Umfrage neue Welt Olous (De97)

Welche Einstellungen soll die neue Welt haben?

  • Spielgeschwindigkeit 3

    Abstimmungen: 135 39,9%
  • Spielgeschwindigkeit 4

    Abstimmungen: 187 55,3%
  • Einheitengeschwindigkeit 3

    Abstimmungen: 142 42,0%
  • Einheitengeschwindigkeit 4

    Abstimmungen: 180 53,3%
  • Handelsgeschwindigkeit 3

    Abstimmungen: 70 20,7%
  • Handelsgeschwindigkeit 4

    Abstimmungen: 254 75,1%
  • Anfängerschutz 5 Tage

    Abstimmungen: 87 25,7%
  • Anfängerschutz 6 Tage

    Abstimmungen: 238 70,4%
  • Allianzlimit 50

    Abstimmungen: 205 60,7%
  • Allianzlimit 60

    Abstimmungen: 121 35,8%
  • Nachtbonus 23 - 7

    Abstimmungen: 228 67,5%
  • Nachtbonus 0 - 8

    Abstimmungen: 100 29,6%
  • System Belagerung

    Abstimmungen: 174 51,5%
  • System Revolte

    Abstimmungen: 162 47,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    338
  • Umfrage beendet .

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Wie wird die Dichte eigentlich ermittelt?
Das sind die drei Kriterien, die eine Insel erfüllen muss, um gültig zu sein:
Wiki schrieb:
  • Die Insel muss eine große Insel mit Bauerndörfern sein.
  • Ein bestimmter Anteil der Städteslots auf der Insel muss belegt sein.
  • Es darf nicht mehr als ein bestimmter Anteil aller Städte auf allen großen Inseln der Welt bereits als gültig markiert worden sein.
Das Fettmarkierte sollte deine Frage hoffentlich beantworten.
 

bertram1000

Gast
leider nein, es ist mehr die Frage nach der Dichte der Städte auf der Karte als auf der Insel bzw. einzelnen Inseln.
 

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
leider nein, es ist mehr die Frage nach der Dichte der Städte auf der Karte als auf der Insel bzw. einzelnen Inseln.
Die Dichte der Städte auf der Karte oder innerhalb eines Meeres ist nicht direkt relevant für die Frage, welche Inseln als gültig markiert werden.
Ihr habt glaube ich auch so etwas wie ein Rechteck oder einen Kreis im Kopf, der über die Weltkarte gelegt wird und bestimmt, welche Inseln gültig sind. Das System funktioniert jedoch anders und prüft nach einem Algorithmus vom Zentrum der Welt aus jede Insel einzeln. Und dann sind nur die drei oben zitierten Kriterien relevant.
 
dabei muss dann logischerweise was annähernd kreisförmiges bei rauskommen
denn das Bedingung zwei nicht erfüllt wird ist im Zentrum sehr unwahrscheinlich

Warum gebt ihr die Details eigentlich nicht bekannt ?

Bsp.: es müssen 5 Slots belegt sein, Inseln zählen nicht mehr wenn 80 % aller Städte erreicht sind

Geheimniskrämerei macht mißtrauisch
 

bertram1000

Gast
Die Dichte der Städte auf der Karte oder innerhalb eines Meeres ist nicht direkt relevant für die Frage, welche Inseln als gültig markiert werden.
Ihr habt glaube ich auch so etwas wie ein Rechteck oder einen Kreis im Kopf, der über die Weltkarte gelegt wird und bestimmt, welche Inseln gültig sind. Das System funktioniert jedoch anders und prüft nach einem Algorithmus vom Zentrum der Welt aus jede Insel einzeln. Und dann sind nur die drei oben zitierten Kriterien relevant.
Du hast recht, ich hab mir den Dominanzbereich kleiner vorgestellt, wesentlich kleiner, im MOment ist es ja praktisch eine komplette WElt, die zählt.

zu meiner Frage:
Also ich war nie der Mensch bei Statistik, der alles aus dem ff anwenden konnte und habe meine Prüfungen darin auch nicht durch absolutes Können bestanden, sondern durch Anwendung von Programmen und WIssen um die Ausgangssituation.
Frage aus meinem -dargestellten- unvollständigen Wissen:
Bei der Festlegung einer Grenze oder eines Grenzwertes (Insel erreicht DOminanzanforderung nicht) bleibt die Frage offen, wie mit dem nächsten Wert (weiter von der Mitte entfernt) umgegangen wird, der die Bedingung erfüllt.
Sollte er gezählt werden, dann hast du recht und es ergibt sich ein Flickenteppich von für die Dominanz zählenden und nicht zählenden Inseln.

