Tugce

The Darkmaster

Gast
Ruhe in Frieden Tugce,
Würde es nur Menschen geben, die so sind, wie Du warst.

Mekanın cennet olsun

Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen.

Was für ein toller Mensch! Selbst im Tode hilft sie mit ihren Organen!
 
riesen respekt vor ihrer tat...so was wagen (leider) viel zu wenige
Ja, leider. Und trotzdem würden mindestens 90 Prozent von all denen, die jetzt ihr "Mitgefühl und Respekt" für Tugce aussprechen, im realen Leben keine Courage leisten, wenn sie sich in einer solchen Situation befinden würden.
 
Der Wikipedia-Eintrag lässt sie nicht so heldenhaft erscheinen. Aber man soll ja auch nicht alles glauben, was man so im Internet findet.
 

Revenlon

Gast
Körperverletzung mit Todesfolge 3 jahre , dazu noch vorbestraft !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Revenlon

Gast
Spock hör auf
Das urteil ist zu " weich " zu lasch er müsste 10 jahre bekommen und kein jugendstrafrecht , er ist noch vorbestraft ! Diebstahl , räuberischere erpressung , und körperverletzung wenn ich mich nicht täusche
 

Inspiration

Gast
Jetzt kostet der junge Mann den Staat nur Geld, und wenn er nach drei Jahren frei kommt, ist er sicher kein besserer Mensch. Es müsste andere Wege geben... ich finde drei Jahre für sowas aber schon relativ viel, normal bekommt man für diese Art Mord doch maximal 1 Jahr auf Bewährung, oder? Wobei ich bei diesem Fall auch eher vorsichtig bin, wer weiß, was da wirklich abgelaufen ist...
 
Jetzt kostet der junge Mann den Staat nur Geld, und wenn er nach drei Jahren frei kommt, ist er sicher kein besserer Mensch. Es müsste andere Wege geben... ich finde drei Jahre für sowas aber schon relativ viel, normal bekommt man für diese Art Mord doch maximal 1 Jahr auf Bewährung, oder? Wobei ich bei diesem Fall auch eher vorsichtig bin, wer weiß, was da wirklich abgelaufen ist...
Mord ist das nicht.
 

Schwertfisch

Gast
Körperverletzung mit Todesfolge ist sicherlich nicht "toll", aber es ist nun einmal bei weitem von einem "Mord" entfernt. Wenn jemand aus einem Reflex heraus einen Fahrradfahrer schubst, weil er Angst hatte angefahren zu werden, und dieser Fahrradfahrer fällt unglücklich und verendet, ist das auch kein "Mord". Der Täter ist im Fall Tugce sicherlich aufgrund der öffentlichen Vorverurteilung extra hart bestraft worden. Wenn Außenstehende dann auch noch - obwohl anders lautende Gutachten von der Jugendgerichtshilfe vorliegen, die sich immerhin mit dem Täter mehr als die BILD-Zeitung beschäftigt hat - meinen urteilen zu können, ob Jugendstrafrecht noch angemessen ist, sieht man das Ergebnis medialer Hetzkampagnen.
 
Ist das was Neues? Was wurde denn gehetzt als der Eritreaner in Dresden ums Leben kam.
Direkt ging man davon aus das es ein Rassist war, die Polizei diesen decken wurde und darum nur aus Nazi bestehe usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Wikipedia-Eintrag lässt sie nicht so heldenhaft erscheinen. Aber man soll ja auch nicht alles glauben, was man so im Internet findet.
Nur stimmt das in diesem Fall
und sie wird hochgelobt und verehrt. Warum?
Weil sie gestorben ist.
Sie konnte den Mann nicht richtig einschätzen und beleidigte ihn weiter als er gehen wollte.
selbstverständlich dumm und schlecht (?!mir fällt kein anderes Wort ein) das er sie daraufhin geschlagen hat.
jedoch völlig ohne Tötungsabsicht.
sie hatte einfach nur Pech das sie unglücklich auf ihren Ohrring fiel.

Das alles macht sie nicht zur Heldin wie z.b. "Domenik B." welcher 2010 totgetreten wurde weil er einen Streit in der U Bahn schlichten wollte.
Sowas nennt sich Zivilcourage, nicht wie Tugce jemanden unter Beifall des Restaurants zu beleidigen und provizieren bis er ausrastet.
Ich möchte hier auf keinen Fall den Täter in Schutz nehmen, doch der Hass welchen ihm jetzt durch die Gesellschaft entgegenkommt ist in meinen Augen in diesem Maße einfach falsch und das Strafmaß in der Höhe nicht angemessen (dies kann ich jedoch nicht wirklich einschätzen, bin ja kein Jurist)
 
Zuletzt bearbeitet: