Thüringen - Ministerpräsidentenwahl 2020

Angebot klein, Nachfrage groß = höhere Preise.
Also wenn man sich die Löhne/Gehälter anschaut haben wir eher zu viele als zu wenige Arbeitskräfte.

NORDGRENZFEUER
Und trotzdem zahlen die Brtten und Norwegen und die schweiz Gelder an die EU. Nur dürfen sie jetzt nicht mehr mitreden.

Außerdem sind es keine Migranten sondern Flüchtlinge.
Migranten wandern in eine anderes Land um zu arbeiten. Flüchtlinge fliehen aus einem Land und dürfen erstmal in Deutschland gar nicht arbeiten. Selbst wenn sie wöllten müssen diese erst bei der Ausländerbehörde darum betteln um eine Arbeitserlaubniss gibt es nur wenn ein Arbeitsvertrag vorliegt. Würden sie jemanden einstellen der gar nicht arbeiten darf?
flüchtlinge ? na dann sage ich dir mal etwas dazu...

zu jener zeit als die welle von unkontrollierten "Neuankömmlingen" nach Deutschland kam habe ich mich mit einer frau unterhalten die fliessend 6 sprachen spricht.und die einige zeit genau dort vor ort war (humanitäre hilfe leistete) wo der sogenannte flüchtlingsstrom floß...
und was die so aufschnappte dort war bezeichnend.da ging es sehr oft um reinen wirtschaftlichen vorteil , ums aushecken von straftaten und dergleichen mehr !

du musst unterscheiden zwischen verfolgten , also jenen aus syrien und jenen die aus anderen gründen hier andockten.

syrische menschen die dort verfolgt werden , also um leib und leben fürchten mussten , also verfolgte...bei ihnen ist klar das man sie reinlassen und ihnen hier helfen muss.aus humanitären gründen.

aber die überwiegende mehrheit jener die reinkamen hier waren keine verfolgten !! sondern leute aus rumänien , anderen südosteuropäischen ländern etc. die definitiv nicht verfolgt wurden.sondern sich jene welle zunutze machten um in D oder anderen ländern mit besseren bedingungen reinzukommen.
das ist der unterschied.
und genau hier hat unsere politik gnadenlos versagt : ( auch deshalb haben die menschen die nase voll von parteien und politischen machern die nichtmal in der lage waren unsere grenzen und die menschen die hier leben zu schützen.
 
D zahl 13,4 Mrd € Netto pro Jahr in die EU. Das sind bei 80 Millionen Einwohnern keine 50 Cent am Tag/Einwohner (der Einfachheithalber habe ich mal den Steueranteil der Unternehmen rausgelassen, Du als Person zahlst also nochmal deutlich weniger).
Dafür bekommst Du: Frieden, politische Stabilität in den Nachbarländern, kannst Reisen ohne stundenlang an der Grenze stehen zu müssen, die Unternehmen in D können störungsfrei exportieren, ohne das die LKW tagelang an der Grenze rumstehen. Damit werden hunderttausende Arbeitsplätze in unserer Industrie gesichert. Du kannst sicher sein, dass Produkte aus anderen EU Staaten die selben Sicherheitsanforderungen erfüllen wie die hiesigen. Du kannst, wenn Du willst, Dir in einem Nachbarland einen Job suchen und/oder ein Haus kaufen usw

Wenn es Dir doch zuviel Geld ist, mach deinen nächsten Urlaub in einem EU Land und schöpfe die Freigrenzen bei der Zolleinfuhr aus, dann hast Du deinen EU Beitrag wieder drinnen.
13,4 MILLIARDEN € , jedes jahr
dafür könnte man hier prima kitas und schulen aufmöbeln, sozialen wohnungbau fördern , unsere polizei und bundeswehr (denen es sogar an langen unterhosen fehlte ^^ ) besser aufstellen , die kultur fördern und vieles mehr :)

was bringt uns die EU ? die reden uns in unsere souveränität rein.mit gesetzen etc, ,,,das EU parlament ist eh machtlos.also weg damit ! und raus aus der EU !! und die gelder , siehe oben , die frei werden vernünftig angelegt...und nicht für solchen schrott.
 
