Welche Nachhilfe müsste Politiker xyz eurer Meinung nach in Anspruch nehmen?

Dieses Thema im Forum "Politik, Gesellschaft & Wirtschaft" wurde erstellt von Pyroklis, 22.02.10.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pyroklis

    Pyroklis Gast

    Ich fange auch gleich mal mit unserem Bundesfinanzminister an.
    1. Wahrheitsfindung
    2. Mathematik

    zu 1. hab ich einen Textausschnitt von Wikipedia:
    Anfang September 2000 entschuldigte sich Schäuble vor dem Bundestag gegenüber der deutschen Öffentlichkeit dafür, „dass unter der Verantwortung der CDU Gesetze gebrochen wurden“. Weiterhin entschuldigte er sich auch „beim“ Bundestag dafür, dass er im Dezember 1999 einen Teil der Wahrheit über seinen Kontakt zum Waffenhändler Karlheinz Schreiber verschwiegen hatte.
    Quelle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Schäuble

    zu 2. hab ich einen Textausschnitt von Wikipedia:
    Am 10. Januar 2000 räumte Schäuble ein, von dem inzwischen zur Verhaftung ausgeschriebenen Waffenhändler Karlheinz Schreiber im Jahre 1994 eine Bar-Spende von 100.000 D-Mark für die CDU entgegengenommen zu haben. Am 31. Januar 2000 gab er ein weiteres Treffen mit Schreiber im Jahr 1995 zu. Die Schatzmeisterei der CDU habe den Betrag als „sonstige Einnahme“ verbucht.
    Quelle: Link siehe oben


    Der Typ darf jetzt über die Finanzen von ca 80 Millionen Menschen verwalten??
    Hallo wo leben wir eigentlich ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.10
  2. Ralf207

    Ralf207 Gast

    In kabarett Deutschland :eek:

    die andern sind auch nicht Besser in Berlin

    mfg ralf
     
  3. Er hat sich doch entschuldigt.
    Ich erschieße demnächst auch mal 50 Leute und raube 3 Banken aus, und dann entschuldige ich mich bei der Öffentlichkeit und gut ist, einer schüttelt mir die Hand und sagt, vergeben und vergessen, du musst nicht in den Knast, und das Geld darfst auch behalten....und dann zerplatzt die Seifenblase und ich erwache aus meinen Traum und stelle fest das nur Politiker so davon kommen.

    Unsere Politiker und ihre Aussagen erinnern mich stark an Little Britain, die Komödie Serie,
    wo der eine Politiker vor das Tor tritt und sagt:
    "Am XX. des XX musste ich bemerken das ich auf dem Weg nach hause dringend auf die Toilette musste, also entschloss ich mich zu der 15Km nahe liegenden Flughafentoiletten zu fahren um dort mein Geschäft zu verrichten, auf der Flughafentoilette begegnete ich dem jungen Portugiesen Raul der mich in seine Kabine zur politischen Diskussion einlud. Aus sein Angebot eingehend bin ich bei dem betreten der Kabine ausgerutscht worauf ich aus versehen Rauls Hose sowie Boxershorts heruntergerissen habe, in dieser Instanz viel meine Kleidung auf unerklärbarer Weise von mir ab. Raul der von all dem nichts mitbekommen hat fiel ein Penny zu Boden nachdem er sich ruckartig gebückt hatte wodurch ein gewisses Körperteil von mir in ein gewisses Körperteil von ihm eingedrungen ist, genau in diesem Moment kam die Polizei rein und hat natürlich die Situation falsch verstanden, ich hoffe ich konnte mit meiner Aussage das Missverständnis aufklären, einen schönen Tag noch"

    So klingen die Ausreden von Schäuble zu dem Kontakt mit dem Waffenhändler, oder von anderen Politikern bei denen eine gewissen illegale Pornografie gefunden wurde worauf dann die Antwort, dies diente lediglich zu Untersuchugszwecken. Was für ein eifriger Politiker der sich die "Arbeit" sogar mit nach hause auf seinen PC nimmt um Tag aber vor allem Nachts dran zu ehh "Arbeiten".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.10
  4. Dazu sei anzumerken, daß die Spendengelder in kleine Beträge als Kleinspenden getürkt wurden und meines Wissens nach rund 12 Millionen in der Schweiz gelagert. Bilden wir uns mal nicht ein, daß das alles ist. Es ist bestenfalls DAS, was man denen beweisen konnte.

    Ein Herr Kohl, selbsternannter Kanzler der Wiedervereinigung, der sich ja so gerne damit brüstet, daß ER derjenige war, durch den die Wiedervereinigung möglich wurde, gab bekannt, daß er sein "EHRENWORT" gegeben habe, die Namen derer, die für die Millionenspenden in die Tasche gesprungen sind nicht nennen würde.
    Wovon reden wir da eigentlich?
    Man halte sich vor Augen, daß diese "Spenden" besser sollte man sagen SCHMIERgelder ja mit Sicherheit am Fiskus vorbei gelaufen sind, denn wenn sie durch irgendwelche Bücher gegangen wären, wüßte man ja, wo sie her kamen. Heißt also, der oberste Regierungschef, der ja eigentlich dafür sorgen sollte, daß die Steuern rein kommen hat nicht nur der Steuerhinterziehung Vorschub geleistet, sondern sich und seine Partei daran auch noch BEREICHERT!!!!!!!
    Andere gehen für viel weniger jahrelang in den Knast. Herr Kohl kommt mal mit ner kleinen Geldstrafe davon, die er aus der Portokasse bezahlen kann. Und da spricht der von EHRE???????
    Merkwürdige Auffassung von EHRE!
    Und man stelle sich vor, 12 Millionen, von denen man weiß, wieviel es wirklich war will ich lieber nicht wissen. Wenn jemand 12 Millionen Schmiergeld abdrückt, wieviel hat er dann selbst am Fiskus vorbeigeschafft damit sich DAS rechnet? Ich wills gar nicht wissen.
     