Zählt er nicht, behält buffy doch in jedem Fall recht. Der Dominanzbereich ist auf Grund der Verteilung ein rundes, kreisähnliches Objekt. Er kann oval, also einseitig rund sein, oder eben rund.

Im Weiteren würde ich mich auch über eine geringere Geheimniskrämerei freuen, wie es buffy formulierte. Wie soll etwas kritisiert oder Verbesserungsvorschläge gemacht werden, ohne dass man begreifen darf, wie es funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gaius Iulius Caesar

Community Manager
Bei der Festlegung einer Grenze oder eines Grenzwertes (Insel erreicht DOminanzanforderung nicht) bleibt die Frage offen, wie mit dem nächsten Wert (weiter von der Mitte entfernt) umgegangen wird, der die Bedingung erfüllt.
Sollte er gezählt werden, dann hast du recht und es ergibt sich ein Flickenteppich von für die Dominanz zählenden und nicht zählenden Inseln.
Zum ersten Teil: der Algorithmus prüft dann die nächste Insel und markiert sie ggf. als gültig, wenn sie die Bedingungen erfüllt. Das passiert so lange, bis die dritte Bedingung nicht mehr erfüllt ist.
Ein Flickenteppich kommt dabei aber nicht heraus, das zeigt zum Beispiel gerade zz10.
 
Einfach immer schön sahnig bleiben.

In 10 Wochen fängt die Welt erst an.
Alle Befürchtungen dass wir da schon Dominanz haben und die Welt nicht mal den Jahreswechsel erlebt sind völlig unbegründet.
Da müssten sich schon mehrere Hundert, wenn nicht tausende Spieler löschen. Wovon wir ja mal nicht ausgehen wollen.
 
Die Nachfrage sehen wir ja nicht nur bei den Umfragen, sondern auch, wenn Welten geschlossen werden und sich Spieler nach einer neuen umsehen müssen. Die wenigsten schaffen es ins Forum, um dort abzustimmen.
Jop daher haben wir auch soviele schnelle welten hintereinander bekommen weil man auf schliessende Welten gekuckt hat^^

Bin mir sicher das aller Spieler von Rhammi DAS auch so sehen ähm ne doch ned^^

dabei muss dann logischerweise was annähernd kreisförmiges bei rauskommen
denn das Bedingung zwei nicht erfüllt wird ist im Zentrum sehr unwahrscheinlich

Warum gebt ihr die Details eigentlich nicht bekannt ?

Bsp.: es müssen 5 Slots belegt sein, Inseln zählen nicht mehr wenn 80 % aller Städte erreicht sind

Geheimniskrämerei macht mißtrauisch
jop so vom zentrum aus insel für insel kucken usw. klingt scho bissl nach kreis^^
 
Da beißt sich aktuell der Hund aber in den Schwanz!

Auf der Welt Brythos warten knapp 200 von 400 Spielern bis eine neue Welt startet. Alleine deshalb wird die 300er Marke nicht unterschritten.
Kampfhandlungen gibt es so gut wie keine mehr da alle Awwards vergeben und die Führende Allianz inkl.BND hier eine zu große Dominanz hat.

Wenn nun von Inno darauf gewartet wird bis Brythos SCHLIESST dauert es folglich länger da die Spieler hier beisammen bleiben bis zur nächsten Welt. Sobald Inno eine neue Speed1 Bela ankündigt/öffnet werden hier sehr viele löschen um die Welt zu beenden.

Es geht ja auch darum die Spieler der aktuellen Allianz bequem auf der "alten" Welt in die neue einzuladen. Ansonsten von jedem die Daten abzufragen ist nicht jedermanns Sache und zeitaufwendig. Es sollte doch auch im Sinne von Inno sein wenn eine großzahl Spieler auf einer neuen Welt starten. Zumal bei Speed1 das golden zu beginn sehr viel mehr Vorteile bringt als bei Speed3/4. Deshalb kommt bei einer neuen Speed1 Welt auch sehr viel Gold in Umlauf. Top-Spieler geben in der 1.Woche meist 50-100k Gold aus. Nach oben sind da keine Grenzen gesetzt.

Mir ist es egal. Wenn Inno Geld/Gold (an mir und vielen meiner Freunde) verdienen möchte müßen sie bald eine neue Speed1 Welt eröffnen. Familie und Beruf schließen gerade bei älteren Spielern eine hohe Speed ja meist aus. Wenn dieses Jahr keine neue Speed1 Bela Welt mehr startet werde ich mir halt in der zwischenzeit bei anderen Browserspielen die Zeit vertreiben.

So dürften mit Sicherheit viele eurer Spieler denken liebes Inno Team...

