Verantwortung der Grossverteiler für verdorbene Lebensmittel

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Herix Galepolas, 18.02.10.

  1. Er ißt keine Kartoffelchips, wetten?
     
  2. Kaleva

    Kaleva Gast

    Oder seine "feinen" Geschmacksnerven hatten ihm schon immer "ausnahmsweise mal" zu Lidlchips geraten.

    So oder so, ich bin gespannt, wie er sich da wieder rauswinden will :)
     
  3. Nicht immer schmeckt das Gesunde gut und umgekehrt. Und er hat ja was von Geschmack gesagt.

    Ich leide unter Neurodermitis und Psoriasis, ich spüre Gifte und sonstigen Scheiss in der Nahrung am eigenen Leib. hab da ganz leckere Frische sachen gegessen und dann habe ich angefangen mich zu kratzen weil da irgendwelche herbizide und pestizide drin waren.

    Ich denke man solte unterscheiden zwischen Geschmack und Gesundheit.
     
  4. Ich kann mir recht gut vorstellen, wie unangenehm das für Dich ist, ich habe in meinem Bekanntenkreis jemandem mit dem gleichen Problem.

    Über Geschmack kann man sowieso nicht streiten und Gesundheit war ja wohl auch DAS, wo es Eingangs drum ging, oder?

    Ich kaufe eigentlich auch nur bei Aldi oder Lidl, wenn ich grade keine andere Wahl habe, aber das aus einem ganz anderen Grund, der mit den Produkten wenig zu tun hat.
    Wer einmal bei denen als Lieferant mit dem LKW sein durfte, weiß was ich meine.

    Ich glaube auch weniger, daß man wirklich so weit gehen kann zu behaupten, daß die Discounter auf Kosten unserer Gesundheit sparen.
    Im Yoghurt ist halt weniger Frucht, in den Eintöpfen weniger Fleisch, was weiß ich, es wird sicher an der Qualität gespart, das geht ja auch nicht anders. Aber man kann auch nicht behaupten, daß die Produkte grottenschlecht sind. Außerdem gibt es genug "Markenware" die ebenfalls Qualitätsmängel aufweist. Es ist sicher auch eine Frage, was ich gewillt bin zu zahlen und wie weit ich bereit bin, Qualitätsmängel in Kauf zu nehmen gegen den billigeren Preis. Außerdem was den Geschmack betrifft, der wird inzwischen schon in so vielen Fällen synthetisch beeinflußt, AUCH und GERADE bei Markenprodukten, da kann man sich heutzutage nun wirklich nicht mehr sicher sein, daß man Qualität wirklich SCHMECKT!!!
    Und wer gammeliges Fleisch in der Dönerbude bekommt ist sicher auch nicht aus nem Discounter versorgt worden, oder?
    Schwarze Schafe gibts eben überall.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.02.10
  5. Ich muss mich nirgends raus reden.
    Ich sagte doch ich muss bei Aldi einkaufen aus finanzielen Gründen, das es reines Gift ist da kann ich ja nichts dran ändern. Irgendwas muss ich ja essen sonnst sterbe ich auch, logisch oder?

    Und ich sagte nicht das der Billigfrass grunsätzlich schlecht schmeckt, sondern das man den Gammel rausschmecken kann, und die Gifte.

    Und ja Fritz, ich esse keine Kartoffelschips, die sind alle ungesund egal von welchem Hersteller, und wer denkt das die billigen gesünder sind der hat keine Ahnung. Fett ist Fett, egal was die einem sagen.
    Und Fritz, was denkst du was die in den Yogurt rein tun damit der troz dessen das dort nur eine halbe Erdbeere drin ist so fruchtig schmeckt, zB. Sägespenneextrakt.
    Und am Fleisch im Prdoukt wird etweder gespart indem es mit abgestandenem Wasser vollgepumpt wird oder das wirklich alles was vom Tier ist durch den Zerhackler geht und da rein kommt. Darum beist du bei Aldi Fleich bei jedem zweiten Biss auf Knorpel, Knochen oder irgend was anderes hartes.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.02.10
  6. Ralf207

