchen. "failure is not an option".
    Es kann einfach nicht zu schwer sein, herauszufinden wo die 500K-xxxxK bash an einem Tag herkommen.

    Wie gesagt, es geht hier mehr darum dass es Extremfälle gibt und Selbstbash antifun ist.

    Entweder man hebt die Selbsbashregel auf, 20% und 0% da es ja egal ist. Oder man ändert die Regeln damit sie wirken...



    Da es sich ja auch nur um Bash handelt könnte der Staff innerhalb der Triumphzugzeit handeln und die Bashpoints entfernen. Das ist ja kein großer Regelverstoß und muss keinen Ban nach sich ziehen..

    Das wäre ziemlich traurig, falls nichts kommt.

    Vergleich Kulturpunkt Kolo (mit Mathematik) -Stadtfest
    47647Res -48000Res

    -Kann man mit Schwachsinn/Kampferfahrung verbessern
    -Feier ist schneller und in jeder Stadt möglich

    Bei anderen Trades verliert der Angreifer/Verteidiger Truppen (außer vollen Transen ohne Kampfschiffe).
    Wenn man keine Kolo's verwendet dann sind sie ohne Scharfsinn nicht effizienter, bis darauf dass der Empfänger Feste und Züge feiern kann.

    Das hier ist eine Folge davon, dass nichts gemacht wurde. Wenn Leute sich Buffs aufgrund eines Designfehlers kaufen, dann sind sie eben selber Schuld. Man könnte den Buff ja auch normal verwenden und Gegner angreifen oder nicht?
     
  10. AnWePe

    AnWePe

    Beigetreten:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    566
    ok also ich stell mir das jetzt vor

    du bist in ner Ally, in dieser Ally is nen Verräter oder nen Spion oder einfach einer mit dem du Streit bekommst aus welchen Gründen auch immer^^

    Dann tritt entweder der oder du aus eben weils Ärger gab und ihr wollt euch beide eins in die Visage polieren.

    und dann sagt Inno da nene so einfach isses ned geht ned oder bringt halt nix, und DAS fändest du dann hilfreich? Vor allem weil der eigentliche Grund für deinen Vorschlag wie schon bewiesen wurde dennoch leicht umgangen werden kann und damit exakt das was er machen soll ja nimmer macht.^^
    nun ok dann bau ich lahme Transen oder auch schnelle hab die Landtrupen aber in nem Bunker bin dann zufällig offline und einer killt alle meine Transen hat nen Scharfsinn an dabei und dann soll das System unterschieden können ob das nen normaler Kampf war oder ned? Ich bitte dich^^ und nur so wenn du sagst so läuft aber allybashen nicht naja DOCH wie hier evtl bekannt is betreibt meine Ally allybashen (aber nicht um die Stats zu beeinflussen, die sind uns scheissegal^^, sondern um genug Slots zu haben um auf ner alten Welt wir Hermo ja nun mal ist, die langweilige "Arbeit" zig hundert IEOs zu haben wenn mal einer aufhört um das schneller abzuarbeiten) und mein Bashantwil sieht so aus, das ich in jeder Stadt 30 40 Transen bau die dann zum bashen geschickt werden (immerhin knapp 22k jedes mal) wenn jetzt deine Änderung käme hätten wir in der Tat 2 Gruppen also kein Wechseln nötig und statt das ich aus 640 Städten die Transen sende, müsste der Basher dann halt meine städte atten und mich offline erwischen (naja hat die App halt mal ned gefunzt oder akku des handy war aus oder ich war einfach grad mit der Freundin am Werkeln und das war wichtiger) und dann denkst du ernsthaft jemand kann sagen BOAH der war offline das war kein normales Geschehen?^^

    Auch du gehst der einfachsten Lösung mal so eben ausm Weg und ich frag mich WIESO?^^

