Wann dürfen Deutsche töten?

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von simpsons3, 07.01.10.

  1. Du fragtest worüber wir hier Diskutieren, und darauf habe ich dir eine Antwort gegeben.

    Nunn da ihr nunnmal alle Menschen seit (ich schliesse mich da mal ganz aus, da ich die kretze kriege wenn mir jemand sagt das ich ein Mensch bin) hätte ich ja schlecht sagen könne ja der Hans, oder der Peter, ich kenne nunnmal nicht wer von euch ein böser Bub ist. Darum einfach "Ihr" .
    Die die es sind werden sich schon angesprochen fühlen.

    @Arminius01

    Du willst diese Errungenschaften doch nicht wirklich dem Krieg zu schreiben?
    Wenn du einen Menschen in einen Käffig sperrst lernt er auch sich einen Löffel zu bastel um sich rauszugraben. Das gab dir noch lange nicht das Recht ihn da einzusperren.
    Und den Löffel hättet ihr Menschen dann auch anders erfinden können, ohne gewalt.

    Krieg hat mehr schlechte Sachen für die Menschen gemacht als gute.
    Es werden biologische Massenmordmittel hergestellt, wenn dabei zufällig ein Heilmittel enteckt wird nutz es das Militär sowieso nur um sein Konto zu füllen um wieder mehr Menschen zu töten als damit gerettet wurden.
    Die meisten Errungenschafen kommen daher klar vom Millitär da der Kreislauf wie folgend ist:

    Sie haben Geld und Experimentieren mit vielen illegalen Sachen, dabei entstehen viele Sachen die für Kriegszwecke vom Militär benutzt werden um Menschen zu töten, da so aber dem Militär das Geld für weitere Forschngen ausgehen würde verkaufen sie einfach die possitiven Aspekte(Neoprenanzug, usw...) an Konzerne die daraus Produkte für die Bevölkerung herstellen die ihnen nutzen, wiederum kriegt das Militär geld von den Konzernen um wieder mit illegalem zu Forschen und uns etweder zu Vergifte oder mit Massenmordwaffen zu vernichten, bei jeder so einer Forschung kommt natürlich immer ein positiver effekt bei raus, ja selbst Sprengstoff kann einen possitiven Aspekt für die Bevökerung haben, indem man damit schnell alte leerstehende Gebäude einreisen kann. Das ändert aber nichts an der Tatsache das das zu Mordzwecken entwickelt wurde und nur aus Geldmangel den Konzernen verkauft wurde.

    Letztendlich hätten aber all diese Forschungen ohne den militerischen Aspekt gemacht werden können, ohne den Gedanken von Massenmord und zerstörung. Es gibt ja auch Wissenschaftler die Humane Forschungen betreiben und uns vorantreibem, nur leider haben diese meist nicht so viel Geld wie das Militär, da das Militär sehr stark vom Staat unterstüzt wird und noch Geld durch den Verkauf dazu bekommt. Dieses Geld wird von unseren Steuergeldern bezahlt, also bezahlen wir das Millitär das es Waffen produziert die uns töten, nur weil zufälligerweise bei der Produktion nebenoptionen rausspringe die der Allgemeinheit nutzen, wie gesagt, wieso unterstützt der Staat nicht direkt die Humanen Forschungsoganisationen mit dem Büdget was das Millitär bekommt, so würde man diesem sinnlosen Kriegstreiben ein Ende sätzen.
     
  2. Arminius01

    Arminius01 Gast

    Alles was du schreibst ist richtig.

    Die humanitären Organisationen haben gegenüber der militärischen Forschung einen entscheidenden Nachteil. Sie sind zumeist ineffektiv und müssen auf zu viele Auflagen Rücksicht nehmen. Das Militär muss dies nicht.

    Es sind übrigens nicht nur "Nebenprodukte" die der Allgemeinheit zu Gute kommen, sondern auch vielfach das ursprüngliche Forschungsziel. Satteliten, Düsentriebwerke, verschiedenste Schmerzmittel, chriugische Vorgehensweise, Verbundstoffe, Kommunikationsmittel etc sind auf diese Art und Weise zu Stande gekommen. Ist eine Entwicklung erstmal gemacht ist es sowieso egal wofür sie ursprünglich angefretig wurde.