Manager/Council Mitglieder: Macht doch mal eine Diskussion mit dem Thema auf. Vielleicht auch eine Umfrage. Dann können die aktiven hier den Leuten in den Allianzen dies mal verlinken und es nehmen mehr an einer möglichen Umfrage teil!
 
@beastly78

Umfragen bringen bei diesem mittlerweile äußerst ärgerlichen Thema nichts. So gut wie jede Umfrage, die ich bisher im Forum beobachten konnte über die Jahre, ergab Mehrheiten für die jeweils schnellste angebotene Weltenvariante. Die Gründe dafür sind vielfältig und gäben Anlass für eine langatmigere Betrachtung, die ich uns allen hier lieber ersparen will. Erwähnt sei nur, dass langsamere Spielwelten auch eine längere Lebenserwartung haben und die daran interessierten Spieler daher seltener Anlass sehen, sich für die Einstellungen neuer Welten zu interessieren und dafür abzustimmen, und jene Spieler, die einfach nur auf eine neue langsamere Spielwelt warten und zwischenzeitlich nicht oder nur punktuell Grepolis spielen, sich auch nicht stets im Forum tummeln.

Daher hatte es sich eingebürgert, dass bei ca. jeder dritten zu eröffnenden Welt (pro Eroberungstyp) auf eine Umfrage verzichtet wird und die (langsameren) Einstellungen durch das Community Management gesetzt werden, um den Interessen der bei Umfragen stets unterrepräsentierten Klientel entgegenzukommen.

Der massive Fehler, der in diesem Jahr gemacht wurde, besteht nun darin, dass die vom Community Mangement gesetzte Belagerungswelt Nagidos ebenfalls mit schnellen Einstellungen gestartet wurde, nämlich Weltenspeed 3 (damit könnte wohl jeder leben) und Einheitenspeed 3 (der für die meisten Arbeitnehmer auch dann nicht wirklich spielbar ist, wenn sie ansonsten hohe Aktivität und Engagement ins Spiel investieren - ich gehöre selbst zu dieser Gruppe).

Normalerweise hätte dieser mir unerklärliche Fehler, der zumindest abseits des Forums deutlich kommentiert wurde, bei Olous ausgebügelt werden müssen. Da Olous aber gleichzeitig als erste Live-Testwelt für das neue Dominanz-"Endspiel" auserkoren wurde und Inno in diesen Testwelten schnell Ergebnisse und Feedback sehen will (und muss), sind wir nun auf DE in der Situation, dass die letzte langsame Belagerungswelt, Golgi, vor knapp einem Jahr eröffnet wurde, und selbst die geduldigsten Wartenden sich mittlerweile für andere Spiele entschieden haben, da 2018 nur schnelle Belagerungswelten eröffnet wurden, während drei langsame geschlossen wurden und sich die Spieler zweier weiterer noch geöffneter sozusagen im Lauermodus befinden, wie von Dir geschildert. Man kann Spieler ein halbes Jahr auf ihre Wunschwelt warten lassen, aber sicher nicht ein volles Jahr oder mehr. Erschwerend kommt dazu, dass die wartenden Spieler nunmehr so gut wie keine Chance mehr haben werden auf eine normale Grepolis-Spielwelt, die über Strategie und Teamwork gewonnen werden kann - dafür hat die Einführung des neuen "goldigen" Endspiels als neuem Standard gesorgt. Ich denke, dass man das an den Spielerzahlen merken wird. Selbst wenn Ende des Jahres noch eine langsamere Belagerungswelt eröffnet werden sollte, kommt diese für viele zu spät.
 
Zuletzt bearbeitet:

bertram1000

Gast
@beastly78

Umfragen bringen bei diesem mittlerweile äußerst ärgerlichen Thema nichts. So gut wie jede Umfrage, die ich bisher im Forum beobachten konnte über die Jahre, ergab Mehrheiten für die jeweils schnellste angebotene Weltenvariante. Die Gründe dafür sind vielfältig und gäben Anlass für eine langatmigere Betrachtung, die ich uns allen hier lieber ersparen will. Erwähnt sei nur, dass langsamere Spielwelten auch eine längere Lebenserwartung haben und die daran interessierten Spieler daher seltener Anlass sehen, sich für die Einstellungen neuer Welten zu interessieren und dafür abzustimmen, und jene Spieler, die einfach nur auf eine neue langsamere Spielwelt warten und zwischenzeitlich nicht oder nur punktuell Grepolis spielen, sich auch nicht stets im Forum tummeln.

Daher hatte es sich eingebürgert, dass bei ca. jeder dritten zu eröffnenden Welt (pro Eroberungstyp) auf eine Umfrage verzichtet wird und die (langsameren) Einstellungen durch das Community Management gesetzt werden, um den Interessen der bei Umfragen stets unterrepräsentierten Klientel entgegenzukommen.

