Spielerzahlen (laut Grepostats)

Hier eine Annäherung an die Weltenaccounts in allen Länderversionen.
Annäherung weil Grepomatrix verbuggt ist und mehrere Welten nicht anzeigt, andere doppelt hat und allgemein mit Vorsicht zu genießen ist.
Ich wollte nicht in allen Ländern einen Masteraccount schaffen oder die Daten selbst ziehen und so sind die Zahlen ohne Gewähr.

also sollten nächsten 2 Monate wohl weiterhin etwas stärker fallen bis es sich wieder beruhigt (letzten Corona Anfänger + Sommer)?
 
ok lese ich das korrekt, dass in einem Monat 13,2% der Spieler verloren gingen????
ja
aber das war Juni genauso und davor viel schlimmer
man darf ja nicht vergessen das Winterbelebung und Corona ca 160.000 Accounts geschaffen haben, die wurden ab Mai wieder abgebaut
ich denke das im August wieder so etwa 10 % verloren gehen
mit Eröffnung der nächsten Welten Ende August/Anfang September sollte es dann stagnieren oder sogar aufwärts gehen
 
Zuletzt bearbeitet:
ja
aber das war Juni genauso und davor viel schlimmer
man darf ja nicht vergessen das Winterbelebung und Corona ca 160.000 Accounts geschaffen haben, die wurden ab Mai wieder abgebaut
ich denke das im August wieder so etwa 10 % verloren gehen
mit Eröffnung der nächsten Welten Ende August/Anfang September sollte es dann stagnieren oder sogar aufwärts gehen
aufwärts gehen ? wenn , dann wieder nur temporär und dem sich abzeichnenden 2. lockdown geschuldet.
fragst du dich manchmal warum es nicht wirklich aufwärt geht ? dieses browergame ist absteigend generell.
was verschiedenste gründe hat. jene jugendlichen und jungerwachsenen & studenten die das spiel anfangs füllten haben nun familie meist , oft einen anstrengenden job - es fehlt schlicht die zeit.speziell für welten ab speed 3 oder höher. viele von jenen haben das urgrepo kennengelernt , sind mit den vielen neuerungen nicht einverstanden und gingen. viele andere hadern auch mit den fehlern der techniker seit monaten - bleiben fern. andere , ältere haben oft keine möglichkeit mehr zu spielen oder verstarben. wiederum anderen ist es zu teuer bzw. ihnen wurde die lust vergällt durch spieler die sich grenzwertigen methoden wie bugusing , dauerpings auzsgesetzt sahen bzw. die gerne spielen aber durch permanente nachtangriffe und verluste dann die nase voll hatten. viele ärgern sich auch über die app die ja wohl nicht so toll manchmal geht wie es sein sollte. wieder andere - revo spieler - legten das spiel beiseite als überwiegend nur bela im angebot war. und einiges hängt wohl auch an der werbung die nachließ - sowie an der tatsache das starke browserspielkonkurrenz auftauchte.
was bleibt : ein - wenigstens im forum - überschaubarer kern von altgedienten kriegerinnen und recken .immer wieder studenten mit viel zeit oder jugendliche die es spielen. sowie einer reihe , durch alle altersschichten gehend , von gelegenheitsspielern, kaum wirklich neue...und die werden oftmals mit der brutalen spielweise von cracks abgenervt , verlieren einfach die lust
 
