Veränderung der Rechtschreibung durch "die Linke"

Mist - kaum binsch mal etwas wech schon hamse mein Lieblingsthema durchgekaut. Gut, dass Cracker aufpasst und Erebos zur Abwechslung auch mal die Spur hält! Der Praktikant denkt moselfränkisch, was einiges erklärt und sollte (nicht nur) deswegen noch etwas geschont werden.

Interessant ist der kleine Ausflug zu Clockwork Orange und der Funktion einer Kunstsprache, die wohl so sein kann wie von LC beschrieben. Fraglich ist, ob es sich auch in diesem Fall so verhält. Ich bin nicht sicher, dass Alex sein verhalten so reflektiert, dass er eine rechtfertigung suchen müsste. Möglich wäre auch die Kunstsprache als zusätzliche Abgrenzung zu der Welt, zu der er keinen realen Zugang findet. Ich sehe hinter der Gewalt sehr viel Angst, sogar Panik, Panik, die eine moralische Reflexion verhindert und damit auch eine Rechtfertigung obsolet macht.
 

Lord Cracker

Gast
Ist es nicht eher so, dass Alex einer Rechtfertigung durch die Umbenennung aktiv aus dem Weg geht? Abgesehen davon: Angst? Panik? Bei jemandem, der dadurch konditioniert werden soll, in dem man die bei ihm vorhandene Verbindung zwischen Genuss (Beethoven) und Gewalt aufzubrechen und ins Gegenteil umzukehren versucht? Hat er nicht viel eher auch durch die Sprache einen Schutzschild geschaffen? Als er mit den Kriegsbildern im Rahmen der Therapie konfrontiert wird, über was regt er sich da auf? Über die falsche Musik dazu...
 
ja eben. Da ist nichts reflektiert, also würde ich das nicht "aktiv" nennen. Die Panik, die ich meine stellt sich übrigens vor der "Behandlung" dar, nicht während oder danach. Der Fenstersprung erfolgt nicht wegen Panik sondern als Ergebnis der missglückten Gehirnwäsche.
 

simpsons3

Gast
Wie sehr die Sprache das Denken beeinflussen kann, können Dir auch familientherapeutische Ansätze wie das Reframing vermitteln. Auch Begriffe wie "Rentnerschwemme", "Döner-Morde", etc. können Dir verdeutlichen, wie Begriffshoheit gleichsam Deutungshoheit und damit auch Denkhoheit darstellt.
Also ich für meinen Teil bin trotz "Pleite-Griechen"-Propaganda der BILD gegen das Troika-Spardiktat (übrigens auch ein Propaganda-Wort ^^), ich bin dafür, den Griechen Geld zu geben und ich bin für ein Schuldenerlass. Obwohl die Griechen aufgrund ihrer äußerst minderwertigen Rasse dazu verdammt sind, nicht haushalten zu können.

Derartige Begriffe lassen natürlich ein Bauchgefühl entstehen, das ist ihr Zweck. Aber zu behaupten, dass das menschliche Denken damit nahezu umgepolt werden könnte, halte ich für gewagt. Kritisches Hinterfragen ist eine gute Medizin gegen BILD-Sprache. Gegen "Politik-Chaoten" und "Kein Programm!" hilfte "piratenpartei programm" zu googeln, gegen "Döner-Morde" hilft sogar schon der gesunde Menschenverstand. Schwieriger wird es, eine gesellschaftlich bedingte Lüge zu entwirren, ich denke hier an die "Rockerbande Hells Angels".

Der Praktikant denkt moselfränkisch, was einiges erklärt und sollte (nicht nur) deswegen noch etwas geschont werden.
Mein muuselfrängkisch lässt erahnen, dass es bezüglich meiner Intelligenz weitaus besser gestellt ist als bei vielen deiner Landsleute ... ;)
 
Mag sein. Aber meine Landsleute haben schließlich mich und können sich sehr entspannt zurücklehnen, während deine Landsleute - nunja, sie haben dich... *kicher*
 

simpsons3

Gast
Outsch, der hat gesessen.


Meine Landsleute haben noch ... ui, da muss ich ernsthaft überlegen ... kennste Christian Hautmann? Btw war auch Karl Marx mal ein Landsmann von mir. Wir haben uns nur zeitlich leicht verpasst, ich bin wohl seine "Ablöse". :D

Deine Landsleute - mathematisch gesehen müsste die negative Intelligenz der ganzen CSUler deine - möglicherweise enorme - Intelligenz extrem nach unten ziehen.
 
Die CSUler bilden nur das Lokalkolorit für die japanischen Touristen und spielen mathematisch gesehen überhaupt keine Rolle! Ihre Wahl erfolgt traditionell durch Fälschung der kompletten niederbayerischen und oberpfälzerischen Wahlzettel. Wir sind das gewöhnt und regen uns nicht mehr darüber auf. Regiert wird Bayern sowieso von der Münchner SPD.
ich kenne übrigens jemand den du auch kennst, der bei der Vorstellung, du seist die Ablösung von Karl Marx einen Serienherzanfall bekäme...
 
Also ich für meinen Teil bin trotz "Pleite-Griechen"-Propaganda der BILD gegen das Troika-Spardiktat (übrigens auch ein Propaganda-Wort ^^), ich bin dafür, den Griechen Geld zu geben und ich bin für ein Schuldenerlass. Obwohl die Griechen aufgrund ihrer äußerst minderwertigen Rasse dazu verdammt sind, nicht haushalten zu können.
Du willst den Griechen noch mehr Geld geben? Oh, bei dir ist echt Hopfen und Mals verloren :(
Derartige Begriffe lassen natürlich ein Bauchgefühl entstehen, das ist ihr Zweck. Aber zu behaupten, dass das menschliche Denken damit nahezu umgepolt werden könnte, halte ich für gewagt. Kritisches Hinterfragen ist eine gute Medizin gegen BILD-Sprache. Gegen "Politik-Chaoten" und "Kein Programm!" hilfte "piratenpartei programm" zu googeln, gegen "Döner-Morde" hilft sogar schon der gesunde Menschenverstand. Schwieriger wird es, eine gesellschaftlich bedingte Lüge zu entwirren, ich denke hier an die "Rockerbande Hells Angels".
Das Denken wird auch nicht "Umgepolt". Nein; du solltest aber dennoch deine Entscheidungen hinterfragen. Und genau da setzt die Bild z.B. an. Sie bringt keine neuen Skandale, sie verstärkt die bestehenden. Das so entstehende Ungleichgewicht kann dich aus deiner Meinung bringen.

Mein muuselfrängkisch lässt erahnen, dass es bezüglich meiner Intelligenz weitaus besser gestellt ist als bei vielen deiner Landsleute ... ;)
Wie Can. schon geschrieben ...
Wobei: ‚Landsleute’ hab ich ausm Norden genug, die mir mit euch helfen könnten :D
Nur Leider sind die nicht in diesem Forum :(
 
Du willst den Griechen noch mehr Geld geben? Oh, bei dir ist echt Hopfen und Mals verloren :(

Das Denken wird auch nicht "Umgepolt". Nein; du solltest aber dennoch deine Entscheidungen hinterfragen. Und genau da setzt die Bild z.B. an. Sie bringt keine neuen Skandale, sie verstärkt die bestehenden. Das so entstehende Ungleichgewicht kann dich aus deiner Meinung bringen.(
Ist doch nicht sein Geld.

Und was spricht gegen ein Begrüßungsgeld wenn die Griechen dafür dort bleiben? Das Geld ist schneller wieder daheim (bei den Banken) als manche denken. *G*
 
Ist doch nicht sein Geld.

Und was spricht gegen ein Begrüßungsgeld wenn die Griechen dafür dort bleiben? Das Geld ist schneller wieder daheim (bei den Banken) als manche denken. *G*
1. Genau da gehört es nicht hin.
2. Die Banken haben eh nichts davon. Schuldenerlass etc(nur für Bela :)). ^^
 

simpsons3

Gast
Du willst den Griechen noch mehr Geld geben? Oh, bei dir ist echt Hopfen und Mals verloren :(
Noch mehr?

Das Geld ist schneller wieder daheim (bei den Banken) als manche denken. *G*
Wenn die BRD der Hellenisch Republik Geld zahlt, ist das für dich ein finanzieller Vorteil: Darlehenszinsen werden sinken, Guthabenzinsen werden steigen. Oder die Gewinne der Banken steigen.

Aber ich will nicht, dass das Geld in die Banken fließt. Daher: Erst Schuldenerlass, und dann Griechenland einen "Startkredit" geben. Dabei natürlich die totale Systemreform nicht vergessen.

Das Denken wird auch nicht "Umgepolt". Nein; du solltest aber dennoch deine Entscheidungen hinterfragen. Und genau da setzt die Bild z.B. an. Sie bringt keine neuen Skandale, sie verstärkt die bestehenden. Das so entstehende Ungleichgewicht kann dich aus deiner Meinung bringen.
Also zumindest Wulff stammt so ziemlich aus der BILD. Genau wie ne Lüge wie "Wir sind Papst!" - ernsthaft: Die taz-Schlagzeile "Oh mein Gott!" war viel sinnvoller, aus jeder denkbaren Sicht.

Wobei: ‚Landsleute’ hab ich ausm Norden genug, die mir mit euch helfen könnten :D
Nur Leider sind die nicht in diesem Forum :(
Du willst dir von Norddeutschen helfen lassen? Das ist peinlich. Wenn wir Helmut Schmidt und die Hamburger Piraten abziehen, bleibt bei euch ähnlich wenig Intelligenz hängen wie in Bayern.
 
simpsons3;297991 @ Bela: Ist seit Darwin anerkannter Standard der Evolutionswissenschaften. [URL="http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/loesungsansatz-das-ei-kam-vor-dem-huhn-a-418233.html2" schrieb:
Wundert mich, dass SPON erst 2006 auf die Lösung kam.[/URL]
Du kannst natürlich auch Wörter umdefinieren: Wenn ein Hühnerei ein Ei ist, das von einem Huhn gelegt wurde, dann war das Huhn zuerst da. Ansonsten war das Ei zuerst da.
Leider kommt bei deinem eingestellten Link kein Ergebnis. Weiteres schreibst du "wenn ein Hühnerei ein Ei ist das von einem Huhn gelegt wurde....Also für mich ist ein Hühnerei ein Ei das von einem Huhn gelegt wurde wie sich ja auch diese Frage eigentlich immer mit einem Hühnerei und einer Henne befasst hat und nicht mit irgendeinem Ei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach, nein. Wir haben denen ja noch keine Öcken gegeben. Nein. Das war alles ‚Magieeeeeee’.
Also zumindest Wulff stammt so ziemlich aus der BILD. Genau wie ne Lüge wie "Wir sind Papst!" - ernsthaft: Die taz-Schlagzeile "Oh mein Gott!" war viel sinnvoller, aus jeder denkbaren Sicht.
Du willst wirklich das Spiel „Wer hat die besseren Überschriften“ spielen? Da hat die Bild vom Unterhaltungswert aber locker gewonnen. Was anderes möchte sie auch nicht. Unterhalten, nicht politisch korrekt/inkorrekt aufklären.

Du willst dir von Norddeutschen helfen lassen? Das ist peinlich. Wenn wir Helmut Schmidt und die Hamburger Piraten abziehen, bleibt bei euch ähnlich wenig Intelligenz hängen wie in Bayern.
Tzzzzzzz!
Kommst du aus dem Frankenland? Darf man so annehmen, nech? ^^
 
Also für mich ist ein Hühnerei ein Ei das von einem Huhn gelegt wurde wie sich ja auch diese Frage eigentlich immer mit einem Hühnerei und einer Henne befasst hat und nicht mit irgendeinem Ei.
MÖÖÖÖP!
"Ei" nichtgleich "Hühnerei". Oder sagst du: "Was war zuerst da? Das Huhn oder das Hühnerei"?
Wobei: Selbst das "Hühnerei" war vor dem heutigem Huhn da :D
 
MÖÖÖÖP!
"Ei" nichtgleich "Hühnerei". Oder sagst du: "Was war zuerst da? Das Huhn oder das Hühnerei"?
Wobei: Selbst das "Hühnerei" war vor dem heutigem Huhn da :D
Da solltest du dich aber jetzt mal entscheiden, denn in einem früheren Post sagst du was anderes.

@ Bela:
Ist seit Darwin anerkannter Standard der Evolutionswissenschaften.
Wundert mich, dass SPON erst 2006 auf die Lösung kam.
Du kannst natürlich auch Wörter umdefinieren: Wenn ein Hühnerei ein Ei ist, das von einem Huhn gelegt wurde, dann war das Huhn zuerst da. Ansonsten war das Ei zuerst da.
Im übrigen habe ich im Internet einen Bericht gesehen in dem englische Wissenschaftler behaupten das das Huhn vor dem Ei da gewesen sein müsse da die Eierschale unter anderem OC17 enthält welches im Hühnerdarm produziert wird und ohne dem die Eierschale nicht hart werden würde. Wobei mir das Thema jetzt auch nicht wichtig genug ist um dafür jetzt stundenlang das Internet zu durchstöbern.

Sorry Ereb0s, ich habe hier verschiedene Autoren zusammen gewürfelt. Mein Fehler.
 
Zuletzt bearbeitet:

simpsons3

Gast
Das ist ein Widerspruch.
Muss nicht sein, kann aber. Theoretisch hast du recht, praktisch haben aber die Banken ein Oligopol auf den Geldverleih und den bargeldlosen Guthaben-Geldverkehr und können somit beide Zinssätze nahezu in Eigenregie bestimmen. Wenn sie die Geldschwemme aus Griechenland - die ja de facto keine Geldschwemme ist, sondern lediglich verhinderte Verluste sind - wirklich an die Kunden weitergeben wollen, wird der Darlehenszins gesenkt und/oder der Guthabenzins angehoben.

