Todesstrafen in Europa

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von deepfinder, 16.10.11.

  1. deepfinder

    deepfinder Gast

    Wirklich viel zu diskutieren gibt es da wohl nicht.
    Die bösen Schwerverbrecher -
    Nicht öffentliche Verhandlung -
    Folter -
    Keine Familienbesuche -
    Die Leichen irgendwo :(
    Auch Europa ist noch nicht ganz frei von diesem Übel.

    Doch jeder kann helfen das Abzuschaffen!
    Das Ziel von Amnesty International sind 100000 Unterschriften bis zum Dezember. Doch es sollte 1 Million sein die zu ihrer Meinung steht!

    Info und Mitmachen hier :)
    http://action.amnesty.de/l/ger/p/dia/action/public/?action_KEY=8181&d=1
     
  2. Petopolis

    Petopolis Gast

    Also ich bin ganz klar für Todesstrafen bei Mördern/Kinderschändern/Tierquälern.

    Diese Menschen haben jegliche Rechte bei solchen Taten verwirkt - am besten gleich erschießen - anstatt Jahre oder Jahrzehnte für ihre Knastaufenthalte zu zahlen.

    Gruss
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.10.11
  3. Marek-Arena

    Marek-Arena

    Beigetreten:
    17.06.11
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich diesen post gar nicht verstehe oder weiß, was er nun wissen will ?!

    Was will Amnesty ? Die wollen die Todesstrafe ?


    Ich wünsch mir hier einen etwas zusammenhängenderen Text :)
     
  4. Kann mich dem zur Anschließen.

    Solche Leute kommen für paar Jahre ins Gefängnis, und wenn sie wieder draußen sind geht das Spiel von vorne los. Genug Beispiele gibt es dafür.
    Zumal Kinderschänder und allgemein Vergewaltiger ohnehin meist in geschlossene Anstalten gesteckt werden, wo sie ausbrechen können und dann weiter ihr Unwesen treiben.

    Todesstrafe für Mörder, Vergewaltiger/Kinderschänder und Tierquäler!
     
  5. Dies stimmt nicht. In unserem Staat hat JEDER Mensch bestimmte Rechte, die ihm nicht genommen werden können.

    Außerdem ist die Todesstrafe doch keine Bestrafung, die im Vergleich zu den Taten, der von dir angeführten Verbrechen führt. Ein Schuss, und das war's. Niemand hat etwas davon.

    Und was ist eigentlich, wenn jemand zu Unrecht verurteilt worden ist?

    Und ich glaube hier geht es vor allem um die Hinrichtung der Menschen in Weißrussland, also nicht um die Art von Verbrechern, die du angeführt hast.
     
  6. Marek-Arena

    Marek-Arena

    Beigetreten:
    17.06.11
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    Deine "Rechte" sind eine Illusion.

    Ganz banal: Deine gegebenen Rechte können von einem Gericht (oder auch von einem Individuum) genommen werden, sobald man das beschließt.

    Etwas weiter: "Rechte" an und für sich, gibt es nicht. Deine Rechte sind ein gegebener Zustand, in welchem man dich verweilen lässt, solange bis man andere Pläne hat.
    Andere "Rechte" basieren einzig und allein auf Macht und Einfluss und nicht darauf, dass man Mensch ist ;)
     
  7. Deine "Rechte" sind eine Illusion.

    Ganz banal: Deine gegebenen Rechte können von einem Gericht (oder auch von einem Individuum) genommen werden, sobald man das beschließt.


    Im Grundgesetz steht, dass man in die Grundrechte eines Menschen nur auf Grundlage eines Gesetzes eingreifen kann. Das ist ja auch gut so, ansonsten würden ja keine Verbrecher eingesperrt werden.


    Etwas weiter: "Rechte" an und für sich, gibt es nicht. Deine Rechte sind ein gegebener Zustand, in welchem man dich verweilen lässt, solange bis man andere Pläne hat.
    Andere "Rechte" basieren einzig und allein auf Macht und Einfluss und nicht darauf, dass man Mensch ist


    Welche Rechte meinst du damit? Gesetze, oder Rechte, die nur von Privatpersonen vergeben werden können?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.10.11
  8. Petopolis

    Petopolis Gast

    @Bolivar du hast Recht, wenn er im Knast sitzt hat wenigstens der Staat was davon, der für die Tausenden von Euros an Kosten für diesen Abschaum aufkommen darf:D Darüberhinaus darf er ja weiter Leben jipieh! Und die Hinterbliebenen der Opfer, können ihn ja dann ab und an besuchen! Feine Sache.

    Naja hab mal deine Meinung ich habe meine und die bleibt so stehen wie sie da oben ist ;)

    Dasselbe wie mit den Leuten die Autos anzünden - einen erwischt - eine Hand abhacken, das in der Zeitung veröffentlichen und dann hätten bestimmt nicht mehr soviele Autos gebrannt!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.10.11
  9. Das stimmt so nicht. Ein Häftling arbeitet im Gefängnis, wodurch der Staat sogar an ihm verdient, besonders wenn er für den Rest seines Lebens eingebuchtet ist.

    Und die Todesstrafe ist auch keine Abschreckung, falls du das andeuten wolltest.

    Solche Verbrecher sollte man einfach wegsperren bis sie verfaulen.
     
  10. Oh wie wahnsinnig schön. Möchte mal wissen wie du fühlst, wenn deine Kinder vergewaltigt werden, und du genau weißt, der Täter kommt eh nach 10 Jahren wieder frei und nimmt sich dann die nächsten Kinder vor, vielleicht wieder deine, oder die von deinen Freunden. Ob du dann wirklich noch so denkst, Bolivar.
     