Ich mein sind wir mal ganz ehrlich wer von euch würde das Spiel hier, wenn er komplett neu wäre wirklich aktiv anfangen?
Ich wäre viel zu abgeschreckt von + gibt es mittlerweile soviel knowledge Basics etc. Die man nicht mal nebenbei als Casual lernt wodurch man keine wirkliche Chance hat als Anfänger irgendwie mitzuhalten.
eine option wäre das spieler die sich super auskennen und bereit sind ihr wissen an neue , wißbegierige und am game interessierte menschen , die sie entweder durch eine welt hier oder privat kennen zu vermitteln. also bootcamps.
dazu braucht es 1-2 erfahrene gamer die sich die zeit nehmen interessierte für das spiel zu begeistern und ihnen stück für stück basics und feinheiten vermitteln. das erfordert ausdauer und ein gutes händling beim vermitteln. nehmen wir die seesturmregel. es ist kontraproduktiv wenn man in langen sätzen breit erklärt. wird hingegen nur kurz gesagt : zu deinem kolo nimm maximal 39 fs oder 24 triremen , dann kann ein seesturm dein kolo nicht versenken , ist das kurz und einprägsam.
seitens der newgamer ist es wichtig etwas begeisterung und lernehrgeiz zu entwickeln , sowie bei der stange zu bleiben und durch eigene erste erfolge fun zu gewinnen. die coaches sollten nicht nur spielerfahren sein , sondern auch inm der lage sein zu erkennen bei wem das alles fruchten kann und bei wem nicht.und entsprechend dann sortieren.

alternativ . also um neue heranzuführen , wäre es auch denkbar das inno eine schnelle , überschaubare welt für jene newbys einpflegt.
dort hätten nur neueinsteiger deren account jünger als 12 mon. ist zugriff , sowie einige cracks mit viel erfahrung die sich bereiterklären zu helfen um dort allianzen zu gründen , den nachwuchs an leiterposten ect, gewöhnt , und eben viel wissen vermitteln.
ich denke das wären gangbare wege. zumal die newcommer dann ihrerseits ihren friends zeigen können wie cool das game ist...^^
 
Zuletzt bearbeitet:
eine option wäre das spieler die sich super auskennen und bereit sind ihr wissen an neue , wißbegierige und am game interessierte menschen , die sie entweder durch eine welt hier oder privat kennen zu vermitteln. also bootcamps.
dazu braucht es 1-2 erfahrene gamer die sich die zeit nehmen interessierte für das spiel zu begeistern und ihnen stück für stück basics und feinheiten vermitteln. das erfordert ausdauer und ein gutes händling beim vermitteln. nehmen wir die seesturmregel. es ist kontraproduktiv wenn man in langen sätzen breit erklärt. wird hingegen nur kurz gesagt : zu deinem kolo nimm maximal 39 fs oder 24 triremen , dann kann ein seesturm dein kolo nicht versenken , ist das kurz und einprägsam.
seitens der newgamer ist es wichtig etwas begeisterung und lernehrgeiz zu entwickeln , sowie bei der stange zu bleiben und durch eigene erste erfolge fun zu gewinnen. die coaches sollten nicht nur spielerfahren sein , sondern auch inm der lage sein zu erkennen bei wem das alles fruchten kann und bei wem nicht.und entsprechend dann sortieren.

alternativ . also um neue heranzuführen , wäre es auch denkbar das inno eine schnelle , überschaubare welt für jene newbys einpflegt.
dort hätten nur neueinsteiger deren account jünger als 12 mon. ist zugriff , sowie einige cracks mit viel erfahrung die sich bereiterklären zu helfen um dort allianzen zu gründen , den nachwuchs an leiterposten ect, gewöhnt , und eben viel wissen vermitteln.
ich denke das wären gangbare wege. zumal die newcommer dann ihrerseits ihren friends zeigen können wie cool das game ist...^^
ja das ist, aber nur ein Problem. Wenn ich jetzt anfangen würde und mir einer sagen würde, wenn man nicht ununterbrochen erreichbar ist in dem Spiel, man es höchstwahrscheinlich nicht weit bringen wird. Würde ich heutzutage definitiv nicht mehr mit anfangen sondern mir denken. Wtf will der Idiot von mir sehe ich so aus als passe ich mein RL an ein Game an?
 
jeder neue spieler hat nur eine chance auf speed 1 oder 2 und da am besten revo welt.