Könnte jetzt die ganze Zeit hier hin und her argumentieren aber egal. Das hat hier alles kaum noch was mit dem eigentlichen Thema zu tun.
Neuwahlen 2021 unter Geschäftsführung von Ramelow... da hat sich die CDU mal wieder prima durchgesetzt... bloß keine schnellen Neuwahlen... sonst könnten sie ja Stimmen verlieren
 
Könnte jetzt die ganze Zeit hier hin und her argumentieren aber egal. Das hat hier alles kaum noch was mit dem eigentlichen Thema zu tun.
Neuwahlen 2021 unter Geschäftsführung von Ramelow... da hat sich die CDU mal wieder prima durchgesetzt... bloß keine schnellen Neuwahlen... sonst könnten sie ja Stimmen verlieren
Die CDU-Politiker haben ein sehr kurzes Gedächtniss (8 Monate), sogar kürzer als das der Journalisten.

"Dass eine Landesregierung, auch für die nächste Wahlperiode einen Haushalt berät, verabschiedet und auch dem Landtag zuleitet, ist alles mit der Verfassung vereinbar", betont CDU-Fraktionschef Mike Mohring vorab. Es sei auch in Ordnung, dass der Landtag sich mit dem Haushalt beschäftige. Wenn über den Haushalt abgestimmt werde, stelle sich aber die Frage der Verfassungsmäßigkeit, erklärt Mohring.

CDU-Gutachten: Abstimmung über Haushalt verfassungswidrig"
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß auch nicht warum Ramelow diese Kröte schluckt.
Wahrscheinlich hat die CDU gesagt : Wir sind bereit solange rumzusitzen bis die 5 Jahre rum sind.

Trotzdem halte ich es für einen Fehler. Die CDU diktiert doch jetzt wo es langgeht. Für jedes Gesetz werden CDU Stimmen benötigt. Nicht mal der Neuwahl-Termin ist sicher, denn man braucht ja immer noch die CDU dazu. Und wie sagen die so schön: was interessiert mich mein Geschwätz von gestern
 
Zuletzt bearbeitet:

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
was bringt uns die EU ?
Handelsabkommen, bei denen nicht das 80 Millionen Land mit den Riesen USA und China verhandelt, sondern eine der größten Volkswirtschaften der Welt? Keine Zölle mehr auf deutsche Waren innerhalb der EU (Stichwort Exportweltmeister) und aufgrund der europäischen Verhandlungsmacht auch geringere in anderen Ländern der Welt? Keine Grenzkontrollen für unsere Unternehmen mehr, wenn sie ihre Waren durch Europa transportieren? Die Möglichkeit, in anderen europäischen Ländern mit weniger bürokratischem Aufwand zu arbeiten? Gleiche Standards für alle in Europa, sodass wir gesellschaftspolitische Ziele erreichen, ohne dabei gegenüber unseren europäischen Nachbarn Wettbewerbsnachteile zu haben? Den Euro als stabile Weltwährung? Eine Basis europäischer Werte, auf die aufgebaut werden kann? Frieden und Sicherheit innerhalb Europas und aufgrund unserer Verbundenheit auch gegenüber anderen Staaten wie Russland?

Klar, an der EU muss vieles getan werden, aber sie war und ist vermutlich einer der größten politischen Erfolge seit dem 2. Weltkrieg und ich liebe es, Europäer zu sein. Umso trauriger ist es, wenn sie gerade bei den wichtigen Sachen wie der Flüchtlingskrise versagt, weil in einigen Staaten Populisten das Sagen haben und ihnen unsere europäischen Werte immer unwichtiger werden.
 
Erstmal ist ja nicht klar ob die Bundes CDU eine aktive Wahl Ramelows nicht noch verhindert.

So
und dann stellen wir uns mal ein Wahlergebnis vor.
1. Wahlgang
Ramelow 56 Stimmen
Enthaltungen 34
niemand kann garantieren das nicht alle 14 überzähligen Stimmen von der AFD kommen

Ein sauberes Wahlergebnis für Ramelow ist nur zu bekommen wenn die AFD für einen eigenen Kandidaten stimmt oder gegen Ramelow.
Da die AFD aber gerne die Demokratie zerstört ist damit kaum zu rechnen.
Bleibt also nur die CDU muss geschlossen für Ramelow stimmen und das passiert mit Sicherheit nicht.
 