    Mach mal alle Sinne weg und rechne was dann besser is allybashen oder die Resies für die Truppen in Stadtfeste stecken und du wirst erkennen UI das würd ja viel mehr Verringerung bringen als jeder andere Vorschlag hier.
    also damit sagte ich ned das die unfähig sind, sondern das die dann noch viiiiiiiiiiiiiiiel mehr Arbeit hätten und damit Zeitaufwand für den sie nix bekommen und das wohl ned schaffen und naja neue Leute holen klar is ja einfach leute zu finden die umsonst haufen Zeit verplempern, aber wenn das so wenig Aufwand is naja bitte dann meld dich das du Suppler werden willst, das wür dann ja scho mal helfen oder ned?^^
    und zu sagen inno soll da mehr Geld reinstecken usw. klar kann man fordern und wär auch ned verkehrt wenn man für geleistete Arbeit auch entlohnt wird ABER denkst du ernsthaft Inno sagt ja klar machen wir? also wenn du das denkst dann iss dir nimmer zum helfen^^

    und nochmal du redest von SELBSTbash und das geht in de rTat scho seit ner geraumen Zeit GAR NIMMER, also bitte werd präziser du suchst ne Lösung dafür das Leute von andern Leuten quasi geschenkte Bashies bekommen (etwas das so auch scho ähnlich passiert wenn einer offline beim Feind is und du dem seine Offs cleanst oder LDs bei Mauer 0)

    nun selbstbashregel is doch bereits bei 0% und ok du willst ne Regeländerung na dann Bitte formulier mal ne Regel wo du denkst DIE würd helfen (Dein Vorschlag wär ja keine Regeländerung so gesehen^^)

    jop vor allem wenn da auch TZ dabei sind von korrekten Bashies oder wenn der eine fragt was war dran verboten? und sich deswegen beschwert
    Nochmal es is und bleibt doch JEDEM selbst überlassen welche EInheiten er baut oder ned? Und würdest du dich in nem Spiel wohl fühlen wo der BEtreiber sagt sorry aber das waren 20 Transen zuviel das is kein normaler Kampf und daher war das grad verboten?

    und mal abgesehen davon was kann ICH dafür das ein Gegner so doof war und zuviel Transen überall baut, ich bin nur der der dessen Dummheit ausnützt, wieso sollte ich bestraft werden deswegen.
    Wenn ich z.b. kuck wieviele Streitwägen bauen weil die "so toll gegen Harpyen und Greife deffen" und dann kommen Mantisse und die Dinger zerfallen doppelt so schnell und viel als nen Schleudie, könnte man ja auch sagen sorry aber das is kein normaler Kampf weils der einfach ned lernt, oder wenn du mit 10 FS überall attest is doch auch ned "normal"

    korrekt ABER du hast nur ne Begrenzte Menge an Resies pro Tag zur Verfügung und den "Schwachsinn hatten wir ja scho theoretisch ausm Spiel entfernt^^

    also steh dann auf der einen Seite
    ne Ersparnis von 353 Resies (was 0,73% ausmacht^^) und mehr als die Resies die du bekommst pro Tag kannste so oder so ned ausgeben also haste da nen natürliches Limit. Oder haste unbegrenzt Resourcen am Tag?

    Auf der Andern Seite steht der Aufwand die Schleifen zu fühlen, die Schiffe zusammenzuziehen (was ja auch bissl dauert bei dem Tempo^^) und dich atten zu lassen plus die Bauzeit die dazukommt oder willste die Kolos alle fertig golden?

    Also auf Speed 2 dauert bei Hafen 30 ein Kolo ned ganz 4:50 sprich 300 BHP die dann wer bashen kann kosten dann circa 8,5 Stunden bis sie fertig sind plus die TZ Dauer von 3 Stunden also dauert ein TZ so zu generieren 11,5 Stunden

    also doch nen netter Aufwand für ne halbe Stunde mehr Speed (also auf Speed 2^^) und ne Wahnsinnsersparnis von 0,73% (ok die Kampferfahrung kommt noch dazu aber selbst wenns 1% spart is das doch lächerlich wenig oder ned?) Wenn man jetzt noch den alten Wein skillt dann sind die Feste sogar schneller.