    Dem Krieg selber schreibe ich gar nichts zu, allerdings ist es nun wirklich keine neue Information das nichts eine Gesellschaft so "mobilisiert" und Kräfte freisetzt wie ein bewaffneter Konflikt.
     
  3. Oh nein, jetzt hast du mich aber getroffen!
    Wenn du dir deine Gesprächspartner gezielt aussuchen willst, nutze doch bitte die PN Funktion oder einen der vielen Instant Messenger.
    Das hier ist ein Forum, und in einem Forum muss man mit Antworten von Wildfremden rechnen.
    Deine Begründung ist btw an den Haaren herbeigezogen, weil du mich ignoriert hast bevor ich unnett wurde (bin sogar jetzt noch relativ freundlich zu dir, für meine Verhältnisse und dein Verhalten).
    Somit bleibt nur die Schlussfolgerung: Du schämst dich für deinen Beitrag eigentlich und schaffst es nicht dich rauszuwieseln.
     
  4. Mein Posting bezog sich auf den ursprünglichen Beitrag und Deine Antwort hatte zu meinem Beitrag, außer der allgemeinen Überschrift keinen Bezug inhaltlich.


    Sehe ich grundsätzlich nicht unähnlich, deswegen verwehre ich mich auch gegen das "Ihr"

    Dem Rest des Beitrags stimme ich weitgehend zu.
     
  5. Zieh dich ruhig selber weiter ab, die Leute freuen sich.
    Deine Verhältnisse müssen ja sehr schlecht sein, was bist du? Klaust du kleinen Kindern die Lutscher? Schubst du alte Omas vor den Zug? Hast du im Keller Menschen die du folterst?

    Wenn das noch nett für "deine Verhältnisse" gewesen ist dann must du ja ganz schlimme Sachen machen.
     
  6. Du bist derjenige über den gelacht wird.
    [20:31:03] Keks<3: hahahahahaha, Herix Galepolas ist eine Lachnummer!
    [20:31:03] wollfi<3: hahahahahahaha, Herix Galepolas ist eine Lachnummer!

    Und ich wäre dir immer noch sehr verbunden, wenn du endlich aufhören würdest herumzuwieseln, ich bin ein sehr sturer Mensch.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.10
  7. Herix du Lachnummer, lass Merci in Ruhe -.-
     
  8. Whoooo deine imaginären Freunde^^ oder sind es deine kleinen imaginären Brüder.

    So wie ich das sehe bist du Lachnummer nur auf Streit aus und nichts anderes, wie ein Kleinkind das auf seinen Schulterklopfer wartet, aber du treibst diesen Thread immer mehr ins lächerliche weil du ihn immer mehr vom eigentlichen Thema entfernst, ist dir wohl noch nicht aufgefallen.

    Also lass stecken und geh Sim City spielen.

    Du hast seit mehreren Posts keine Post mehr zum Thema gemacht, sondern immer nur gezielt Angriffe auf mich, mir ist schleierhaft wieso der Support dich noch nicht gekickt hat. Gründe dafür hat er ja genug.
     
  9. Satteliten: Ursprungszweck: Spionage Feindlicher Bevölkerung,
    verwendungszweck in der Gesellschaft: vielfälltig, von der Fehrnsehkomunikation bis zur Wetterforschung (Wetterforschung ist auch für das militär interesant wegen Massenmörderwaffe: Wettermanipulator)

    Düsentriebwerke: Ursprungszweck:Antrieb von Raketen zum töten,
    verwendungszweck in der Gesellschaft: Antrieb von Raumschiffen für die Forschung (was sich das Militär später auch wieder zu nutze machen wird)

    Verschiedene Schmerzmittel: Ursprungszeck: Soldaten im Gefächt 100% willig und zum töten bereit, siehe Vietnam, sogenannte Schmerzmittel die denn Soldaten Stumpf und Willenloss machten so das er gnadenloss tötete,
    verwendungszweck für die Gesellschaft: in der Medizin zur Heilung von Menschen (Militär ist daran interesiert da ein Soldat eine Resource ist, eine in die viel Training und Entwicklung gesteckt wurde, stirbt er zu früh so war das Geldverschwendung)

    Chirurigsche Vorgehensweise: wurden nie vom Militär enteckt, höchstens von Militärärzten im Latzaret, aber meist gehts hier wieder nur um die Resource Soldat und ihren bestmöglichen erhalt bis er seinen Verwendungszweck erfüllt hat, Sizierungen sind auch ein starker Faktor in der Militärischen Forschung da ihnen mehr als genug Leichen zur verfügung stehen, immerhin ist dies das Endpordukt dieses Gewerbes,
    verwendungszweck in der Gesellschaft: muss ich wohl nicht erwehnen.