Da die Wahl geheim kann die AFD alles behaupten niemand weiß wie sie wirklich stimmten. Deswegen will Ramelow auch nur antreten wenn es zu 100% sicher ist das er die Stimmen der CDU bekommt.

Es reicht schon wenn wie beim letzten 3. Wahlgang es 2 Abweichler gibt.
RRG hatte 42 stimmen, Ramelow bekamm aber 44, Kemmerich 45, der Dritte 0.
 
Die Bundes-CDU wettert schon gegen den Kompromiss in Thüringen. Ich bin mal echt gespannt, wie das weiter geht. Neues gibts wahrscheinlich erst nach der Hamburg-Wahl, dann ist bestimmt wieder alles anders.

@NORDGRENZFEUER
Wer Geld verdienen will, muss auch investieren. Was denkst Du, warum steckt China hunderte von Milliarden Dollar in sein Seidenstraßenprojekt? Ich gebe Dir einen Tipp, sie wollen Geld verdienen.
Was die Nettozahlungen an die EU anbetrifft, so fremd ist das System ja nicht. Nennt sich in D Länderfinanzausgleich. Umfang, über 10 Mrd. Euro jedes Jahr. Folge ich deiner Argumentation, so gilt: Meine geliebte hessische Heimat zahlt seit Jahrzehnten an diese Versager-Bundesländer! Zuletzt allein 1,9 Mrd Euro im Jahr, in den letzten 25 Jahren 49 Mrd Euro. Bis 1989 mussten wir sogar an Bayern zahlen, DIE SPRECHEN NICHT MAL HOCHDEUTSCH!!!!!!! Und wo wir gerade dabei sind, warum muss ich eigentlich Steuern zahlen? Wenn die Leute zu dumm sind ihre Kinder nicht zu Hause unterrichten zu können und dafür Schulen brauchen, mein Problem? Was brauche ich persönlich eine Bundeswehr? Wenn ich mich bewaffnen will, gehe ich einfach zum nächsten Reichsbürger und leih mir was...... Du findest das ist eine bescheuerte Argumentation? Ja richtig, völliger Schwachsinn, so wie dein Text. Ich habe ihn nur weitergedacht. ;)

Übrigens, es gibt genug Geld in D, auch für die Sanierung von Schulen. Es wird nur nicht abgerufen, genauso wie die Bundeswehr jedes Jahr Geld zurück an den Finanzminister überweist. Es liegt nicht am Geld, es ist ein Problem der Organisation, tw. der fehlenden Kompetenz. So hat z.B. hessenmobil seit den 90er Jahren so viel Personal abbauen müssen, dass ihnen schlichtweg die Leute fehlen Straßenbauprogramme zu planen und durchzuführen, obwohl das Geld bereitsteht. Aber wer soll es machen? Selbst Privatfirmen in dem Bereich sind überlastet. Das zu deiner Forderung nach Behördenabbau. Schulen können nicht saniert werden, weil die Baufirmen alle ausgelastet sind usw. Das Geld ist da, der bürokratische Aufwand enorm und die Handwerker haben keine Zeit.

Also, statt wüst auf alles einschlagen, nach dem Motto, die sind alle dumm, erstmal informieren, nicht bloß nachplappern Den Tipp hat mir eine Frau gegeben, die 7 Sprachen flüssig spricht :)
Diese Spitze musste sein.
 
Handelsabkommen, bei denen nicht das 80 Millionen Land mit den Riesen USA und China verhandelt, sondern eine der größten Volkswirtschaften der Welt? Keine Zölle mehr auf deutsche Waren innerhalb der EU (Stichwort Exportweltmeister) und aufgrund der europäischen Verhandlungsmacht auch geringere in anderen Ländern der Welt? Keine Grenzkontrollen für unsere Unternehmen mehr, wenn sie ihre Waren durch Europa transportieren? Die Möglichkeit, in anderen europäischen Ländern mit weniger bürokratischem Aufwand zu arbeiten? Gleiche Standards für alle in Europa, sodass wir gesellschaftspolitische Ziele erreichen, ohne dabei gegenüber unseren europäischen Nachbarn Wettbewerbsnachteile zu haben? Den Euro als stabile Weltwährung? Eine Basis europäischer Werte, auf die aufgebaut werden kann? Frieden und Sicherheit innerhalb Europas und aufgrund unserer Verbundenheit auch gegenüber anderen Staaten wie Russland?