alles andere ist für einen neuling nur spielbar wenn er von jemanden in das game rein geholt wird der es kennt oder glück bei der start ally oder eine gute lage hat.

die meisten neulinge werden nach 2 tagen noobschutz geholt, hier gibt es 2 optionen wieso: zu semi oder zu unerfahren und unerfahren ist teils innos schuld die sachen die man im tutorial lernt dienen nicht dem überleben sondern nur dem städte ausbau für die alten hasen xD
 
eine option wäre das spieler die sich super auskennen und bereit sind ihr wissen an neue , wißbegierige und am game interessierte menschen , die sie entweder durch eine welt hier oder privat kennen zu vermitteln. also bootcamps.
dazu braucht es 1-2 erfahrene gamer die sich die zeit nehmen interessierte für das spiel zu begeistern und ihnen stück für stück basics und feinheiten vermitteln. das erfordert ausdauer und ein gutes händling beim vermitteln. nehmen wir die seesturmregel. es ist kontraproduktiv wenn man in langen sätzen breit erklärt. wird hingegen nur kurz gesagt : zu deinem kolo nimm maximal 39 fs oder 24 triremen , dann kann ein seesturm dein kolo nicht versenken , ist das kurz und einprägsam.
seitens der newgamer ist es wichtig etwas begeisterung und lernehrgeiz zu entwickeln , sowie bei der stange zu bleiben und durch eigene erste erfolge fun zu gewinnen. die coaches sollten nicht nur spielerfahren sein , sondern auch inm der lage sein zu erkennen bei wem das alles fruchten kann und bei wem nicht.und entsprechend dann sortieren.

alternativ . also um neue heranzuführen , wäre es auch denkbar das inno eine schnelle , überschaubare welt für jene newbys einpflegt.
dort hätten nur neueinsteiger deren account jünger als 12 mon. ist zugriff , sowie einige cracks mit viel erfahrung die sich bereiterklären zu helfen um dort allianzen zu gründen , den nachwuchs an leiterposten ect, gewöhnt , und eben viel wissen vermitteln.
ich denke das wären gangbare wege. zumal die newcommer dann ihrerseits ihren friends zeigen können wie cool das game ist...^^
warum sollte das jemand tun, es ist Inno´s aufgabe und nicht die der spieler, Inno hat daran kein interesse und gut, die freuen sich, wenn der "new-depp" kohle investiert und schon hat es sich gerechnet, was aus dem wird, ist doch hupe, es ist Inno doch auch hupe, was mit den "old-depps" ist
 
ja das ist, aber nur ein Problem. Wenn ich jetzt anfangen würde und mir einer sagen würde, wenn man nicht ununterbrochen erreichbar ist in dem Spiel, man es höchstwahrscheinlich nicht weit bringen wird. Würde ich heutzutage definitiv nicht mehr mit anfangen sondern mir denken. Wtf will der Idiot von mir sehe ich so aus als passe ich mein RL an ein Game an?
für absolute beginner bzw. wiedereinsteiger oder gering fortgeschrittene wäre hier eine 1x speed sicher gut geeignet:)
wenn du einer dieser jenigen wärest und dein , ich sag mal , Mentor dich stück für stück einweihen* würde - es läge bei dir ob du schnellere welten mit dann 24/7 errechbarkeit wolltest oder nicht.dein mentor würde dir alles wissenswerte , auch zur app , sagen.
auf so einer lahmen welt kann man feste zeiten , die beiden passen , für wissensvermittlung festlegen.
okay...wie ich sagte ; beide seiten müssen es wollen und es braucht schon geduld. die zeusstatue ^^ haben die damals auch nicht in einem wusch gewuppt....lach