    Ok es gibt die Option mit BD farmen die Resieeinnahmen zu verbessern und ja in der Tat würde sich dann das Bashen bissl mehr rentieren aber würd auch nen viel höheren Aufwand verlangen und bei nem größeren Account is das dann auch quasi unspielbar so (was ich dir mit 640 Städte glaubhaft versichern kann^^)

    hier wird dauernd von man muss es Erschweren geredet naja Sinne weg würde DAS am besten umsetzen OHNE andere Dinge zu beeinflussen also negativ^^

    sorry man könnte aber auch sagen ne das zu imbalanced das kauf ich ned

    dennoch tuns viele

    Sorry es kann ja ned unsere Aufgabe sein so Desingfehler zu regeln^^
     
  11. RainerZufall

    RainerZufall

    Beigetreten:
    11.03.19
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Zusammenfassung unten.

    Ich widerspreche hier, man sollte als Spieler sagen was einen stört.
    Vor allem wiederholen wir beide uns.

    Meine Argumentationskette:
    -Systematisches Selbsbash (=AllyBash o. Freundbash) ist antifun für alle nicht partizipierenden. Schwachsinn ist dadurch inbalanced.
    -Es gibt eine Regelierung (0 bzw. 20% des Bash) die zu einfach ausgehebelt wird. Deshalb sollte sie geändert werden damit sie nicht so einfach auszuhebeln ist.
    Mein Hauptargument:
    -Wenn man den Selbstbash reduzieren möchte, dann sollte man es den Leuten schwerer machen.

    Ich rede hier hauptsächlich auf der Basis von DE100, die Gewinnerallianz hat sich durch Selbstbash einen enormen Vorteil erspielt. Ich will sie hier nicht flamen oder den Sieg absprechen, sie haben ja schließlich nur ein schlechtes Design ausgenutzt.
    Aber wo ist den das bitte aus designtechnischer Sicht befriedigend, wenn man zuschaut wie sehr starke Spieler regelmäßig eine schlechte Regelung umgehen, damit sie mehr profitieren.

    Ich denke einfach nicht, dass dominierten Spieler Regeln umgehen sollten. Das produziert ein schlechtes repräsentatives Licht. Ich persönlich möchte auch möglichst effektiv Spielen, aber wenn man solche komischen Taktiken verwenden muss um kompetitiv zu bleiben, dann vergeht mir der Spaß.


    Und bitte argumentiere nicht wieder, dass...
    1)Absprachen trotzdem noch stattfinden könnten.
    2)Supporter jeden Fall prüfen müssten.
    3)Anfängerfehler zu einem Bann führen würden.
    4)Selbstbash nicht existiert sondern nur Ally und Freundbash.
    5) Man Spione oder Streitigkeiten nicht klären könne.

    Zu 1-3 habe ich gesagt, dass es nicht zwingend notwendig ist jeden Fall zu prüfen, man kann die Extremfälle prüfen und damit die komplette Serverkultur beeinflussen. 30K ist nichts im vergleich zu 1Mio Bash...

    Ich habe dir auch schon gesagt, wenn die Selbstbasher nicht mehr offensichtlich bashen können, dann ist der Wirkungsgrad nicht mehr so enorm hoch und alle Nicht-Selbstbasher profitieren.

    5.) Das ist für mich eher eine Ausnahme, aber Niemand hält dich ab jemand anzugreifen, es lohnt sich dann eben nicht so sehr für beide Seiten...

    Zusammenfassung:
    Verbietet Bashabsprachen, kontrolliert Extremfälle macht die 20% Regel funktionstüchtig. Dadurch sollte weniger Selbstbash stattfinden.

    Ps: Leider befinden viele Spieler Selbstbash für gut. Ich denke mal das sich nichts ändern wird.
     
  12. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    2.253
    Ich frage mich ernsthaft, weshalb immer wieder Spieler dafür plädieren, das Spiel nioch weiter zu verbiegen und Standardsituationen (interne EOs und dergleichen) noch weiter zu behindern, anstatt die Hauptursachen für Bashcheating abzustellen.

    Davon gibt es mittlerweile zwei:

    - Die Scharfsinne, die Bashcheating erst lohnend machen verglichen mit Stadtfesten - das wurde in diesem Forum schon x-mal vorgerechnet
    - Das Dominanz-Konzept, das das Generieren von Slots (egal auf welche Weise) zur Siegbedingung erhoben hat und somit ganz klar das Problem verschärft

    Die Diskussion erinnert mich stark an die zur Geflügelpest, wo es ebenfalls Spieler gab, die nicht die Ursache (zu mächtige mythische Buffs in Events, schiefgegangenes Rebalancing) kritisierten, sondern als Gegenmittel andere Spielverbiegungen forderten; oder an die Diskussionen über die Limitierung von Zaubern, als das Spiel vom Anbieter selbst in zwei Events vom Assassinen-Typ hintereinander mit massenhaft gestapelten gottneutralen Gunstpaketen regelrecht zugeschüttet worden war, aber dennoch genug Spieler den Zusammenhang mit gehäuft stattfindenden Seestürmen nicht herstellten.

    Immer wieder werden alte und bis heute einwandfrei funktionierende Spielelemente attackiert, weil Änderungen/Neuerungen jüngerer Zeit das Balancing im Spiel empfindlich stören. Attackiert dann doch bitte die Änderungen, die das verursachen, und nicht die bewährten Spielelemente, die nichts dafür können. Das ist so, als würde man sich bei einem Wasserrohrbruch darüber aufregen, dass der Keller abzusaufen droht, und über Pumpen diskutieren, aber nicht auf die Idee kommen, zu allererst das Wasser abzusperren und das Rohr zu reparieren.

    ---
    - Die 0%-Bashregelung für Selbstbash kann nicht ausgehebelt werden.
    - Die 20%-Regelung für Allianz- und Bündnismitglieder wird immer aushebelbar sein, ist aber vor allem in dem Moment absolut überflüssig, in dem es keinen Scharfsinn mehr im Spiel gibt. Auch Inno pumpt hier munter und erfolglos Wasser aus dem Bashkeller, anstatt "scharfsinnig" das selbst verursachte Loch zu stopfen, und so lange der Scharfsinn immer weiter ins Spiel sprudelt, helfen auch keine Cooldowns oder andere Gängeleien, die nur weitere Probleme im Gepäck haben und einem das Spiel weiter verleiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.19
  13. AnWePe

    AnWePe

    Beigetreten:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    566
    ja klar sagen das die mist sind und abgeschafft werden sollten is logo hab ich auch scho mehrmals getan^^

    du aber wolltest das man die kauft und "normal" nutzt usw das is was anderes als sagen das die Mist sind^^

    und ich hab denk ich dargelegt das die von dir vorgeschlagene Änderung kaum was erschwert oder nur recht wenig, während ne Forderung nach Abschaffung der Sinne DEUTLICHST mehr Reduzierung und Erschwernis bringen würde ohne andere Dinge negativ zu beeinflussen^^

    Keine Frage haste na klar zu 100% recht, doof nur, dass Inno auf meine NAchfrage wie denn Domi aktuell so laufe als Antwort gab (sinngemäß) BOAH super, viel besser als erwartet und das spricht ja ned dafür, das die da nen designtechnischen Fehler erkennen oder?

    is das wirklich ne UMGEHUNG von Regeln? Ich denke leider nicht, weil sie ja nix umgehen sondern nur Vorhandenes maximalst ausnutzen, aber JA das is halt supoptimal (und JA das sag ich obwohl wir auch allybashen und ich würd mit Freuden sehen wie Inno das quasi komplett verhindert ohne andere Dinge zu involvieren^^)

    das Problem is aber das du bei "Extremfällen" auch ne Grenze irgendwo hast ab da wo du sagst DAS is noch ned extrem und DAS schon was damit immer zu Problemen führt weil wieso bekommt einer der 1,0 Mio macht keinen Ärger und einer der 1,001 Mio macht scho? Vor allem wenn du so ne Grenze auslotest naja dann näherst du dich maximalst an und bleibst drunter haste zwar bissl weniger das stimmt scho aber dennoch bleibt halt das keine Sinne deutlich weniger Arbeit fürn sup wären und zudem effektiver beim eigentlichen Problem wären. Also wieso was ineffektiveres fordern anstatt dem besseren?^^

    und nur so ich hab mit nem GS auch scho mal 1,5 Mio gemacht ohne allybash und ich weiss z.b von nem Feind der nen aktiven Feind von sich quasi allein gecleant hat bei dem warens dann über 3 Mio Bash und das waren WIRKLICH Feinde, und jetzt siehst du sowas und na klar denkste boah das MUSS ja Freundesbash gewesen sein und reagierst und zack haste ne unberechtigte Sperre und DAS beeinflusst halt die Serverkultur deutlich mehr nur halt NEGATIV und produziert noch mehr Arbeit.