Klar, an der EU muss vieles getan werden, aber sie war und ist vermutlich einer der größten politischen Erfolge seit dem 2. Weltkrieg und ich liebe es, Europäer zu sein. Umso trauriger ist es, wenn sie gerade bei den wichtigen Sachen wie der Flüchtlingskrise versagt, weil in einigen Staaten Populisten das Sagen haben und ihnen unsere europäischen Werte immer unwichtiger werden.
seperatistische bewegungen in vielen ländern zeigen klar auf das die bürger jener länder einfach ihre wurzeln , ihre identität bwahren wollen und diese nicht in einem großen EU - Konglomerat aufgeweicht und verdrängt sehen wollen.
fakt ist -auch aktuell , wo sich die abgeordneten in brüssel mal wieder um kleinste details streiten und keine einigung finden , das das projekt EU aufgebläht und für uns deutsche schlicht zu teuer ist.
frieden ? sieh dir die länder der EU genauer an ? z.b. spanien.wo eine ganze region (katalonien) von der zentralregierung und ihren vollstreckungsorganen 2017 ... das grenzte oder war bürgerkrieg.nur ein beispiel.
oder in frankreich...gelbwestenproteste , und ein macron der nur deshalb in amt kam um le pen zu verhindern.und was libanesische familienclans und andere in D so machen....die politik war unfähig
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Bundes-CDU wettert schon gegen den Kompromiss in Thüringen. Ich bin mal echt gespannt, wie das weiter geht. Neues gibts wahrscheinlich erst nach der Hamburg-Wahl, dann ist bestimmt wieder alles anders.

@NORDGRENZFEUER
Wer Geld verdienen will, muss auch investieren. Was denkst Du, warum steckt China hunderte von Milliarden Dollar in sein Seidenstraßenprojekt? Ich gebe Dir einen Tipp, sie wollen Geld verdienen.
Was die Nettozahlungen an die EU anbetrifft, so fremd ist das System ja nicht. Nennt sich in D Länderfinanzausgleich. Umfang, über 10 Mrd. Euro jedes Jahr. Folge ich deiner Argumentation, so gilt: Meine geliebte hessische Heimat zahlt seit Jahrzehnten an diese Versager-Bundesländer! Zuletzt allein 1,9 Mrd Euro im Jahr, in den letzten 25 Jahren 49 Mrd Euro. Bis 1989 mussten wir sogar an Bayern zahlen, DIE SPRECHEN NICHT MAL HOCHDEUTSCH!!!!!!! Und wo wir gerade dabei sind, warum muss ich eigentlich Steuern zahlen? Wenn die Leute zu dumm sind ihre Kinder nicht zu Hause unterrichten zu können und dafür Schulen brauchen, mein Problem? Was brauche ich persönlich eine Bundeswehr? Wenn ich mich bewaffnen will, gehe ich einfach zum nächsten Reichsbürger und leih mir was...... Du findest das ist eine bescheuerte Argumentation? Ja richtig, völliger Schwachsinn, so wie dein Text. Ich habe ihn nur weitergedacht. ;)

Übrigens, es gibt genug Geld in D, auch für die Sanierung von Schulen. Es wird nur nicht abgerufen, genauso wie die Bundeswehr jedes Jahr Geld zurück an den Finanzminister überweist. Es liegt nicht am Geld, es ist ein Problem der Organisation, tw. der fehlenden Kompetenz. So hat z.B. hessenmobil seit den 90er Jahren so viel Personal abbauen müssen, dass ihnen schlichtweg die Leute fehlen Straßenbauprogramme zu planen und durchzuführen, obwohl das Geld bereitsteht. Aber wer soll es machen? Selbst Privatfirmen in dem Bereich sind überlastet. Das zu deiner Forderung nach Behördenabbau. Schulen können nicht saniert werden, weil die Baufirmen alle ausgelastet sind usw. Das Geld ist da, der bürokratische Aufwand enorm und die Handwerker haben keine Zeit.

Also, statt wüst auf alles einschlagen, nach dem Motto, die sind alle dumm, erstmal informieren, nicht bloß nachplappern Den Tipp hat mir eine Frau gegeben, die 7 Sprachen flüssig spricht :)
Diese Spitze musste sein.
ich kann leute nicht leiden die , wie du hier , meinen mein gesagtes *weiterzudenken* und diesen somit ZU VERFREMDEN UND AUS DEM ZUSAMMENHANG ZU BRINGEN. punkt.
aber in zeiten wo die öffentlich-rechtlichen und andere meinungsmedien genau sowas progagieren...kein wunder das du exakt jene schiene nachplapperst...

der anschlag in hanau war gräßlich und sowas darf niewieder so oder ähnlich passieren !!
aber das die presse es RAUSSCHREIT das : "der täter MUTMASSLICH rechter gesinnung" war....ist ein für diese meinungsmacher typischer schachzug...der letztlich voll in die kerbe : die bösen , bösen von rechts mitmengen soll ...vergisst die presse das CDU ebenfalls rechts steht und mal garnicht soooweit von gewissen afd positionen entfernt somit ist ?
und altkanzler kurt georg kiesinger hatte ein braunes parteibuch aus der zeit vor 45.sowas aber wird wohlweislich nicht so publik gemacht.,kiesinger war CDU mitglied.

die medien sollen tatsachen bringen unmd keine mutmassungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
na
ich denke doch das wir eine weitere Volte der Thüringen CDU erleben und es nun doch schnelle Neuwahlen gibt
es bleibt spannend
vor allen Dingen wie viel Prozente dann die CDU bekommt
wenn sie nicht Lieberknecht wieder vorkramen haben sie kein Spitzenpersonal
und die jetzigen Mandatsträger zeichnen sich nur durch Wankelmütigkeit und Klammerei am Landtagssitz aus
 
Zuletzt bearbeitet:
Die CDU kommt im zweitgrößten deutschen Stadtstaat auf nur noch 11,4 Prozent (minus 4,5 Prozentpunkte) laut aktueller Hochrechnung.
also Hamburgwahl.eine sichtbare erste konsequenz für diese partei....die im stadtstadt noch vor garnicht solanger zeit den OB stellte.

ich bleibe dabei : was die sogenannten bürgerlichen parteien in thüringen aufführten und weiter aufführen ist Kasperletheater.

thema ; CDU Thüringen = sie soll weder (laut weisung bundes-CDU) nach links (ja jaaa,,,PDS nachfolgepartei für die immernoch ^^ , also die Linke) den Ramelow als Chef dulden , noch irgendwas in richtung rechts (AFD) machen.
Brisant beim thema "Die Linke" = die ost CDU hat sich aus der blockpartei CDU , die wie andere parteien in der DDR LINIENTREU waren heraus gebildet.und wurde in die gesamt -CDU miteingegliedert....und so eine partei , die ost CDU , die mokiert sich ? und verteufelt dann die PDS oder später die Linke?
sowas von verlogen und ekelhaft !
 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
seperatistische bewegungen in vielen ländern zeigen klar auf das die bürger jener länder einfach ihre wurzeln , ihre identität bwahren wollen und diese nicht in einem großen EU - Konglomerat aufgeweicht und verdrängt sehen wollen.
Also ich glaub in Deutschland wird noch immer Oktoberfest gefeiert, obwohl Deutschland in der EU ist. Es gibt auch weiterhin Sauerbraten. Den Kölner Karneval hat die EU-Mitgliedschaft auch nicht tangiert. Und hmmm, ich glaube, manche ältere Herren tragen weiterhin Sandalen mit Socken.
Ich und viele andere verstehen zu 100% etwas ganz anderes unter unserer nationalen Identität als du und viele andere. Für mich ist unsere nationale Identität nämlich gerade eben nicht, andere wegen ihres Anders-Seins außen vor lassen zu wollen und lieber unter sich zu bleiben. Ich find's toll, auf Menschen zu treffen, die ganz anders sind, selbst wenn ich selbst nie so leben wollen würde.
Unsere nationale Identität ist für mich das Gegenmodell zum 3. Reich: Weltoffenheit, Toleranz und Vernunft.