  5. Pyroklis

    Pyroklis Gast

    Oder wir mach so krumme Geschäfte wie die im BayernLB-Skandal verstrickten.
    Hier das steht da:
    Die bayerischen Steuerzahler hat das Drama um die HGAA bereits 3,7 Milliarden Euro gekostet.

    Quelle: http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Neue-Durchsuchungen-im-BayernLB-Skandal


    Oder hier verwinden auch die Millarden, zahlt ja nur der Steuerzahler alles.

    Skandalserie reißt nicht ab
    http://www.focus.de/finanzen/banken/landesbanken_aid_265008.html

    Einen von denen haben die mal in einer Reportage gebracht.
    Dicke Villa, dickes Auto, fettes Grinsen, Frau Pelz und der Typ will von nix was wissen.
    Urlaub macht der erstmal auf unsere Kosten.
     
  6. Den einzigen Urlaub den sie von mir bekommen würden wäre dauerhaft, entweder in den Knast oder in die Leichenhalle.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.10
  7. Diese Leute regieren nicht das Land, diese Leute berauben das Land, reden sich dann mit Unwissenheit raus(die ja bekanntlich nicht vor Strafe schützt, aber bei Politikern wohl schon) und genießen den Rest ihres Lebens durch geklaute Steuergelder, und der Bürger darf leiden und diese Lücke wieder Jahrelang füllen.
    Und da sitzen wir immer noch hinter dem PC? Was ist los mit uns? Sollten wir nicht schon mit Schildern vor dem Parlament stehen? Oder es mit verbalen Sprüchen/"Moloton Coctails" beschmeißen?
     
  8. Genau!

    Weg mit den etablierten Parteien!

    PRO wählen!
     
  9. Ich glaube die sind jetzt alle los Protestschilder zeichnen. :D
     
  10. Sargon von Akkad

    Sargon von Akkad

    Beigetreten:
    17.01.10
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    5
    Politiker bräuchten Ethiknachilfe - praktisch alle


    wo wir leben? in TakaTukaLand wo die FDP sich mit einer Million bezahlen läßt um Steuervorteile für Hoteliers rauszuholen und Hartz IV am liebsten kürzen möchte, damit der Abstand zu den Niedriglöhnen geringer wird, oder besser gesagt, damit man die Niedriglöhne noch niedriger machen kann

    da hilft nur eins und sowas gabs zwischen 1789 und 1989 schon öfter in Europa ;)
     
  11. Volksaufstand!
     
  12. Sargon von Akkad

    Sargon von Akkad

    Beigetreten:
    17.01.10
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    5
    Revolution klingt besser

    Volk ist eine "komische" Gemeinschaft
     
  13. Und noch mehr Leute versklaven in ausbeuterischen "Beschäftigungsverhältnissen"
    Die Klientelpolitik der FDP ist ja nun nichts neues.
     
  14. Sargon von Akkad

    Sargon von Akkad

    Beigetreten:
    17.01.10
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    5
    du interpretierst da was rein, was ich sicher damit nicht meinte ^^
     
  15. Ich habe nicht hineininterpretiert, denn das würde ja bedeuten, daß ich DAS aus Deiner Aussage entnehme. Ich habe etwas hinzuaddiert.
     
  16. Sargon von Akkad

    Sargon von Akkad

    Beigetreten:
    17.01.10
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    5
    machts auch nicht besser - aber es gibt sicherlich auch Modelle ohne die Versklavung von Menschen " in ausbeuterischen "Beschäftigungsverhältnissen""
     
  17. Du hast aber gerade nicht MEINE Aussage kritisiert, sondern daran Kritik geübt, ich hätte was in DEINE hineininterpretiert. Das stimmt de facto nicht.

    MEINE Aussage zu kritisieren steht Dir ja frei.
     
  18. Sargon von Akkad

    Sargon von Akkad

    Beigetreten:
    17.01.10
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    5
    ein Glück wir kennen uns nicht wirklich - ich mag Korinthenkacker nämlich nicht - sorry ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.10
  19. Sanjara

    Sanjara Gast

    Nun bitte mal wieder zum Thema zurück:

    Über welche persönlichen Kompetenzen sollte der ideale Politiker eurer Meinung nach verfügen?
     
  20. DAS ist ganz einfach zu beantworten:

    EHRLICHKEIT, GLAUBWÜRDIGKEIT, AUFRICHTIGKEIT, CHARAKTER und GERECHTIGKEIT !!!!

    Also so ziemlich alles, was einen Politiker von einem guten Menschen unterscheidet.
     

Seitenanfang
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.