    Verbundstoffe und Komunikationsmittel zählen für mich unter die oben genannten Punkte der erhaltung des Soldaten als Resource sowie der Spionage.

    Nunn all dies hätte anders erforsch werden können wenn man denn Humanen Organisationen mehr Spielraum und Mittel zur verfügung gestellt hätte, unter strengen Sicherheitsmassnahmen für die Bevölkerung und nur zum wohle dieser.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.10
  10. Nein, das sind weder meine imaginären Freunde, noch meine Geschwister.
    Ich habe um den Quote gebeten um eine amüsante Situation wie diese herbeizuführen.
    Hättest du jetzt endlich die Güte deine naiven Ausführungen zu verteidigen, oder wieselst du weiter?

    Du bist derjenige der die Diskussion konsequent abwürgt, weil du bereits nach meinem ersten Post wusstest was für ein Mensch ich bin und du es nur schaffst dich mit ähnlich gesinnten zu unterhalten; iwie lächerlich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.02.10
  11. Arminius01

    Arminius01 Gast

    Düsentriebwerke: Ursprünglicher Zweck: Flugzeuge schneller als mit Propellern antreiben. Ansonsten hätte ich von Raketentriebwerken gesprochen;)

    Aber nichts von alledem was du aufgezählt hast ändert was daran was ich geschrieben habe oder daran das meine Aussagen korrekt waren. Diese Forschungsergebnisse fanden ihren Eingang in den Zivilbereich. Ob ich nun die Schmerzen von Soldaten oder Zivilisten lindere ist egal, dass Mittel bleibt das Gleiche.

    Und ich wage zu bezweifeln, dass eine normale, zivile Organisation ohne die durch einen Krieg frei werdenden Mittel und den durch ihn entstehenden Leistungsdruck ähnlich schnell und effizient zu arbeiten.
    Betrachte nur mal die Fortschritte in Wissenschaft und Technik während des Zweiten Weltkriegs und des Kalten Krieges im Kontrast zur heutigen Phase. Jeder prüft, test, verhandelt nach, Ausliefertermine werden immer weiter verschoben etc. Ein militärischer Konflikt, auch nur ein drohender, setzt einfach größere Ressourcen frei als dies ein "normaler" Arbeitsprozess tun könnte.
     
  12. Sats wurden nicht in erster Linie für Spionage entwickelt,
    bei Medizin führt die Medizin, die eine zivile Einrichtung ist,
    und militärische Kommunikation ist nicht zivile Kommunikation.
    Nächstes Mal komm mit Quellen, dann bin ich gezwungen auch welche zu suchen. ;D
     
  13. Erstens sein nicht so faul und Zitiere immer den ganzen Post eines anderen, damit verdoppelst du nur sinnlos den Text der in einem Thread steht.

    Und zweitens ist dein Einwand nur lachhaft.

    Und nur auf eine Sache drengend, mich zu beleidigen.

    Also geh bitte mit deinen kleinen imaginären Brüdern spielen, aber nach deiner Textvorlage hier müssen die 1 Jahr alt sein, sonnst schaffen sie es kaum jünger als du zu sein.

    Da mein Vorgenger sich auch um keine Quellen bemüht hatte so muste ich dies auch nicht tun, muste aber auch nicht wie ein Kleinkind darauf herum reiten das er keine Quellen benutzt hat. Weil es in seinem wie in meinem Fall Tatsachen des logischen Menschenverstandes sind. Das man kleinlich sein kann und es noch mehr Gliedern kann ist hier wohl jedem bewust.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.10
  14. Und wieder schaffst du es nur dich auf unsachliche Kleinigkeiten und rl-Flames zurückzuziehen. lol'd. ;D
     
  15. Also hällst du Krieg für den angemessenen Preis für Forschung unter Druck?
    Diese ist heutzutage schon mit Einhaltefristen geregelt.