fakt ist -auch aktuell , wo sich die abgeordneten in brüssel mal wieder um kleinste details streiten und keine einigung finden , das das projekt EU aufgebläht und für uns deutsche schlicht zu teuer ist.
Klar ist es zu teuer, wenn deine Rechnung schon an dem Punkt aufhört, wo wir Gelder in den EU-Haushalt reinwerfen und wieder welches rauskommt. So eine Rechnung würde aber niemand machen, der sich die Frage stellt, ob die EU sich für uns lohnt. Du hast z.B. auch völlig ignoriert, was ich geschrieben habe: allein, was durch den Binnenmarkt an zusätzlicher Kaufkraft aus den übrigen Mitgliedstaaten dazu kommt, macht das ganze Projekt schon lohnenswert für Deutschland. Das ist gut für unsere Unternehmen, damit auch für unsere Arbeitnehmer und unsere Steuereinnahmen.

frieden ? sieh dir die länder der EU genauer an ? z.b. spanien.wo eine ganze region (katalonien) von der zentralregierung und ihren vollstreckungsorganen 2017 ... das grenzte oder war bürgerkrieg.nur ein beispiel.
Ja, natürlich kann die EU maximal den Einfluss eines Mediators in solchen innerstaatlichen Konflikten haben. Die Kommission ist eben keine Zentralregierung. Ich glaub aber, nach dem 2. Weltkrieg sind wir schon ganz happy, wenn Deutschland nicht wieder gegen Frankreich im Krieg ist und wir stattdessen von "Freundschaft" reden können - trotz allem, was passiert ist. :)

und was libanesische familienclans und andere in D so machen....die politik war unfähig
Das hat halt Null mit der EU zu tun.
 
@ Möchtegerimperator

Ich und viele andere verstehen zu 100% etwas ganz anderes unter unserer nationalen Identität als du und viele andere. (deine Worte)

ziemlich anmassend , gelle ? du kennst mich nicht.von daher kannst du garnicht wissen was ich unter nationaler identität etc. verstehe oder was meine gedanken dazu sind.und mich dann sogleich mit anderen in einen topf zu werfen ist ungezogen , frech und einfach nur schlechter stil.ungehörig sowas,


NORDGRENZFEUER schrieb:


und was libanesische familienclans und andere in D so machen....die politik war unfähig
Das hat halt Null mit der EU zu tun
---

wohl aber mit (innerem) frieden.also zum thema gehörig da du den begriff frieden hier mit einbrachtest.
 
Handelsabkommen, bei denen nicht das 80 Millionen Land mit den Riesen USA und China verhandelt, sondern eine der größten Volkswirtschaften der Welt? Keine Zölle mehr auf deutsche Waren innerhalb der EU (Stichwort Exportweltmeister) und aufgrund der europäischen Verhandlungsmacht auch geringere in anderen Ländern der Welt? Keine Grenzkontrollen für unsere Unternehmen mehr, wenn sie ihre Waren durch Europa transportieren? Die Möglichkeit, in anderen europäischen Ländern mit weniger bürokratischem Aufwand zu arbeiten? Gleiche Standards für alle in Europa, sodass wir gesellschaftspolitische Ziele erreichen, ohne dabei gegenüber unseren europäischen Nachbarn Wettbewerbsnachteile zu haben? Den Euro als stabile Weltwährung? Eine Basis europäischer Werte, auf die aufgebaut werden kann? Frieden und Sicherheit innerhalb Europas und aufgrund unserer Verbundenheit auch gegenüber anderen Staaten wie Russland?