Der massive Fehler, der in diesem Jahr gemacht wurde, besteht nun darin, dass die vom Community Mangement gesetzte Belagerungswelt Nagidous ebenfalls mit schnellen Einstellungen gestartet wurde, nämlich Weltenspeed 3 (damit könnte wohl jeder leben) und Einheitenspeed 3 (der für die meisten Arbeitnehmer auch dann nicht wirklich spielbar ist, wenn sie ansonsten hohe Aktivität und Engagement ins Spiel investieren - ich gehöre selbst zu dieser Gruppe).

Normalerweise hätte dieser mir unerklärliche Fehler, der zumindest abseits des Forums deutlich kommentiert wurde, bei Olous ausgebügelt werden müssen. Da Olous aber gleichzeitig als erste Live-Testwelt für das neue Dominanz-"Endspiel" auserkoren wurde und Inno in diesen Testwelten schnell Ergebnisse und Feedback sehen will (und muss), sind wir nun auf DE in der Situation, dass die letzte langsame Belagerungswelt, Golgi, vor knapp einem Jahr eröffnet wurde, und selbst die geduldigsten Wartenden sich mittlerweile für andere Spiele entschieden haben, da 2018 nur schnelle Belagerungswelten eröffnet wurden, während drei langsame geschlossen wurden und sich die Spieler zweier weiterer noch geöffneter sozusagen im Lauermodus befinden, wie von Dir geschildert. Man kann Spieler ein halbes Jahr auf ihre Wunschwelt warten lassen, aber sicher nicht ein volles Jahr oder mehr. Erschwerend kommt dazu, dass die wartenden Spieler nunmehr so gut wie keine Chance mehr haben werden auf eine normale Grepolis-Spielwelt, die über Strategie und Teamwork gewonnen werden kann - dafür hat die Einführung des neuen "goldigen" Endspiels als neuem Standard gesorgt. Ich denke, dass man das an den Spielerzahlen merken wird. Selbst wenn Ende des Jahres noch eine langsamere Belagerungswelt eröffnet werden sollte, kommt diese für viele zu spät.
gefällt mir wie immer, ich möchte nur eins hinzufügen, was mir durch Zufall auffallen durfte:
Olous sollte nach allen Vorabsprachen und Versicherungen nicht zur vorgeschlagenen Welt werden.
Logge mich ein, nachdem alle meine Acc.s gelöscht sind und....
lande auf Olous
 

bertram1000

Gast
Dass hier so viel und so offensichtlich schiefläuft, dass man Tatsachen nur nennen muss und sie automatisch gegen das Spiel sprechen, ist echt einmalig. So credible wie russische Propa.ganda.

Ich find's echt schade, dass wir 3 Mitglieder für den GPC gewählt haben, die willig und interessiert sind und sich einiges haben einfallen lassen, um wesentlich mehr Spieler als sich selbst zu repräsentieren, um für alle was (möglichst viel) zu erreichen und die sich Mühe gegeben haben, um offensichtlichste Fehler zu verhindern und diese nicht verhindern können.
Ich schreib hier nie was neues, oder etwas wenig Offensichtliches, sondern den xten Aufguss von Themen, die schon vor Jahren mehrmals aufgekocht waren.
Doch bei den McKinseyesken Textbausteinen komme ich echt auf die Idee, es nennen zu können.

Es wär schön, wenn der GPC bei solchen Fragen hinzugezogen und gehört würde, die sind deswegen nämlich von Naranya (?) erdacht worden.
Ob mir das gefallen muss, dass zahlende Spieler einem Unternehmen Tipps geben müssen, das steht auf einem anderen Blatt.

P.S. PR-Desaster hoch3, aber hey, trust us, beim nächsten Mal wird's anders und nicht mal die versprochene LÖsung des Desasters wird -wie beschrieben- kommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
@beastly78

ich hab ne Bitte

mach doch im GPC Forum selber ne Diskussion zu dem Thema auf, das könnt ihr dort nämlich alle nur die (momentan mit Spinnweben behangene) Newsshow is nur für GPC Posts vorgesehen.

Ich verspreche das du dort ganz sicher ne Antwort und meine Meinung bekommst^^
Ich find das auch als nen echt gutes und wichtiges Thema ich finde nur das solche Diskussionen halt auch von allen gestartet werden sollten.

Das dann bissl ähm "moderieren" Meinungen einfangen Vorschläge sammlen usw. und das dann zu Inno tragen das mache ich dann echt mit Vergnügen

@Draba Aspera

sehr starker Kommentar, meinen Respekt dafür