warum sollte das jemand tun, es ist Inno´s aufgabe und nicht die der spieler, Inno hat daran kein interesse und gut, die freuen sich, wenn der "new-depp" kohle investiert und schon hat es sich gerechnet, was aus dem wird, ist doch hupe, es ist Inno doch auch hupe, was mit den "old-depps" ist
hier genau kann man eine art "Gentleman Agreement" schließen.
ich meine schon das inno generell aneiner höheren anzahl bespielter accs interesse hat. je höher die anzahl von spielern , je mehr potenzielle goldkäufer und definitiv ein höheres renommeé dann im vergleich zur konkurrenz. sowie einen werbetrumpf : seht her bei grepolis steigen die nutzerzahlen an !
und jene erfahrenen cracks - es finden sich sicherlich einige die lust dazu hätten denke ich. speziell wenn man ihre mühe mit einer korrekten, angemessenen anzahl an goldtalern honoriert.

im idealfall sähe das so aus : hier im forum wird nach cracks die das tun wollen gesucht. das könnte Twisty oder GIC machen. jene machen auch den mittler zu inno und reden mit firmenvertretern. jene müßten dann nurnoch eine shortwelt an den server geben wo das stattfindet. inno ist ja schon ewig aktiv auf dem scoutingsektor. denn spieler die neue bringen die auch eine gewisse punktzahl erreichen bekommen gold dafür. also warum nicht ein erweiterungsmodell =? inno , die cracks und die neuen hätten allesamt gute vorteile davon

denke mal wenn man das professionell angeht...wäre versuch wert. wenns nicht klappt...wurde es wenigstens probiert. und schaden nimmt niemand
 
mmmh, vllt magst du recht haben

ich seh ein anderes problem

melden sich überhaupt noch neue spieler an? und in welcher anzahl? lohnt da ne welt?

ich selber würde niemandem empfehlen, dieses spiel zu spielen

es gab ein spieler, die nach jahren doch mal während der corona-zeit wieder reinschauten, wieviele, kA

mir bekannt sind 3

nun, die einhellige meinung aller 3: nie wieder

ich meine auch gelsene zu haben, dass inno derzeit keine werbung macht

wer also sollte überhaupt neue spieler aquirieren? in welcher anzahl denn?

wenn nur die hälfte der spieler, die jett meinten, das war es für mich mit grepo tatsächlich aufhören, seh ich eher schwarz, und die zahlen von buffy belegen meine schwarzmalerei

da hat Inno und tw auch das Team schlicht und ergreifend falsch, zu spät oder gar nicht gehandelt

wir werden sehen
 
@missstrolch
die zahlen derer die grepolis spielen sind seit längerem rückläufig. dieses zeigen die statistiken die buffisara seit langem und mit viel liebe zum detail macht eindrucksvoll.
um dieses browsergame nicht komplett in die bedeutungslosigkeit absinken zu lassen ist eine zweifrontentaktik erforderlich.
1. front : die weiterentwicklung und attraktivmachung durch neue , tolle spielfeatures seitens der macher und ihrer entwickler. und das passiert auch aktuell. z.b. durch das neue Olympspielsystem. (würde Inno das spiel sich selbst überlassen oder auslaufen lassen wären niemals solche neuen entwicklungsschritte passiert) ;)

2. die werbefront. hier gibt es ein starkes nachlassen der öffentlichen werbung für grepolis seitens der firma. dabei ist fortlaufende werbung für produkte unverzichtbar. nur die wenigsten produkte entwickeln sich zu selbstläufern. und für grepolis , deren dessen rang und bedeutung in der öffentlichkeit stetig fällt ist werbung DRINGEND erforderlich.
und eine werbung die von gamern in ihren freundeskreisen betrieben wird und durch bootcampwelten (wie beschrieben) ausgedehnt wird & (gut denkbar) das erfahrene spieler auf normalen welten speziell ausschau nach neuen , altneuen und gelegenheitsspielern halten und sich um sie kümmern (auch hier könnte ihnen das honoriert werden mit gold bei erfolgen) , solche werbungen sind absolut kostenlos.
wenn inno dann noch gezielte öffentlichkeitswerbung macht ? das würde sich positiv auswirken,leute neugierig machen.
denn :---->