    oder schafft die Sinne ab und ihr spart euch all das^^

    ne jetzt im ernst bitte wie willste ABSPRACHEN (die dann außerhalb des Games getroffen werden) verbieten, bzw nachweisen das es eine gab ohne Beweis der gilt (denn Screenshots von Outgamenachrichten zählen da nämlich nicht dazu^^), etwas zu fordern das halt unmöglich umgesetzt werden kann ich halt keine sinnvolle Forderung sorry

    Frage an dich, war Selbst bzw Allybash schon ein Problem bevor es die Scharfsinne gab? Ich denke NEIN und jetzt schon also WAS is dann wohl dafür verantwortlich? Und sollte man nicht dann nicht die Ursache abschaffen statt die Symptome zu bekämpfen?
    Causaltherapie is immer besser als die symptomatische Therapie
    Wenn du Kopfweh hast dauernd weil ich dir jede Stunde einmal mit nem kleinen Hammer da drauf haue, dann forderst du ja auch ned das du ne Kopfschmerztablette willst sondern das ich damit aufhöre oder ned? (ok das war jetzt nur Spass ich hoffe du verstehst das ned als Angriff ich finds ja gut das du das Problem ansprichst und um Lösungen suchst nur die müssen dann einfach besser sein und weniger ins normale Game eingreifen)
     
    RainerZufall gefällt das.
  14. Lord321

    Lord321

    Beigetreten:
    31.07.10
    Beiträge:
    2.231
    Zustimmungen:
    351
    mit dominanz lohnt es sich immer einen der dominanzaccounts mit einheiten zu "unterstützen" klar bremst es das wachstum des "wings" aber die main hat dnan immer noch mehr slots. das lohnt sogar wenn man nur 20% der bash bekommt, weil es ebend kostenlose slots sind für die main (rostoffe liefern wäre noch effektiver, aber ist etwas komplizierter)
     
  15. AnWePe

    AnWePe

    Beigetreten:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    566
    auch wahr aber naja es heisst ja inno will das reduzieren und behindern und statt mit 200% oder gar 400% zu werkeln, nur noch mit 20% zu agieren is halt scho ne deutliche Reduzierung oder ned?

    Außerdem wär die Frage wieviele das mitmachen, weil du spendest Bashies (ok die 20% umgehste das der Wing halt kein BND is) quasi umsonst das dich immens bremst, ergo du bleibst bissl kleiner und hast damit quasi keine Chance für die Main, also die ganze Arbeit für nix, ich denk das werden ned sooooooviele mitmachen oder?
     
  16. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.716
    Zustimmungen:
    724
    Am sinnvollsten wäre es Selfbash per Regeländerung zu verbieten und dann den Rest dem Support zu überlassen. Stellt der Support ohne jeden Zweifel Selfbash fest, soll er die Bash wieder streichen. Wenn es nicht zu 100% offensichtlich ist, soll er nur ermahnen ^^