    Naja Düsentriebwerke sind Düsen, und diese sind nunnmal auch an Raketen, nicht nur an Denn Flugzeugen. Raketen die schnell sein müssen und die um weite Strecken zurück zu legen haben demensprechend immer solche Triebwerke. Es werden ja die Düsen gezündet^^
     
  16. @the pie is a lie

    Und wieder schafst du es einen kompletten Post sinnlos zu Zitieren für einen armen Satz der keinerlei Aussage beinhaltet auser dich noch dummer darstehen zu lassen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.10
  17. /facepalm

    Jedenfalls zerlege ich nur noch Posts von dir mit "Inhalt", (ha, ha.) da mir das schlicht zu blöd wird.
    Darauf hast du entweder in einer korrekten Art und Weise zu antworten, oder es zu lassen, ich habe meine lulz.
     
  18. @the pie is a lie

    Du bist ein kleinkind, mehr ist dazu nicht zu sagen, daher werde ich dich ab jetzt gänzlich ignorieren.

    Komm wieder wenn du erwachsen geworden bist, so in 15 Jahren.

    Ach und zu deinen lulz, du weist garnicht wieviele Menschen sich gerade über dich hier Kaputtlachen^^
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.10
  19. Arminius01

    Arminius01 Gast

    Ich habe nicht gesagt das ich es für einen angemessenen Preis halte, aber guck in die Wirtschaft und Forschung und du wirst sehen das die Einhaltefristen so gut wie nie eingehalten werden. Selbst wenn sind sie deutlich lämger bemessen als in Kriegszeiten;)

    Raketen haben ein anderes Funktionsprinzip als Düsentriebwerke. Raketen saugen zum Beispiel keine Luft "vorne" an um sie komprimiert nach hinten auszustoßen, vielmehr "stößt" sich eine auf den Verbrennungsgasen "ab". Mir fällt zur Zeit nur eine "Rakete" (eigentlich wars ja mehr unbemanntes "Flugzeug") ein die mit einem Düsentriebwerk angetrieben wurde: die V 1.
    Ansonsten gibt es zwischen Düsen- und Raketentriebwerk schon bedeutende Konstruktionsunterschiede.;)
     
  20. Flugzeuge haben eigentlich keinen Düsenantrieb^^
    Sondern Luftturbinen
    Mit Susnahme der Jets, aber jets sind ja keine Flugzeuge, Jets sind Jets :p
    So wie ein Helikopter ein Helikopter ist und auch kein Flugzeug.

    Und nunn etwas zu Raketen mit Düsenantrieb^^

    Auf Grund der mit „Matador", der ferngesteuerten Rakete mit Düsenantrieb, gemachten Erfahrungen — sie war noch zu langsam und konnte daher getroffen werden —, ist die amerikanische Luftwaffe dabei, den „Bomarc", eine ferngesteuerte Düsenrakete mit Überschallgeschwindigkeit, zu entwickeln, die auch als Abwehrwaffe gegen ferngesteuerte Raketen eingesetzt werden kann. Die „Bomarc"-Rakete wird allerdings erst in zwei Jahren „frontreif" sein.

    Bei der Entwicklung von Raketenwaffen für mittlere Entfernungen (von 1000 bis 4000 Kilometern) haben sich die Amerikaner im Gegensatz zu den Russen, die das ungesteuerte Raketengeschoß vorziehen, zur Konstruktion ferngesteuerter Raketen mit Düsenantrieb entschlossen.

    Hierbei ist die Luftwaffe mit der von ihr entwickelten „Snark S M-62" führend. Die Geschwindigkeit dieses guided missile ist geringer als die des Schalls, seine Gipfelhöhe ist begrenzt, zudem muß während des Fluges ein möglichst gerader und ebener Kurs gesteuert werden. Die Reichweite der „Snark" beträgt mehr als 3000 Kilometer. Das wurde am 3. April von der amerikanischen Luftwaffe bekanntgegeben, nachdem ein Probeflug über dem Mittelatlantik auf der neu eingerichteten Versuchsstrecke von Kap Kanaveral (Florida) über die Westindischen Inseln bis zur britischen Besitzung Ascension, unweit St. Helena, stattgefunden hatte.

    Die Marine will sogar die „Snark" noch übertreffen. Die von ihr entwickelte »interkontinentale" guided missile „Navaho" fliegt mit Überschallgeschwindigkeit, hat eine größere Gipfelhöhe und besitzt bessere Steuerfähigkeit.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.02.10

Seitenanfang