Licht lockt Leute
 
Zuletzt bearbeitet:
wird es ja in gewisser form bei einladungslinks... aber nur bei ner minimalen größe
da hast du selbstverständlich recht :)
meine idee ginge etwas darüber hinaus. weil durch dieses spezielle ingamescouting nicht nur 1x etwas generiert wird , sondern hier von anfang an auf nachhaltigkeit gegangen wird. jene Ingamescouts haben klar mehr aufwand. das sollte (nur im erfolgsfall) auch angemessen mit gold honoriert werden.

hoffentlich wird durch unsere schreibe hier buffisara ´s thread nicht verwässert ? andererseitgs gehört es thematisch dazu.
im übrigen finde ich das was sie schon sehr lange hier macht hochanerkennenswert !
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonntag 09.08.2020

Die Sonderwelten uneinheitlich, eher abwärts.
Hyper 17 und Elysium 9 weniger, Achilles und Bello blieben gleich.
Insgesamt 26 Accounts weniger.
Casualwelt Rhodos 36 weniger, 1.853 Accounts. Neuer historischer Tiefstwert , der alte war 1.876 vom November 2019.

Alle alten Welten einschließlich Onchesmos haben verloren, 1.142 Accounts weniger.
Pharai ist 19 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 3.899 Accounts, 912 mehr.
Insgesamt 292 Accounts weniger.

Die Gesamtzahl aller Accounts beträgt ~ 54.000, davon 31.757 auf geschlossenen Welten. Es ergibt sich eine Zahl von ~ 22.200 offenen Accounts, wieder ca. 300 weniger als letzte Woche.
Je nach Aktivitätskriterium werden etwa 13.100 - 16.900 einigermaßen aktiv bespielt.
Grepomatrix hat immer noch einen Bug und stellt Pharai nicht dar. Ich nehme für diese Welt die Daten von Grepolife. Insgesamt sind es so 11.400 aktive Accounts.

Die Zahl der Masteraccounts fiel um 38 auf 13.350.

Die Guestaccounts stiegen um 38 auf 418.

2.200 Accounts haben keine Stadt.
Weniger als 800 Punkte haben 5.300 Accounts.
Weniger als 3.000 Punkte haben 8.400 Accounts.
Nur eine oder keine Stadt haben 9.100 Accounts.

Istros 56 Accounts weniger, noch 1.243.
Kastoria 33 Accounts weniger, noch 1.054.
Leontini 86 Accounts weniger, noch 1.768.
Methone 89 Accounts weniger, noch 1.335.
Naucratis noch einmal 176 Accounts weniger, noch 1.921.

Onchesmos ist in der Verlustphase und hat 649 Accounts verloren, noch 4.047.

Pharai ist 19 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 3.899 Accounts, 912 mehr. Weiterhin sehr schlecht, wenn auch etwas mehr Zuwachs als Onchesmos im gleichem Zeitraum. Der Rückstand beträgt aber immer noch über 1.000 Accounts.

Rhodos ist eine Casualwelt, Selymbria war die 100. Welt mit Speed 6. Dion und Epidamnos wurden durch mehrmaligen Wechsel der "empfohlenen" Welt verfälscht.
Kastoria und Methone waren beide nicht empfohlen.
Zum Vergleich hab ich mal Hermonassa mit reingenommen.


Sandbox 16 wurde in der Nacht zum 05. August mit 615 Accounts nach 149 Tagen geschlossen.
Es wurden nicht alle Bugs beseitigt und manche Fehlerbehebungen warten noch auf ihre Überprüfung. Das wird dann auf den Livewelten geschehen. Insbesondere ist völlig ungeklärt ob der Olymp freiwillig erscheint und nach 10 Tagen springt.
Sandbox 2 gewinnt 4 Accounts auf 423.
Sandbox 12 gewinnt 67 auf 328. Wohl auf eine neue Betawelt Wartende.
Insgesamt gibt es 751 Betaaccounts bei 659 Masteraccounts.


Gesamtentwicklung:
Die Sonderwelten uneinheitlich, eher abwärts.
Istros und Kastoria werden in den nächsten Wochen mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Leontini und Methone sollten in den nächsten Wochen hohe bis mittlere zweistellige Verluste haben.
Naucratis nächste Woche vielleicht 150 Accounts weniger.
Onchesmos ist in der Verlustphase und sollte nächste Woche wieder rund 600 Accounts verlieren.
Pharai weiter kaum verändert. Nach der Eröffnungsphase ist irgendwas zwischen 5.000 und 6.000 zu erwarten.

Die aktiven Welten-Accounts fielen um 292 auf 22.250, die Masteraccounts um 38 auf 13.350.
Neuer historischer Tiefstwert bei den Masteraccounts.
Es gab in dieser Woche vermutlich 704 neue Masteraccounts.
Das langsame Wachsen der Guestaccounts und der minimal bessere Verlauf auf Pharai lässt doch irgendeine Art von Werbung vermuten.
Trotzdem sollte es auch nächste Woche mit beiden Gesamtzahlen weiter abwärts gehen.

hoffentlich wird durch unsere schreibe hier buffysara ´s thread nicht verwässert ? andererseitgs gehört es thematisch dazu.
na klar gehört eine Diskussion über die Zahlen und wie man den Verfall aufhalten kann dazu

Durch Corona gab es ja quasi eine kostenlose massive Werbung und es hat sich überdeutlich gezeigt das Grepolis im jetzigen Zustand kaum reaktivierte oder neue Spieler binden kann.
Ich bin auch der Meinung das Grepolis mittlerweile viel zu komplex ist und von den alten Hasen sehr agressiv gespielt wird.
Neue Spieler durch Coaching an das Spiel heranzuführen mag in Einzelfällen klappen, aber nicht in der Masse. Das soll eine Freizeitbeschäftigung sein. Schulbank und Druck haben die meisten Menschen schon genug im realen Leben.

Hermonassa hat noch 322 Accounts mit mindestens einer Stadt. (inklusie GIC)

Istros Keine Veränderung bei den Wundern.

Kastoria wird am Montag zwar 6 Monate alt, aber die nötigen Punkte für Weltwunder sind nicht erfüllt. Ca. 223 von 250 Mio sind erreicht. Zielwert bleibt 250 Mio wenn nicht massiv manipuliert wird. Das sollte in einem Monat zu schaffen sein.

Onchesmos Hier läuft seit 41 Tagen die "Kleine Tempel" Phase. Wenn ich richtig gezählt habe sind 112 von 300 kleinen Tempeln erobert.

 
Zuletzt bearbeitet:
Sonntag 16.08.2020

Die Sonderwelten uneinheitlich stagnierend.
Hyper 2 weniger, Achilles 4, Bello 3 und Elysium ebenfalls 3 mehr.
Insgesamt 8 Accounts mehr.
Casualwelt Rhodos 9 weniger, 1.844 Accounts. Neuer historischer Tiefstwert.

Alle alten Welten einschließlich Onchesmos haben verloren, 1.074 Accounts weniger.
Pharai ist 26 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 4.616 Accounts, 717 mehr.
Insgesamt 358 Accounts weniger.

Die Gesamtzahl aller Accounts beträgt ~ 53.600, davon 31.757 auf geschlossenen Welten. Es ergibt sich eine Zahl von ~ 21.900 offenen Accounts, wieder ca. 400 weniger als letzte Woche.
Je nach Aktivitätskriterium werden etwa 12.900 - 16.600 einigermaßen aktiv bespielt.
Grepomatrix hat immer noch einen Bug und stellt Pharai nicht dar. Ich nehme für diese Welt die Daten von Grepolife. Insgesamt sind es so 11.000 aktive Accounts.

Die Zahl der Masteraccounts fiel um 175 auf 13.175.