  11. Ich bin dafür, dass Kinderschänder für den Rest ihres Lebens weggesperrt werden, wie ich auch schon oben geschrieben habe, und halte es für falsch, dass sie wieder freikommen.
     
  12. Petopolis

    Petopolis Gast

    Tolle Rechnung @Bolivar

    Der macht bestimmt soviel Kohle, dass er locker die Minimum 3000 Euro die ein Häftling dem Staat monatlich kostet wieder reinholt!

    Lächerlich!

    @Neon - stimme dir voll und ganz zu
     
  13. Marek-Arena

    Marek-Arena

    Beigetreten:
    17.06.11
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    1
    @Simon,

    kannst du vllt mal Zitate kenntlich machen ? Danke.

    Hab ich doch gesagt....und das funzt sogar so gut, dass man noch nicht mal Verbrecher sein muss, damit einem diese genommen werden können ;) .

    Und ich wollte dir nur die Unwahrheit deiner Aussage hier:
    Vor Augen führen.


    Ist doch im Prinzip egal.
    Wie werden denn private Vorstellungen zu Gesetzen ? Nur weil sie durch eine Reihe korrumpierter Interessenten gehen, damit sie den Umhang der Legitimität bekommen.

    Gesetze sind nur soviel wert, wie die die Herrschenden (und/oder die Rechte-Gebenden) bereit sind, diese zu verteidigen.
    Es steht außer Frage, dass viele Menschen viele Vorstellungen haben, was in unserem Stadium des Geistes oft zu Konflikten führt.

    Es gibt noch keinen kollektiven menschlichen Vernunftgedanken, deswegen basieren solche Gesetze und Rechte eben auf der physischen (und/oder potenziellen) Gewalt.
    Sie sind ergo eine Illusion, die jederzeit platzen kann.
     
  14. simpsons3

    simpsons3 Gast

    Brauchen wir den selben Thread vier mal?
     
  15. Wahnsinn. Das ist und bleibt leider ein utopischer Gedanke. Beispiel Deutschland, hier werden Sachdelikte höher bestraft als Verbrechen an Menschen ( Mord, Vergewaltigung etc. ).

    Würde ich editieren, ist ein Aufruf zu einer Gewalttat. :)
     
  16. Leitkultur

    Leitkultur

    Beigetreten:
    29.09.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Erst die Diskussion über Nationalstolz und jetzt dieser Beitrag.... :supermad:

    Du solltest Dir dringend neue Freunde und bessere Informationsquellen zulegen!

    Es gibt NULL Belege dafür, dass es durch die Todesstrafe weniger Schwerverbrechen gibt - aber sehr wohl Belege dafür, dass es öfter zu Verbrechen mit Todesfolge kommt, wo die Todesstrafe droht, weil ein totes Opfer eben keine Täterbeschreibung geben kann.

    Wenn Du Dir dann noch mal kurz überlegst, dass täglich mehr Menschen in der 3. Welt deshalb sterben, weil sie keine Unterstützung durch die 1. Welt bekommen, sondern - ganz im Gegenteil - sehr of durch internationale Wirtschaftskonzerne sogar noch mehr in Elend und Not gestürzt werden als es Tote durch Mord gibt, setzt Du vielleicht Deine obigen Aussagen nochmal auf Null.
    Viel Hoffnung hab ich da aber ehrlichweise nicht.....
     
  17. Welches "Sachdelikt" gibt denn 15 Jahre+ ?
     
  18. Wer Leben nimmt, wird also noch begrüßt?

    Schön zu wissen. Sollte Auftragsmörder werden. Kassiere Unsummen, gehe eventuell für 18 Jahre ins Gefängnis, und wenn ich rauskomme kann ich mir ein schönes Leben von den Toten machen. :)
     
  19. Petopolis

    Petopolis Gast

    Man ich red ich hier von der dritten Welt???? Was für Bezüge manche gleich wieder zu best. Dingen herstellen ist so dermaßen abenteuerlich!

    Ich rede gerade von Deutschland! Und nein ich werde MEINE Meinung nicht auf Null setzen - nie und nimmer werde ich das! Wenn dieser Staat härter druchgreifen würde, dann würden auch mehr Leute die Hosen voll haben und sich vorher überlegen gewiße Taten zu begehen! Weniger tote Opfer? Klar, lassen wir doch z.b. einen Kinderschänder immer wieder nach 5 Jahren raus und immer wieder neue Kinder schänden - ist auf jedenfall besser als ihn zu erschießen und es nur bei einem toten bzw. einem geschändeten Kind zu belassen!

    Deine Hoffnung geht mir - nett gesagt am !§#$%&? vorbei.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.10.11
  20. Süß. Da glaubt noch einer an die Abschreckung - und das, wo man in den Ländern mit Todesstrafe genau das Gegenteil feststellen kann :) Aber warum auch Fakten zur Kenntnis nehmen, wenn man auch so eine Meinung haben kann?

    Sind da irgendwelche Fälle bekannt? Kindesmörder die wieder frei rumlaufen und wiederum Kinder getötet haben? Und falls dem so wäre - was passiert eigentlich, wenn ein "Normalenmörder" nach 15 Jahren frei kommt und wieder einen umbringt? Wieso müssen eigentlich die Kinder immer für sowas herhalten? Und warum sind alte Menschen immer weniger wert? :(
     

Seitenanfang