    Ralf207 Gast

    Ich und meine Gut Frau Kaufen NICHT mehr bei Aldi oder Lidl.
    Wir habe ein Discounter der hat sehr gute Ware

    da meine Frau auch Krank ist und nicht alles Essen kann

    aber der Discounter ist super ,meine Frau kann alles Essen von den

    mfg ralf
     
  7. Und Du bildest Dir also ein, daß die das nur bei den Discountern so machen? WECHLACH!!!!

    Nebenbei. Was Deine Aussaugen von Aldi Fleisch betrifft. Weißt Du eigentlich, nur mal so zum Spaß, was der Metzgerfachbetrieb um die Ecke so alles in die Fleischwurst tut? Nicht? Frag ihn mal, grins. Ob er Dir DAS allerdings wirklich sagt? Ich hoffe Du weißt, was ein Kutter ist, oder?
     
  8. Fett ist nicht gleich Fett! Das müsstest du als bewusster Ernährer aber wissen. Und will nicht auf das Geplänkel um gesättigte und ungesättigte Fettsäuren hinaus, sondern auch auf die Qualität. Doch dieses Thema ist zu umfangreich umsich darüber auszulassen. Aber nur mal erwähnt zu haben, dass das böse böse Fett, nicht immer so böse ist.

    Zudem ist es interessant zu wissen, welches Öl für die Chips benutzt worden ist und woher die Kartoffel stammt. Ebenso das Salz.

    Es ist richtig dass kein Hersteller sich die Mühe macht so hochwertige Lebensmittel zu verarbeiten, dass auch durchaus gesunde und wohlschmeckende Chips rauskommen. Aber machbar ist das auf alle Fälle, ist halt nur eine Frage des Preises.

    Was das Fleisch angeht, sage ich nur so viel: Wer bescheissen will, tut es. egal ob Discounter oder Metzger. Deshalb sollte man Fleisch wenn es möglich ist, vom Händler oder Metzger seines Vertrauens kaufen, wo man weiss was man hat. Sollte natürlich auch für die anderen Lebensmittel gelten.

    Ich kann die Kritik an den Discountern rechtgut verstehen, ist ja nicht gerade eine tolle Politik die die da betrieben, aber wir sollten differenzieren über was wir sprechen und gerade bei Discountern gibt es beim Fleisch, Gemüse, Obst und Backwaren, regionale Unterschiede.
     
  9. Du möchtest uns jetzt hier aber nicht etwa zum LACHEN bringen, oder?
    Wer hat schon eine solche Bindung an den Händler oder Metzger (privat), daß man da von VERTRAUEN reden kann?
    Sorry wenn ich das jetzt lustig finde. Wenns um Kohle geht, vertrau ich niemandem, den ich nicht wirklich privat gut kenne. Selbst DA würde ich noch insofern Abstriche machen, daß ICH nicht beschissen werde, WEIL es da ein privates Verhältnis gibt.
    Und das Beispiel Fleischwurst habe ich bewußt angeführt. Wenn zum Beispiel in abgepackter industriell gefertigter Fleischwurst draufsteht "Schinkenfleischwurst" dann sollte man davon ausgehen können, daß hier eben Schinkenfleisch verwendet wurde, ansonsten wäre es ja falsch deklariert und meines Wissens nach wird sowas auch kontrolliert.
    Der Metzger um die Ecke jedenfalls macht da noch ganz andere Sachen rein. Es gibt unter Metzgern ein Sprichwort, das mir sehr zu denken gibt: Metzger essen keine Fleischwurst, sie wissen was drin ist.
    Aber nahezu JEDER schwört darauf, daß die Fleischwurst vom Metzger eine höhere Qualität hat, als die industriell gefertigte. Okay, MIR schmeckt sie auch besser und das, OBWOHL ich weiß was drin ist.
     
  10. Kaleva

    Kaleva Gast

    Ich persönlich entscheide nach Bauchgefühl, ob ich demjenigen Händler trauen kann oder nicht. Eine Garantie ist das definitiv nicht. Ich mag eigentlich nicht darüber nachdenken, was in den Lebensmiteln drin ist, ich kann nur nach Packungsaufschrift, nach persönlichem Vertrauen und nach aktuellen Testberichten gehen. Eine wirkliche Waffe gegen Lebensmittelpanscherei ist es nicht. Da ich hautkrank bin, kratze ich mich auch sofort, wenn irgendwelches Zeug in den Lebensmitteln ist, und dabei habe ich sogar mit Markenprodukten teilweise schlechtere Erfahrungen machen dürfen.

    Das, was ich vertrage und was mir schmeckt, kommt zu 60% aus dem Discounter und zu 40% aus dem restlichen Bereich.
     
  11. Nicht wirklich.


    Ich. Ich weiss was ich kaufe und überzeuge mich davon was ich kaufe. Zudem ein gutes Mittel um Paranoia vorzubeugen dass die ganze Welt um mich rum mich nur bescheissen will.

    Gut kostet halt Geld, dafür spare ich woanders.

    Und das erinnert mich an Asterix und Obelix: Ganz gallien ist von den Römern erobert. Ganz Gallien?...............

    Und eben, diese kleine handvoll Menschend ie noch andere Werte hoch halten, die suche ich (wachsen halt nicht auf den Bäumen) und dort finde ich was ich will. In jeder Hinsicht.
     
  12. Und worauf beziehst Du dann bei der Auswahl? Schließlich kann niemand wirklich alles analysieren -lassen, was er so ißt. Du, man bezieht sich auf die Informationen die man bekommt eben vom Produzenten und eventuell kann man auch bei irgendwelchen Testinstituten das ein oder andere finden. Ich habe in keinem Post jemals pauschalisiert, aber VERTRAUEN ist was anderes als Gutgläubigkeit.

    Und wenn ich so einen Satz lese wie: Gut kostet halt kommt mir die Galle hoch. Schön, wenn DU Dir das noch leisten kannst heutzutage. Leider hat der große Durchschnitt der Bevölkerung diese Option nicht mehr.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.10
  13. Bei meiner Auswahl beziehe ich mich auf meine Haut, die sagt mir ob meine Entscheidung richtig war der nicht. Und natürlich auf die Kühe die hier auf der Wiese oder im Gelände rumlaufen, und die nachher geschlachtet werden: Selbstverständlich kenne ich die Betreiber und spreche auch mit denen oder kann die zu Hause besuchen um mich überzeugen. Mir persönlich reicht das als Beweis oder wie auch immer.

    Und wenn dir die Galle hochkommt bei dem was ich schreibe, dann ist das nicht mein Problem. Jeder hat das Recht mit seinem Leben und seinem Geld zu machen was er für richtig hält. Und natürlich ebenso seine Meinung zu äussern.

    Mein Priorität liegt halt Geld für Lebensmittel auszugeben und an anderer Stelle zu sparen wie zum Beispiel Zigaretten, Alkohol, teures Auto und sonstigem in meinen Augen unnötigem Kram. ICH kann es mir leisten weil ich es mir leisten will.

    Dafür spare ich lange genug und kaufe mir eine Ratsche von Hazet für 60€ oder gebe mein Geld für qualitativ hochwertige Lebensmittel aus.

    Das es Menschen gibt die das nicht können, will ich nicht bezweifeln und nicht anprangern, aber da kann ich auch nichts dran ändern. Aber ich weiss das einiges möglich ist. Mir ist es das Wert. Anderen vielleicht nicht. Aber das ist jedem sein Gutes Recht zu tun und zu lassen was er möchte solange er keine anderen Menschen in Mitleidenschaft zieht.

    Aber diese Diskussionen habe ich schon so oft gehabt, dass es keinen Sinn macht sie weiter zu führen. Aber nur so nebenbei, bevor ich Neurodermitis und Psoriasis bekommen habe, dachte ich auch so wie du.........

    Doch solltest du ernsthaft an diesem Thema interessiert sein, dann können wir gerne über PN weiter sprechen.
     
  14. Achso was ich vergessen habe zu sagen: Qualität hat schon immer Geld gekostet. Egal in welchem Bereich.
     
  15. Ralf207

    Ralf207 Gast

    Aber nur wall die Leute so Do** sind das zu Zahlen ;)

    mfg ralf
     
  16. Für mich hat es sich gerechnet und tut es immer noch. Ob ich deswegen do** bin, ich glaube nicht. Aber ok, jedem sein Ding.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.10
  17. Ich habe nur diesen Satz kritisiert (den, wo Du schriebst gut kostet halt, nicht den, den ich jetzt faulerweise zum zitieren benutzt hab, sorry dafür, war mißverständlich) und ich rede dabei sicher nicht davon, daß diese Leute sich statt dessen eben wie angeführt ein teures Auto leisten oder sonstwas. Es versteht sich von selbst, daß sich DIESE Leute derlei Sachen erst recht nicht mehr leisten können.
    Ich mache Dir sicher auch keine Vorschriften, was Du mit Deinem Geld zu machen hast. Wie ich schon sagte: SCHÖN für Dich, wenn Du Dir das leisten kannst. Es war also kein Angriff auf Deine Person. Zumindest war es nicht so gemeint. Das hast Du einfach nur in den falschen Hals bekommen.
    Es ist nur so, daß heutzutage viele Leute sich nicht mehr leisten können auf Marken zu achten, abgesehen einmal davon, daß Marken nicht unbedingt besser sind, WEIL sie teuer sind. Es gibt sicher unzählige Beispiele, wo Billigprodukte die Marken eindeutig übertreffen und sicher auch einige, wo es sich rechnet, für bessere Qualität mehr auszugeben, weils am Ende der Rechnung dann sogar billiger ist.
    Ich halte es für sinnvoller, das im Einzelfall abzuwägen, anstelle von pauschal zu sagen, weil etwas teuer ist, weil ein Markenname draufsteht ist es auch BESSER. Ohne DIR das unterstellen zu wollen, aber ich finde den MARKENKULT, der schon den Kindern im Kindergarten regelrecht anerzogen wird total blödsinnig.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.02.10
  18. Stimme dir mit dem Markenquatsch zu. Man sollte sowieso überall im Leben immer Situationsbedingt reagieren. Dass sich wenige Menschen ein vernünftiges Leben leisten können ist mir auch klar, aber jeder muss gucken wie er das beste draus macht. Wirklich leisten kann ich es mir auch nicht, aber dafür lebe ich halt sehr knapp, weil ich auf andere Annehmlichkeiten verzichte. Das wollte ich damit sagen. In den falschen hals habe ich es nicht bekommen und angegriffen habe ich mich auch nicht gefühlt. Keine Sorge :)

    Mein letzer Kommentar galt ja dem Post davor.

    Und um zum Thema zurück zu kommen. Ich habe von unseren Discountern hier noch keine so schlechte Qualität an Fleisch gekauft. Gut der Brülleer war es nicht. Aber oft gehe ich da nicht einkaufen, deswegen weiss ich nicht ob der Lieferant immer wechselt oder was da los ist.

    Doch einmal habe ich ein mir von einem Arbeitskollegen der Jäger ist, 500g Wildschwein geben lassen. Er hatte es frisch geschossen. Als ich es mir dann zubereitet hatte, war es der letzte Rotz. Sorry, aber wirklich besch.......

    Tja, bin zum anderen Arbeitskollegen gegangen, der auch ein Jägermeister war. Das Fleisch was ich von ihm bekommen habe, war immer einwandfrei. Hat zwar im Geldbeutel geschmerzt, aber immer erstklassige Qualität.

    Auch ein Weg um festzustellen wer was taugt.

    Und du würdest dich wundern wieviele ich kenne, die viel Geld verdienen und wirklich geile Autos fahren, was die sich aber auf den Tisch klatschen. Tragen teure Klamotten und pflegen sich und ihr Statussymbole, aber was die in sich reinstopfen........*bbbrrrrrr*

    Es is wie es is. Wer a schebbe !§#$%&? hot, hot a scheppe schiss :D
     

Seitenanfang