Die Guestaccounts fielen um 17 auf 401.

2.200 Accounts haben keine Stadt.
Weniger als 800 Punkte haben 5.300 Accounts.
Weniger als 3.000 Punkte haben 8.200 Accounts.
Nur eine oder keine Stadt haben 9.000 Accounts.

Istros 41 Accounts weniger, noch 1.202.
Kastoria 28 Accounts weniger, noch 1.026.
Leontini 77 Accounts weniger, noch 1.691.
Methone 63 Accounts weniger, noch 1.272.
Naucratis noch einmal 138 Accounts weniger, noch 1.787.

Onchesmos ist in der Verlustphase und hat 682 Accounts verloren, noch 3.365.

Pharai ist 26 Tage alt und hatte heute 10 Uhr 4.616 Accounts, 717 mehr. Immer noch sehr schlecht, wenn auch minimal mehr Zuwachs als Onchesmos im gleichem Zeitraum. Der Rückstand beträgt aber immer noch über 1.000 Accounts.

Rhodos ist eine Casualwelt, Selymbria war die 100. Welt mit Speed 6. Dion und Epidamnos wurden durch mehrmaligen Wechsel der "empfohlenen" Welt verfälscht.
Kastoria und Methone waren beide nicht empfohlen.
Zum Vergleich hab ich mal Hermonassa mit reingenommen.


Am vergangenen Donnerstag wurde Sandbox 17 mit Dominanzendspiel und einigen Dauerboni eröffnet.
Der Sinn erschließt sich mir nicht da mythische Einheiten nun wirklich nicht gepusht werden müssen.
Gerüchte besagen, dass es erst schlimmer werden muss bevor es besser wird.
Sandbox 2 gewinnt 19 Accounts auf 442.
Sandbox 12 verliert 12 auf 316.
Sandbox 17 hat nach 3 Tagen 159 Accounts, eigentlich normal für eine Beta. Wir waren durch die Olympwelt etwas verwöhnt.
Insgesamt gibt es 917 Betaaccounts bei 750 Masteraccounts.
Ich habe mal die letzte Dominanzwelt zz15 zum Vergleich mit ins Diagramm genommen. Die Spitze ist der Coranaeffekt.


Gesamtentwicklung:
Die Sonderwelten uneinheitlich stagnierend.
Istros und Kastoria werden in den nächsten Wochen mittlere bis niedrige zweistellige Verluste haben.
Leontini und Methone sollten in den nächsten Wochen hohe bis mittlere zweistellige Verluste haben.
Naucratis nächste Woche vielleicht 100 Accounts weniger.
Onchesmos beendet nächste Woche die Verlustphase und sollte noch einmal rund 400 Accounts verlieren.
Pharai dümpelt so vor sich hin. Die Welt dürfte nach der 30-tägigen Eröffnungsphase bei etwa 5.300 Accounts landen.

Die aktiven Welten-Accounts fielen um 358 auf 21.892, die Masteraccounts um 175 auf 13.175.
Neuer historischer Tiefstwert bei den Masteraccounts.
Es gab in dieser Woche vermutlich 636 neue Masteraccounts.
Was auch immer war ist wohl weg. (Werbung ?)
So langsam nähern sich auch die Weltenaccounts dem historischem Tiefstwert. Der alte stammt vom 05.01.2020 mit 21.229. Ohne neue Welt oder Werbung dürfte es in 14 Tagen so weit sein.
Beide Gesamtzahlen werden auch nächste Woche weiter abnehmen.

Hermonassa hat noch 321 Accounts mit mindestens einer Stadt. (GIC hat sich verabschiedet)

Istros Keine Veränderung bei den Wundern.

Kastoria 232/250 Mio Punkten

Onchesmos Hier läuft seit 48 Tagen die "Kleine Tempel" Phase. Wenn ich richtig gezählt habe sind 140 von 300 kleinen Tempeln erobert.