Leider kommt bei deinem eingestellten Link kein Ergebnis.
Sry.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/loesungsansatz-das-ei-kam-vor-dem-huhn-a-418233.html

Weiteres schreibst du "wenn ein Hühnerei ein Ei ist das von einem Huhn gelegt wurde....Also für mich ist ein Hühnerei ein Ei das von einem Huhn gelegt wurde wie sich ja auch diese Frage eigentlich immer mit einem Hühnerei und einer Henne befasst hat und nicht mit irgendeinem Ei.
Wie bereits gesagt: Die Frage ob "Ei" oder "Hühnerei" ist egal.
Es ist eine seltsame Definition, dass ein Hühnerei von einem Huhn gelegt werden muss. Hat irgendwie was rassistisches. "Deine Eltern sind Hühner, also bist du auch ein Huhn!"

Ach, nein. Wir haben denen ja noch keine Öcken gegeben. Nein. Das war alles ‚Magieeeeeee’.
"Wir" schon mal gar nicht. Wenn ich mir meinen Kontostand so ansehe, ist der höher als am Jahresanfang. Ich finde fünf (bald sechs) Überweisungen mit "ZBV BEZUEGE", eine Überweisung der LOK und dann noch einmal Geburtstagsgeld von meiner Oma. Alles Zubuchungen. An Abbuchungen finde ich nur milliuunen Geldautomatenbuchungen (die aber alle für mich selbst draufgingen), ein paar Rechnungen und zwei Parteispenden. Ich kann beim besten Willen nichts von "Griechenland" oder "Hellas" oder "Euro-Rettung" oder ähnliches finden. "Wir" seid dann also entweder nur "ihr", oder der Begriff ist völlig falsch.

Aber darauf bezog sich mein "noch mehr?" gar nicht. Es ist mir bei solchen Pipibeträgen scheißegal, wenn noch ein paar Tranchen mehr gezahlt werden. Nur mit der Verwendung der Gelder bin ich nicht einverstanden. Beamten und Rentnern die Bezüge kürzen, das Sozialbudget senken, die Wirtschaft abwürgen, sowas finde ich gar nicht lustig. Und da frage ich mich echt: Wo geht Ereb0s' Geld eigentlich hin? Da wo es sinnvoll wäre, kommt nämlich nichts an.

Du willst wirklich das Spiel „Wer hat die besseren Überschriften“ spielen? Da hat die Bild vom Unterhaltungswert aber locker gewonnen. Was anderes möchte sie auch nicht. Unterhalten, nicht politisch korrekt/inkorrekt aufklären.
Ich persönlich finde "Oh mein Gott!" deutlich unterhaltender als "Wir sind Papst!".
 
"Wir" schon mal gar nicht. Wenn ich mir meinen Kontostand so ansehe, ist der höher als am Jahresanfang. Ich finde fünf (bald sechs) Überweisungen mit "ZBV BEZUEGE", eine Überweisung der LOK und dann noch einmal Geburtstagsgeld von meiner Oma. Alles Zubuchungen. An Abbuchungen finde ich nur milliuunen Geldautomatenbuchungen (die aber alle für mich selbst draufgingen), ein paar Rechnungen und zwei Parteispenden. Ich kann beim besten Willen nichts von "Griechenland" oder "Hellas" oder "Euro-Rettung" oder ähnliches finden. "Wir" seid dann also entweder nur "ihr", oder der Begriff ist völlig falsch.
Googel mal „Steuern“.
Aber darauf bezog sich mein "noch mehr?" gar nicht. Es ist mir bei solchen Pipibeträgen scheißegal, wenn noch ein paar Tranchen mehr gezahlt werden. Nur mit der Verwendung der Gelder bin ich nicht einverstanden. Beamten und Rentnern die Bezüge kürzen, das Sozialbudget senken, die Wirtschaft abwürgen, sowas finde ich gar nicht lustig. Und da frage ich mich echt: Wo geht Ereb0s' Geld eigentlich hin? Da wo es sinnvoll wäre, kommt nämlich nichts an.
Na, Fass ohne Boden. …
Diese Bezeichnung kommt nicht von ungefair.

Ich persönlich finde "Oh mein Gott!" deutlich unterhaltender als "Wir sind Papst!".
Wow, du kennst ganze 2 Titel/Überschriften!
Ich bin beeindruckt!