    Anders gehts eh nicht
     
    Terrakotta gefällt das.
  17. matf3l

    matf3l Schlaumeier 2018

    Beigetreten:
    14.02.11
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    67
    und wenn man mal falsche truppen gebaut hat oder beispielsweise auf die TB vergessen hat wird man auch geserrt, wenn man einen allykollegen bittet, diese zu bashen weil genau diese insel eine svainsel ist und mit den landeinheiten keine gegner angegriffen werden können? oder wenn man, ganz banal, einfach eine defstadt umbauen will zur off-stadt. da schickt man die def ja auch ned als att an den gegner, so blöd kann wohl keiner sein.
    klar ist das jetzt nicht allybash der größenordnung, um die es hier geht. aber dennoch frage ich mich: Wo wäre dann die Grenze? Eine Grenze müsste gesetzt werden, sonst bringen Regeln nichts. Was aber macht diese Grenze aus? und wie beweist man, dass es absicht war?
    Oder wie mir erst gestern abend passiert ist: von einer Eroberung beim Gegner hat jemand die einheiten nicht abgezogen und tags darauf greife ich die stadt nochmal an. dabei gingen einige truppen von mir und vom allykollegen drauf, jedoch keine vom gegner.
    (achtung, nur gedankenspiel und riskant sowie nicht gängige praxis: wenn man "unabsichtlich" falsch timed auf einen eo-versuch können auch ordentliche allybash zustandekommen. beispielsweise die def als off senden und ähnliche späße... wie würde das gehandhabt werden? denn das passiert tatsächlich immer wieder, dass auch erfahrene spieler die Landdef als att sendet, die dann teuer draufgeht...)

    ich weiß nicht, wie man diese problem in den griff bekommen könnte, da es mmn. einfach überall irgendwelche schlupflöcher gibt...
     
    maxe64 und AnWePe gefällt das.
  18. Mim le Fay

    Mim le Fay

    Beigetreten:
    30.04.12
    Beiträge:
    7.722
    Zustimmungen:
    845
    Eben.

    Diese Diskussion ist völlig fruchtlos, weil ja noch nicht mal im Ansatz klar ist, das alle das gleiche unter Selbstbash verstehen.

    Würde man jetzt also mal alle Grepolisspieler bitten aufzuschreiben, was für sie Selbstbash ist, bin ich mal gespannt was noch überbleibt. Hat man sich dann mal geeinigt, was man nicht will muss man sich noch einigen, was erlaubt ist. z.B. bei Belagerung eigene Deff einbringen umd Bashies für den Gegner zu reduzieren und und und.... Hat man sich dann - auch weltweit- wirklich geeinigt, sollte das alles im Zeitalter von KI leicht in einem Code einzubinden sein.

    Das letzte was ich wollen würde wäre den Support damit zu beauftragen - von seltenen Einzelfällen mal abgesehen. :wink:
     
  19. Quallenwolf

    Quallenwolf

    Beigetreten:
    05.10.10
    Beiträge:
    7.716
    Zustimmungen:
    724
    Selfbash fällt doch gar nicht auf, wenn es nur ein paar Tausend Bash sind und wird daher auch nicht gemeldet.
    Wenn du 500.000+ Bash machst weil du ein wenig umstellst, dann musst eben damit leben, dass die Bash wieder gestrichen werden ^^

    Feste Grenzen braucht es auch nicht. Der Support sieht schon an den Logs, ob hier ein paar falsche Truppen entfernt worden sind, oder es ein Stadtumbau gibt.

    Im Endeffekt geht es in dieser Diskussion nicht um Selfbash mit ein paar tausend Bash, sondern um systematischen Selfbash als Allianzstrategie.
    Und das kann man am besten über den Support regulieren.
     
    Terrakotta gefällt das.
  20. Draba Aspera

    Draba Aspera

    Beigetreten:
    01.12.11
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    2.253
    Nein, ich bin eigentlich nicht der Meinung, dass es Aufgabe des Supports ist, Fehler des Game Designs auszugleichen und für damit verbundene unbeliebte Entscheidungen den Kopf hinhalten zu müssen.

    Bashcheating jeder Art ist aktuell, das sei zuerst angemerkt, regelkonform. Und es gibt aus meiner Sicht auch tatsächlich keine Möglichkeit, Bashcheating durch Regeln einzugrenzen und auszuschließen - weder über das System, da dieses nicht greifen kann, wenn "Bashpartner" nicht als Bündnis eingetragen sind, noch über Supportentscheidungen, die für jeden Einzelfall eine nicht zu rechtfertigende Rechercheleistung erfordern würden, und die dennoch nicht über jeden Zweifel erhaben wären und sein könnten.

    Es war vollkommen in Ordnung und überfällig, dass durch echten "Selfbash" keine Bashpunkte mehr erzielt werden können. Das ist eine der wenigen Änderungen der letzten Monate/Jahre, die meine völlige Zustimmung gefunden hat, was ich auch immer wieder betone, da es sich um eine echte Ausnahme handelt.