Klar, an der EU muss vieles getan werden, aber sie war und ist vermutlich einer der größten politischen Erfolge seit dem 2. Weltkrieg und ich liebe es, Europäer zu sein. Umso trauriger ist es, wenn sie gerade bei den wichtigen Sachen wie der Flüchtlingskrise versagt, weil in einigen Staaten Populisten das Sagen haben und ihnen unsere europäischen Werte immer unwichtiger werden.

nur nur kurze Frage.

und vor der EU haben wir nix exportiert? ich meine schon oder ned?

Nachteile sind aber das wir uns von allen quasi auf der Nase rumtanzen lassen das wir mit am meisten reinzahlen jeder Nation helfen dürfen die sich dann aber mockieren wenn wir sagen sorry das und das müsste geändert werden.

also ja klar das bringt uns schon paar Vorteile keine Frage aber bitte dabei die Nachteile ned vergessen

und stabiler Euro also ich bin mir ned sicher ob die DMark soviel instabiler war (oder es ein Schweizer Franken war^^)
 
Ja, natürlich kann die EU maximal den Einfluss eines Mediators in solchen innerstaatlichen Konflikten haben. Die Kommission ist eben keine Zentralregierung. Ich glaub aber, nach dem 2. Weltkrieg sind wir schon ganz happy, wenn Deutschland nicht wieder gegen Frankreich im Krieg ist und wir stattdessen von "Freundschaft" reden können - trotz allem, was passiert ist. :)

und wieso sollte das so sein? Ich meine die machen schulden wir helfen denen finanziell und dürfen dafür null was sagen????

Ich meine läuft doch bei ner Bank auch so, wenn du als Geschäftsmann nen Kredit brauchst redet die Bank da ordentlich mit oder es gibt ganz einfach keine Kohle FERTIG.

Ich frage mich immer wie wir als Deutschland nach dem 2 Weltkrieg und vor der EU überhaupt überleben konnten wenn wir sooo klein sind und schlechte Verhandlungspositionen hatten usw usw usw.
 
Es bringt vor allem erst mal Frieden und ein Europa dass nicht (mehr so stark) gegeneinander arbeitet.
Klar die EU hat viele Nachtteile (z.B. fragwürdige Legitimität der Kommision oder alljährlicher Umzug nach Straßburg)... aber ich finde, dass ich da kaum abwägen muss, da der Vorteil Frieden einfach immens ist
 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
ziemlich anmassend , gelle ? du kennst mich nicht.von daher kannst du garnicht wissen was ich unter nationaler identität etc. verstehe oder was meine gedanken dazu sind.und mich dann sogleich mit anderen in einen topf zu werfen ist ungezogen , frech und einfach nur schlechter stil.ungehörig sowas,
Damit war gemeint: es gibt nicht die EINE nationale Identität. Wir alle verstehen darunter etwas anderes und das ist auch natürlich.
Was ich nicht meinte, du aber vielleicht so verstanden hast: "Meine Auffassung ist besser/richtiger". Nein, sie ist einfach anders, damit ist keine Wertung verbunden.

wohl aber mit (innerem) frieden.also zum thema gehörig da du den begriff frieden hier mit einbrachtest.
Ja, okay, verstehe ich. Ich meinte den Frieden zwischen den Völkern Europas.

und vor der EU haben wir nix exportiert? ich meine schon oder ned?
Hab ich nicht gesagt. Sondern nur, dass es besser ist, keine Zölle zu haben, wenn du mehr exportierst als importierst.
also ja klar das bringt uns schon paar Vorteile keine Frage aber bitte dabei die Nachteile ned vergessen
Klar, du hast Recht, alles hat Nachteile. Aber wenn etwas mehr Vorteile bietet, ist es am Ende sinnvoll.

und wieso sollte das so sein? Ich meine die machen schulden wir helfen denen finanziell und dürfen dafür null was sagen????
Es ging bei dem Zitat um Katalonien, nicht um Griechenland und die Banken. Denn klar: da können wir mitreden und haben wir ja auch, wenn unsere Gelder geflossen sind.

Ich frage mich immer wie wir als Deutschland nach dem 2 Weltkrieg und vor der EU überhaupt überleben konnten wenn wir sooo klein sind und schlechte Verhandlungspositionen hatten usw usw usw.
Na ja, weil Einzelstaaten eben auch funktionieren. Die Frage ist, was am Ende besser funktioniert.