    Anders verhält es sich da schon bei der 20%-Bashregelung gegenüber Allianz- und Bündnismitgliedern. Diese Regelung behindert massiv bei der ohnehin unbeliebten Aufgabe, Inaktivenstädte in Allianz und Bündnis zu sichern und zuvor zu cleanen. Das macht niemanden wirklich Spaß, und es war eine kleine Entschädigung für diese notwendige und lästige Spielroutine, dass die erzielten Kampfpunkte zu weiteren Slots führen konnten. Jede Form von Cooldown nach Allianzaustritt würde das Problem dieser Standardsituation weiter verschärfen. Man lässt Inaktivenstädte ja gerne aktiven kleineren Allianzmitgliedern zukommen, und wenn diese darauf angewiesen sind, dass größere Allianzmitglieder ihren Kolos zuvor den "Weg freimachen", diese aber dafür keinen Anreiz sehen, weil sie dafür kaum Bash absahnen, schafft man nur eine weitere Baustelle im Teamplay und Gefüge von Allianzen, ohne das eigentliche Problem abzustellen.

    Denn organisiertes "Bashscheating" findet seit der Einführung der 20%-Regelung auf einer anderen Ebene statt, und ist nach wie vor äußerst lohnend - da das Dominanzkonzept Bashcheating fördert und belohnt, und da die Scharfsinne es gegenüber allen Standard-Spielsituationen und echtem Kampfgeschehen überproportional belohnen. Wer aktiviert goldenen Scharfsinn, wenn er gegen eine gut gedeffte Belagerung in der Stadt eines Allianzkollegen läuft, wenn die "Gefahr" besteht, dass die Belagerung beim Eintreffen seiner Truppen schon Geschichte ist und seine Truppen ins Leere laufen, wenn durch diesen goldene Scharfsinn andererseits durch gezielte Bashcheating-Absprachen gesichert eine zuvor sogar bezifferbare astronomische Zahl von Bashpunkten erzielt werden kann, und diese Absprachen alle sonstigen Einschränkungen unterlaufen können? Angenommen, Bashcheating würde tatsächlich als nicht regelkonform definiert - da soll nun also ein Supporter den Spielern nachweisen müssen, dass ihre Angriffe auf die Stadt eines Nicht-Bündnismitglieds nur der Bashgenerierung dienten, und nicht einen nachvollziehbaren (und zur Not auch konstruier- und irgendwie belegbaren) anderem Interesse dienten? Das kann´s nicht sein.

    Es gab immer Bashcheating, auch auf meiner ersten Welt Psi habe ich das beobachtet. Es gab immer Leute, die es als sicherer empfanden, ihre Bashpunkte für den nächsten Slot zu sammeln, ohne eine Feindstadt anzugreifen und damit Gegenangriffe zu provozieren. Die hat man dann eben belächelt und ein bisschen aufgezogen, und/oder man hat ihnen vorgerechnet, dass beständiges Feiern von Stadtfesten denselben Effekt hätte, ohne die Truppenkapazitäten der eigenen Allianz zu schädigen. Das war also ein kein wirkliches Problem, das Verhalten hat den "Cheatern" keinen wirklichen Vorteil verschafft gegenüber den Stadtfest-Feiernden, und die klitzekleinen Vorteile, die dennoch damit verbunden waren, bezogen sich - in sehr überschaubarem Rahmen - einzig auf die Platzierung in der Bashrangliste.

    Das heute als wirkliches Problem empfundene Bashcheating im großen Maßstab begann mit der Einführung des Scharfsinns, und eskalierte mit der Einführung des goldenen Scharfsinns, die eine klare Fehlleistung des Game Designs war und bis heute ist. Und deswegen muss man auch genau dort ansetzen, und an keiner anderen Stelle. Es wäre Irrsinn, nun den Support diese in Hamburg immer noch verteidigte Fehlleistung ausbaden lassen zu wollen
     
    bb-gra, Terrakotta, manjorolpe und 3 anderen gefällt das.

Seitenanfang
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.